Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: Gedanken zur Landwirtschaft

von Allgeier , 25.06.2012 19:52

Zitat von MooHo
Der Mensch ist ein soziales Wesen, dem eine Ethik inherent ist, dazu benötigt er keine irgendwie geartete religiöse Gehirnwäsche. Die Hinweg zu religiösen Orgamisation zeugt von Unverständnis, Unwissen und dem Unvermögen bzw. Bequemlichkeit sich mit dem auseinanderzusetzen.



Zitat von illuminati
Um die christlichen und sozialen Werte ad absurdum - dazu braucht es keine buddhistischen Lehre oder sonst etwas - das können sie von sich aus selbst am besten. Etwas klarer Verstand ist allerdings notwendig und hilfreich um das zu erkennen.



Wenn ihr die christlichen Werte in den Dreck ziehen wollt, dann macht es bitte wo anderst. Nicht hier im Landwirtschaftsbereich.

Da fehlt eigentlich immer noch eine Antwort zwischem den Vergleich zwischen Atheisten und der hohen Arbeitslosigkeit im Osten. Oder haben wir das schon vergessen?
Niemand braucht darzauf zu antworten. Sonst hat das ja nie ein Ende. Wenn doch jemand antworten will, dann doch im Atheistenthread. Hier werd ich ihn loeschen weil er nix mit dem Thema zu tun hat.
Aber wir bleiben jetzt beim Thema Landwirtschaft hier wieder.

Und wenn ihr Langeweile habt, hier eine Aufgabe:

Wie gross muss der Calziumanteil im Gefluegelfutter sein um eine kraeftige Eierschale zu erhalten?

Amen

Top

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz