Radtouren im Isaan

#1 von thaitourer , 11.10.2011 20:53

Ich bin ja eigentlich sehr oft mit dem Rad im Isaan unterwegs und möchte ein wenig davon berichten. Muss aber auch zugeben, das mich Allgeier mit seinen neuesten Bildern erst dazu inspiriert hat
Meine erste große Tour habe ich Mitte August begonnen. 4 1[/size]/[size=85]2 Tage war ich unterwegs.
Von Nong Phok vorbei am Pha Nam Yoi


über Sawat
hier wird schon seit längerer Zeit restauriert


nach Loeng Nok Tha und auf der 212 bis bei Khok Samran. Erste Übernachtung in diesem Resort. Tages km 76


Nach einer sehr stürmischen Nacht sah es auf der Strasse dann so aus


auf solchen Wegen fahre ich am liebsten


auch wenn sie manchmal so aussehen


weiter ging es dann Richtung Khemmarat
kleine Pause auf gut bewachten Rastplatz


weiter über Pathum Ratchawongsa


hier habe ich dann wieder übernachtet. Tages km 79


bei Khemmarat am Mekong angekommen


und erst mal eine kleine Pause und die Eindrücke geniessen


groß und mächtig der Mekong - drüben ist schon Laos


Für heute möchte ich zunächst nur bis hierher berichten, der restliche Tourbericht folgt dann in kürze




thaitourer  
thaitourer
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 24.09.2011


RE: Radtouren im Isaan

#2 von Binturong , 12.10.2011 02:20

thaitourer,

auf dir einen Dank für deinen Fotobericht.
Ist ja immer herrlich die Landschaft mit den Augen eines anderen zu sehen.

Die fast 80 täglichen Tageskilometer kann man ja fast nur bei bedecktem Himmel fahren
oder – an unsere Tourer – man muss eben morgens – zu !!! – früh aufstehen.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Radtouren im Isaan

#3 von scubath , 12.10.2011 03:40

Super und danke. Nein nicht neidisch ABER da wäre ich gerne dabei. Es gibt schon einiges was ich gerade zu vermissen beginne. Besonders wenn ich solche Bilder sehe.
Gruss Jan.

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Radtouren im Isaan

#4 von Allgeier , 12.10.2011 19:08

Zitat von thaitourer
das mich Allgeier mit seinen neuesten Bildern erst dazu inspiriert



Und mich hat eigentlich der somprit dazu gebracht mit seinen Reiseberichten. Nur war ich immer zu faul die Photo's bei photobucket hochzuladen.
Es heist nicht umsonst: "Ein Bild sagt mehr wie tausend Worte"
Und da ist wohl was wahres dran.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Radtouren im Isaan

#5 von thaitourer , 15.10.2011 20:32

hier nun noch der restliche Bericht von meiner Radtour zum Mekong.
Es ging dann weiter von Khemmarat über Chanuman, Don Tan Richtung Mukdahan, immer möglichst nahe am Mekong entlang.

Der Sturm in der Nacht vom 14. auf 15.8 hat entlang des Mekong auf ca. 30 km Distanz die Stromleitungen zerstört.


auch dicke Bäume fielen reihenweise auf die gleich daneben verlaufenden Stromleitungen


Ein Farang auf dem Fahrrad ist wohl schon etwas besonderes, jedenfalls für diese Jungens hier bei Chanuman


Und was der alles an seinem Rad mit sich schleppt! (Das rosafarbene Shirt gehört mir aber nicht)


in diesem Resort ca. 1 km vor Don Tan habe ich dann von dieser Tagesetappe nach 94 km sehr gut erholt.


eben noch kurz auf den Markt von Don Tan mit dem Abendessen und den dazu gehörenden Getränken versorgt und dann den Abend ausklingen lassen.


am nächsten morgen ging es dann auch frühzeitig weiter
vorbei an der Flusspromenade von Don Tan


eine Flussinsel im Mekong Nähe Pho Sai



am Horizont ist schon Mukdahan- der Wendepunkt meiner Tour- zu sehen


der Mekong hat schon ziemlich hohen Wasserstand


aus Laos legen auch noch Boote hier an


nun geht es schon wieder Richtung Nong Phok nach Hause. Ist aber noch ein langer Weg!
Also erst mal rasten und ein wenig stärken.


und dann weiter auf der 212, aber nur bis Nong Waeng und dann auf kleinen Straßen nach Nong Sung


etwas hügelig diese Strecke aber schöne Landschaft


fast wie in meiner alten Heimat, dem Weserbergland



dieser Tag endet hier ca. 10 km hinter Nong Sung nach 108 Tages km


Der Tisch war schon gedeckt, es hat aber leider sehr schnell geregnet


früh am nächsten morgen, bei angenehmen Temperaturen dann weiter Richtung Heimat


Grenzübergang



Zwangsumleitung, hier komm ich nicht weiter!


und dann kurz vor dem Ziel


Nach 40 km war ich dann wieder zu Hause. Es war eine sehr schöne Tour. Habe nur liebenswerte und hilfsbereite Leute unterwegs getroffen.
Da waren Getränkeverkäufer, die mir zusätzlich zu meinem Einkauf Getränke schenkten, oder die Köchin am Som Tam Stand mir zum Nachtisch 2 Bananen schenkte. Da ich vorzugsweise die Nebenstraßen benutzte, hatte ich oft Kontakt mit Leuten, die eher selten mit einem Farang zusammen kommen. Mehrfach habe ich dabei auch erlebt, das mich ältere Männer mit dem Daumen nach oben grüßten und mir zuwinkten.

Eine Radreise fernab der Hauptstraßen ist schon ein besonderes Erlebnis. Übernachtungsgelegenheiten muss man sich dann aber am frühen Nachmittag in der Nähe der größeren Ortschaften suchen.

thaitourer  
thaitourer
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 24.09.2011


RE: Radtouren im Isaan

#6 von rampo , 15.10.2011 20:40

Hat mir sehr gefallen dein Tour bericht , ist aber auch ein Leistung Hut ab.
Fg

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Radtouren im Isaan

#7 von Allgeier , 15.10.2011 21:03

Find ich gut. Ob ich das auch mal schaffe mit dem Gepaeck am Fahrrad so eine Runde zu machen?

Auf jedenfall ein Ansporn fuer mich und vielleicht andere.
In diesem Sinne

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Radtouren im Isaan

#8 von Binturong , 16.10.2011 09:51

Ja thaitourer,
danke für deinen Bildbericht.
Wenn einer eine Reise macht (es dürfen auch mehrere sein), hat er was zu erzählen.

Hattest du da deinen Schlafsack auf dem Fahrrad mit dabei?
Wäre eigentlich untypisch in Thailand nur so in einer Wiese mal eine Nacht zu schlafen.

Das Gespinst von der Forentour geht dir bestimmt immer wieder durch den Kopf.
Melde dich doch an. Qualifiziert bist du sicherlich.
Noch bist du ja fast neu hier bei uns. Dies wäre halt eine gute Gelegenheit Schreiber / Poster / Labertaschen persönlich kennen zu lernen. Ein / Dieser persönliche Kontakt fördert auch das spätere oder immer wieder kehrende Verhältnis unter uns – miteinander.

Für mich sind Internetfreundschaften zwar nett - interessant - teils auch komisch.
Aber um eine Freundschaft auf zu bauen ( Auch das soll es geben hier in diesem schönen Lande) gehört halt ein wenig mehr dazu.

Ach ja,
bei Regenschauer bist du da weiter geradelt oder hattest du angehalten und den Regen abgewartet?

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Radtouren im Isaan

#9 von thaitourer , 16.10.2011 12:32

Zitat

Zitat von Binturong
Ja thaitourer,
danke für deinen Bildbericht.
Wenn einer eine Reise macht (es dürfen auch mehrere sein), hat er was zu erzählen.

Hattest du da deinen Schlafsack auf dem Fahrrad mit dabei?
Wäre eigentlich untypisch in Thailand nur so in einer Wiese mal eine Nacht zu schlafen.




Einen leichten Schlafsack (kleines Packmaß) und eine sich selbst aufblasende Matratze habe ich immer dabei. Es ist sehr schwierig eine Unterkunft auf dem Lande zu finden. Sollte ich mal kein Resort oder Hotel finden, kann ich immer noch in einem Tempel unter kommen. In Deutschland war ich immer mit dem Zelt unterwegs und hier kann diese Ausrüstung dann im Bedarfsfall zu Einsatz kommen.

Zitat
Binturong hat geschrieben:
Das Gespinst von der Forentour geht dir bestimmt immer wieder durch den Kopf.
Melde dich doch an. Qualifiziert bist du sicherlich.
Noch bist du ja fast neu hier bei uns. Dies wäre halt eine gute Gelegenheit Schreiber / Poster / Labertaschen persönlich kennen zu lernen. Ein / Dieser persönliche Kontakt fördert auch das spätere oder immer wieder kehrende Verhältnis unter uns – miteinander.



Meine Mehrtagestouren habe ich bisher fast ausschließlich immer allein gemacht. Wenn man, wie ich gern längere Strecken fährt, muß beim Partner einiges passen.
Das Durchschnittstempo ist hier ein besonders wichtiger Faktor. Ich bin kein Raser und wenn mir eine Steigung zu heftig ist schiebe ich lieber das Rad, ich bin eher ein Genussradler.
Interessen sollten auch zusammen passen. Ich muss nicht jeden Tempel von innen sehen.
Der eine braucht wenig Pausen und der andere mehr.
Da sind schon einige Punkte die eine Tour zur Tortur machen können.
Tagesausflüge mit mehreren Leuten sind da was anderes.

Zitat
Binturong hat geschrieben:
Ach ja,
bei Regenschauer bist du da weiter geradelt oder hattest du angehalten und den Regen abgewartet?



Ich hatte auf dieser Tour so richtig Glück mit dem Wetter. Meine Regenkleidung habe ich nicht einmal benötigt. Ansonsten - kurzer Schauer- kurze Pause. Bei Dauerregen geht`s halt in Regenkleidung weiter. Ist aber nicht so angenehm denn man schwitzt in dieser Kleidung immer stark.

Nun warte ich schon seit Tagen/Wochen auf besseres Wetter. Ich möchte gern eine Trainingstour über Kuchinarai nach Somdet machen. Die Nacht in Somdet bleiben, den nächsten Tag von dort die Gegend Richtung Norden erkunden, Abends wieder in Somdet übernachten und dann am nächsten Tag wieder nach Hause. Dann sollte ich eigentlich fit für meine geplante große Tour (http://g.co/maps/agd2k) sein.

thaitourer  
thaitourer
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 24.09.2011


RE: Radtouren im Isaan

#10 von phumphat , 18.10.2011 13:57

Zitat von thaitourer


Und was der alles an seinem Rad mit sich schleppt! (Das rosafarbene Shirt gehört mir aber nicht)




In der Tat, da schleppst du wirklich so einiges mit. Das ist es, was mich bisher hinderte weitere Touren zu unternehmen.
Ich hoffe ich kann meinen Freund noch dazu überreden, bei unserer Tour sich mit einem Begleitfahrzeug zu beteiligen um
unsere Utensilien zu transportieren.
Wie ich sehe hast du auch ein GPS Gerät an deinem Lenker montiert. Um welches Gerät (Marke) handelte es sich dabei?
Zu was dient eigentlich das Gestell was du an deinem Vorderrad montiert hast.
Kompliment zu deinen Touren und danke für die schönen Bilder.
Werde auch mal einige Bilder von meinen allerdings nur Tagestouren machen.
Gruß phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Radtouren im Isaan

#11 von thaitourer , 18.10.2011 14:30

Zitat
phumpat hat geschrieben:
In der Tat, da schleppst du wirklich so einiges mit. Das ist es, was mich bisher hinderte weitere Touren zu unternehmen.
Ich hoffe ich kann meinen Freund noch dazu überreden, bei unserer Tour sich mit einem Begleitfahrzeug zu beteiligen um
unsere Utensilien zu transportieren.
Wie ich sehe hast du auch ein GPS Gerät an deinem Lenker montiert. Um welches Gerät (Marke) handelte es sich dabei?
Zu was dient eigentlich das Gestell was du an deinem Vorderrad montiert hast.
Kompliment zu deinen Touren und danke für die schönen Bilder.
Werde auch mal einige Bilder von meinen allerdings nur Tagestouren machen.
Gruß phumphat



Ich benutze das Nokia C7.
Habe mir es noch in Deutschland gekauft, gibt`s aber auch hier in Thailand. Kartenmaterial umsonst. Routenplanung als Fußgänger oder Auto. Internet hat`s auch. Gefällt mir ziemlich gut.

Das Gestell (Lowrider) am Vorderrad habe ich in Deutschland für meine Campingausrüstung benötigt. Hier in der leichteren Beladung (26 kg) mit dem Schlafsack für die kälteren Nächte waren`s dann 3-5 kg mehr

thaitourer  
thaitourer
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 24.09.2011


RE: Radtouren im Isaan

#12 von phumphat , 18.10.2011 15:02

Zitat von thaitourer
Ich benutze das Nokia C7.


ich habe das Nokia 2710 mit GPS Einrichtung und dem Thailand Kartenmaterial.
Habe es nur noch nicht probiert.

Zitat von thaitourer
Das Gestell (Lowrider) am Vorderrad habe ich in Deutschland für meine Campingausrüstung benötigt.


Nur gut. das dir noch ein Platz zum sitzen geblieben ist
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Radtouren im Isaan

#13 von thaitourer , 23.10.2011 21:31

Ich denke es ist mal wieder an der Zeit von einer schönen Tour im Isaan zu berichten. Bei uns ist die Regenzeit nun wohl vorbei und jetzt werden auch die Nebenstraßen wieder befahrbarer.
Meine Trainingsrunde ging diesmal von Nong Phok über Kuchinarai nach Somdet (Tag 1) dann zum Lam Pao Dam und von dort nach Kalasin (Tag 2) und von dort wieder nach Hause (Tag 3). Vorzugsweise auf den Nebenstraßen. Die Hauptstraßen sind für mich die Hölle, da zu wenig Bäume, die mich vor der Sonne schützen, zu viel Autos, die zu nah an mir vorbei rasen und der Gestank dazu!

Frühstart um 07:00 Uhr


interessanter Tempel Nähe Kuchinarai


vorbei an einer Gung-Farm an der 2042 vor Somdet. In Somdet habe ich dann meinen ersten nach 73 km Tag beendet.


zum Lam Pao Damm, dem Ziel und Wendepunkt meiner Tour


Leider waren die Straßen in Seenähe überflutet und damit mein Ziel nicht erreichbar


Tempel standen ebenfalls unter Wasser


hier der schöne, große See




auf dem kürzesten Weg dann nach Kalasin


vorbei an schön gelegenen Tempeln, hier bei Khamin.


Noch mal eine Pause machen und anderen bei der Arbeit zusehen.
Gegen 18:00 Uhr war ich dann endlich in Kalasin. Nach 92 km hab ich sofort das erste Resort in Stadtnähe genommen.



Am nächsten Morgen dann frühzeitig auf ruhigen Straßen weiter


Reisfelder noch überflutet. Bei Chiang Khruea


und andere werden schon neu bepflanzt.


über wacklige Stege in der Nähe Pho Chai


Schilderwald! Pai Saii?


Hier noch ein schöner Tempeleingang. Der Wat Po Loi Tonn, kurz vor Phon Thong


Dieser Tempel befindet sich kurz vor Ban Wang Yao an der 2163


Von dort waren es nur noch wenige Kilometer bis nach Hause.
Nach 75 km am frühen Nachmittag das Rad abladen und erst mal schön lange geduscht!

Dies war meine erste längere Tour außerhalb der Regenzeit.
Ich fand sie etwas anstrengender als meine letzte Tour. Es gab mehr Sonne und ich benötigte viele Flaschen Trinkwasser.
In Thailand unterwegs zu essen oder trinken zu bekommen ist noch das kleinere Problem, schwieriger ist es dann Nachmittags frühzeitig eine Unterkunft für die Nacht zu finden.
Ich habe wieder einige Erfahrungen dazu gesammelt und werde sicher bald zu meiner großen Tour starten

thaitourer  
thaitourer
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 24.09.2011


RE: Radtouren im Isaan

#14 von phumphat , 23.10.2011 23:42

@thaitourer,
danke für die schönen Bilder und den Bericht.

Zitat von thaitourer
Ich habe wieder einige Erfahrungen dazu gesammelt und werde sicher bald zu meiner großen Tour starten


Bin schon neugierig wie deine große Tour aussehen wird.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Radtouren im Isaan

#15 von veldenz , 24.10.2011 19:29

interessanter bericht mit schoenen bildern thaitourer,herzlich willkommen in
unserem forum.

veldenz  
veldenz
Besucher
Beiträge: 884
Registriert am: 21.11.2008


   

eine Radreise entlang des Mekong flussabwärts
der "Farang" als lebensform in thailand.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de