Kunst

#1 von Waitong ( gelöscht ) , 10.02.2011 10:38

Was ist Kunst ?Was gefaellt euch und was spricht euch weniger, oder garnicht an ?

Ich hoffe es ist ein Thema zu dem jeder etwas schreiben kann.

Waitong

RE: Kunst

#2 von Waitong ( gelöscht ) , 10.02.2011 10:40

Zitat von Somprit
...gerade heute Morgen habe ich einen Vergleich mit dem - sorry - dümmlichen Lächeln dieser Mona Lisa und den Werken eines Vincent van Gogh herangezogen... während mir der Vincent vieles sagt, sagte mir die "Mona-Lisa" des Leonardo da Vinci recht wenig, um nicht gleich zusagen: Nix!
Was allerdings in keiner Weise bedeuten soll, dass da Vinci als kleines Universal-Genie bedeutungslos wäre, denn in einem Vergleich mit van Gogh kann und darf er sowieso nicht herhalten, es würde sich sonst so verhalten wie mit den Äpfel & Birnen ....

Waitong

RE: Kunst

#3 von thai.fun ( Gast ) , 10.02.2011 18:28

Danke für den Thread Waitong: Jedoch werde ich ihn kaum füllen,
ich will den anderen den Vorrang überlassen das Bildet, und ich will mich noch Bildlich bilden, oder so?

"Was allerdings in keiner Weise bedeuten soll, dass da Vinci als kleines Universal-Genie bedeutungslos wäre"

.... aber auch das ( sein) Bild Mona-Lisa ist nicht bedeutungslos, denn es wurde von den sogenannten Kunst-Betrachtern,
schon soooo viel da in das Bild hinein interpretiert, von Geheimen Codes über Zukunftsweissagungen bis Bibel-Umschreibungen usw.
dass es halt wieder eine Kunst ist.... oder so?

Kunst ist immer ein Vergleich von Äpfel mit Birnen, oder Linien mit Flächen, oder Blau mit Gelb usw usw...
Der der Kunst allein-sagend oder wissend deuten kann, muss noch geboren werden.

Das nachstehend war meine Mona-Lisa....
Dass Bild hat einen tiefen Hintergrund wie alle meine Bilder!
Ich widmete es einer an MS erkrankten alleinstehenden 35 Jährigen Dame und Freundin in Denia,
die ein Traum von nochmals einer grossen Liebe hatte, aber ihr Schosshündchen so liebte,
dass es für eine weitere Liebe nicht mehr reichte! Sie starb in meinen Armen!

Ich unterscheide Kunst eigentlich nur anhand einer oft nicht wahrnehmbaren Differenz.
Hat der Künstler sein "Bild" schon vor dem Malen im Kopf gehabt, oder nicht?



https://picasaweb.google.com/thai.funPic...raMenschAb1983#

thai.fun

RE: Kunst

#4 von Waitong ( gelöscht ) , 11.02.2011 12:19

'thai.fun' zum Hintergrund (Motivation) des Bildes hast Du Info's gegeben, mit Interpretationen (hierzu) halte ich mich zurueck, denn ich denke, das ist zu persoenlich, als dass ich dazu etwas schreiben sollte.

Kunst scheint mir, gerade was Bilder angeht ein Ausdrucksmittel der 'Seelenlage' des 'Kunst-Schaffenden' zu sein.

Waitong

RE: Kunst

#5 von Somprit , 11.02.2011 13:00

Zitat von Waitong
..Kunst scheint mir, gerade was Bilder angeht ein Ausdrucksmittel der 'Seelenlage' des 'Kunst-Schaffenden' zu sein.



... wie wahr, wie wahr, und davon zeigt uns thai.fun sehr viel!

Nur hiervon, wie er es ausdrückt,

Zitat
sogenannten Kunst-Betrachtern, schon soooo viel da in das Bild hinein interpretiert,



halte ich als ausgewiesener Kunst-Banause absolut nix, ein Jeder sieht das, was er sehen WILL, alles andere ist intellektueller Quatsch, womit jemand zeigen will, wie hoch er doch als Kunstexperte angesiedelt sein will...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Kunst

#6 von Waitong ( gelöscht ) , 11.02.2011 13:50

Zitat von Somprit
Vergleich mit dem - sorry - dümmlichen Lächeln dieser Mona Lisa...





In diesem Zusammenhang interessiert mich, wie darf ich mir intelligentes Laecheln vorstellen ?

Waitong

RE: Kunst

#7 von thai.fun ( Gast ) , 11.02.2011 17:44

Zitat von Somprit
ein Jeder sieht das, was er sehen WILL, alles andere ist intellektueller Quatsch,



.... ich bin zu 99% auch Kunst-Betrachter, und hab somit auch das recht zu sehen was ich will...!!!

Und ganz persönlich frag ich mich wie so viele Künstler auch, warum es gerade für nicht Intellektuelle,
so viel leichter ist den Künstler persönlich abzuwerten, als seine Kunst aufzuwerten,
obwohl gerade nicht Intellektuelle oft nur die Kunst optisch 100% direkt wahrnehmen können?


Darunter leiden gerade die Künstler von denen man sehr viel der Seelenlage sehen kann.
Darum Lob ich mir.....

Zitat von Waitong
'thai.fun' zum Hintergrund (Motivation) des Bildes hast Du Info's gegeben, mit Interpretationen (hierzu) halte ich mich zurueck, denn ich denke, das ist zu persoenlich, als dass ich dazu etwas schreiben sollte.

Kunst scheint mir, gerade was Bilder angeht ein Ausdrucksmittel der 'Seelenlage' des 'Kunst-Schaffenden' zu sein.



Zum Bild selber wäre es ein einfaches, den Stil in etwa so zu interpretieren, so hab ich es oft gehört, klasse wie "ER" da in seiner Linearen ART die Schnauze des Hundes nimmt um damit die Haare der Liebenden zu malen, oder so.....

thai.fun

RE: Kunst

#8 von Waitong ( gelöscht ) , 12.02.2011 18:59

Somprit,

es liegt mir fern zu draengeln , aaaber wie schaut's nun aus ? Habe mir extra, fuer Dich, die Muehe gemacht und eine Detail-Aufnahme im I-NET gesucht.

Wie denkst Du nun ueber 'ihr' Laecheln ?

Waitong

RE: Kunst

#9 von Somprit , 12.02.2011 22:19

... werter Waitong, ich komme erst langsam wieder in die Gänge ... Geduld, Geduld ... denn neben einem "dümmlichen"Lächeln bevorzuge ich selbst das "überhebliche" ....
Ich muss mir allerdings erst mal überlegen, wie ich Dir aus meiner Sicht das weltberühmte Lächeln dieser Mona Lisa nahebringen kann...

Denn ich sagte ja bereits

"ein Jeder sieht das, was er sehen WILL, alles andere ist intellektueller Quatsch,..."

...worauf mir thai.fun antwortete

Zitat
... hab somit auch das recht zu sehen was ich will...!!!



was ich doch in keiner Weise bestritten habe...oder so!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Kunst

#10 von phumphat , 16.02.2011 10:14

Was ist Kunst eigentlich.Was versteht der Einzelne darunter.

Was für den einen aus seiner Sicht ein malerisches Kunstwerk ist, ist für den Kunstbanausen ein Farbkleks auf einer Leinwand.

Es gibt, oder es gab einen österr.Künstler der mit Kübeln, Stierblut auf eine Wandgroße Leinwand schüttete und das als Kunstwerk verkaufte. Bei allem Verständnis für die Kunst, aber was hat das noch mit Kunst zu tun.
Mein bescheidenes Kunstverständnis begrenzt sich mit einer schönen gemalenen Landschaft, oder einen Portrait.
Da soll es doch tatsächlich Leute geben, die für so ein Kunstwerk 106 Millionen $ ausgeben. So geschehen in New York . Wo ein Kunstliebhaber das Gemälde „ Nu au plateau de sculpteur“ von Picasso ersteigerte.

Wenn ich mir allabendlich die Malereien meines 6jährigen Sohnes so ansehe, da kann ich keinen großen Unterschied zu Picasso erkennen. Na vielleicht wird er auch mal so ein bekannter Künstler.

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Kunst

#11 von Waitong ( gelöscht ) , 22.02.2011 08:52

Zitat von phumphat
Wenn ich mir allabendlich die Malereien meines 6jährigen Sohnes so ansehe, da kann ich keinen großen Unterschied zu Picasso erkennen. Na vielleicht wird er auch mal so ein bekannter Künstler.



Also, Dein Sohn hat unbestritten Talent. Schoen waere es wenn die anderen Papas die Erstlingswerke ihrer Kleinen auch in's Forum stellen wuerden .





Inspiriert durch 'Little-Phumphat' will ich mal folgenden LINK setzen...

Die moderne Kunst Thailands

http://www.thailandblick.com/Seiten/kult...erne-kunst.html


Ganz besonderes Augenmerk verdienen die Werke "The Pink Man" von Manit Sriwanichpoom

Waitong

RE: Kunst

#12 von phumphat , 22.02.2011 11:22

@Waitong,
danke für das Kompliment, werde das meinen Sohn weitergeben.
Da wird er sich aber freuen, wenn das von einem "jules Verne"kommt.
Diese Graphiti Kunst, sofern es wirklich künstlerisch gemacht ist, ist schon ok. Aber meistens sind da irgend welche Schmierfinken
unterwegs, die Fassaden, Begrenzungsmauern ect. beschmieren.
Da sind mir die echten Wandmalereien schon lieber. Habe da mal Bilder eines Amerikaners im Internet gesehen, die waren
grandios gemacht. Er hat trostlos aussehende Wände in wahre Kunstgemälde verwandelt.(finde das leider nicht mehr)

phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Kunst

#13 von thai.fun ( Gast ) , 22.02.2011 18:06

Zitat von phumphat
Diese Graphiti Kunst, sofern es wirklich künstlerisch gemacht ist, ist schon ok. Aber meistens sind da irgend welche Schmierfinken
unterwegs, die Fassaden, Begrenzungsmauern ect. beschmieren.



Ja, so "Schmierfinken", die zwischen "Little-Phumphat" und Picasso künstlerisch Agieren, sind sowieso nie Zeitgerecht einzustufen. Einmal sind sie eben Schmierer und später mit selbem sorry "Mist" hochverehrt! Das zeigt vor allem Folgender "Fall":



Harald Oskar Naegeli (* 4. Dezember 1939 in Zürich) wurde als Sprayer von Zürich Ende der siebziger Jahre weltweit bekannt.

"Unvermittelt und stets überraschend tauchten seine Strichfiguren im Stadtraum auf. Sie waren präzise an Hauswänden und Betonmauern platziert und wirkten damals – trotz unverkennbarer künstlerischer Qualität – auf viele Menschen überaus provokant. Naegelis Identität blieb lange unentdeckt, denn er agierte im Verborgenen, oft über Nacht. Schließlich wurde er aber doch gefasst; er hatte beim Sprühen seine Brille verloren und war zurückgegangen, um sie zu suchen.

Naegeli stand 1981 vor dem Zürcher Gericht und wurde wegen wiederholter Sachbeschädigung mit einer hohen Geldstrafe und neun Monaten Haft hart bestraft – von einem Richter, der ein Exempel statuieren wollte, wie der WDR-Journalist Hubert Maessen im deutschen Radio vom Prozess berichtete. Der Vollstreckung des Urteils entzog Naegeli sich durch eine Flucht aus der Schweiz nach Deutschland. Es erging ein internationaler Haftbefehl. ....

.... Eines seiner letzten erhaltenen Strichmännchen aus seiner Zürcher Zeit, den weiblichen Wassergeist Undine an der Fassade des Deutschen Seminars in der Schönbergstraße, ließ der Kanton Zürich 2004 restaurieren und konservieren...."

Quelle hier...

thai.fun

RE: Kunst

#14 von thai.fun ( Gast ) , 23.02.2011 19:59

Für die die so was Interessiert.....

Wer ist "Mona Lisa" wirklich?

Wer hat Leonardo da Vinci für sein berühmtes Gemälde wohl Modell gesessen?
Hier die gesammelten und teilweise recht wilden Spekulationen. Quelle hier...

Die «Mona Lisa» entstand wahrscheinlich zwischen Frühjahr 1503 und Sommer 1505.
Wer Leonardo da Vinci für sein berühmtes Ölgemälde Modell gestanden hat,
darüber tauchen immer wieder neue Theorien auf. (Februar 2011)

thai.fun

RE: Kunst

#15 von expat ( Gast ) , 24.02.2011 13:15

Kunst ist im besten Fall ein Medium, das durch Interpretation und Neuschöpfungen die menschlichen Sinne am - besten postiv - anspricht. Nach meinem Dafürhalten werden dabei Verstand und Gefühl gleichermaßen angesprochen - oder auch nicht. So hat Bach eine faszinierende hochintelligente Musik gemacht, die er auf geniale Weise mit tiefem Gefühl verbunden hat, während Beethoven seine unglaubliche Emotionalität durch einen frappierenden Intellekt erweitert hat. Ich spreche gerade deshalb mal die Musik an, weil es da weniger um bekannte Inhalte geht.
In der Bildenden Kunst, also Malerei und Plastik geht es so lange mehr um Interpretation der Umwelt, wie es nicht abstrakt wird. Darstellendes bezieht seinen Reiz aus der Beziehung zwischen dem Dargestellten und den darstellenden Strukturen. Wenn man zum Beispiel bei van Gogh die Landschaften recht gut erkennt und das Spiel der Farben und Strukturen sieht, die benutz wurden, um diese Inhalte auf die Leinwand zu bringen, so freut man sich, man genießt- ich jedenfalls.

expat

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de