Kleine Geburtstagsparty

#1 von Werner ( Gast ) , 26.02.2009 11:06

Hallo Leute!

Gestern war mal wieder ein kleines Ereignis. Geburtstag der Nachbarin. Schon am Nachmittag durften wir einen langen Tisch und 10 Stühle ausleihen. Gegen 18 Uhr trudelte die Verwandtschaft des Geburtstagskindes ein, lauter Schwestern mit ihren Kindern und die alte Mama der Sippe. Männer waren nicht zu sehen, denn die Mütter sind fast alle Allein erziehend, ein Papa musste noch arbeiten und ein anderer war ausgeschlossen, weil er sich kürzlich eine Mia neu zugelegt hat. Und der italienische Ehemann des Geburtstagskindes ist derzeit in Italien, weil seine Mutter erkrankt ist.

Ok, Don hatte das Datum nicht richtig verstanden und deshalb mussten wir noch nach Korat, um ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen. Geburtstagsgeschenke scheinen in dieser gar nicht so armen Familie unbekannt zu sein, denn unser Geschenk stand später mutterseelenallein auf einem Bord, oder hatten die Gäste einem Umschlag überreicht? Ich weiß es wirklich nicht. Auf jeden Fall keine schön in bunten Papier gewickelten Geschenke.

Bevor ich die Feier aufsuchte, hab ich mir noch schnell zwei Salamibrote gegessen, denn bist zum heutigen Tag kann ich die angeblich beste Küche der Welt nicht vertragen, und von der gab es reichlich. Nicht nur auf dem von uns geliehenen Tisch standen mit Thaiköstlichkeiten gefüllte Platten, es wurden sogar für diesen Zweck einige Stühle benötigt.

Eine Tafel, wie bei uns Europäern, gab es nicht. Die Gäste saßen oder hockten sich gerade da nieder, wo etwas Platz war. Sie aßen ihr Tellerchen leer, standen auf, füllten nach und hockten sich dann wieder irgendwo anders hin.

Mittelpunkt der quirligen Gesellschaft war die Oma, die sich rührend um ihre Enkel und Urenkel kümmerte. Sie hatte es sich in der Wohnung bequem gemacht und bevor ich irgendwo Platz nehmen konnte, wurde ich erst einmal zu ihr geleitet um sie zu begrüßen.

Ich glaube, so eine alltägliche Sache hat jeder schon mitgemacht. Deshalb brauchte ich eigentlich nichts über so eine Kleinigkeit, wie eine Geburtstagsparty, zu berichten. Der Grund jedoch ist dieser: Irgendwann musste oder wollte Oma nach Hause, denn sie hatte einen weiten Weg vor sich. Es wurden also von ihren Töchtern Plastiktüten mit den reichlich vorhandenen Köstlichkeiten gefüllt und dann wurde Oma von allen Anwesenden mit dem üblichen ehrehrbieteigen Wai verabschiedet.

Ich wollte mich schon gerade wieder meinem Cola Whisky widmen, als ich sah, wie das Geburtstagskind sich auf der Straße auf die Erde warf, ihre Arme flehentlich erhob und sie der Mutter entgegen streckte. Ehrerbietung ja, doch so eine unterwürfige Geste habe ich in einem thailändischen Familienkreis gebildeter Leute noch nicht erlebt.

Das erstaunlichste für mich war allerdings die Tatsache, dass die Tochter 18 Jahre in der Nähe von Venedig gelebt hat und somit nach westlichen Sitten und Gebräuchen gelebt hat. Hier in Thailand jedoch ist sie sofort wieder der hierarchisch gegliederten Familientradition anheim gefallen.

Was hab ich daraus gelernt? Na, ich werde mich zukünftig noch mehr davor hüten Thailändern auch nur etwas von unserer westlichen Kultur nahe oder näher bringen zu wollen.

Hoch lebe der Klebereis, der von den traditionellen Thais auch im feinsten Restaurant zu kleinen Klümpchen geformt, mit den Fingern in den Mund geschoben wird.



Einen schönen Tag noch wünscht

Werner aus Korat

Werner

RE: Kleine Geburtstagsparty

#2 von sarohu ( Gast ) , 26.02.2009 12:19

Hallo Werner,

schöne Erzählung, danke Werner.

...sie haben noch den Respekt, vor allem vor älteren Menschen den ich hier bei uns vermisse. Wie hier heutzutage manche mit ihren Eltern/Grosseltern usw. umgehen das haut mich glatt aus den Socken, teilweise geradezu unverschämt. OK, diese unterwürfigen Gesten in Thailand finde ich andererseits auch übertrieben, sind aber meiner Erfahrung nach sehr selten heutzutage, muss schon einen triftigen Grund haben. Ich persönlich habe das erst einmal erlebt.

Gruss Rolf

sarohu

   

von Charles R. Guggenheim
Logistikkonzern Dachser gründet Joint/ Thailand

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de