Rentnervisum.

#1 von kagethai ( gelöscht ) , 15.08.2012 14:34

Hallo in die Runde.
Lebe schon 10 Jahre in THL mit dem "Retirement" Visum.
Bin 69 Jahre,verh.,Rente hat die 65000,-Baht-Hürde geknackt.
Nächste Woche muß ich wieder zum erneuern des Jahresvisums. Da sich hier alle Nase lang was ändert frage ich mal in die Runde:
-Welche Unterlagen (Kopien? Wieviel?) benötige ich für das Jahresvisum?
- Neuester Stand!
Lebe in Pattaya.

Zusatz:
Möchte von Pattaya weg, suche ein "günstiges" Haus in/bei Phitsanulok zu kaufen.
Bin für jede Info dankbar.

Beste Grüße,
Klaus

kagethai

RE: Rentnervisum.

#2 von Tango , 15.08.2012 15:47

@kagethai,
Schau mal hier, gleich zu Anfang hatte unser Kollege @phumphat dazu etwas geschrieben:
f5t2059-retirement-jahresvisum.html

Nur so nebenbei gesagt: Mit deiner Rente darfst du auch gerne nach Chiang Mai kommen, denn Kleinverdiener haben sich hier schon genug niedergelassen.

Tango  
Tango
Besucher
Beiträge: 342
Registriert am: 07.10.2010


RE: Rentnervisum.

#3 von kagethai ( gelöscht ) , 16.08.2012 08:02

Hallo @Tango,
Danke für die schnelle und informative Antwort.
Also heißt es für mich "ran an den Kopierer", Safety first.
Zu Deinem Nachsatz wegen Chiang Mai:
würde mich gerne mit Dir per Email darüber austauschen,wärst Du dazu bereit?

Beste Grüße,
kagethai

kagethai

RE: Rentnervisum.

#4 von Binturong , 16.08.2012 22:42

Zitat
Phitsanulok


Wäre glaube ich auch für mich in der engeren Auswahl.
Hatte dort zwar nur 2 Nächte mal übernachtet war aber von der dortigen Freundlich- und auch Sauberkeit überrascht.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Rentnervisum.

#5 von kagethai ( gelöscht ) , 17.08.2012 07:52

Hallo Binturong,
das Problem in Phitsanulok sind die enorm steigenden Immobilienpreise.
Philok hat Internationale Krankenhäuser-BIG C-Makro-Tesco Lotus-TOP Land
und das Central Kaufhaus.
Auch die vier Universitäten sind führend in Thailand.Schlägt sich auch im Umgangston der
Bewohner nieder.
Die neue Immigration genießt einen sehr guten Ruf.Dort geht es sehr freundlich und
vor allem schnell zu.
In Punkto Sauberkeit,Disziplin im Strassenverkehr und freundlichkeit der Einheimischen
ist Philok vorbildlich in THL.
Aber wie gesagt, die Immobilienpreise steigen in ungeahnte Höhen.

Beste Grüße,
Kagethai

kagethai

RE: Rentnervisum.

#6 von illuminati , 17.08.2012 11:27

Zitat von kagethai

das Problem in Phitsanulok sind die enorm steigenden Immobilienpreise.Kagethai



ich glaube die steigenden Preise treffen derzeit auf ganz TH zu. Da man nicht weiss, wie lange so ein Markt läuft und wie weit nach oben, ist es im Augenblick möglicherweise nicht der ideale Einstiegszeitpunkt. Wenn Cash bezahlt wird, ist das Risiko kleiner, auf was ich achten würde ist die Lage des Grundstücks - beurteilt nach Thaikriterien. Auf dem Grundstücksbüro kann man erfahren, mit wieviel ein Grundstück offiziell beliehen werden kann - der Wert liegt beträchtlich unter dem Verkaufspreis (ca. 15% vom Verkaufspreis), gibt aber einen Anhaltspunkt ob du einen fairen Preis bezahlst.
Gruss

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Rentnervisum.

#7 von MooHo ( Gast ) , 18.08.2012 12:46

Wie Illuminati schon schrieb, die Preise steigen überall.
Wenn du örtlich noch nicht so festgelegt bist, sehe dir mal Lampang an. Ich hab dort 10 Jahre gelebt und es war für mich das lebenswerteste Städtchen in Thailand. Gute Infrastruktur und man bekam fast alles. Was man nicht bekan konnte man in Chiang Mai (ca. 90km Fahrt) einkaufen.
Obwohl ich ein Haus gebaut habe, würde ich es nicht empfehlen. Man kann recht günstig Häuser mieten. Um die Hausbaukosten rein zu bekommen, müßte man schon 30 - 40 Jahre zur Miete wohnen. Ich hab es auch nur gemacht um meiner Familie im Falle eines Falles einen Platz zum Leben zu sichern.

MooHo

RE: Rentnervisum.

#8 von Binturong , 19.08.2012 11:51

Die Idee vom Hausmieten von MooHo ist nicht die schlechteste.
Wäre auch meine favorisiertes Ziel.
Du bist jetzt Mitte 65.
Nur wenn ich „zuviel“ Geld auf der Seite hätte würde ich mir einen eigenen Hausbau noch antun – s´ wird eh nicht so wie man es sich wünscht!
Die Baukosten kommen immer höher als geplant und wenn du ein Fertighausmodell dir kaufst ist dieser, meiner Meinung nach, immer voller Baumängel.

Die Mieten sind hier in Th., so ich weiß, immer sehr günstig und die Auswahl groß.
Die Miete sollte man sich auch leicht von der monatl. Rente leisten können.
(Dann lies aber bitte nicht die Beiträge von Illuminati dir durch.)

(Auch die Familie deiner Frau, das ist halt so, wird sich über späteres Geld das sie dann sofort zu Verfügung haben mehr freuen.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Rentnervisum.

#9 von illuminati , 19.08.2012 18:09

Zitat von Binturong

Die Mieten sind hier in Th., so ich weiß, immer sehr günstig und die Auswahl groß.
Die Miete sollte man sich auch leicht von der monatl. Rente leisten können.



Meine Meinung zur Rente setze ich als bekannt voraus.

Haus kaufen oder mieten? Meine Erfahrung ist, ausserhalb von Touristengebieten sind Wohnhäuser zum Mieten fast nicht zu finden. Sollte doch was aufzutreiben sein, sind es meisten Reihenhäuser im Thai Style - also 2 stöckige Vogelkäfige mit Auslauf auf der Hauptverkehrsstrasse.

Als meine Frau mit Sohn als Vorauskommando nach TH gingen, hatten wir nach längerer Suche(durch die Schwester)so ein Thaireihenhaus(Neubau) gefunden - sogar verkehrsberuhigt, weil in einer Sackgasse und zentral gelegen 4500 B /mtl. + NK. 2 stöckigca. 130 m2 mit Vordach um Auto unterzustellen - war wirklich soweit in Ordnung

Das was auf Dauer gestört hat: im Schlafzimmer war nächtigen ohne Aircon nicht möglich - Aussage von meiner Frau Toiletten keine Fenster, der mittlere Raum - Esszimmer ohne Fenster, eine natürliche Durchlüftung in der warmen Jahreszeit nicht machbar, das Vordach erwies sich in der Zeit als Vorhof zur Hölle -> Backofen ,in der Regenzeit Ohrenschützer empfehlenswert, alles andere war ok.

Nach langer Suche - wäre ein Ausweichquatier gewesen: Einzelhaus ca. 120 m2 ca. 1,5m Streifen rund ums Haus in einem der klassischen Thai Villas, 8500 B mtl. + NK:

Nach langem Für und Wieder: ein Neubau und das ging so: in einer Villa - die Grundversion 2010 Vertagsabschluss 2,4 Mill. Mein Beitrag 1 Mill Frau 0,5 Mill. - 1 Mill. war Finanzierung durch meine Frau -> Kredit. Dass der Endpreis ein anderer ist - ist auch klar: 3,3 Mill. komplett alles- Kredit jetzt 1,5 Mill auf 15 J. die ersten 2 J. zinsfrei, mtl. ca. 11000 B nach 2 J. 13000 B bei einer staatl. Bank - keine Privatbank - Sicherheit : Chanot des Hauses bei der Bank.( die offenen 0,3 Mill. meine Spende für einen guten Zweck) Die übliche Finanzierung der Nachbarn 100% Kredit, fast alle sind im Staatsdienst. Ein Lehrer ist gut für 3 Mill. Kredit, ein Lehrerehepaar für 6 Mill. woraus folgt, unser Haus ist hier nur Durchschnitt - die Lage des Grundstücks Frau hat noch Land zugekauft allerdings super - mit schönem Garten und freiem Blick.

Aus meiner Sicht eine vernünftige Lösung - bei den kommenden Ereignissen (Geld+Finanzen) erwarte ich zudem noch einen Extrabonus. Hinweis->bei Kredit und mit ausl. Ehepartner, wird derselbe höflich zur Unterschrift des Vertrages gebeten, denn er darf auch unterschreiben nämlich eine Verzichtserklärung - aber ich trage das wie es ein echter Buddhist tun würde, ich bin ihr Tambun schuldig, hat sie mir doch geholfen mein Geld loszulassen und die Zinsknechtschaft hat sie auch übernommen.
Gruss

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Rentnervisum.

#10 von Somprit , 19.08.2012 18:19

... abgesehen von

Zitat
"...Meine Meinung zur Rente setze ich als bekannt voraus..."


eine rundum zufriedenstellende Lösung...

... nur wenn ich lese/weiß:

Zitat
"...Die übliche Finanzierung der Nachbarn 100% Kredit, fast alle sind im Staatsdienst. Ein Lehrer ist gut für 3 Mill. Kredit, ein Lehrerehepaar für 6 Mill. ..."


braucht man(n) sich doch über wirklich nichts hierzulande zu wundern...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Rentnervisum.

#11 von illuminati , 19.08.2012 18:41

Zitat von Somprit

..Die übliche Finanzierung der Nachbarn 100% Kredit, fast alle sind im Staatsdienst. Ein Lehrer ist gut für 3 Mill. Kredit, ein Lehrerehepaar für 6 Mill. ..
braucht man(n) sich doch über wirklich nichts hierzulande zu wundern...



ich sehe du verstehst es nicht wirklich der hiesige Beamte kennt sein Dienstherrn und er weiss wie ungewiss die Zukunft ist. Seine Erkenntnis daraus - er lässt sich einen ordentlichen Pensionsvorschuss geben im besten Lebensalter natürlich (die ganz Cleveren >50J.) - der im Falle seines vorzeitigen Ablebens, seine Nachkommen als Abschiedsgeschenk dient. Andere Details lasse ich aus.

Auf der anderen Seite du - ebenfalls Ex-Beamter bist in einer weit schlechteren Position, du bist darauf angewiesen, dass deine Pension mtl. eingeht(im Normalfall nach der erbrachten Lebensarbeitsleistung), die ganzen Risiken die es gibt trägst du allein.

Was mich überrascht ist, dass die angeblich schlecht ausgebildeten Thais immer die besseren Varianten spielen - und keiner der westlichen Bildungselite durchschaut die Spielzüge. -> Theorem vom dümmsten Bauer mit den grössten Kartoffeln, das wäre doch eine Aufgabe für ein Nobelpreisträger, die Ursache zu ergründen
Gruss

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Rentnervisum.

#12 von Somprit , 19.08.2012 19:55

Zitat von illuminati
… ich sehe du verstehst es nicht wirklich der hiesige Beamte kennt sein Dienstherrn und er weiss wie ungewiss die Zukunft ist. Seine Erkenntnis daraus - er lässt sich einen ordentlichen Pensionsvorschuss geben im besten Lebensalter natürlich (die ganz Cleveren >50J.) - der im Falle seines vorzeitigen Ablebens, seine Nachkommen als Abschiedsgeschenk dient. Andere Details lasse ich aus. …



… warum „auslassen“… und glaube mir, ich „glaube“ schon, dass ich es richtig verstehe, denn ich kenne einige dieser „ dumm-klugen Beamten“, welche sich gar ihre Pension vorzeitig (einige vor bereits mehr als 10 Jahren) haben auszahlen lassen – ja, auch das gibt es - …und nun, nachdem sie das Geld unbeschwert & leichtsinnig verpulvert haben…vor dem sprichwörtlichen Nichts stehen… oder glaubst Du etwa, die sogenannten Nachkömmlinge hätten einen Nutzen …

Wenn einer dieser „dummklugen Beamten“ so denkt & handelt, zeigt er m. E. wie falsch der doch wirklich gepolt ist….

Wenn ich aber folgendes herausziehe:

Zitat
“… der hiesige Beamte kennt sein Dienstherrn und er weiss wie ungewiss die Zukunft ist. …“


sehe ich, dass Du deine von Grund auf tiefschwarze Zukunftsperspektive derart verinnerlicht hast, dass Du gar keine Grautöne mehr zulässt… ...nur darfst Du dann diesen „dummklugen Beamten“, welche derart kurzsichtig handeln, keinesfalls „Schlitzohrigkeit“ oder gar "tieferes Wissen über ihren Dienstherrn" unterstellen… denn SIE wissen nicht was sie tun…

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Rentnervisum.

#13 von illuminati , 19.08.2012 21:51

Zitat von Somprit
...nur darfst Du dann diesen „dummklugen Beamten“, welche derart kurzsichtig handeln, keinesfalls „Schlitzohrigkeit“ oder gar "tieferes Wissen über ihren Dienstherrn" unterstellen… denn SIE wissen nicht was sie tun…



wir wissen beide, dass es mehr Idioten als Kluge gibt und der Standart zu ersteren zu zählen ist ... Es gibt nicht umsonst das Märchen vom Hans im Glück ... und in TH ist nicht nur die Vegetation die hemmungslos ins Kraut schiesst ...

Mein Karma - ich will es einfach mal so nennen ist, dass ich immer schon auf Anhieb sehr gute Lehrmeister gefunden habe, wenn ich mich einer neuen Thematik zugewendet habe. Im Gegenzug haben sie mir aber alles abverlangt. Das war auch schon von Anbeginn in TH so - auch meine Ex obwohl 13 J jünger war in ihrem Fach meisterlich, ihre Lexionen waren hart und kompromislos - es war nicht einfach da zu bestehen.

Heute ist das nicht anderst, aber auf ganz anderen Ebenen. Die Bekannten und Freunde meiner Frau sind ihr vergleichbar, ich kenne auch diese dummklugen Beamten, aber noch mehr von den anderen - die ihr finanziell sorgloses Leben auf Kosten der Idioten führen.

Du must mir jetzt nicht erklären wollen, nur weil es mehrheitlich mehr Idioten gibt, dass der Pensionsvorschuss, wenn klug eingesetzt ein riesen Geschenk/Vorteil ist - auch im Verhältnis zu den deutschen Gepflogenheiten trifft das zu. Das ist natürliche Selektion - das ist hier staatl. sankioniert, hier wird nicht der Schwache gefördert .... was ich als bekannt voraussetze - den umgekehrten Ansatz können wir in den DACH Ländern beobachten. Warum hier in TH Beamte solche Optionen haben und in DACH nicht - die Antwort müsst ihr (du) selbst finden - dann wird vieles klarer, auch weshalb die „dummklugen Beamten“ ein wünschswerter Nebeneffekt darstellen.
Gruss

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Rentnervisum.

#14 von Somprit , 20.08.2012 07:03

… mal abgesehen davon, dass Du bei deinen hochschwangeren Nostradamus-Voraussagen hier nicht gerade von jubelnden Befürwortern gehuldigt bekommst , kann ich persönlich doch schon in dem einen und anderen Punkt ansatzweise feststellen, dass man(n) nicht alle deine auf uns hier niederprallenden Negativ-Meldungen/ Links als Nonsens abtun kann, darf und sollte… ... aber die Zukunft wird es uns erst zeigen…und bei mir – was ich ja wiederholt hier geäußert hatte – stirbt nun mal die Hoffnung zuletzt…denn was bleibt gerade mir anders übrig: Hoffnung … dass nicht alles so schwarz in schwarz kommen wird, wie Du es propagierst …

Natürlich kann ich nachvollziehen, dass hier diese „dummklugen Beamten“ ein nicht von der Hand zu weisender, gar ausgesprochen wünschenswerter Nebeneffekt darstellen

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Rentnervisum.

#15 von Somprit , 20.08.2012 20:13

... eigentlich wollte ich im Zusammenhang mit:

Retirement- / Jahresvisum => Unterschied ? f5t966-retirement-jahresvisum-gtunterschied.html?hilit=90+Tage+Meldung

über die mit einem sogenannten „Jahresvisum“ einhergehende sogenannte „Gesichtskontrolle“, besser jedoch: 90-Tage-Meldung, schreiben.

Dort jedoch befindet sich nach wie vor ein Schloss…

Denn erstmals habe ich vertretungsweise für einen nicht schreib-/gehfähigen „Bruder“ eine solche Meldung schriftlich an die Immi nach Udon-Thani abgesandt.
Sie enthielt neben dem Formblatt TM 47 – Download ist möglich unter: http://www.immigration.go.th/nov2004/download/pdf/tm47.pdf - folgende Kopien:

1. Passkopie/Bildseite m. d. Personalien, Passdaten:
2. Fotokopie des letzten Einreisestempels ggf. incl. Re-Entry-Stempel,
3. Kopie der Departure Card TM.6,
4. Original-Slip d. letzten 90-Tage-Meldung,
5. Attest des Arztes,
6. Frankierter Rückumschlag für den „Kontroll-Slip“ der folgenden 90-Tage…

Meldetermin ist der 09.09.2012, nun warte ich auf das Ergebnis dieser vertretungsweise vorgenommenen schriftlichen Meldung…

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Rund um die leidliche(!?) Lebensbescheinigung...
Behördenkram, aber zur Abwechslung mit deutschen Behörden.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de