Autofälscher

#1 von sarohu ( Gast ) , 15.02.2009 15:00

Hallo zusammen,

Chris Pongpitaya ist "Autofälscher" und gelernt hat er sein Handwerk zu einem großen Teil in Deutschland. Von 1979 bis 1990 lebte er in Stuttgart und Essen. Unter anderem arbeitete er dort für einen Porsche-Zulieferer. „In der Entwicklungsabteilung hatte ich keinen Zutritt, genau wie die Japaner die da arbeiteten haben. Die Deutschen hatten Angst, dass wir Asiaten da rumspionieren“, freut er sich. „Zurecht“ wenn man so sieht was er jetzt macht .
„Damals im Jahr 1979 war die politische Situation in Thailand sehr schlecht. Ich hab mir ein one-way-ticket nach Istanbul gekauft und bin von da aus per Anhalter nach Deutschland gereist“, erzählt Chris, „Das war mein Traum. Ich war ja schon als kleiner Junge ein Autonarr!“ Rasch hat er sich verliebt und geheiratet – mit seiner deutschen Frau hat er eine Tochter. Ein „Luk Krueng“ (wörtlich Halbkind) sagen die Thailänder dazu – ein Mischling.



Bestellt werden kann alles, zu Preisen die den Originalherstellern die Tränen in die Augen schiessen lassen. Ferrari, Lamborghini, Porsche....zu Preisen von 10-15000 Euro.



In Anlehnung an diesen thailändischen Ausdruck nennen sich die Autos die Chris baut „Rot Krueng“ (wörtlich Halbauto), also Mischlingsauto. Stolz zeigt er mir sein neuestes Projekt: eine Aston Martin DB 9 Kopie. „Eigentlich ist das ein alter Opel Calibra. Aus glasfaserverstärktem Kunststoff bauen wir dann eine neue Karosserie oben drauf. Der Motor ist ein Subaru mit 150 PS. Wenn wir hier fertig sind geht es zum Polsterer und der macht das Interieur dann noch genau so wie beim Original.“ Der Original-Luxus-Sportwagen, den übrigens auch James Bond in seinem letzten Film fuhr, hat zwar 477 PS kostet aber beim thailändischen Aston Martin Händler auch 25 Millionen Baht (rund 500.000 Euro). Bei Chris zahlt man nur 600.000 Baht (rund 12.000 Euro). Und eine Zulassung hat das Auto auch, die von dem ursprünglichen Calibra nämlich.Man darf damit also ganz legal in Thailand fahren.

Vor zehn Jahren hat Chris seine Firma „SCHÖNES“ (sie heißt wirklich so) gegründet. Seitdem hat er fast 60 Autos gebaut. Zwischen drei und sechs Monaten muss man ab Bestellung auf die Kopie des Traumautos warten. Als Vorlage dienen ihm lediglich Fotos und Modelle. Manchmal hat er den Originalwagen noch nicht ein Mal in echt gesehen.



Außerdem beliebt sind seine „Porsche Updates“. Der Kunde kommt dann zum Beispiel mit seinem Porsche aus den Neunzigern und Chris macht in ein paar Wochen daraus optisch einen Porsche Baujahr 2008. „Das habe ich bestimmt schon fünfzig mal gemacht – total langweilig!“

Chassis, Heck und Frontleuchten, Tacho und Armaturenbrett werden in der “Autofabrik” produziert. Schicke Sitze werden aus speziellen Shops hinzugekauft. Bremsen werden als Second Hand hinzugekauft. Alles was zum Auto dazugehört ist in Thailand zu bekommen. Häufig preiswert als Second Hand oder Kopie.

Äusserlich sind die in Bangkok produzierten Renner nicht von den Originalen zu unterscheiden. Lediglich die Firmenzeichen von Ferrari, Porsche & Co. sind an den auslieferbereiten Modellen nicht zu finden. Die ganze Produktion zieht sich wohl dicht an der Grenze der Legalität entlang. Mit einem Logo auszuliefern könnte echte Probleme bringen. 80% der Kunden sind Thailänder, 20% werden exportiert. Ob und wie die Fahrzeuge dort für den Strassenverkehr zugelassen werden, ist nicht das Problem dieser Auto-Produktionsstätte. Es soll nicht so einfach sein. Diverse Kunden wollen das Auto jedoch nicht zwangsläufig im Strassenverkehr einsetzen. Autos wurden z.B. nach Hollywood und in thailändische Filmstudios verkauft.

Auch das thailändische Militär bei mir Kunde!“ erzählt Chris stolz. Wird Thailand mit gefälschten Militärfahrzeugen verteidigt? Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Aber weil die Ersatzteile für die Fahrzeuge aus den USA geliefert werden müssen und das oft sehr lange dauert, bestellt die Armee ganz gerne auch mal kopierte Hummer-Teile aus landeseigener Produktion, wenn es dringend ist.

http://www.bangkokpost.com/news/investig...ks-alone-matter


Gruss Rolf

sarohu

RE: Autofälscher

#2 von thai.fun ( Gast ) , 15.02.2009 17:36

Na, dass ist ja mal ein Beitrag für mich! Ich bin ja gelernter Karosserie-Schlosser.
Wie oft habe ich von solcher Arbeit wie sie dieser Chris macht geträumt. Aber in der Schweiz? Na ja!!

Zitat von sarohu
Die Deutschen hatten Angst, dass wir Asiaten da rumspionieren“, freut er sich. „Zurecht“ wenn man so sieht was er jetzt macht .


Also ich hab mal im 1979 für eine Grossfirma in der Schweiz, aushilfsweise eine Maschine nach Hannover gebracht. Als ich dann mit meinen Toyota-Kombi zu Besuch bei der zu beliefernden Firma in Hannover auf das Gelände fuhr, wurde ich in eine Seitengasse verwiesen. Ich staunte und fragte was den los sei? Die Antwort war ganz klar. Wenn unser Chef den Schweizer Lieferant in einem Japaner Auto sieht, ist die Geschäftsverbindung futsch. Damals hatten alle in Deutschland Kleber mit der Aufschrift "Wir Fahren Europäer". Und heute? Heute müssen die Deutschen die Japaner Kopieren!

Zitat von sarohu
Bremsen werden als Second Hand hinzugekauft. Alles was zum Auto dazugehört ist in Thailand zu bekommen. Häufig preiswert als Second Hand oder Kopie.......
......Ob und wie die Fahrzeuge dort für den Strassenverkehr zugelassen werden, ist nicht das Problem dieser Auto-Produktionsstätte. Es soll nicht so einfach sein. Diverse Kunden wollen das Auto jedoch nicht zwangsläufig im Strassenverkehr einsetzen.


Diese Herstellungsart und Vertriebsart passt absolut zu Thailand. Jedoch bewundere ich diese Chris, der passt wiederum nicht ins Bild von vielen Farangs, von wegen Faul, ungebildet, Ideenlos usw.

thai.fun

RE: Autofälscher

#3 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 16.02.2009 04:32

wenn ich wieder millionär bin, wüsste ich schon was ich gerne hätte , da währen ein paar oldtimer die mir gefallen würden
Mercedes 300 Sl
http://www.mercedes-benz-classic.com/con...oldtimerverkauf

Rong Kwang

RE: Autofälscher

#4 von edi37 ( Gast ) , 16.02.2009 08:04

Hallo Christian,

was meinst (verstehst) du unter: "wenn ich wieder millionär bin....." ????

Bahtmillionär?

edi37

RE: Autofälscher

#5 von manfredo ( Gast ) , 16.02.2009 20:25

Hallo Christian,
ja der würde mir auch gefallen Der Preis hingegen absolut nicht
Hatte mal einen 190 SL in rot/rot
Den 190 SL hatte ich 73 für 8800 DM verkauft. War ja damals auch viel Geld.
Heute wäre mein Traumauto ein Lexus RX 400H President 4WD Hybrid
und ein 500 Fiat. Beide zu teuer für mich.

Gruß Manfredo

manfredo

RE: Autofälscher

#6 von thai.fun ( Gast ) , 16.02.2009 22:17

Und ich hatte 1976 einen 190 SL in rot und musste diesen in Deutschland Lemgo stehen lassen, weil hinten beidseitig die Chassis-Holme derart durchgerostet waren, dass die Pneus während der Fahrt nach und nach in den Kotflügeln verschwanden, bis es nach Gummi roch.
Der SL war neu Lackiert und sah wunderbar aus. Jedoch der Verkäufer und der Käufer (ich Profi ) hat nie unter den Wagen geschaut. Mit Merzedes hatte ich nie Glück dafür mit BMW.
Hier mal ein paar Wagen die meinem Weg in der Jugend begleitet haben. Ich war Total BMW Fan.
[attachment=4]Freiz.39.JPG[/attachment]
[attachment=3]Freiz.8.JPG[/attachment]
[attachment=1]Freiz.5..jpg[/attachment]
[attachment=2]Freiz.53.jpg[/attachment][attachment=0]Freiz.9.JPG[/attachment]

Hei, Ihr habt doch sicher auch noch Bilder von Eurer Jugend zeit? Bin total gespannt auf solche....

thai.fun

RE: Autofälscher

#7 von manfredo ( Gast ) , 17.02.2009 20:16

Hallo Max,

Zitat von thai.fun

Hei, Ihr habt doch sicher auch noch Bilder von Eurer Jugend zeit? Bin total gespannt auf solche....


leider nein. 1994 war das Jahr der Trennung. Auszug und flucht in eine neues Leben. Heute vermisse ich schon manchmal etwas wo ich gerne wieder hätte.
Ja Autos war auch eine böse Leidenschaft von mir. Wurde aber geheilt von diesem Virus. Meine Liebe Goy hat mir das regelrecht ausgetrieben. Sparen war angesagt. Wir haben damals schon Pläne geschmiedet für Thailand. Im nachhinein muss ich heute sagen, ich habe meine liebe Goy 10 Jahre zu spät getroffen. Plötzlich war das Auto nur noch ein Mittel zum Zweck.
Ja das BMW Bauer Cabrio war damals noch erschwinglich. Heute eine absolute Rarität. Hatten lange Jahre ein solches Auto in der Kundschaft. Die Firma Vetter hat sich den Luxus geleistet, verkauft wurde er für über 100 000 DM 98 oder 99.
Ich stand lange auf alles was aus Italien kam. Ein 1750 GTV, 2000GTV Bertone in frühen Jahren, später dann diese[attachment=2]File0006.JPG[/attachment][attachment=1]File0009.JPG[/attachment]
1994 Hatte ich dann noch diesen BMW M5[attachment=0]File0004.JPG[/attachment]
Das war das letzte Auto wo ich hatte das massig Geld gekostet hat.

Manfredo

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 File0006.JPG   File0009.JPG   File0004.JPG 
manfredo

RE: Autofälscher

#8 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 17.02.2009 23:46

ehrlich gesagt währe mir zur zeit der gelbe Atlas Bagger lieber ,hätte aufträge von der regierung weis aber noch nicht wie ich den Bagger finanzieren soll, Doch wieder 6 monate nach Deutschland?

Rong Kwang

RE: Autofälscher

#9 von manfredo ( Gast ) , 21.02.2009 15:05

Hallo Christian,

das glaube ich Dir sofort
Aber was machst du in Deutschland? Mitte 2009 wird das ganze Galama erst richtig zusammen brechen.

Eine Pleitebank gefährdet Deutschland

jetzt reden die schon von einem Billionen Loch, sorry mit soviel Nullen kann ich nicht mehr denken.

http://www.sueddeutsche.de/,tt4l3/finanzen/388/459034/text/

Manfredo

manfredo

RE: Autofälscher

#10 von sarohu ( Gast ) , 21.02.2009 22:14

Hallo zusammen,

Sie haben die Karre noch weiter in den Dreck geschoben als ihn einfach stehen zu lassen! Das Ganze war und ist aussichtslos. Spätestens nach der Bundestagswahl im Herbst wird es einen Riesenknall geben.
Ich frage mich seid Langem an wieso der Steuerzahler für die Escapaten dieser kriminellen Bank haften sollen, sind die denn alle verrückt geworden? Das ist ein Fass ohne Boden. Wenns so weitergeht muss ich für die kriminellen Spekulanten die den Hals nicht vollbekommen haben bezahlen. Lasst sie verrecken, nur so wird aus der Geschichte gelernt. Aber dafür ist es jetzt leider auch schon zu spät.....

Übrigens Max und Manfredo, whow Ferrari, Bauer Cabrio und Mini Marcos, BMW 507/508 und andere, da bleibt mir die Spucke weg.....

Ich bin früher Käferchen gefahren ......dann BMW, Golf, Audi A4, heute wieder BMW (Diesel) - noch nie so ein sparsames und unterhaltgünstiges Auto gehabt.

Gruss Rolf

sarohu

RE: Autofälscher

#11 von Manfred , 22.10.2009 10:02

Hallo Rolf, ein sehr guter Beitrag, da werde ich mein naechstes Auto wohl bei ihm bestellen, auch meine Tochter traeumt von so einem Sportwagen, ehrlich sie hat ihn auch verdient, sie ist sehr fleissig.

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Autofälscher

#12 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 28.02.2010 20:05

Firma Adresse --
Schoenes Co. Schoenes Co.
229/3-4 Soi Akamai 7 229/3-4 Soi Akamai 7
Sukhumvit 63 Sukhumvit 63
Bangkok 10110 Bangkok 10110
Thailand Thailand
contact Chris Pongpitaya
phone +66 2392 4177
fax +66 2392 4177
http://www.youtube.com/watch?v=NFltdSjOjc4
http://www.videocrux.com/video/19254i192...car-enthusiasts

Rong Kwang

RE: Autofälscher

#13 von xkb2 , 10.07.2010 18:29

habe in Pattaya auch schon so einen Nachbau gesehn. Persönlich halte ich nichts von solchen Prothesen. Entweder echt oder nicht.

xkb2  
xkb2
Besucher
Beiträge: 73
Registriert am: 06.07.2010


   

Und die Verkehrspolizei schaut zu
Platfuß

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de