Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: von Reptilien, Insekten und sonstigem Getier

von , 12.10.2009 12:45

Hallo Manfred ,

Zitat von Manfred
Die Bambusotter beißt relativ schnell zu und Bissunfälle sind häufig...Bissunfälle sind schmerzhaft, enden in der Regel aber nicht tödlich. Es kommt jedoch je nach Schwere des Bisses zu Nekrosen.....



....interessanter und informativer Bericht, danke dir - nur, ich habe durch ihn jetzt kein bisschen weniger "Angst", im Gegenteil

Je mehr ich ueber Schlangen lese, desto hellhöriger werde ich ehrlichgestanden! Hat nichts mit Angst oder mit einer simplen Spinnen/Mäuse/Schlangen - Hysterie mancher Hausfrau zu tun, sondern damit, dass Schlangen definitiv auch recht gefaehrlich werden können - ohne dass man sie angreifen oder ihnen auch nur ansatzweise etwas böses tun will! Da ist Heldentum oder Angstlosigkeit dann am falschen Platz.

Kettenvippern zum Beispiel sind äußerst reizbar und beißen sehr schnell zu und haben ein starkes Gift, oft tödlich!

Die Grubenotter ist eine sehr bissige, aggressive Schlange, sie stößt sehr schnell vor, hat ein starkes Gift und ist lebensgefährlich!

Bissunfälle mit Kraits können bereits nach 30 Minuten zum Tode führen, du weisst wie lange es manchmal geht bis man Hilfe bekommt! Eentuell muss man ja sogar selbst aktiv zum naechsten Hospital fahren.....obwohl man ja eigentlich nichts machen sollte um das Gift nicht noch im Blutkreislauf zu verteilen.

Speikobras veraetzen auf eine Entfernung bis 3 Meter die Hornhaut, was im schlimmsten Fall zum Erblinden fuehren kann. Zudem beissen sie relativ schnell zu und das Gift ist lebensgefaehrlich usw, usw. Es gibt Bilder von Unfaellen mit Schlangenbissen im Netz, da wuerde jedem der Appetit vergehen. Da sind Arm/Beinamputationen durch Schlangenbisse noch die harmloseren Aufnahmen. Sind eben hier nicht einfach nur Kreuzottern wie bei uns in Europa.....

Es ist auch bei weitem nicht so dass sich jede Schlange bei Annaehreung durch einen Menschen einfach so davonschleicht. Man muss es halt einfach wissen und entsprechend vorsichtig sein wenn man sich im entsprechenden Gelände bewegt. In Pattaya und anderen Touristenhochburgen an den Bars ist die Gefahr natürlich nicht gegeben, dort gibt es vielleicht andere Schlangen. Dass diejenigen die sich in solchen Gegenden aufhalten das Thema Schlangen eher auf die leichte Schulter nehmen ist fuer mich auch verstaendlich.

Bin heilfroh wenn ich mal lesen kann dass eine Schlange nicht gefährlich fuer uns Menschen ist, wie zum Beispiel die Korallenotter. Gibt ja auch sehr viele Schlangen die wirklich harmlos sind in Thailand. Nur ich traue mir nicht zu zu unterscheiden welche nun gefaehrlich ist und welche nicht. Am PC oder auf dem Sofa vielleichtschon, nur in der Natur wo man u.U. innerhalb von Bruchteilen von Sekunden entscheiden muss nicht!

Nicht das ich uebervorsichtig waere, aber ich denke eine einzige Begegnung die schiefgeht reicht. Es ist ja auch so dass ich mir wie gesagt im Normalfall auch keine Gedanken mache und mit Badeschlappen durch die Pampa renne, aber dennoch achte ich relativ häufig darauf wohin ich trete wenn ich in entsprechenden Gebieten bin. Und wenn ich durch Obstplantagen o.ä. gehe geht mein Blick auch schonmal nach oben. Natürlich vergesse auch nicht dass sie praktisch allesamt sehr nützlich sind.......

Gruss Rolf

Top

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz