Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: von Reptilien, Insekten und sonstigem Getier

von Rong Kwang , 26.10.2009 19:46

Heimchen und Grillen benötigen eine gewisse
Bodenwärme ( 25°C) um eine produktive Zucht am Leben zu erhalten.
In Zuchtbehältern, in denen an einer Seite Eierkartons zum Verstecken und zur Häutung
aufgeschichtet werden, und auf der anderen Seite eine ca. 15 cm Bodenschicht ( Korkum ),
zur Eiablage eingefüllt wird, läuft die Zucht fast von alleine. Als ersten Zuchtansatz sollte
im Fachgeschäft oder beim Züchter auf sehr junge Tiere zurückgegriffen werden, da man
bei ausgewachsenen Tieren die restliche Lebenserwartung, dieser Tiere, schlecht
einschätzen kann. Auch gewöhnen sich junge Tiere leichter an das von uns angebotene Futter!
Als Futter hat sich Fischfutter und geschältes Obst sowie Gemüseabfälle bewährt. Beim verfüttern
von Fischfutter darf ein Gefäß mit Frischwasser nicht fehlen. Damit die Tiere nicht
ertrinken, legt man etwas Aquarienfilterwatte in die Trinkschale.

Top

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz