Visum und Behördenkram

RE: Allgemeines über Vollmachten

 von Tango , 08.10.2010 10:31

Hier einige Mustervollmachten

Vollmacht Hausverkauf
Das „handeln“ und „verhandeln“ ist längst nicht jedermanns Sache. Wenn man also mal in der Situation ist, das man ein Haus verkaufen möchte, ohne sich selbst mit den amtlichen Schwierigkeiten eines solchen Handels auseinanderzusetzen, kann man eine Vollmacht aufsetzen und jemanden beauftragen, sich um den Hausverkauf zu kümmern. So eine Vollmacht, kann dann etwa so aussehen:

Vollmacht zum Hausverkauf
Hiermit bevollmächtige ich Herr/Frau …., mich vor Privatpersonen, Unternehmen und Behörden zu vertreten, um den Verkauf der Immobilie (Beschreibung und Anschrift der Immobilie bzw. des Hauses), abzuwickeln.

Die Vollmacht beinhaltet zusätzlich das Recht, den Kaufpreis so wie weitere Details mit Kaufinteressenten in folgendem Rahmen:

- Kaufpreis von … bis …
- Details

zu verhandeln und den Kaufvertrag abzuwickeln.
Gültig ist diese Vollmacht bis auf Widerruf, höchstens jedoch bis zur Erledigung der Angelegenheit.

Ort, Datum (Unterschrift Name, Vorname )
Anschrift


Vollmacht Bankkonto

Eine Vollmacht über ein Bankkonto kann man heute meist nicht mit einer selbst aufgesetzten Vollmacht erteilen. In der Regel verlangen die Banken, dass man die „Hauseigenen“ Formulare zur Erteilung einer Vollmacht verwendet. Deshalb kann man sich die Mühe eine Vollmacht zu schreiben meist sparen und geht einfach einmal in die Filiale um das Formular der Bank zu unterzeichnen. Unter Umständen kann es aber mal nötig sein eine Vollmacht auszustellen, mit der jemand ein Konto für jemanden anderen erstellt. Zum „Grundbeispiel“ kann man ggf. noch genauer ausführen, welche „Art“ von Konto der Bevollmächtigte eröffnen darf. Es geht ja nicht nur um Girokonten sondern ggf. auch um ein Depot oder Ähnliches.

Vollmacht zur Eröffnung eines Bankkontos

Hiermit bevollmächtige ich als Vollmachtgeber

Name, Vorname, Geb. Datum/Ort, Anschrift

den Vollmachtnehmer

Name, Vorname Geb. Datum/Ort, Anschrift

in meinem Namen ein Bankkonto (Girokonto) bei der Bank XY, mit allen notwendigen Unterschriften zu eröffnen. Gültig ist diese Vollmacht einmalig.
Ort, Datum
(Unterschrift) Name, Vorname (Vollmachtgeber)


Bank Vollmacht

Die Vollmacht mit der man jemandem erlauben kann über Bankvermögen zu verfügen ist nicht ganz so einfach. Für gewöhnlich möchte die Bank, dass ein hauseigener Vordruck verwendet wird. Aber auch wenn eine „externe“ Vollmacht akzeptiert wird, wird regelmäßig eine notarielle Beglaubigung erwartet. Damit sollen die Kunden der Bank davor geschützt werden, dass Unbefugte sich über das Vermögen her machen. Hier kann deshalb nur ein Auszug einer möglichen Vollmacht vorgestellt werden. Es ist sehr wichtig, das man sehr genau aufschreibt, was und in welchem Rahmen der Bevollmächtigte darf. Zusätzlich sollte man auf jedenfalls eine zeitliche „Begrenzung“ der Gültigkeit in die Vollmacht eintragen.

Bankvollmacht

Von Vollmachtgeber
Name, Vorname
Geb. Datum/Ort
Anschrift

An Vollmachtnehmer
Name, Vorname
Geb. Datum/Ort
Anschrift

Hiermit bevollmächtige ich als Vollmachtgeber den Vollmachtnehmer über folgende Konten und in folgendem Maße bei der Bank XY zu verfügen.

- Das Girokonto (Kontonummer) Abhebungen, Überweisungen, Zahlungen bis zu einer Höhe von xxx,- Euro.
- Zahlungen die mit dem Namen des Bevollmächtigten im Verwendungszweck eingehen dürfen bis zur vollen Höhe abgehoben werden.
- Die Kreditkarte (Kreditkartennummer) darf bis zu einer monatlichen Belastung von xxx,- Euro
- …

Die eingereichte Vollmacht ist gültig bei Vorlage im Original und mit Personalausweis. Das Original der Vollmacht ist in der Filiale xyz in Sonderstadt zu hinterlegen und soll dort verbleiben.

Ort, Datum Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber) (Unterschrift Vollmachtnehmer)
Name, Vorname Name, Vorname



Kontovollmacht

Eine Kontovollmacht für ein Konto mit „Festgeld“ wird sicher nur selten vergeben. So kann es sicher auch mal das „Volljährigkeitsgeschenk“ sein, bei dem man eine Kontovollmacht ausstellt, damit das Geburtstagskind sein Geld selbst „abholen“ kann. Denn Festgeld kann durch eine „Vertragsbindung“ ja auch nicht zu jedem Zeitpunkt abgehoben werden, ohne „Verluste“ zu machen.

Kontovollmacht
Hiermit bevollmächtige ich
(Vollmachtgeber)
Name, Vorname,
Geb. Datum/Ort
Anschrift

Herr/Frau …
Geb. Datum/Ort
Anschrift

von meinem Festgeldkonto (Kontonummer) der Bank (Bankname), einmalig die Summe von XXX,- Euro abzuheben. Die Vollmacht bezieht sich ausschließlich auf den Betrag der Sichteinlagen und ist für den Zeitraum vom (Datum) bis (Datum) gültig.

Zur Abhebung ist die Vollmacht im Original und der Personalausweis bzw. Reisepass vorzulegen.

Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber)
Name, Anschrift


Girokontovollmacht

Eine Girokontovollmacht kann nur in sehr seltenen Fällen selbst geschrieben werden. Der Grund dafür ist nicht, dass man es nicht darf, oder es rechtlich nicht akzeptiert wird. Der einzige Grund dafür ist wohl die „Bequemlichkeit“ der Banken, die die eigenen Formulare viel besser verarbeiten können und es deshalb natürlich vorziehen diese als „Vollmachten“ unterzeichnen zu lassen. Für eine einmalige Abhebung kann man aber trotzdem eine Girokontovollmacht ausstellen, wenn man nicht gerade vor hat, dem „Bevollmächtigten die eigene PIN-Nummer mitzuteilen.

Girokonto Vollmacht
Hiermit bevollmächtige ich
(Vollmachtgeber)
Name, Vorname,
Geb. Datum/Ort
Anschrift

Herr/Frau …
Geb. Datum/Ort
Anschrift

(a) von meinem Girokonto (Kontonummer) der Bank XYZ, einmalig den Betrag von xxx,- Euro abzuheben. Gültig ist die Vollmacht bei gemeinsamer Vorlage mit dem Personalausweis und bis zum
(Datum).

(b) von meinem Konto (Kontonummer) der Bank XYZ wöchentlich bis zu xx,- Euro bar abzuheben. Die ausgestellte Vollmacht ist bis zum (Datum) gültig und endet ohne gesonderten Widerruf.

Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber)
Name, Vorname


Vollmacht Verträge

Möchte man jemanden beauftragen Verträge im eigenen Namen abzuschließen, kann man die „Erlaubnis“ dazu mit einer gewöhnlichen Vollmacht erteilen. Allerdings ist bei der Formulierung sehr viel Vorsicht gefragt. Schließlich kann es ja sonst passieren, dass jemand die Vollmacht missbraucht und „Verträge“ abschließt die man gar nicht haben will oder bei denen man letztendlich nur draufzahlt.

Wie bei jeder anderen Vollmacht auch, gilt auch für die Vollmacht für Verträge, dass man unbedingt auf eine zeitliche/projektbezogene Begrenzung achten muss und dem Bevollmächtigten nicht „zu viel“ erlaubt.

Vollmacht zum Vertragsabschluss
Hiermit bevollmächtigen wir

(Vollmachtgeber/Firma)

Name, Vorname
Anschrift
Steuernummer/Handelsregister etc.

Herr/Frau …
Geb. Datum/Ort
Anschrift

Zu Verhandlungen und dem Vertragsabschluss folgender Projekte und Geschäfte:

- Liefervertrag für …
- Mietvertrag über …
- Leasingvertrag für …

Gültig ist diese Vollmacht bis zum Abschluss der Projekte, höchstens aber bis zum (Datum).
Zum Abschluss der Verträge ist diese Vollmacht den Vertragspartnern im Original vorzulegen.

Ort, Datum Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber) (Unterschrift Vollmachtnehmer)
Name, Vorname Name, Vorname
Position
Firmenstempel


Gesundheitsvollmacht

Die Gesundheitsvollmacht für sich alleine ist gar nicht mal so sehr bekannt. Trotzdem wird sie zumindest als Teil einer Patientenverfügung, sehr oft aufgesetzt. Der Unterschied zu einer „Patientenverfügung“ ist aber, dass man nicht nur seinen „Willen“ äußert und hofft, das er berücksichtigt wird, sondern dass man eine oder mehrere Personen damit beauftragt, im „Notfall“ den eigenen Willen bei der Behandlung durchzusetzen. Wichtig ist auch, dass man beim Formulieren so einer Vollmacht immer daran denkt, auch „heikle“ Situationen zu berücksichtigen und den eigenen Willen dazu möglichst deutlich zu formulieren.

Gesundheitsvollmacht
Hiermit bevollmächtige ich
Vollmachtgeber
Name, Vorname
Anschrift
Ort

Folgende Personen meinen Willen vor Ärzten, Behörden und medizinischen Entscheidungen zu vertreten, sofern ich nicht selbst dazu in der Lage bin:

Vollmachtnehmer 1 Vollmachtnehmer 2 Vollmachtnehmer 3

Die Vollmacht wird in folgendem Umfang erteilt:

- Den Vollmachtnehmern ist es in vollem Umfang gestattet Einsicht in Krankenakten zu nehmen.
- Behandelnde Ärzte werden gegenüber den Bevollmächtigten der Schweigepflicht entbunden.
- In folgenden Situationen sollen die Bevollmächtigten die angegebenen Anweisungen/ Haltungen vertreten: a)…, b)…., c)….
- Die Bevollmächtigten sind gemeinsam befugt, tätig zu werden. Ist ein Bevollmächtigter nicht in der Lage die Aufgaben wahrzunehmen, sind die verbleibenden Bevollmächtigten alleine befugt.
- Die Erteilung von Untervollmachten an dritte Vertreter meiner Person ist nicht gestattet.
- Gültig ist die Vollmacht bis auf Widerruf.

Ort, Datum
(Unterschrift)
Name, Vorname


Rechtliche Vollmacht

Eine Vollmacht ist nicht immer auch rechtlich gültig. Die aller erste Voraussetzung, die man erfüllen muss, um eine rechtlich gültige Vollmacht zu erstellen ist die „Zulässigkeit der Vertretungsmacht“. Das heißt also, dass man in erster Linie auch darauf achten muss, dass es gesetzlich überhaupt erlaubt ist, sich in so einer Situation vertreten zu lassen. Allerdings gibt es nicht viele Bereiche, bei denen man sich nicht vertreten lassen darf. So genannte „Rechtsgeschäfte“ bei denen man sich nicht vertreten lassen darf betreffen das Familien- und Erbrecht. So darf man z. B. niemandem eine Vollmacht dafür erteilen, das „Testament“ zu schreiben.


Für die meisten anderen „Rechtsgeschäfte“ darf man sich aber ohne größeren Aufwand einen Vertreter suchen und diesen zur Ausführung bevollmächtigen. Genau so wichtig ist aber das „richtige“ Schreiben, wenn man eine Vollmacht widerrufen möchte. Das erreicht man vor allem, in dem man die „ursprüngliche“ Vollmacht zurückfordert. Außerdem kann man ggf. Geschäftspartner benachrichtigen, dass die Vollmacht entzogen wurde, damit kein Missbrauch betrieben wird. In besonders schwierigen Fällen oder wenn man die ursprüngliche Vollmacht nicht zurückbekommt, stellt man einen formlosen „Antrag auf Kraftloserklärung der Vollmachtsurkunde“.

Widerruf der Vollmacht

An
Amtsgericht – Stadt-
Anschrift
Ort

Sehr geehrte Damen und Herren,

am (Datum), habe ich eine xxx-Vollmacht an

Bevollmächtigter
Name, Vorname
Geb. Datum/Ort
Anschrift

erteilt. Diese habe ich am (Datum) widerrufen und zur Herausgabe der Vollmachtsurkunde aufgefordert. Dieser Aufforderung ist der Bevollmächtigte bis heute nicht nachgekommen. Aus diesem Grund erkläre ich diese Urkunde für kraftlos und beantrage, dies auch durch öffentliche Bekanntmachung für kraftlos zu erklären.

Ort, Datum
(Unterschrift)

Erbschaftsvollmacht

Eine Erbschaftsvollmacht kann man in mehreren verschiedenen Situationen ausstellen. Zum einen kann man schon als „Erblasser“ eine „Erbschaftsvollmacht“ ausstellen und damit vorsorgen, wer sich um die „Abwicklung“ der Erbschaftsangelegenheiten kümmern soll. Aber auch als „Erbe“ kann man andere damit „bevollmächtigen“ sich um Erbschaftsangelegenheiten zu kümmern. Dabei geht es dann um Dinge wie z.B. den Erbschein etc. zu beantragen und ggf. eine „Auszahlung“ durch die Bank zu erreichen. Gerade wenn es um Erbschaftsangelegenheiten auch um „Familienangelegenheiten“ geht, kann es durchaus mal sein, dass es schwierig wird Behörden und Unternehmen dazu zu bewegen, eine „Vollmacht“ zu akzeptieren. Damit es etwas „leichter“ fällt, sollte man hier unbedingt immer auch daran denken, die Vollmacht beglaubigen zu lassen.

Vollmacht zur Erledigung der Erbschaftsangelegenheiten
Hiermit bevollmächtige ich Herr/Frau …, Anschrift, Ort, mich in den Erbschaftsangelegenheiten aus dem Nachlass von Herr/Frau …, verstorben am (Datum) zu vertreten. Die Vertretung soll vor dem Nachlassgericht und allen gerichtlichen und außergerichtlichen Behörden erfolgen.

Der Bevollmächtigte ist befugt auch alle notwendigen Erklärungen aufzusetzen und zu unterzeichnen, welche in dieser Nachlasssache erforderlich werden.

Ort, Datum
(Unterschrift)
Name (ggf. Geburtsname), Vorname
Anschrift
(Beglaubigungsvermerk)


Vertretungsvollmacht

Genau genommen ist jede Vollmacht auch eine „Vertretungsvollmacht“. Schließlich geht es bei einer Vollmacht immer darum, dass eine bestimmte Person zu bestimmten Gelegenheiten von einer anderen vertreten werden soll, damit Geschäfte abgeschlossen, Anträge gestellt oder Besorgungen erledigt werden können. Eine anwaltliche Vollmacht ist z. B. immer auch eine „Vertretungsvollmacht“. Schließlich wird man dort immer auch von einem Anwalt vertreten, der sich mit manchen Dingen besser auskennt, als man es als Laie erkennen kann. Ähnlich ist es auch bei der „Vertretung“ durch einen Steuerberater vor dem Finanzamt.

Vertretungsvollmacht für Steuerberater
Hiermit erteile/n ich/wir

(Name bzw. Unternehmen, Anschrift, Ort)
der Kanzlei xxx, Anschrift, Ort


die Vollmacht mich/uns in unseren Steuerangelegenheiten vor den zuständigen Behörden zu vertreten. Die bevollmächtigte Kanzlei ist berechtigt verbindliche Erklärungen abzugeben, Anträge zu stellen und Rechtsmittel einzureichen und zurückzuziehen.

Weiterhin ist die bevollmächtigte Kanzlei berechtigt sämtliche Steuerbescheide, Verwaltungsakte einschl. förmlicher Zustellung entgegenzunehmen. Gültig ist diese Vollmacht bis auf schriftlichen Widerruf beim zuständigen Finanzamt. Die Gültigkeit erlischt nicht bei Änderung der Steuernummer, des Geschäftszeichens oder einer Änderung der zuständigen Behörden.

Die Entgegennahme von Steuererstattungen bzw. –Vergütungen ist in dieser Vollmacht nicht mit eingeschlossen.

Ort, Datum
(Unterschrift)
Name, Vorname
(ggf. Firmenstempel)


Diverse Vollmachten

Es gibt immer wieder Anlasse, die es notwendig machen, einen Vertreter zu bestimmen, der im Namen des Vollmachtgebers Rechtsgeschäfte abschließt. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, eine solche Befugnis zu erklären. Zum einen kann der Vollmachtgeber die Vollmacht gegenüber dem Bevollmächtigten erteilen, zum anderen kann die Erteilung der Vollmacht durch eine Erklärung gegenüber dem Dritten, beispielsweise dem Vertragspartner oder einer Behörde erfolgen. Um Missverständnisse auszuschließen und die Wirksamkeit sicherzustellen, sollte eine Vollmacht immer schriftlich verfasst und handschriftlich unterschrieben werden. Daneben sollten der Wirkungskreis und die Dauer der Gültigkeit der Vollmacht eindeutig benannt und die Vollmachtsurkunde dem Vertreter zur Vorlage beim Vertragspartner ausgehändigt werden. Je nach Art des Rechtsgeschäfts setzt eine Vollmacht unterschiedliche formale Anforderungen voraus. Nachfolgend eine allgemeine Mustervollmacht.

Mustervollmacht

Vollmachtgeber
Name, Vorname
Anschrift

Vollmachtnehmer
Name, Vorname
Anschrift

Hiermit bevollmächtige ich, (Name), wohnhaft in (Anschrift), Herrn/Frau (Name des Vollmachtnehmers), wohnhaft in (Anschrift), das/den (genaue Bezeichnung des Gegenstandes) in meinem Namen zu verkaufen/zu kaufen/ entgegen zu nehmen. Der Wirkungskreis dieser Vollmacht erstreckt sich darüber hinaus auf die Durchführung aller in diesem Zusammenhang notwendigen Handlungen und die Abgabe aller damit verbundenen Erklärungen.

Diese Vollmacht verliert Ihre Gültigkeit nach Durchführung des oben bezeichneten Rechtsgeschäftes.

Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber)
Name, Vorname


Betreuungsvollmacht

Wenn eine Person nicht mehr in der Lage ist, Handlungen durchzuführen oder Entscheidungen zu treffen, wird ein Betreuer bestellt, der diese Person vertritt und in deren Namen verbindliche Entscheidungen trifft. Durch die Erteilung einer Betreuungsvollmacht kann der Vollmachtgeber seinen Betreuer und somit Vertreter selbst bestimmen und zudem festlegen, wer in keinem Fall als Betreuer bestellt werden soll. Liegt keine Betreuungsvollmacht vor, wird der Betreuer von einem Vormundschaftsgericht zugewiesen.

Betreuungsvollmacht
Vollmachtgeber
Name
Anschrift
Geburtsdatum, Geburtsort

Für den Fall, das ich meine Angelegenheiten nicht mehr oder nur noch eingeschränkt selbst regeln kann und ein Betreuer für mich bestellt werden muss, lege ich hiermit fest, dass Herr/Frau

Name
Anschrift
Geburtsdatum, Geburtsort

zu meinem Betreuer bestellt wird. Ersatzweise soll Herr/Frau

Name
Anschrift
Geburtsdatum, Geburtsort

zu meinem Betreuer bestellt werden.

Auf keinen Fall soll Herr/Frau

Name
Anschrift
Geburtsdatum, Geburtsort

zu meinem Betreuer bestellt werden.

Die von mir bevollmächtigte Person ist befugt, mich in Angelegenheiten bezüglich:

• der Gesundheitsvorsorge sowie ambulanter und stationärer Behandlung, Pflege und Betreuung
• aller Aufenthalts- und Wohnungsfragen
• der Vermögensverwaltung
• rechtlicher und versicherungstechnischer Fragen

zu vertreten.

Diese Vollmacht enthält jedoch nicht die Befugnis Untervollmachten zu erteilen.
Da diese Vollmacht eine vom Gericht angeordnete Betreuung vermeiden soll, bleibt sie auch dann in Kraft, wenn ich geschäftsunfähig werden sollte.

Diese Betreuungsvollmacht ist nur dann wirksam, wenn Herr/Frau (Vollmachtnehmer) diese Vollmachturkunde bei der Durchführung von Rechtsgeschäften im Original vorlegen kann.

Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber)

Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtnehmer)


Original Vollmacht Rentenangelegenheiten

Ganz gleich zu welchem Zweck man eine Vollmacht herausgibt, muss diese meist im original vorgelegt werden, damit die Vollmachtnehmer auch tatsächlich die Aufgaben im eigenen Namen ausführen dürfen. Besonders wenn es z.B. um Rentenangelegenheiten geht, ist es sehr wichtig, dass dieses Formular auch im original bei der Behörde vorgelegt wird. Trotzdem sollte man selbst noch mal die Behörde vorher über die Bevollmächtigung informieren, damit es keine „Missverständnisse“ gibt. Eine Vollmacht für Rentenangelegenheiten kann auch ein Bestandteil einer Vorsorgevollmacht sein.

Vollmacht für Rentenangelegenheiten
Hiermit bevollmächtige ich
Name, Vorname
Geb. Datum/Ort
Anschrift

Herr/Frau Vorname, Name
Geb. Datum/Ort
Anschrift

In meinem Namen meine Rentenangelegenheiten zu bearbeiten. Im einzelnen ist Herr/Frau … befugt folgende Aufgaben in meinem Namen zu übernehmen.

- Einholen von Auskünften zu Erfordernissen, Bearbeitungsstand und Rentenhöhe.
- Einreichen und Unterzeichnen von Anträgen
- Entgegennehmen von Bescheiden und Benachrichtigungen.
- Entgegennahme von Rentenzahlungen
- …

Gültig ist diese Vollmacht bei Vorlage im Original und mit Personalausweis bis zum (Datum).

Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber)

Ort, Datum
(Unterschrift, Vollmachtnehmer)


Vollmacht Vordruck – Pass / Reisepass Abholung

Einen Vordruck für Abholvollmacht ist ganz einfach erstellt. Allerdings muss man für die Abholung von Personalausweis und Reisepass auch bedenken, dass der Bevollmächtigte den alten Ausweis bzw. Reisepass des Vollmachtgebers mit zu der Behörde mitnehmen muss, damit er den neuen Ausweis abholen darf. Die Vollmacht muss aber natürlich auch noch handschriftlich unterzeichnet werden und möglichst auch noch die „Nummer“ des alten Personalausweises angegeben werden.

Vollmacht zur Abholung von Dokumenten

Vollmachtgeber Vollmachtnehmer
Name, Vorname geb. Name Name, Vorname, geb. Name
Geb. Datum/Ort Geb. Datum/Ort
Personalausweisnummer Personalausweisnummer
Anschrift Anschrift

Hiermit bevollmächtige ich Herr/Frau … zur Abholung meines Personalausweises/Reisepasses im Ordnungsamt Sonderstadt.

Die Vollmacht ist einmalig gültig bei Vorlage im Original und in Verbindung mit Personalausweisen/Ersatzausweisen von Vollmachtgeber und Vollmachtnehmer.

Ort, Datum Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber) (Unterschrift Vollmachtnehmer)
Name, Vorname Name, Vorname


Vollmacht Kaufvertrag

Ein anderer Grund eine Vollmacht auszustellen ist, wenn man etwas besonderes kaufen möchte und damit jemanden beauftragen möchte. Ein Beispiel kann ein Autokauf sein, bei dem man jemanden losschickt ein Auto zu kaufen weil man ggf. selbst nicht „beurteilen“ kann, ob das ausgesuchte Stück auch wirklich gut ist. In anderen Fällen kann es aber auch ein „Haus“ sein. Es ist sehr umfangreich und kompliziert einen Kaufvertrag für ein Haus abzuwickeln, weshalb sich sicher der eine oder andere einen „Vertretung“ bei dieser Arbeit wünscht.

Vollmacht zur Abwicklung eines Kaufvertrages
Hiermit bevollmächtige ich

Name, Vorname
Geb. Datum/Ort
Anschrift

Name, Vorname
Geb. Datum/Ort
Anschrift

Entsprechend dem beigefügten Auftrag folgendes Fahrzeug, bei Eignung in Qualität und Preis für mich zu erwerben und den Empfang des Fahrzeuges zu quittieren.

- Fahrzeugtyp
- Details
- Kaufpreis

Gültig ist diese Vollmacht einmalig und im Zeitraum von (Datum) bis (Datum).

Ort, Datum Ort, Datum
(Unterschrift Vollmachtgeber) (Unterschrift Vollmachtnehmer)
Name, Vorname Name, Vorname


Vollmacht Hausverkauf

Das „handeln“ und „verhandeln“ ist längst nicht jedermanns Sache. Wenn man also mal in der Situation ist, das man ein Haus verkaufen möchte, ohne sich selbst mit den amtlichen Schwierigkeiten eines solchen Handels auseinanderzusetzen, kann man eine Vollmacht aufsetzen und jemanden beauftragen, sich um den Hausverkauf zu kümmern. So eine Vollmacht, kann dann etwa so aussehen:

Vollmacht zum Hausverkauf
Hiermit bevollmächtige ich Herr/Frau …., mich vor Privatpersonen, Unternehmen und Behörden zu vertreten, um den Verkauf der Immobilie (Beschreibung und Anschrift der Immobilie bzw. des Hauses), abzuwickeln.

Die Vollmacht beinhaltet zusätzlich das Recht, den Kaufpreis so wie weitere Details mit Kaufinteressenten in folgendem Rahmen:

- Kaufpreis von … bis …
- Details

zu verhandeln und den Kaufvertrag abzuwickeln.
Gültig ist diese Vollmacht bis auf Widerruf, höchstens jedoch bis zur Erledigung der Angelegenheit.

Ort, Datum
(Unterschrift)
Name, Vorname
Anschrift
Ort


Vollmacht Immobilien

Rund um Immobilien kann man noch viele verschiedene Vollmachten erteilen. So wird sicher der eine oder andere „Hausmeister“ auch mal zumindest eine mündliche Vollmacht bekommen, Handwerker anzurufen, wenn er nicht mehr weiter weiss. Schließlich geht er dann damit ja auch eine Verpflichtung im Namen des Arbeitgebers ein.

Aber auch eine Vollmacht zur Vermietung von Immobilien kann man erteilen. Wenn dann mal „Reparaturen“ rund um das Haus anfallen, wird man das als Eigentümer sicher immer noch selbst entscheiden wollen, wen man mit den Reparaturen beauftragt.

Vollmacht zur Verwaltung von Immobilien.
Hiermit bevollmächtige ich
(Vollmachtgeber)
Name, Vorname (ggf. Geburtsname)
Anschrift
Ort

Herr/Frau ….,
Anschrift
Ort

mich vor Privatpersonen und Behörden bei der Verwaltung folgender Immobilien zu vertreten.

- Immobilie 1
- Immobilie 2
- …

Die Vollmacht umfasst folgende Berechtigungen:

- Vermietung der Objekte
- Erstellung von Abrechnungen für Miete, Heizöl, …
- Das eingehen von Verpflichtungen sofern diese als kleinere Reparaturen an den Immobilien, im Einzelfall den Betrag von xxx,- Euro nicht überschreiten.
- …

Der Bevollmächtigte ist nicht befugt, steuerrechtliche Angelegenheiten im Zusammenhang mit den Immobilien abzuwickeln. Gültig ist die Vollmacht bis auf Wiederruf, höchstens jedoch bis zum (Datum).

Ort, Datum
(Unterschrift)
Name, Vorname


http://www.vollmacht-muster.de/component...map/Itemid,119/
http://www.vollmacht-muster.de/Diverse-Vollmachten/
Weitere Auskünfte erhalten Sie hier: stricksabine@yahoo.de

Manfred unter Tango

Tango
Beiträge: 342
Registriert am: 07.10.2010

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
-
Allgemeines über Vollmachten Tango 08.10.2010
RE: Allgemeines über Vollmachten Tango 08.10.2010
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 29.11.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 30.11.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 07.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 13.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Alfred 13.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Tango 14.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten sven 15.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 15.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 15.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Tango 16.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Tango 16.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Tango 16.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 16.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten sven 16.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Somprit 16.12.2012
RE: Allgemeines über Vollmachten Binturong 18.12.2012
 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz