...die unruhigen Süd-Provinzen!

#1 von Somprit , 06.11.2012 07:40

...obwohl die adrette Premierministerin den von ihrem Bruder angerichteten, ... nun ja, forcierten Schaden, wieder ausbügeln möchte, ...

Zitat
“...Drei Tote im Sueden nachdem die Premierministerin die Führung uebernommen hat

Mindestens drei Menschen wurden getötet und acht weitere verletzt in einer Reihe von Anschlägen im tiefen Süden Thailands gestern, nur einen Tag nachdem Premierminister Yingluck Shinawatra die Verantwortung für die Operationen in der unruhigen Region übernommen hat....

Eine Autobombe explodierte ... tötete drei Menschen. Die Toten wurden... ein drei-jähriges Mädchen identifiziert.
Bei der Explosion wurden auch mehr als 10 Häuser beschädigt.
Ein Ranger Außenposten wurde Berichten zufolge auch in ....angegriffen. Es war nicht klar, ob es irgendwelche Verluste gegeben hat.
Die Angriffe erfolgten binnen einen Tag nachdem Premierminister Yingluck Shinawatra die Verantwortung für die Überwachung der Operationen gegen die Aufständischem in den tiefen Süden übernahm.


Quelle: http://www.asien-news.de/schlagzeilen/th...ommen-hat/17435

geht das Morden „im Süden“, ein Morden, welche mehr Väter als nur die stets vorgeschobenen autonomen Bemühungen zur Abspaltung vom buddhistischen Kernland haben dürfte, weiter!


...am Rande (obwohl recht entscheidend!) sei angemerkt, dass sie ebenfalls das Oberkommando über die Armee übernommen hat, etwas, was dem selbstherrlichen Polizeihauptman Chalerm, mit seinem etwas dubiosen Ruf, incl. seinen hinrichend bekannten Söhnchen zu gerne zu Gesicht gestanden hätte...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: ...die unruhigen Süd-Provinzen!

#2 von Binturong , 08.11.2012 08:55

Das solche Zwischenfälle auch nach ihrer Übernahme vorkommen ist doch normal - verständlich.

Aber es geht - hoffentlich - in eine richtige Richtung.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: ...die unruhigen Süd-Provinzen!

#3 von Somprit , 08.11.2012 09:15

...richtige Richtung .... was bedeuten würde, dass sie ein Kontra zur Richtung ihres Bruders auf den Tisch legen würde

Wenn man(n) dann aber bedenkt, dass an ihrem Rockzipfel der hoch geachtete Khun Chalerm hängt, welcher gar zu gerne das Kommando über die Armee hätte ....zweifle ich an der "richtigen Richtung" "

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: ...die unruhigen Süd-Provinzen!

#4 von Somprit , 30.11.2012 08:57

Zitat von Binturong
Das solche Zwischenfälle auch nach ihrer Übernahme vorkommen ist doch normal - verständlich.

Aber es geht - hoffentlich - in eine richtige Richtung.



...nun, ob dies die wirklich "richtige Richtung" ist, sein sollte, wage ich doch sehr zu bezweifeln...wenn ich aus dem Konkurren- Blatt der TIP-Zeitung, dem Wochen-Blitz entnehmen muss:

Zitat
"Lehrer sollen in Schulen übernachten"

Armeechef Prayuth ... schlug ..... die ultimative Lösung vor, wie die Sicherheit von Lehrern im Süden garantiert werden kann: Die Lehrkräfte sollen in Schulen schlafen.
Dann müssten die Lehrer nicht zwischen Schulen und ihrem Zuhause hin- und herfahren und riskieren, dabei erschossen zu werden....

„Die einzige Möglichkeit, die Sicherheit für Lehrer zu erhöhen, ........ „Ich weiß, das ist nicht einfach, denn Lehrer haben Familien, um die sie sich kümmern, aber wir müssen jede Möglichkeit erörtern, wie man sie schützen kann.“...

...Nachdem im Süden eine 51 Jahre alte Schuldirektorin ermordet wurde, streiken die Lehrer, 332 Schulen in Pattani wurden geschlossen. Wann die Schulen wieder öffnen, ist unbekannt, ....

Seit dem Aufflammen der Aufstände im Süden im Jahre 2004 wurden 155 Lehrer von Separatisten getötet.



... da sage mal einer, der Lehrerberuf sei ein "sicherer, wirtschaftlich abgesicherter Beruf
... "armes Thailand", oder besser: ein Ideenreicher-Militärchefe... ... wirklich & wahrhaftig, DIE ultimative Lösung

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Dirk Naumann ordnet schon seinen Nachlaß

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de