RE: Servicewüste Thailand

#16 von Ai Tua Saeb , 19.11.2010 19:37

Man muss natürlich auch berücksichtigen, dass solche Sortimente in Baumärkten sehr umfangreich sind und Mensch darüber nicht pauschal Bescheid wissen kann.
Die Verwendung der entsprechenden Geräte geht evtl. so tief, dass es eine zweite oder sogar dritte Ebene bei der Verwendbarkeit gibt, die Mensch aus dem Stehgreif unmöglich komplett erklären kann.

Wo wir gerade bei "Ahnung haben" sind...wieviele Members hier im 4um sind denn in Thai soweit versiert, dass sie einen Verkäufer korrekt in Thai ansprechen und dessen Ausführungen in Thai auch korrekt verstehen können ?

Wieder die Gegenfrage: Wieviele Verkäufer in DACH könnten denn einem Angelsachsen die Artikel in 'nem Baumarkt korrekt auf Englisch erklären ???

 
Ai Tua Saeb
Beiträge: 91
Registriert am: 05.08.2010


RE: Servicewüste Thailand

#17 von Binturong , 19.11.2010 20:05

Ai Tua Saeb,

du geht’s von ganz anderen Voraussetzungen aus.
Das einen hat mit dem anderen gar nichts zu tun.
Ich mit meinen mangelnden Sprachkenntnissen kann dem aber beibringen was ich meine. Der weiß was ich frage.
Meistens ist jedoch meine deutschsprachige Frau auch mit dabei, die ihn danach fragt. Er kann / darf sogar alles in schönstem Slangthai erklären - was er nicht kann.
Ich stehe dabei und beobachte die Typen dabei. Ist dir das noch nicht aufgefallen?
Ich kenne sehr wenige die eine Ahnung von dem haben, was sie da verkaufen (sollen / müssen, aber nie wollen.)

Ein Verkaufshaus hat viele Artikel, ja.
Ein Verkäufer hat, hier wenigstens in Thailand, sehr viel Zeit.
Aber anstatt sich über den Fernseher zu informieren der angeboten wird, schaut man sich doch viel besser dessen Bild mit dem gerade gesendeten Movie an oder testet die Lautstärke, was auch ein ziemliches Verkaufsargument ist.
Ist doch viel schöner, als sich den Kopf auch noch zu zerbrechen.
- Der Tag ist auch soooo lang… .

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Servicewüste Thailand

#18 von scubath , 20.11.2010 02:30

also ich sehe es auch so das mangelndes interesse das hauptproblem ist. verkauf ist ein job und beratung gehoert nicht dazu.
beispiele gibt es zur genuege,
1. ich brauchte einen neuen DVD player und fragte in einem fachmarkt der ueberfuellt mit modellen war nach welches geraet
empfohlen wird. auch gab ich an welche funktionen ich brauche und welche nicht. 5 angestellte schoben mich an einen staender
mit einem sonderangebot welches optisch schon so den eindruck machte als ob jeder im dorf es kaufen wird, viel licht,viele sticker
auf die frage weshalb dieses folgende antwort " wir verkaufen es am meisten, gute karaoke funktion und spielt auch copierte
DVD's" (karaoke war genau was ich nicht brauchte ) da sah ich ein geraet welches mich optisch und von den leistungsmerkmalen
ansprach. spielt alle formate, usb und viel was ich nicht kenne,und auch gebrante cd,dvd, und so weiter.
die verkaeufer meinten "nicht gut" ich fragte weshalb, sie sagten weil alle das andere kaufen und wegen der gebranten dvd's
das koenne es nicht. mhhh da ist doch aber der sticker drauf wo sagt dieses geraet koenne es.
"ja laut sticker schon, aber bei dem model wird der laser heiss und dann setzt es aus oder ruckelt"
ich hab mich dann erstmal hinter dem regal versteckt,gewartet bis die jungs weg waren und dann unauffaellig genau dieses geraet
zur kasse getragen. und es tut seinen dienst bestens.

2, da ich ja vor kurzem meinen toyota an die wand gelegt habe ging ich heute auf tour um nach einem ersatz zu suchen.
der tag war frustrierend, ich habe alle markenhaendler aufgesucht und mich entschieden im dezember auf der moto expo in bkk
zu suchen. bei 5 marken wusten 4 der verkaeufer nicht welche optionen lieferbar sind,fragen nach nutzlast und verbrauch wurden
mit einem laecheln quittiert. jeder verkaeufer wollte mich auf biegen und brechen fuer einen 4 tuerigen pick up begeistern,
ich erklaerte das ich aber einen zum arbeiten mit ladeflaeche brauch und nicht zum familientour machen.
sofort war das angebot sehr beschraenkt.
toyota,mitsubishi und nissan vielen nach den ersten 5 minuten schon aus dem rennen. keine information, die verkaeufer wussten
nicht mal wie die tuere zu oeffnen ist. mitsubishi erklaerte das der wagen im showroom die einzige variante ware was motor und
getriebe angeht , nissan hatte genau so wenig informationen und gab noch eins oben drauf, die nutzlast wurde mit unendlich
angegeben. (kann laden was man drauf bekommt) da fragte ich dann nach ob das auch schriftlich im vertrag steht. wegen der garantie.
nein steht es nicht, und auch im bedienhandbuch keine angaben.
bei toyota wollte man mir an einem 2weehl zeigen wie der allrad eingeschaltet wird leider fand der verkaeufer den hebel nicht und
wurde nervoes.
chevrolet konnte meine wuensche nicht beantworten, zeigte mir aber was im laden steht, schrieb meine fragen auf notierte die teleN.r
und versprach morgen anzurufen (also auch was gutes)
bei ford war die verkaeuferin eine absolute null, hatte alle fragen verstanden und mit ja beantwortet um mir am ende doch genau das
gegenteil zu zeigen. dort hatte ich dann auch ein auge auf das modell "escape" bei diesem ist die heck klappe 2 teilig, sie sollte mir
zeigen wie diese zu oeffnen geht. au au , sie begann zu suchen, ueberall wo es moeglich war und sagte dann das es nur im top model
verfuegbar ist und bei diesem nicht. nun ich staunte nicht schlecht ueber diese antwort, hat doch die heckscheibe einen extra griff
zum anheben, scharniere zum klappen und oeldaempfer um die scheibe oben zu halten. also ist in der billigversion nur der hebel zum
entriegeln eingespahrt , platt wie eine flunder schaute ich selber nochmal an der klappe und fand den zaubergriff.
sie ging dann weg, habe ich sie nun blamiert oder ihr gesicht runterfallen lassen
plus bei ford das am ende noch der senior um die ecke schaute und sich hilfe anbietend einmischte. auch er hatte null ahnung aber
wollte wissen warum ich weis was ich will und er nicht weis was er hat. so ging er mit mir an den pc, ich tippte die www von ford ein
und da schau mal es gibt was ich suche. ein anruf in bkk und nicken, staunen und leicht rot werden. das problem liegt also nicht nur
bei den angestellten. wenn ein verkaeufer nicht einmal die hauseigene webseite kennt wie soll es dann zu beratung und service
kommen ?

beispiel 3 bis 500 lasse ich aus platzgruenden hier weg.

aber als plus fuer thailand moechte ich sagen das durch billige loehne viele "berater" um einen herum sind und der kunde so ein gefuehl von sevice erhaelt. im gegensatz zu deutschland wo durch hohe lohnkosten niemand auf der verkaufsflaeche zu sehen ist.
auch ein plus in th ist die faehigkeit bei kleinigkeiten spontan und improvisierend zu handel.
hatte gestern z.B 2 uhren aus der reparatur in bkk geholt die in deutschland keiner machen wollte. in bkk wurden sie komplett ueberholt und sind schoener als neu. nur dauert es solche "perlen" oder koenner zu finden. aber in den jahren sammelt sich einiges an kaertchen und adressen wo man gerne wieder hin kommt.
uebrigens warten wir mit dem neuen auto nun die expo ab, wird sicher auch ein spass dort.

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


   

KFZ-Zulassungsstelle schließt vor offiziellem Dienstschluss
Zurückgehen!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de