Retirement / Jahresvisum

#1 von phumphat , 20.10.2011 13:51

Da der Thread am 23.10.2009 gesperrt wurde, habe ich aus aktuellen Gründen wieder einen eröffnet.
Komme gerade von der Immigration Pattaya/Jomtien, wo ich mir ein neues Retirementvisum besorgte.
Neu ist, bzw war für mich, das man nun wieder 2 Antragsformulare mit eben so 2 Bildern und 2 Paßkopien vorlegen muss.
Ebenfalls neu ist, das nun eine Kopie vor Erstausgestellen Einreisevisum bei zu legen ist.
Was aber wenn sein Erstausgestelltes Visum in einem alten,ungültigen und bereits entsorgten Pass eingestempelt wurde.
Alles andere wie gehabt.

Was machen die mit den vielen Papierkram und den vielen Fotos Man wird ja schon bei seiner
Ankunft am Flughafen fotografiert.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Retirement / Jahresvisum

#2 von Tango , 20.10.2011 18:22

@phumphat,
vorab sei gesagt, dass sich hier in Chiang Mai noch nichts geändert hat bezüglich der Vorlage von Kopien beim Immigration Office für den Jahresaufenthalt.
Wir wissen aus der Diskussion heraus, dass jedes Office anders verfährt, damit müssen wir leben.
Nun zu deiner Frage: „Was aber wenn sein Erstausgestelltes Visum in einem alten,ungültigen und bereits entsorgten Pass eingestempelt wurde.“

Antwort: Nach meinem Kenntnisstand werden bei der Umschreibung im neuen Pass diese Daten vom Immigration Office dort gleich auf der ersten Seite eingetragen.
So geschehen bei mir.

Tango  
Tango
Besucher
Beiträge: 342
Registriert am: 07.10.2010


RE: Retirement / Jahresvisum

#3 von phumphat , 20.10.2011 19:23

Zitat von Tango
Antwort: Nach meinem Kenntnisstand werden bei der Umschreibung im neuen Pass diese Daten vom Immigration Office dort gleich auf der ersten Seite eingetragen.
So geschehen bei mir.


Danke für die prompte Antwort.
Gruß phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Retirement / Jahresvisum

#4 von Allgeier , 24.04.2012 13:57

Heute hatte ich besuch von einem Englaender, der muss sich nur alle 5 Jahre auf der Polzei melden. Der zeigte mir so ein kleines Heftchen, Passbuch groesse. Dort kamen seine Stempel rein. Hab den Namen von dem Buechlein schon wieder vergessen.

Als ich ihn fragte wie man zu dem kommt, sagte er mir man muss fuer mindestens 3 Jahre eine Firma angemeldet haben/und/oder/beides Steuern bezahlt haben.

Fuer mich war das neu das es so etwas gibt. Kennt jemand von euch so etwas?

Alle 5 Jahre nur bei der Polizei melden. Sachen gibt's.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Retirement / Jahresvisum

#5 von Tango , 26.04.2012 16:16

@Allgeier,
der Herr meinte bestimmt das "Residencial Permit", denn dies kannst du nach 3 Jahren beantragen, falls genug Geld vorhanden ist.

Tango  
Tango
Besucher
Beiträge: 342
Registriert am: 07.10.2010


RE: Retirement / Jahresvisum

#6 von Allgeier , 26.04.2012 19:08

Zitat von Tango
falls genug Geld vorhanden ist.



Das Grundstueck schaut aus wie wenn Geld vorhanden ist.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Retirement / Jahresvisum

#7 von phumphat , 26.04.2012 21:24

Zitat von Allgeier

Zitat von Tango
falls genug Geld vorhanden ist.



Das Grundstueck schaut aus wie wenn Geld vorhanden ist.



Ja der Grundstückskauf sagt aus, das Geld vorhanden war.
Die Herren wollen eher wissen,wiviel Geld du noch hast.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Retirement / Jahresvisum

#8 von scubath , 28.04.2012 13:50

Wie ist diese "residencial permit" ? Ist es diese in Stückzahl begrenzte erlaubniss?

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Retirement / Jahresvisum

#9 von neele , 28.04.2012 16:50

Ich glaube ja.
Du musst dich aber auch von, ich glaub irgendwas um die 190K, trennen.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


RE: Retirement / Jahresvisum

#10 von MooHo ( Gast ) , 28.04.2012 17:16

Zitat von scubath
Wie ist diese "residencial permit" ? Ist es diese in Stückzahl begrenzte erlaubniss?



Es nennt sich Residence Permit. Vorraussetzung min. 3mal Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung. Kosten ca. 200.000 THB. Diese Permit6s werden nach Quoten vergeben. Für Qeutschland galt mal eine Quote von 100 Anträgen pro Jahr, aktuelle Zahlen kenne ich nicht. Wird der Antrag angenommen, so muß man nach Bangkok und sich vor einer Kommission einem Sprachtest unterziehen. Die Antragsgebühr von 17.000 wird bei Ablehnung nicht erstattet, ist der Antrag durch muß die Gebühr von 175.000 THB (aktuell?) gezahlt werden.
Beim Antrag muß klar werden, daß es für Thailand und für das Thailändische Volk von Vorteil ist, diese Genehmigung zu gewähren, auch Leumundszeugnisse von Thaibürgern mit sehr gutem Ruf sind hilfreich.

Der große Vorteil ist, man benötigt keine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis mehr.

MooHo

RE: Retirement / Jahresvisum

#11 von Somprit , 23.05.2012 12:50

Zitat von MooHo
....Beim Antrag muß klar werden, daß es für Thailand und für das Thailändische Volk von Vorteil ist, diese Genehmigung zu gewähren, auch Leumundszeugnisse von Thaibürgern mit sehr gutem Ruf sind hilfreich.

Der große Vorteil ist, man benötigt keine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis mehr.



...alles schön & gut, was Du - MooHo - hier geschrieben hast ...aber neben diesem "großen Vorteil" ist unabhängig hiervon stets bei einem Re-Entry der DOPPELTE Preis zu erbringen.... 1x in/für dieses kaffebraune Heftchen und 1-x für den Nationalitäten-Pass....

M. beschränkten Wissens war in den letzten beiden Jahren KEIN Deutscher unter den glücklichen Absingern der thailändischen National-Hymne...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Behördenkram, aber zur Abwechslung mit deutschen Behörden.
Was ist die Grundsicherung?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de