Das wird euch sicher interesieren

#1 von josef , 02.02.2011 06:33

Folgen von 15 Jahren Gen-Soja-Anbau: Krankheiten, Unfruchtbarkeit, Tod

27. January 2011 von Gesundheitsapostel | 1 Kommentar

Der Filmautor Pablo Paciuk hat in Zusammenarbeit mit NABU einen Dokumentarfilm über die Situation in Südamerika gedreht. Seit vielen Jahren schon verfolgt Pablo Paciuk, wie sich sein Heimatland durch den Anbau von genmanipulierten Pflanzen immer mehr in eine Agrarwüste verwandelt.

Die Menschen vor Ort leiden an schweren Krankheiten, an Unfruchtbarkeit und erhöhter Kindersterblichkeit. Über diese fatalen Folgen und Fakten erfahren wir nur sehr wenig, denn die Agrarlobby ist mit den Medien und dem Staat so stark verflochten, dass es schier unmöglich ist, diese Entwicklungen transparent zu machen.

Gentechnisch veränderte Soja ist die Lebensader des internationalen Futter- und Lebensmittelmarktes. Billiges Fleisch, Milch und Eier lassen sich nur mit billiger Soja produzieren, die jedoch die Herkunftsländer teuer zu stehen kommen. Abgeholzte Regenwälder, zerstörte Umwelt, Vergiftungen von Mensch und Tier sind die Folge. Kann sich jemand vorstellen, dass hier in Europa tausende von Flugzeugen tonnenweise Pestizide versprühen? Eingesetzt wird dazu Monsantos Roundup, ein sehr umstrittenes Gift eines umstrittenen Konzerns.

 
josef
Beiträge: 623
Registriert am: 13.12.2009


RE: Das wird euch sicher interesieren

#2 von Allgeier , 02.02.2011 23:10

Hast schon Recht Josef.

Nur was soll ich mehr schreiben.

Das ich mich wundere das es nicht mehr Terroristen gibt? Wo sich gegen diese ganze Misswirtschaft und Verstrickungen zwischen Staat und Wirtschaft auflehnen.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Das wird euch sicher interesieren

#3 von jochen53 , 03.02.2011 08:22

Der einzige Grund warum Gen-Soya angebaut wird liegt in einer minimalen Kostenersparnis von vieleicht 30 $/ha. Würde z.B. in Europa das Gensoya durch als Nachfrucht angebaute Bohnen ersetzt würde der Liter Milch vieleicht um 1/4 Cent/Liter teurer. Die Schuld liegt also nicht nur bei Monsanto sondern auch bei den Geiz ist Geil Konsumenten.

 
jochen53
Beiträge: 114
Registriert am: 29.06.2009


RE: Das wird euch sicher interesieren

#4 von Waitong ( gelöscht ) , 03.02.2011 08:37

Na ja, 'Geiz ist Geil' kommt daher, weil der Durchschnittsmensch nicht all zu viel BAT (Bares auf Tatze) hat, der muss eben seh'n wo er bleibt.

Warum ist das so ?

Weil der Staat den Menschen abschroepft.......mehr als die haelfte des Jahres schuftet der Steuerzahler fuer den Staat !

Also die Verflechtung Staat-Geld-Macht-Industrie ist uebermaechtig, da kommt der Mensch nur raus wenn er bewusst Konsumverzicht uebt, da haben viele Angst vor.

Wir nicht mehr.....es tun sich ganz neue Aspekte auf.....wenn wir dann wieder Lust haben tauchen wir voll in die Glitzerwelt ab, haben unseren Spass....und gut ist's.

Dauer High-Fly'er wollen wir nicht sein die Abwechslung macht's eben. Wir lassen uns nichts vorschreiben, von staatlicher-industrieller Seite.

Die Menschen lassen sich zu sehr in eine Schablone pressen.......und unterstuetzen dadurch einen ungesunden Trend der nur zur Gewinnoptimierung der 'Grossen' dient.....

Waitong

RE: Das wird euch sicher interesieren

#5 von josef , 03.02.2011 13:19

Zitat von jochen53
Der einzige Grund warum Gen-Soya angebaut wird liegt in einer minimalen Kostenersparnis von vieleicht 30 $/ha. Würde z.B. in Europa das Gensoya durch als Nachfrucht angebaute Bohnen ersetzt würde der Liter Milch vieleicht um 1/4 Cent/Liter teurer. Die Schuld liegt also nicht nur bei Monsanto sondern auch bei den Geiz ist Geil Konsumenten.



Es ist nicht immer so, meistens ist die Unwissenheit und falsche prognosen schuld daran. Über die Jahre habe ich etliche erlebt wo untergegangen sind da die Öffentlichkeit aufgeklärt wurde.
Seht euch James Hardie an, er kommt in Australien nicht mehr auf die Fuesse ob wohl er Milliarden Schadenersatz zahlte.
Darum verschweigt der Staat so viel, bis die öffentlichkeit erfährt, da er sonst keine Geschäftsunternehmen rein bringt. Bin nur gespannt wie lange das China Geschäft noch läuft, da stehen die Korrupten unternehmen mit alles was sie haben an um Zweifel so fort zu zerstreuen.

 
josef
Beiträge: 623
Registriert am: 13.12.2009


   

Holz selber saegen oder saegen lassen
Die Büffelmilchfarm

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de