Phuket-Nachrichten

#1 von phumphat , 18.11.2010 21:48

Wie der phuketwan berichtet, wurde ein Thai.Security Mann im Dusit Thani Hotel von einem russischen Gast dabei überrascht, wie der sein Hotelzimmer durchwühlte.
Im anschließenden Handgemenge wurde der Russe vom bewaffneten Security mit einem Messer an der Hand verletzt.
der Security Mann kam aber nicht so gimpflich davon, er starb nähmlich dann später im Krankenhaus an seinen Verletzungen.
Nun wird gegen den Russen wegen Totschlag ermittelt.

Quelle hier.http://phuketwan.com/tourism/phuket-tour...g-charge-13266/

phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#2 von phumphat , 21.11.2010 13:26

Demnächst Hotelschnüffler

kaum zu glauben, das einem ranghohen Polizeioffizier so etwas einfällt.
Da sollen doch tatsächlich Hotelangestellte als verdeckte Ermittler eingesetzt werden(gegen Belohnung) die das Gebäck der Urlaubsgäste auf Drogen filzen.

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/na...ueffler/back/2/

phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#3 von Somprit , 24.11.2010 08:41

... abgesehen davon, dass hier alle Rechtsgrundsätze aus den Angeln gehoben werden eröffnet es sicher bislang ungeahnte Möglichkeiten für einen leicht verdienten, netten Zuverdienst für diese schnüffelnden Bediensteten... ... also äußerte VORSICHT allen Phuket-Besuchern, eine Ya-Bah ist schnell "versteckt wo man(n) sie bestimmt finden wird"

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#4 von phumphat , 27.06.2011 21:23

eine österr. Tageszeitung warnt Urlauber in Phuket vor hochgiftigen Quallen.Es handelt sich dabei um die Portugiesische Galeere.
In Australien wo man damit schon Erfahrung hat,liegen am Strand sogenannte Notfallboxen auf zur ersten notwendigen Hilfe.
Jedoch nicht in Thailand.
http://www.kleinezeitung.at/magazin/reis...or-phuket.story
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#5 von Somprit , 26.01.2012 14:12

... Reisender meide Phuket, denn dort...

Tuk-Tuk-Mafia hat Phuket fest im Griff

Auf Phuket kann der Urlaubstraum schnell zum Alptraum werden. Denn die thailändische Ferieninsel wird von der Tuk-Tuk-Mafia drangsaliert. ...

... . Aggressive Aufreißer der indischen Schneiderläden halten Passanten am Arm fest. Souvenirverkäufer aus Myanmar herrschen Urlauber barsch an: "Warum kaufst du nichts?"
Am unangenehmsten aber sind die Tuk-Tuk-Fahrer, die mit ihren roten Gefährten die Straßenränder zuparken, Gehsteige blockieren und wie Wegelagerer an den Zugängen zu Märkten stehen. Sie lauern vor Hotels, raunzen alle barsch mit "Where you go? Tuk Tuk?" an und gucken reichlich grimmig, wenn man ihr Angebot ignoriert. ...

... Die Tuk-Tuk-Mafia hat Phuket seit Jahren fest im Griff. Wer auch immer versucht, deren Macht zu brechen, muss mit dem Schlimmsten rechnen. Das haben Politiker erfahren, die der Herrschaft der Mafia wenigstens ein paar Regeln auferlegen wollten. Das hat der Fahrer eines Busses erlebt, den lokale Behörden zwischen zwei Urlaubsorten eingesetzt hatten. Der Mann wurde brutal zusammengeschlagen. Damit war die Buskonkurrenz ein für alle Mal ausgeschaltet, wie auch mehrere Versuche inselweit scheiterten, die Taxis mit Taxametern auszustatten....

... Ernste Bedrohung des Phuket-Tourismus

Niemand spricht offen über die Hintermänner. Selbst das ist schon gefährlich. Hinter vorgehaltener Hand aber heißt es, einige der reichen Familien der Insel, aus deren Reihen auch Bürgermeister, Polizeioffiziere, Richter und Behördenchefs stammen, seien die Paten. ...

... Landen gewaltsame Konflikte mit Tuk-Tuk-Fahrern vor Gericht, enden die Verfahren mit absurden Urteilen. Ein Kanadier durfte Thailand nur verlassen, nachdem er sich in einem Blitzprozess schuldig bekannt hatte und 1000 Baht Strafe zahlte. Sein Vergehen: Der Mann hatte sich gegen den Tuk-Tuk-Fahrer, der ihn krankenhausreif geprügelt hatte, gewehrt. Beschwerden von Urlaubern, die nachts während der Fahrt noch plötzlich ein paar hundert Baht auf den schon überhöhten Preis drauflegen oder aber laufen müssen, verhallen ungehört.
Die Willkür der Tuk-Tuk-Fahrer wächst sich zu einer ernsten Bedrohung des Phuket-Tourismus aus. Spanien und Griechenland hätten früher einmal ähnliche Probleme gehabt, warnte der niederländische Botschafter Joan Boer in einem Interview mit der Inselzeitung "Phuket Gazette" und fügte vielsagend hinzu: "Deshalb war dort der Tourismus um 30 - 40 Prozent eingebrochen." ...

Wer alles lesen möchte schaut hier: http://www.stern.de/reise/fernreisen/tha...ff-1732287.html

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#6 von Somprit , 14.09.2012 16:56

...man(n)/Frau gönnt sich ja sonst nix... also auf nach Phuket ... dorthin, wo Touristen erst mal als Melkkühe angesehen werden, so mancher Tourist(in) schon unliebsame Erfahrungen sammeln durfte...

Doch jetzt wurde mit einem "Eisernen Besen" gefegt, die überhöhten Preise der Taxi/Tuk-Tuk-Mafia von staatlicher Seite her festgelegt ... ...

Wer näheres wissen möchte, um welche Preis sich nun diese Mafia in Bewegung setzen wird, schaut einfach mal hier rein... unter 300 ist nix zu bekommen
Der behördlich "verordnete" aber von der sogenannten Taxi/Tuk-Tuk-Mafia noch nicht anerkannte Höchstpreis beträgt 1.000 Baht ...wofür ich mich hier in Chiang-Mai den ganzen Tag spazieren fahren lassen kann

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#7 von veldenz , 15.09.2012 17:02

ich war noch nie in Phuket und nach diesem Bericht wird das auch weiter so bleiben,
diese Blattmacher werden von mir kein Geld bekommen,danke Somprit

veldenz  
veldenz
Besucher
Beiträge: 884
Registriert am: 21.11.2008


RE: Phuket-Nachrichten

#8 von Somprit , 16.09.2012 08:35

…@veldenz, es gibt auch „Gutes“ von dieser Abzocker-Insel zu berichten … und das „Gute“ ist allerdings, dass der Ministers f. Tourismus …. UND Sport… na, na, „Sport“, angeordnet hat, dass sogenannte „Katoys = Ladyboys“ ab 01.01.2013 ein blaues Armband tragen müssen ….der prüfende Griff in den Schritt ist also nicht mehr erforderlich…

… aber bis zum 01.01.13 ziehen noch viele Wolken über Phuket hinweg, wer weiß, ob man(n)/Frau sich dann noch an diese „Anordnung“ des Ministers erinnern wird ….

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#9 von rampo , 16.09.2012 08:55

Ich war auch noch nie im Sueden , muss aber zugeben er intresiert mich nicht .
Ja der Norden den werde ich sicher , mal eine Besuch abstatten sind ja auch 2 Freund dort.
Fg.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Phuket-Nachrichten

#10 von veldenz , 16.09.2012 09:41

das mit dem blauen Armband find ich super,sollte auch in Bangkok/Pattaya eingeführt
werden damit man gleich sieht wer Männlein oder Weiblein ist.

meine Frau und ich streiten uns immer wer recht hat bei der Geschlechtsbestimmung
bei diesen Grazien.

am eingang zur nanaplaza ist es jedoch ganz eindeutig da wimmelt es nur von Willis
das ist die wahre Pracht,mitunter erschreckend.

veldenz  
veldenz
Besucher
Beiträge: 884
Registriert am: 21.11.2008


RE: Phuket-Nachrichten

#11 von Somprit , 16.09.2012 09:47

... nun werter @rampo, ICH war schon EINMAL dort auf Phuket, hatte "groß geplant" und musste dann doch die beiden mitgeführten "Kostenfaktoren“ .... - aber das ist eine völlig andere Geschichte. Eine Episode in deren Zusammenhang mich meine heutige Ehefrau stets mitleidvoll belächelt , aber Phuket wird mich sicher niemals wiedersehen!

... anderseits dachte ich doch tatsächlich, dass Du nicht nur deine 2 Freunde hier im Norden, sondern insbesondere auch MICH besuchen würdest , möchtest, solltest ... um DIR ein Bild des mit einem sehr schlechten Ruf belasteten @somprit zu machen ...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#12 von rampo , 16.09.2012 11:51

Somprit
Hat mal vor 2 Jahren in einen anderen Forum , mit einen Landsmann eine kleine auseinander setzung .
Er besucht mich 2 x im Jahr er ist von mir 500km weit weg , und ich muss sagen er gehoert sich zu meinen wenigen Freunden .
Bevor hatte ich auch meine Meingung , bei solchen Membern hab aber diese aufgegeben man muss einen kennen lernen dan kann man
seine Meinung ueber ihn abgeben .
Auch wen mann nicht auf der gleichen Welle im Internet schwimmt , bei uns waren schon sehr viele Falangs aus der ganzen Welt und wen einer sagte ich komme wieder sagte ich im ja oder nein .
Den nur Persoenlich , kann man sie ein Bild machen .
Fg.
Ps. Wuerde dich sicher Besuchen ob nur 1x oder doch, muss dich aber Warnen bin ein Direckter Mensch.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Phuket-Nachrichten

#13 von Somprit , 16.09.2012 21:43

... wir bewegen uns ja vom "Süden/Phuket" weg.... ... aber was soll`s

…@rampo, das ist es, was bei Dir (wenn ich deine Beiträge quer Beet in verschiedenen Foren lese) klar & offen rüber kommt: Du scheinst wirklich direkt und offen zu sein, verfügst über eine gesunde, eigene Einstellung … und vor allem ein gesundes Selbstbewusstsein zu Dir selbst … das hat nix mit „schleimen“ zu tun

Ich beurteile erst einmal – soweit möglich - einen Jeden anhand seiner Foren-„Auftritte“, und dann ihren jeweiligen persönlichen Vorstellungen an meinem Kaffee-Tisch.

Mit Ausnahme von …2, einmal der hinreichend bekannte @Jumbo, welcher einst das Grüne & Roy mit anwaltschaftlicher Drohung niederringen wollte … und dann dieser ebenfalls hinreichend bekannte Badezuber-Besitzer aus der Bade-Stadt „Patty“, namens @Alexi , … ne, ne, nicht dieser Sorbas …wird mir ein jeder Foren-Aktivist stets für eine Tasse Kaffee am häuslichen Tisch willkommen sein!

… nun ja, mit einem erst kürzlich hinzugekommenen Walter P. alias @poonjainaam , sind es nun 3 (!)

Das ich Foren-„Auftritte“ derart beurteile, Aktivisten in eine Schublade stecke, scheint ein Widerspruch in sich zu sein…wenn ich an meine eigene „Foren-Darstellungen“ denke …

Aber wie gesagt, es ist oftmals nicht so wie es scheint….

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#14 von Somprit , 22.10.2012 07:25

… mal wieder was Neues aus Phuket, was aufhorchen lassen sollte!

… wie ich aus zuverlässigem Munde – nun ja, mehr einem Schreiben– vernehmen musste, plagen unseren dortigen Honorar-Konsul, Herrn Naumann, wohl Zeichen der sich mindernden Beschäftigung, Arbeitslosigkeit kann man(n) (noch) nicht sagen … aber die Zeichen stehen an der Wand…

Von einst deutlich über 2.000 dort permanent ansässigen deutschen Langnasen verblieben bislang weniger als 1.500 … Tendenz: Abfallend… was automatisch mit einem dünner werdenden Budget des mit dem Bundesverdinestkreuz geehrten Herrn H.-Konsul Naumann einhergeht… ein Umstand, welcher auf längere Sicht das Budget unseres ebenfalls geehrten H.-Konsul in Chiang-Mai sicher aufbessern wird… denn im Norden „lohnt“ sich das Farang-Leben noch immer…

Völlig anders als in Phukt sieht es hingegen in „Dunkel-Thailand“, dem Isaan, aus… dort ist die Zahl der Träumer unverändert im Steigen begriffen

… tja, irgendwo muss man(n) ja seine Lebenslüge ausleben… und was interessiert den dort gestrauchelten, gestrandeten …sorry: „gelandeten“, sich hingezogen fühlende „Bruder“ die Lebensqualität, das kulturelle Angebot… wenn man(n) sowieso noch nie etwas von Tschaikowsky „Schwanensee“ gesehen oder gehört hat… der Begriff „Vernissage, Event“ mit 7-Siegeln versehen ist, dort einem ewig verschlossen bleiben wird…

Dafür gibt es „Elefanten-Bäume“ (ein herausgehobenes Lob an diesen „Berichterstatter“… ) unter dessen Schutz man(n) von Lotteriegewinnen träumen darf….

Man(n),… nun ja, ich könnte mich jetzt weiter über „Dunkel-Thailand“, den als Paradies gepriesenen trocken-heißen Isaan = Nord-Osten des Königreiches auslassen… würde dann allerdings die Lebenslüge so manchen dorthin geschleppten Bruders ins Wanken bringen… und müsste mit meinem breiten Rücken für Schläge herhalten

Aber… und davon sollte ein Jeder ausgehen, also auch meine Wenigkeit: die Schönheit liegt bekanntermaßen im Auge des Betrachters!
Das Bild, das der Einzelne vom Isaan hat wird davon abhängen, mit welchen Erwartungen er dort aufschlagen wird, wie seine finanziellen Verhältnisse aussehen, und was für ihn dazu gehört, um ein mit sich selbst zufriedenes Leben zu führen.

… nur, betrachte ich den Lebensraum, mit allen seinem vielfältigen Facettenreichtum, aus dem man(n) doch letztendlich

– meist nach der einen oder anderen, gar mehreren zerbrochenen Beziehungen in der alten Heimat –

kommt, stelle ich mir vor, dass es nur das ewig Weibliche ist, dass man(n) nur dann in diesen Flecken des Landes verschlagen werden kann, da man(n) von einer holden (meist eine Bar(hockerbe)sitzerin dorthin verschleppt wurde…. und nicht in Betracht zog…. in welchem kulturelle Niemandsland man(n) fortan sein restliches Leben wird fristen müssen…
Aber all dies zählt ja nicht, wenn man(n) durch eine Gefährtin, welche um Jahrzehnte jünger als man(n) selbst ist, sein Ego aufrichten kann.

Oftmals wird das stets bestrittene „Scheintod hängend über dem Gartenzaun“ vom schwankenden Gerüst zerstörter Träume und verlorenen Hoffnungen getragen!“

… doch belassen möchte ich es hier mit den Thai-Lebensregeln: „Mai-bpen -rai“ und „ Djai-yen-yen“

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Phuket-Nachrichten

#15 von veldenz , 22.10.2012 22:08

kann nur sagen,koestlich somprit.

bin gerade von einem Kurzurlaub aus koh samed zurückgekommen ,werde wenn ich
zeit habe ein paar bilder reinstellen auch um ein Kontrast zu „Dunkel-Thailand“
herzustellen.

habe die ehre

veldenz  
veldenz
Besucher
Beiträge: 884
Registriert am: 21.11.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de