RE: Thailändische Behörden Unsinn

#16 von Somprit , 15.03.2012 19:34

... nun kein Behörden-Unsinn, mehr "Behörden-Chaos".... in CNX

... im letzten „Der Farang“ stand eine höchst realistische Meldung, welche ich kurz anreiße:

Zitat
“ Im Immigration-Büro in Chiang Mai herrschen katastrophale Zustände, die die Nerven der Kunden und Mitarbeiter gleichsam strapazieren. Obwohl das Büro zwischen 8.30 und 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr geöffnet hat, warten bereits um 5 Uhr morgens die ersten Kunden vor den noch verschlossenen Türen. Wen wundert’s? Täglich suchen zwischen 600 bis 800 Personen die Dienste der Einwanderungsbehörde auf, die diesem Besucheransturm personell sowie räumlich nicht mehr gewachsen ist. So verfügt die knapp 50qm große Abfertigungshalle ebenso wenig über Stühle wie über ausreichend Platz für die wartende Menge. Auch der Ablauf ist kompliziert: Morgens liegt eine Warteliste aus, in die man sich eintragen muss. Vorausgesetzt, man findet sie überhaupt! Nach Öffnung der Schalter werden dann von Hand die Wartelistennummern vergeben. ...



Kompl.: http://farang-magazin.com/2012/03/chaos-in-der-einwanderungsbehorde/#.T1nPanl9mSo

Ich meine, sehr treffend und richtig so aus dem wahren Leben beschrieben!

Doch dann überraschte mich ein Kommentar zu dieser Meldung:

Zitat
“... Hallo,
was Sie so schreiben ist nicht richtig!


Richtig ist, dass derzeit die burmesichen Arbeitskraefte sich bei der Immigraton melden muessen, aber ! in dem Nachbargebauede.
Richtig ist, dass ein Buch morgens ausliegt, indem man sich eintragen kann. Wenn die Immigration oeffent, werden die Nummern mit den Namen aufgerufen und nach dem Anliegen gefragt. Der Beamte gibt dementsprechend die Nummern aus und kontr. die Unterlagen. Evtl. verweisst er auf fehlende Unterlagen, wie Copy, u.s.w., alles wie es sein muss. Auf der Website der Immigration kann man lesen, welche Unterlagen erforderlich sind, wer nicht lesen kann, ja… den bestraft das Leben. ...



... dem ich mich nicht entziehen konnte und wie folgt konterte:

Zitat
„Lieber ******,
Deiner Darstellung möchte ich klar und deutlich WIDERSPRECHEN
Was “Der Farang” berichtet, deckt sich im vollem Umfang mit der leider bitteren Realität!

Ich kenne “viele”, welche sich bereits kurz nach 05.30 Uhr in einem “Blatt Papier” (“ein Buch” liegt ggf. später nach der offiziellen Öffnungszeit aus!) eintragen, nach dem sodann der Beamte ab 08.00 Uhr die entsprechenden Nummern verteilt, welche ab 08.30 Uhr aufgerufen werden!

Wer rechtzeitig seine Nummer erhalten hat, z. B. für ein Retirement-Visum, ist selbstverständlich ruck-zuck…in 30 Minuten abgefertigt, kann mit seiner Verlängerung von dannen ziehen!

Apropos, auch die burmesischen Gastarbeiter müssen zur 90-Tage-Gesichtskontrolle an den Schalter der Langnasen… das “Nebengebäude… nun ja, das erfüllt andere Zwecke…

Zudem sollte man mal probieren unter: http://chiangmaiimm.com/th/queue-online.html einen Fix-Termin für eine Verlängerung seines Non-Immi-O zu bekommen, … einige mir bekannte Personen haben es tatsächlich geschafft!

Mit Gruß Manfred K.

PS: Recht hast Du hingegen mit dem Auftreten einiger Langnasen… Gummilatschen & Co“



... denn es gibt tatsächlich Tage, wo dort das reinste Chaos herrscht... Besucher und Bedienstete zu bedauern sind!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Thailändische Behörden Unsinn

#17 von Somprit , 01.10.2012 10:31

… wie unterschiedlich und gar selbstherrlich einzelne Immi-Büros quer durchs Land handeln, kann man(n) hieraus ersehen (gefunden die letzten Tage im Net)

Zitat
Man sollte in jedem Fall berücksichtigen, dass die Immigrationsbehörden landesweit oft sehr unterschiedlich verfahren.
Ich bekam 10 Jahre lang mein Jahresvisum in Pattaya ausgestellt, dieses Jahr habe ich es zum ersten Mal in Korat beantragt.
In Pattaya konnte ich schon im Dezember mein im Februar fälliges Visum erneuern, wenn vorauszusehen war, dass ich zum Stichtag nicht in Thailand sein würde.
In Korat geht dies nur maximal zwei Wochen vorher und auch nur mit besonderer Begründung.

Mein finanzieller Nachweis setzt sich teils aus Einkommen und teils aus Sparguthaben zusammen.
Das Sparbuch läuft auf gemeinsamen Namen mit meiner Thai-Ehefrau.
In Pattaya war das nie ein Problem gewesen. In Korat grundsätzlich auch nicht, aber es wurde nur die halbe Guthabensumme angerechnet.
Logik: Zwei Namen, also gehört jedem die Hälfte!
Bei Wohnungswechsel also besser vorher die lokalen Antragsvoraussetzungen erfragen.

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Thailändische Behörden Unsinn

#18 von Somprit , 14.10.2012 19:49

... nun ja, als "behördlichen Unsinn" möchte ich diese Meldung nicht gerade bezeichnen, fand jedoch auf die Schnelle keinen besseren Platz

… wie DER FARANG berichtet, gibt es jetzt „ Beschwerdestellen“… besser wohl: „Touristen-Service-Stellen“…

Zitat
Nach der erfolgreichen Etablierung am internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok sollen landesweit sechs weitere Touristen-Service-Center errichtet werde, so auch in Pattaya, wo Urlauber rund um die Uhr ein Serviceangebot zur Verfügung steht. ..



… welchen gesuchten Service werden sie wohl zur Verfügung stellen/ bereit halten…

Zitat
…Im Gegensatz zum Servicecenter in Bangkok, wo Mitarbeiter Hilfesuchenden in zehn Sprachen (Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Russisch, Spanisch und Thai) zur Verfügung stehen, soll das geplante Servicecenter in Pattaya nur über Mitarbeiter verfügen, die Chinesisch, Englisch, Koreanisch und Russisch sprechen…



…tja, da kann man(n)/Frau sehen, dass uns die Russen wohl total überholt haben…auch wenn die Masse der Russen weniger aus dem ehrwürdigen „Väterchen Russland“, sondern mehr aus der fernöstlichen Sibirien-Region Wladiwostok & Co. Kommen dürften…

Also Vorsicht ihr dort in Dunkel-Thailand über`m Zaun abhängende.... der kommende Nachbar könnte ein RUSSE sein
Übt schon mal fleissig das Prosit auf die Freundschaft, oder wie die Russen sagen: "Nastrovje"

Wer mehr über diese „Touristen-Service-Stellen“ wissen möchte, liest hier: http://farang-magazin.com/2012/10/servic...erden-entgegen/

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Vaterschaftsanerkennung Deutsche Botschaft
Infos über Verwaltungsstellen auf Phuket

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de