Recyclingsystem in Thailand

#1 von Allgeier , 09.05.2012 07:20

Gerade die Tage waren die "Abfallsammler" wieder im Haus. Und man kann wirklich "fast" alles wiederverwerten.
Plastiktueten, Dosen, ja eigentlich alles. Ausser dem Josef seine Windeln kann man alles wieder verwenden.

Nasse Plastiktueten wandern in den Abfallsack. Das ist eigentlich alles.
Kuechenabfaelle aus dem Haushalt koennte man Kuechenbokashi machen aus EM. Dann ware dieses Problem fuer Leute wo keinen Kompost haben auch erledigt.

Wenn ich mir die Strassenraender so anschaue, dann liegt dort bares Geld.
Den Thai's geht es zu gut. Anderst kann ich mir das nicht erklaeren das man Flaschen und viele Sachen wo man verkaufen koennte in den Strassengraeben sieht.

Und zur Not koennte man feuchte Tueten auch aufhaengen und trocknen.

Und auch wenn es kein Geld geben wuerde, ist es sicher besser das Zeug dem Kreislauf wieder zuzufuegen als im Garten zu verbrennen. Denn gerade wenn ich keine Muellabfuhr habe, dann sollte es wichtig sein soviel wie moeglich wieder zu verwenden.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#2 von Binturong , 11.05.2012 12:00

Ich sammle und trenne Glas, Dosen, Papier und Hartplastik.
Sobald ein Fuhre wieder einmal voll ist bringe ich das Zeugs selbst zum verkaufen weg. „Müllsammler“ lasse ich keine mehr in meinen Hof. Das für mich lästige herum schauen deren nach verwertbarem oder auch nicht mag ich nicht.
Essensreste sowie Gartenabfälle werden kompostiert.

Alles andere geht in Rauch auf.
Die normalen Plastiktüten, ob sauber, trocken oder auch nicht, nimmt mir hier niemand ab.

Ach ja.
Aluverpackungen sowie alter Glühbirnen bringe ich aber in eine Mülltonne in die Stadt. (Ganz heimlich und meist auch wenn’s schon dunkel ist.)

Allgeier,

auch du wirst schon einen Unterschied in den Straßengräben gegenüber von "früher" bemerkt haben.
Da liegen jetzt fast keine Glasflaschen mehr.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#3 von Allgeier , 11.05.2012 12:11

Zitat von Binturong
Die normalen Plastiktüten, ob sauber, trocken oder auch nicht, nimmt mir hier niemand ab.



Die wo den Muell am Haus abholen nahmen die Plastiktueten auch nicht mit. Ich musste die seperat entsorgen.
Glasflaschen seh ich schon des oeffteren im Graben liegen. Aber egal ob Glas oder Plastik, alles bringt Geld. Und wenn man eben bedenkt das manche/viele Leute nur 160 oder auch nur 100 Bath am Tag verdienen. Dann ueberlege ich mir schon was ich wegschmeisse.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#4 von rampo , 11.05.2012 17:59

Gibt es bei Euch keine Muellabfuhr, bei uns ist das ganz Normal .
Die Muelabfuhr kommt 2 x die Woche im Monat 20 Baht .
Lebe aber auch auserhalb der Grossstadt, fuer meine Taeglichen Abend Biere und sonstiges Eisen oder Blech haben wir eine eigene
abfuhr die alles Wiegt und danach Bezahlt.
Auch fuer die Senkgrube oder Sickergrube (Scheisse) gibt es einen Abholler ein Tank 150 Baht.
Da bei uns sehr viel an Plastik anfaelt ist das sehr Optimal fuer uns.
Fg.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Recyclingsystem in Thailand

#5 von Allgeier , 11.05.2012 19:37

Zitat von rampo
Gibt es bei Euch keine Muellabfuhr, bei uns ist das ganz Normal .
Die Muelabfuhr kommt 2 x die Woche im Monat 20 Baht .



Genau so bei uns. Aber als sparsamer Allgaeuer will ich ja kein Geld in die Muelltonne werfen. Deswegen sollte ja soviel wie moeglich vorher getrennt werden oder gesammelt werden. Wenn ein 1 Bath Stueck auf der Strasse liegt, dann hebt es man ja auf. Genau so sollte es mit einer Plastikflasche oder Glasflasche sein.

Zitat von rampo
Lebe aber auch auserhalb der Grossstadt, fuer meine Taeglichen Abend Biere und sonstiges Eisen oder Blech haben wir eine eigene
abfuhr die alles Wiegt und danach Bezahlt.
Auch fuer die Senkgrube oder Sickergrube (Scheisse) gibt es einen Abholler ein Tank 150 Baht.



Genau so bei uns. Nur werde ich den Inhalt aus der Sickergrube auf's Feld pumpen.

Zitat von rampo
Da bei uns sehr viel an Plastik anfaelt ist das sehr Optimal fuer uns.



Und hier gibt es noch Geld dafuer. In Deutschland musst du wenn du was gewerblich abgibst eher noch was zahlen.

Ich denke das Recyclingsystem hier ist vorbildlich. Nur die Sammelbereitschaft der hiesigen Einwohner laesst zu wuenschen uebrig.
Vielleicht laesst das ihr Gesicht verlieren wenn sie Abfall aufheben wuerden.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#6 von phumphat , 11.05.2012 23:37

In unseren Condominium wird alles in eine Mülltonne im ehemaligen Entsorgungsschacht geworfen.
Die Puzfrauen müssen dann die Trennung vornehmen.
Da kommt dann immer ein Pickup und bringt das Zeug weg.
Der Restmüll wird dann vom städtischen Müllwagen weg gebracht.

Gebühren extra zahlen wir (Eigentümer) nicht. Die wird wohl aus den Erlös von den Flaschen und Dosen bezahlt.
Was hier vor allen fehlt ist eine Entsorgung von Altbatterien.

Die Mülltrennung ist in DACH wohl perfekt organisiert. Da gibt es bei den Wohnanlagen Container für Papier,Plastik – Glasflaschen, Blechdosen, Kleider,Schuhe, Biomüll und Restmüll
.
Die Altbatterien werden, überall wo es Batterien zu kaufen gibt, in entsprechenden Behälter entsorgt.

Einen Thai wird man wohl nie dazu bringen, den Müll entsprechend zu entsorgen. Alles in einen „ Kübel“ ist doch viel einfacher und wenn es geht in einen öffentlich aufgestellten Müllcontainer, da erspart man sich auch noch die Gebühr.

Die es sich leisten können stellen ihren Müll vor die Haustüre.
Da kommen dann die „ Müllmänner/Frauen“ und holen sich dann
den Müll für den sie ein paar Baht bekommen.
Sie vergessen dabei,das die so plazierten Behälter in denen auch Essensreste sind, von den Straßenhunden umgeworfen werden. Für die willkommenden Speisen werden regelrechte Kämpfe ausgetragen.
Das dabei ganze Straßenzüge mit den Restmüll von den Hunden verstreut werden, das interessiert keinen. Der wird beim nächsten Regen in die Kanalisation gespült. Die so verstopften Rohre lassen die erforderlichen Wassermengen da nicht mehr durch.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#7 von Binturong , 12.05.2012 00:05

Zitat
Die so verstopften Rohre lassen die erforderlichen Wassermengen da nicht mehr durch.


Darum hält man sich doch die Ratten.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#8 von phumphat , 12.05.2012 23:31

Zitat von phumphat
. Der wird beim nächsten Regen in die Kanalisation gespült. Die so verstopften Rohre lassen die erforderlichen Wassermengen da nicht mehr durch.


Genau deswegen wurde in Bangladesch bereits im Jahre 2000 die Verwendung der Plastiktaschen unter Strafe gestellt.

In Butha ebenfalls. In vielen Europäischen Staaten wurde die Plastiktaschenproduktion eingestellt,bzw.werden diese nur mehr
verkauft, womit ein Rückgang der Nutzlosen PLT. automatisch rückläufig geworden ist.
Nur in Thailand hat man das immer noch nicht erkannt.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#9 von phumphat , 12.05.2012 23:36

Zitat von Binturong
Darum hält man sich doch die Ratten.


Wenn das stimmt, dann müssten die Ratten sich mitlerweise fettgefressen haben.Ob die auch "gegessen" werden.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#10 von Binturong , 13.05.2012 10:04

Oh da waren bei der letzten Überschwemmung in Bkk schon ein paar dicke Stückchen zu sehen.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#11 von Somprit , 23.05.2012 11:57

Zitat von Allgeier
...Ich denke das Recyclingsystem hier ist vorbildlich. Nur die Sammelbereitschaft der hiesigen Einwohner laesst zu wuenschen uebrig.
Vielleicht laesst das ihr Gesicht verlieren wenn sie Abfall aufheben wuerden.




... WAS ist "vorbildlich"

Nun ja, bei uns im eigenen Haus wird strikt getrennt und den Schwiegereltern zugeführt, diese bessern ihre staatliche 500-Baht-Tesaban-Rente damit auf...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#12 von Allgeier , 23.05.2012 17:58

Zitat von Somprit
WAS ist "vorbildlich"



Das man alles verkaufen kann.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#13 von neele , 23.05.2012 18:25

Tja, dann geht es den meißten anscheint zu gut.
Das Geld liegt ja förmlich auf der Straße.



Neben diesem Müllhaufen lag sogar ein zehn Baht Stück.
Meine Frau hob es auf, ein wartender Moped Taxi Fahrer lachte darüber.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


RE: Recyclingsystem in Thailand

#14 von Allgeier , 23.05.2012 19:46

Eben. Plastiktueten bringen 1 oder 2 Bath das Kg. Wir sammeln hald die "trockenen". Die feuchten koennte man zur Not auch noch auswaschen und trocknen.

Da liegen riesige Geldbetraege in den Strassengraeben. Sie warten nur eingesammelt zu werden. Wenn ich irgendwo eine Flasche sehe, die nimm ich schon mit.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Recyclingsystem in Thailand

#15 von neele , 23.05.2012 20:50

So lächerlich wie das vielleicht klingt, in de mach ich das auch.
Ich steh nun nicht extra dafür auf, wenn ich aber mit dem Hund gehe und da liegen ein paaar Red Bull Dosen oder sonstige Pfandware rum, nehm ich sie mit. Wenn wir sie abgegeben haben, freut sich der Dicke über frischen Lachs.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


   

Sex im Land des Lächelns
Papierkram bei Geburt eines Kindes

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de