Servicewüste Thailand

#1 von MooHo ( Gast ) , 11.11.2010 02:38

Vor ein paar Monaten kaufte ich mir ein neues Handy (Ihr wißt: Hän die ko Schnur?).
Vor einiger Zeit schaltete sich das Gerät unregelmäßig selbst aus, obwohl voll geladen, meistens in den ersten Sekunden eines Gespräches, häufig auch ohne das Gespräche stattfanden.

Narürlich reklamiert und das gerät wurde nach Chiang Mai geschickt. Nach einer Woche erhielt ich es zurück. Der Einschaltbildschirm war ein anderer, Bluetooth ging nicht mehr und der ursprüngliche fehler war immer noch vorhanden.
Da ich das Gerät einen Tag vor meinem Abflug zurück erhielt, konnte ich keine Ohren mehr langziehen.
Nachdem mein Internet nun geht, hab ich der Deutschen Niederlassung des herstellers eine Mail geschickt. Die wurde prompt beantwortet. Bevor ich das Gerät einschicke (die habe auch genau beschrieben wie und wohin das gerät geschickt werden sollte) schlug man vor erst mal das gerät wieder auf Auslieferungseinstellungen mit einem Hard-Reset zu versetzen, auch dafür wurde eine sehr genaue Anleitung mitgeliefert. Meist lassen sich solche Probleme mit dem reset beheben, wenn nicht läge doch ein Hardwarefehler vor.

Habe es genau nach Anleitung gemacht. Das Gerät funktioniert wieder ohne Fehler und mein Bluetooth klappt auch wieder.

Komisch was die in Deutschland mit einer email erledigen konnten, konnten die in Thailand noch nicht mal bei physikalischer Vorlage des Gerätes und einer Woche zeit

MooHo

RE: Servicewüste Thailand

#2 von thai.fun ( Gast ) , 11.11.2010 17:09

Ein gutes Beispiel als Vorwarnung für mögliche Expats in Thailand.

Ich denke aber solche Probleme gibt es hier wie Dort, sicher aber mehr dort in Thailand.
Und dort sollte man sich auch nicht so wundern, es ist dort genauso normal wie es dort normal ist,
dass Farang es besser kann oder weiss.

Ich denke aber in solchen Fällen sollten es nur wirkliche Fachmänner besser wissen,
denn wenn sie in Thailand einen Fachmann aus D zuziehen,
ist der nicht-Fachmann-Farang vor Ort auch nicht besser, oder so?

thai.fun

RE: Servicewüste Thailand

#3 von Waitong ( gelöscht ) , 11.11.2010 17:30

Na ja, wenn die Leute besser ausgebildet wuerden, taet's auch besser klappen.

Wenn Thailand schritthalten will, mit den Industrienationen, werden sie ihr Bildungs-System reformieren muessen...

Waitong

RE: Servicewüste Thailand

#4 von MooHo ( Gast ) , 11.11.2010 22:32

Ich glaub es liegt gar nicht mal so sehr an der Ausbildung, ja zugegeben teilweise ist deren Kenntnis mathematisch ausgedrückt limes gegen Null.

Mehr glaube ich, daß die gar nicht versuchen den Fehler nachzuvollziehen. Die schalten an, geht doch, was will das Ar...ch bloß und laßen dann die Sachen eine Woche liegen um den Anschein von Aktivität hervor zu rufen.

Das kann überall passieren, aber wie thai.fun schon anmerkte in Thailand viel viel häufiger.

MooHo

RE: Servicewüste Thailand

#5 von Colo , 11.11.2010 22:45

Zitat von Waitong
Na ja, wenn die Leute besser ausgebildet wuerden, taet's auch besser klappen.


Leidiges Thema. Wie der Lehrer so das 'Geschirr'. Nur nachplappern bringt nichts, wird nicht gespeichert. So ist es auch im praktischen. Experimentieren ist hier nicht. Schade um das brach liegende Potenzial. Ich habe mich mittlerweile geschlagen gegeben.
Finde aber trotz allem doch ab und an eine richtig gute 'Perle' für meine Problemchen. Ist halt wie die suche im Heuhaufen ....und Geduld.

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Servicewüste Thailand

#6 von Waitong ( gelöscht ) , 12.11.2010 08:56

Ja, es gibt sie schon, diese "Perlen" man muss halt mit den Leuten auf ne nette Art reden und dann kann man fuendig werden. Ich bin manchmal echt erstaunt was der ein oder andere "drauf hat", es gehoert auch eine gewisse Lebenserfahrung dazu, um sich in eine Sache zu vertiefen und nicht nur Oberflaechlichkeit zu leben. Aber das muss halt jeder fuer sich entscheiden wie er seine Lebens-Zeit verbringt.

Waitong

RE: Servicewüste Thailand

#7 von veldenz , 12.11.2010 10:11

kann ich nicht ganz bestaetigen mit der servicewueste,oder
war es nur das glueck des tuechtigen einige serviceoasen
auch hier in TH bzw.bangkok zu finden.

ueberraschend fuer mich war nur wie effektiv einige serviceleute,
die in der regel nicht oder nur schlecht ausgebildet zu werke gingen.

speziell bei service leistungen was pc oder elektronik betrifft kann ich nur sagen,
alle achtung wie schnell und billig das von statten ging.

wenn ich z.b.ein problem mit meinem iphone hatte,nur schnell zur
servicestation,dann nach einer groesseren kaffepause war das
problem meistens schon geloest.

wuerde fast sagen besser und schneller vor allen billiger geht es
in D auch nicht.

sogar im norden bekamen wir noch am gleichen tag den kaputten
fernseher sauber repariert,wohlgemerkt in einen kleinen dorf
wo es nur einen shop gibt wo sowas repariert.

das man aber allgemein ein entwicklungs/schwellenland wie TH nicht mit
einer industrienation wie D ,das ueber ein ausgezeichnetes
servicenetz verfuegen muss,vergleichen kann ist wohl jedem klar
oder mooho.

veldenz  
veldenz
Besucher
Beiträge: 884
Registriert am: 21.11.2008


RE: Servicewüste Thailand

#8 von MooHo ( Gast ) , 12.11.2010 12:44

Veldenz, auch ich hatte teilweise gute Erfahrung gemacht, daß man guten Service bei den kleinen Läden bekommt. Nur dahin geht man nicht nit Geräten unter Garantie.

Noch ein Beispiel für die "Servicewüste". Vor längerer Zeit hatte ich ein Problem mit meinem Notebook und es wurde zu Acer Thailand eingeschickt, nach fast 4 Wochen bekam ich den zurück. Ein Zettel lag bei, man hätte das Notebook nicht öffnen können und darum auch keine Reparatur durchführen können.

MooHo

RE: Servicewüste Thailand

#9 von thai.fun ( Gast ) , 12.11.2010 19:13

Zitat von MooHo
Noch ein Beispiel für die "Servicewüste".


...hi hi, echt Thaistyle. Ich nehme an das Notebook wurde mit einen Saftigen Lächeln zurückgegeben?

Da sagte mal ein Australier zu einem Schweizer,
die Thailändische "Servicewüste" ist so gut wie man sie erwartet, und die Deutschen erwarten immer zu-viel!

thai.fun

RE: Servicewüste Thailand

#10 von phumphat , 12.11.2010 19:44

Zitat von MooHo
Ein Zettel lag bei, man hätte das Notebook nicht öffnen können und darum auch keine Reparatur durchführen können.



hattest wohl vergessen, den passenden Schraubenzieher mit zugeben.

Allein die Baumärkte hier mit dem ahnungslosen Verkäufern ist schon so eine Sache.
Kann dir durchaus passieren, wenn du mal einen Herumsteher nach einen Artikel befragst, er mit "mai mie" antwortet und 20 Schritte weiter
eine ganze Palette davon angeboten werden.

Zur Verteidigung der Nation muss ich auch bemerken, das es auch manchmal echte Spezialisten gibt. Nur leider gibt es viel zu wenig von denen.

phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Servicewüste Thailand

#11 von Somprit , 12.11.2010 19:48

Zitat von phumphat
...Allein die Baumärkte hier mit dem ahnungslosen Verkäufern ist schon so eine Sache.
Kann dir durchaus passieren, wenn du mal einen Herumsteher nach einen Artikel befragst, er mit "mai mie" antwortet und 20 Schritte weiter eine ganze Palette davon angeboten werden. ....



... ja, jede Warengruppe verfügt über in Grüppchen stehende "Verkaufsberater" ... gehst Du auf sie zu zerstreuen sie sich in Windeseile ... im HOME-PRO-Markt hier in CNX ...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Servicewüste Thailand

#12 von Ai Tua Saeb , 19.11.2010 14:12

Von diesem HOME- PRO in CNX wollte ich eigentlich auch grade reden...

Das mit keine Ahnung haben kann ich teilweise bestätigen. In fact wollen die einem immer teurere und umfangreichere Maschinen verkaufen, als wie man wirklich braucht.
Aber immerhin, sie stehen Gewehr bei Fuss und versuchen, Fragen zu beantworten.

 
Ai Tua Saeb
Beiträge: 91
Registriert am: 05.08.2010


RE: Servicewüste Thailand

#13 von Binturong , 19.11.2010 18:47

... und bekommst du dann Antworten???

Frag einen mal der dir einen neue Waschmaschine verkaufen möchte nach dem Wasserverbrauch oder
frag ihn nach dem Schleuderprogramm und er holt die Anleitung hervor und fängt an zu blättern

Frag den anderen fürs Moped nach dem Spritverbrauch.

Verkaufen?

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Servicewüste Thailand

#14 von Ai Tua Saeb , 19.11.2010 19:02

Äh, der Spritverbrauch von einem Moped steht nicht mal im Handbuch drinne.
Der Angelegenheit wird hier in TH nicht soviel Beachtung geschenkt.

Kann ja nicht jeder Schwabe von Beruf sein.

Wie isses den in einem Baumarkt in DACH ? Ham die Verkäufer dort Ahnung ?

 
Ai Tua Saeb
Beiträge: 91
Registriert am: 05.08.2010


RE: Servicewüste Thailand

#15 von phumphat , 19.11.2010 19:10

Zitat von Binturong
... und bekommst du dann Antworten???

Frag einen mal der dir einen neue Waschmaschine verkaufen möchte nach dem Wasserverbrauch oder
frag ihn nach dem Schleuderprogramm und er holt die Anleitung hervor und fängt an zu blättern

Frag den anderen fürs Moped nach dem Spritverbrauch.




und der Thai denkt sich dabei wieder, typisch Farang, was der alles wissen möchte. Das interessiert doch keinen Thai,
was ein Gerät braucht: Eine Waschmaschine muss waschen können und aus fertig.
Spritverbrauch, was ist den das schon wieder. Ein Moped muss fahren können und Sprit braucht es ja natürlich und zwar 100 Baht jeden 3.Tag.

phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


   

KFZ-Zulassungsstelle schließt vor offiziellem Dienstschluss
Zurückgehen!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de