RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#16 von rampo , 20.10.2012 14:38

Auch das wehre eine Moeglichkeit mit Bananen , kann aber noch nichts genaues sagen
was so haengen bleibt bei Selbstvermarktung.
Unser erste Frucht von den neuen Bananen .



in streifen geschnitten



kurz trocknen

in Oel kurz roesten

Zuckern oder Salzen in kleine Saecke abfuellen und ab auf den Talad.
Fg.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#17 von franzl , 21.02.2014 15:54

Ein Paar Bilder von unseren Bananen .

Sind schon sehr Ertrag reich .










Fg.

franzl  
franzl
Beiträge: 69
Registriert am: 17.12.2013


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#18 von Grüner ( gelöscht ) , 21.02.2014 17:16

Wie ist das eigentlich mit der Bananenkrankheit in Thailand? Gibt es die hier überhaupt?

https://www.greenpeace-magazin.de/magazi...v/1-07/bananen/
http://netzfrauen.org/2013/12/20/die-nat...det-die-banane/

Die Sorten werden hier ja auch vegetativ, also durch eine Art durch Inzucht vermehrt, und wohin Inzucht führt, sieht man ja am Menschen, zum Beispiel an hohen Familien, über die wir hier natürlich aus Höflichkeit schweigen.

Grüner

RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#19 von franzl , 21.02.2014 18:34

Der Unterschied diese Inzucht wird Gegessen , wir hatten bis jetzt keine Krankheiten.

Fg.

franzl  
franzl
Beiträge: 69
Registriert am: 17.12.2013


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#20 von Binturong , 21.02.2014 20:29

Es könnte auch bei dir an der Sorte liegen.
- Ich mach was falsch - obwohl ich nichts mache:
Meine Bananen, sind wenige Sträucher, haben sehr viel kleinere - weniger Bananen - weiß nicht an was das liegt.
Mein Boden ist auch "furtztrocken". Aber ca. 8 mtr. durch meine Grundstückmauer entfernt ist ein Teich... .
Trotzdem nicht mehr... .


Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die falsche.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#21 von Somprit , 22.02.2014 07:32

...hatte nicht unser einstiger Mod.Rong-Kwang / Christian so eine spezielle Banane "gezüchtet", solche kleinen etwa Mittelfinger-große, die in einem gesonderten Programm seitens des Landwirtschaftsministeriums mit Abnahmegarantie zur Verfügung gestellt wurden?

Apropos... Inzucht-Produkte sollte man(n) niemals aufkommen lassen, radikal ausmerzen, wohin so etwas führt, nun ja ..... verkümmerte Früchte, Ableger bis hin zu Auswüchsen der absonderlichsten Art ...


Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#22 von Binturong , 23.02.2014 12:00

Somprit,

wenn ich so durch die Dörfer fahre kann ich deinen letzten Satz voll bestätigen.


Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die falsche.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#23 von Somprit , 23.02.2014 12:47

... Rassistische Grundhaltung...
Ich dachte eigentlich nicht an die Dörfer an sich...


Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#24 von Grüner ( gelöscht ) , 23.02.2014 13:23

Naja, wenn s aber doch stimmt. Da muß man außerdem nicht durch Dörfer fahren, um die strohdummen Produkte der Inzucht zu sehen, durch Paläste zu schlendern ist auch lehrreich.

Im übrigen hat Somprit aber recht bzw. er weist zurecht drauf hin, das nicht einseitig zu sehen.

In Europa sieht man die Produkte der Inzucht nicht so, weil sie auf Staatskosten in Heimen, eigenen Schulen und oft sogar eigenen Firmen weggesperrt werden, wie überhaupt Behinderte oder psychisch Kranke allgemein. Insofern habe ich Respekt vor solchen Thais, die mit diesen Benachteiligten der Gesellschaft liebevoll umgehen. Leider trotz Buddhismus (odder vielleicht WEGEN THAI-Buddhismus???) eher die Ausnahme, aber das gibt es, jedenfalls auch selbst schon erlebt.

In Deutschland wandern psychisch Kranke manchmal nach Thailand aus und eröffnen z. B. ein Denunzianten- und Blockwartforum, das sehr viele Mitstreiter anzieht... oder so ähnlich.


Grüner
zuletzt bearbeitet 23.02.2014 13:29 | Top

RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#25 von franzl , 23.02.2014 14:40

Rattenfaenger haben in der Jetztzeit HOCHSEISON .

Fg.

franzl  
franzl
Beiträge: 69
Registriert am: 17.12.2013


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#26 von Binturong , 23.02.2014 19:26

Damals, vor über 10 Jahren, hatten wir zwei Bananenstauden gepflanzt. Daneben und dazwischen Bambus.
Meine Holder erklärte mir dabei, dass Bananen Wasser anziehen würde und somit
der Bambus davon auch ab bekommen würde – so es aussieht:
Ein / Der Glaube versetzt Berge – lässt aber Bananen und Bambus nicht gut wachsen.


Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die falsche.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Bananen - wer kann dazu was sagen

#27 von Somprit , 24.02.2014 07:21

... ja,ja, wie schon @franzl anführte, die "Ratten-Saison", wer kennt sie nicht im Isaan ... aber auch einst in meiner nördlichen Pampa gehörte eine schön gegrillte Ratte von zeit zu Zeit mit auf den Tisch, allerdings ohne das ich mir eine Geschmacksprobe gönnte...

Doch nochmals kurz zurück zu @Grüner...

Zitat
... Da muß man außerdem nicht durch Dörfer fahren, um die strohdummen Produkte der Inzucht zu sehen, durch Paläste zu schlendern ist auch lehrreich...


... wobei dieses „Paläste zu schlendern“ auf engstem Raum mehr bietet als es manches weitläufige Dorf zu bieten vermag.

Aber hatte „früher“ in der kalten Heimat nicht auch ein jedes Dorf seinen... sorry: „Idioten, ... nun ja, geistig etwas ins Hintertreffen geratenen „Dorftrottel“.

In Deutschland inzwischen zu einer seltenen, öffentlich sichtbaren Kuriosität geworden, da die übergeordnete Fürsorge stets hilfreich zur Hand geht, sind solche oftmals bedauernswerte Geschöpfe Darwin` Evolutions-Theorie folgend, wegen mir auch Gottes ungnädiger Hand, hierzulande der Gleichgültigkeit ihres Umfeldes ausgesetzt.
Ja, GLEICHGÜLTIG, sie werden wohl oder übel mitgeschleppt...

Besonders krasse Fälle haben eventuell Glück oder die richtigen Beziehungen, werden in der tagtäglichen Promotionsendung eines hiesigen XYZ-TV-Senders ausgiebig dem staunenden TV-Publikum vorgeführt, wo sodann zu Spenden, zum Wohle des pflegenden Clans aufgerufen wird...

Was mich immer wieder erschreckt, dass im Zusammenhang der hierzulande betriebenen Inzucht, sorry diese leichtfertig Hervorhebung durch mich, immer wieder der Missbrauch vom Vater zur Tochter in die Öffentlichkeit gelangt...

Aber um den i-Punkt zu setzen...

Zitat
“... In Deutschland wandern psychisch Kranke manchmal nach Thailand aus und eröffnen z. B. ein Denunzianten- und Blockwartforum, das sehr viele Mitstreiter anzieht... oder so ähnlich.


oder landen als Akteure in Thailand-Foren....

Nur, um auf das Thema zurück zu kommen: Warum sind Bananen stets krumm?

... nun ja, anfangs wachsen sie an den Stauden ja nach unten, wenden sich dann dem Licht zu, werden krumm, so dass letztendlich die EU-Vorschriften (Verordnung (EG) Nr. 2257/94 v. 16.9.1994) die Krümmung gesetzlich vorgeben.... (aber eine EU Bananenverordnung gibt es wirklich)

Apropos... häufig wird die Verordnung in den Medien und in der Öffentlichkeit als Beispiel für überbordende Bürokratie und „Regelungswahn“ in der EU herangezogen. Dabei wird auch oft behauptet, die EU schreibe den Krümmungsgrad der importierten Banane vor – dieser wird jedoch in der Verordnung nicht erwähnt.


Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Reis
Gra Tin Baum

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de