RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#31 von Somprit , 28.08.2012 09:29

... früher einmal war es auch für mich mit der Postzustellung auf/in der Pampas ein wahres Lotteriespiel ... heute in der Zivilisation verläuft alles glatt und zügig (ob es nur daran liegt, dass wir dem Postboten hin und wieder eine klitzekleine Aufmerksamkeit zukommen lassen )

Doch was ich eigentlich sagen will: Die alljährlich für die hier lebenden Rentner/Pensionäre erforderliche LEBENSBESCHEINIGUNG kann im Internet unter: http://www.rentenservice.com/dprs?xmlFile=6000715 geladen werden. Also abstempeln lassen und per Briefpost noch zum Renten-Service....denn ansonsten bei fehlendem Eingang der Rentenzufluss sehr schnell ins stocken gerät, gekappt wird :shock:

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#32 von rampo , 28.08.2012 14:13

Bin zwar Oesterreicher , naechstes Jahr gehts noch nicht muss noch einmal die 800 000 vorweissen.
aber 2104 bin ich auch dabei .
Geht sich gerade so Bloed aus , die Aufenthaltsgenaemigung laeuft im April ab und die 1 Pension kommt am 1 Maerz 2013.
Koennte vieleicht gehen will mir aber keine Schwierigkeiten antun , der Teufel schlaeft nicht.
Fg.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#33 von Somprit , 28.08.2012 16:01

Na, den Rentenbescheid hast Du doch sicher bereits ein paar Wochen vorher im Briefkasten.

Dann kannst Du doch die Jahressrente mit deinem hier deponierten Barvermögen bereits zum neuen Visum-Antrag, der Verlängerung zum sogenannten „Jahresvisa“ = 365 Tage-Aufenthaltsgestattung hochrechnen.

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#34 von rampo , 21.09.2012 15:25

Somprit Danke .
Aber das mit der Rente ist fuer mich Neuland muss schaun wie das genau funkt , ist ja einmal so und einmal so .
War ganz Ueberascht gestern kam der Postjunge und brachte mir von der PVA den bescheid und die restlichen Papiere zum Ausfuellen
und bestaetigen .
Lebensbescheinigung
Steuerbaestaetigung
Bankbestaetigung .
Sehr Schnell hat kein Monat gedauert, hat mich sehr Ueberrascht, und mit der Hoehe bin ich auch zufrieden jetzt heists halt Alt werden und Gesund bleiben.
Fg.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#35 von Somprit , 21.09.2012 23:19

… nun dann, ein recht langes Leben dort im „Dunkel-Thailand“, damit du deiner Pensionsbehörde in Austria recht lange auf der Tasche liegen wirst.

Nimm das „Dunkle-Thailand“ nicht allzu harsch von mir auf, denn Leute wie Du und u.a. unserem @Allgeier, welche einem festen Tageswerk unter heißer Sonne nachgehen, für ihren und den Unterhalt der Anvertrauten selbst sorgen, gebührt meine Achtung

Wie passend hört sich gerade dazu ein Wort aus dem Alten Testament, der Bibel, an (@Allgeier wird es mit danken! ) : "Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot „erwirtschaften“ … na ja, Gott meinte mit seiner grausamen Drohung:dein Brot ….“essen“!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#36 von rampo , 22.09.2012 08:19

Danke Somprit.
Mach mir aber keine Grossen sorgen , um die Pensionsbehoerde die bleiben mir sicher nichts Schuldig bei meinen Ableben
duerfen sie ja der Frau weiter was aufs Konto ueberweissen, nicht so viel aber fuer sie sicher genug.
Ja das mit dem Dunkelisaan , naehme das nicht so ernst ins Uni KH 10km zur Immi 8km Tesco 7km Flughafen 12km.
Das mit dem Brot , das geht auch Fluessig.
Fg.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#37 von Somprit , 01.10.2012 07:57

… wer kennt sie noch nicht, wer besitzt sie nicht und hätte sie trotzdem gerne: Ich -…

„ Die DKB Kreditkarte, die Karte mit der man(n)/Frau weltweit an jedem Geldautomaten – auch in TH ohne diese 150 Baht Abzocke - kostenlos Bargeld bekommen kann….vorausgesetzt das eigene Konto gibt es noch her…

Doch ist (war bisher ! ?) der Zugang durch das hierzulande nicht mehr durchführbare
PostIdent-Verfahren“ mittels Unterstützung unserer konsularischen Vertretung nicht mehr möglich.
Das „Geldwäscher-Gesetz“ steht dem entgegen…

Sollte es jetzt – wie ich hautnah erleben durfte – einen Ausweg dazu geben, kann man(n)/Frau auch nun von hier aus ein Konto bei der DKB-Berlin einrichten…?

Ist es machbar/durchführbar mittels einer amtlichen Beglaubigung der Kopie des Reisepasses incl. externer Unterschrift durch das Konsulat den Antrag bei der DKB auf Konteneröffnung
erfolgreich durchzubringen?

Könnte man(n)/Frau eine solche Grauzone unter Hinblick eines erforderlichen Identitätsverfahrens nutzen?

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#38 von illuminati , 01.10.2012 14:02

Zitat von Somprit

„ Die DKB Kreditkarte, die Karte mit der man(n)/Frau weltweit an jedem Geldautomaten – auch in TH ohne diese 150 Baht Abzocke -



warum so kompliziert? Bei der Krungsi Bank - dort wo alles so gelb ist bekommst du eine Goldkreditkarte unter folgenden Voraussetzungen: Kontoeröffnung z.B 100.000 B oder mehr auf ein Sparkonto - Beantragung einer Kreditkarte, diverse Versicherungungen die super günstig sind dankend mit einem Lächeln ablehnen - mit der Begründung man hat sie schon, bei wiederholten Versuchen freundlich erneut ablehen - eine Kreditkarte genügt. Gelbe Buch ist Voraussetzung.

Von den 100.000 B können 90% als Kreditrahmen im Monat auf der Karte belastet werden. Das Bankbuch kann man mit nach Hause nehmen der Betrag ist aber gesperrt, es kann nicht abgehoben werden, solange die Karte in gebrauch ist. Das Bankbuch ist ein normales Saving Account Buch, es gibt keinen Hinweis, dass darauf eine Kreditkarte läuft. Für Selbstdenker eröffnen sich dadurch gewisse Möglichkeiten

Bei anderen Banken, Bangkok Bank, Thai Farmer, Thai Phanit wird das Bankbuch von der Bank einbehalten auch die Einstiegssummen sind höher bei der Bangkok Bank z.B 500.000 B. Die Abrechung ist ganz easy, ein Monat später gibt es eine Rechung und die kann Cash bezahlt werden. Die Karte funktioniert ohne Problem in DACH habe sie dort getestet. Kosten tut sie nichts - keine Gebühren nada .....

Da ich den Schweizer Banken mein Vertrauen entzogen habe und bei den Deutschen Banken schon seit 2005 die ganzen Behörden Einblick bekommen, z. B bei einem Harz 4 Antrag ist das aus meiner Sicht die Königslösung.

Normalerweise ist das eine kostenpflichte Beratung - damit könnte man in der Badeanstalt schon ein -FaranghilfeBeratungBüro- eröffnen, dort gibt es mehrere Offices mit schlechterm Geschäftsmodel. Mein Tipp - hängt es nicht an die grosse Glocke - sonst läuft das wie mit dem Gelben Buch und dem kostenfreien Krankenhausaufenthalt .
Gruss

PS: wer des Thai nicht mächtig ist - ich kann es auch noch nicht so gut, dass es dafür tauglich war, ist auf die Hilfe seiner Frau angewiesen. Das war das Grösste Problem - sie zu bewegen mit mir die Tour durch die Banken zu machen, natürlich war die Krungsi die letzte auf der Liste und die bessere Hälfte bei der Stange zu halten - dass meine Idee grundsätzlich funktioniert Die erste Sachbearbeiterin wollte die Kreditkarte nur machen, wenn ich eine Lebensversicherung abgeschlossen hätte - bei solchen Nettigkeiten wird aber meine bessere Hälfte sehr ehrgeizig - auf einer anderen Zweigstelle hat es dann geklappt, wir waren dann vorbereitet - es geht, vielleicht nicht beim 1. Mal aber wenn man den Willen hat Es ist eine saubere Sache, jeder Einkauf z.B im Lotus bringt eine Cashgutschrift auf der Abrechung, ebenso bei Flügen innerhalb TH gibt es regelmässig Sonderflüge mit Preisnachlass etc. so etwas kann sich summieren ...

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#39 von MooHo ( Gast ) , 01.10.2012 15:59

Bei mancher thailändischen Bank erhält man eine Debit-Karte (Kreditkarte mit Deckung).

Bei der UOB wird ein Festgeldkonto zur Deckung eröffnet, dieses Konto kann man auch zum Nachweis der finanziellen Mittel bei der Immigration verwenden. Die Debitkarte war mit 80% des Festgeldes abgedeckt und der verwendete Betrag wurde vom normalen Konto oder Sparbuch abgebucht.

Für einige der Expats ist es aber wichtig über ein deutsches Konto zu verfügen (ich war auch so einer), von dem sie aber weltweit über ihr Guthaben verfügen können, zumal die Einlagensicherung in Thailand doch deutlich schlechter ist.

Die DKB bot in dieser Hinsicht wirklich gute Bedingungen, freies Konto, freie Debitkarte (Kreditkarte gedeckt mit Einlagen des Kreditkartenkontos) und weltweite gebührenfrei Abhebung. Wurde doch einmal Gebühren verlangt, genügte es den Beleg zu scannen und per email an die DKB zu schicken. Die Gebühren wurden sofort wieder gutgeschrieben.

Für die Expats bietet es sich an, wenn sie mal im Urlaub nach Deutschland kommen, ein paar Tage zuvor das Konto anmelden und dann das Postidentverfahren in Deutschland durchführen, wenn es keine ander Möglichkeit mehr für die Identifikation gibt.

MooHo

RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#40 von Somprit , 01.10.2012 17:28

… nun - @illuminati - trotz deiner vorzüglichen „Berater-Tätigkeit“ gehe ich davon aus, dass diejenigen, welche sich zwischen einer Thai-Bank und einem Deutschen Institut entscheiden müssten, sich im konkreten Fall der DKB zuwenden werden.

Der Aufwand ist hier bei deinem Modell einfach zu groß…

Und wie „geil“ diese „gelbe Bank = Krungsi“ auf eine Kreditvergabe zu sein scheint, sehe ich an monatlich ein flatternder „Angebote“ für günstige Kredite …

Abgesehen von den Kreditkarten, welcher meiner Frau hier in den vergangenen Jahren, wo wir es versuchsweise starteten, stets abgelehnt wurden, besitzt sie als auch unsere „Große“ jeweils mehr als 1 Karte aus deutschen Landen… im Zusammenhang der Karten unserer Großen genügte eine Beglaubigung der Unterschrift und Fotokopie ihres Passes.
Im Grunde also eine Art Ersatz für das in Deutschland inzwischen übliche PostIdent-Verfahren

Ob darüber nun (Schufa) jemand in Deutschland Einblick auf uns erhält, nun , das ist mir gleichgültig…

Wenn Du - @illuminati – wieder auf den „kostenfreien Krankenhausaufenthalt“ zu sprechen kommst,… auch dort gibt es neues & interessantes zu berichten (demnächst…)

Ansonsten denke ich wie @MooHo

Zitat
“… Die DKB bot in dieser Hinsicht wirklich gute Bedingungen, freies Konto, freie Debitkarte (Kreditkarte gedeckt mit Einlagen des Kreditkartenkontos) und weltweite gebührenfrei Abhebung. Wurde doch einmal Gebühren verlangt, genügte es den Beleg zu scannen und per email an die DKB zu schicken. Die Gebühren wurden sofort wieder gutgeschrieben…



… denn so ist es immer noch

Und hierzu

Zitat
“…Für die Expats bietet es sich an, wenn sie mal im Urlaub nach Deutschland kommen, ein paar Tage zuvor das Konto anmelden und dann das Postidentverfahren in Deutschland durchführen, wenn es keine ander Möglichkeit mehr für die Identifikation gibt.



läuft ein Feldversuch…hier in TH gestartet… das Ergebnis werde ich zu gegebener Zeit bekannt geben…

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#41 von illuminati , 01.10.2012 23:04

Zitat von MooHo

, zumal die Einlagensicherung in Thailand doch deutlich schlechter ist.



Zitat
"Now I happen to believe if you have money on deposit in Thai banks, it's much safer than if you have deposits with Citigroup, UBS, Royal Bank of Scotland and so on, because Thai banks don't have huge derivative portfolios. JPMorgan, they have trillions of dollars in derivatives. Nobody knows how to value this 'garbage'.

mein LiebingsThaiExpat sieht das eher so wie ich
http://www.nationmultimedia.com/...191411.html



alles Ansichtssache

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#42 von MooHo ( Gast ) , 01.10.2012 23:22

Du und Herr Faber übersehen aber die Volatilität im thail. Bankenmarkt. Ständig werden Anteile hin und her geschoben, verbürgt und wer weiß, was nicht noch alles. Da ist mir die Begrenzung der Einlagensicherung pro Person (man merke auf, nicht pro Kunde/Konto!) mit 100.000THB doch etwas mager.

MooHo

RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#43 von illuminati , 02.10.2012 20:53

Zitat von MooHo
Du und Herr Faber übersehen aber die Volatilität im thail. Bankenmarkt. Ständig werden Anteile hin und her geschoben, verbürgt und wer weiß, was nicht noch alles. Da ist mir die Begrenzung der Einlagensicherung pro Person (man merke auf, nicht pro Kunde/Konto!) mit 100.000THB doch etwas mager.



Ich nehme an du sprichst von Aktien - das Derivategeschäft ist eine exponenzielle Steigerung gegenüber dem normalen Aktienmarkt - OTC Handel http://de.wikipedia.org/wiki/Au%...rslicher_Handel

Zitat
Das Volumen des OTC-Derivate-Markts beträgt 450 Billionen Dollar - und das sind keine amerik. Billionen sondern euro. Billionen


und es sind nicht 100.000 sondern 1.000.000 B ist auch mager aber Faktor 10.

Das Banken und Versicherungsgeschäft in USA/EU ist ein Pulverfass, wenn es nicht gezündet wird - Glück gehabt. Ohne in Details zu versinken, gut möglich dass in TH diverse Banken pleite gehen, geht das Pulverfass aber hoch, gibt es eine Kettenreaktion - was auch der Grund/Versuch der Bankenrettungen in der EU ist - alle hoffen, dass der Kelch an ihnen vorüberzieht.
Gruss

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#44 von Somprit , 02.10.2012 21:53

Zitat von illuminati
...Das Banken und Versicherungsgeschäft in USA/EU ist ein Pulverfass, wenn es nicht gezündet wird - Glück gehabt. Ohne in Details zu versinken, gut möglich dass in TH diverse Banken pleite gehen, geht das Pulverfass aber hoch, gibt es eine Kettenreaktion - was auch der Grund/Versuch der Bankenrettungen in der EU ist - alle hoffen, dass der Kelch an ihnen vorüberzieht....



... ich weiß, ist hier bei den Informationen für deutsche Pensio*** oT ...aber es passt gerade so schön zu deinen vorstehenden Anmerkungen



... tja, wenn die Merkel auf einen "007" zurückgreifen könnte, welcher alle Gefahr eliminiert.... könnte es gelingen, die Rettung der EU

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Information fuer deutsche Pensionaere

#45 von Somprit , 26.11.2012 13:39

... nun ja, vielleicht eine für hier lebende Rentner & Pensionäre nebst Angehörigen wichtige Information..
... ausgehend davon:...


Rat der Europäischen Union hat mit der Entscheidung 2004/512/EG vom 08. Juni 2004 die Einführung des Visa-Informationssystems (VIS) beschlossen. Dadurch soll die konsularische Zusammenarbeit zwischen den Behörden der Mitgliedstaaten verbessert werden.

...wird die Visastelle der Botschaft am 10. und 11. Dezember 2012 geschlossen bleiben. Die Annahme von Anträgen und Erteilung von Visa ist an diesen Tagen nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass künftig Bewerber für ein Visum mit Aufenthaltsdauer ab 90 Tage (Zweck: Familienzusammenführung, Eheschließung, Studium, Sprachkurs, Arbeitsaufnahme, Au Pair etc.) bei der Beantragung persönlich vorsprechen müssen, um ihre Fingerabdrücke abzugeben. Kinder unter 14 Jahren sind davon befreit.
Für kurzfristige Aufenthalte von bis zu 90 Tagen (sogenannte Schengenvisa für Besuch, geschäftliche, touristische Reisen) sind wie bisher keine Fingerabdrücke erforderlich.

...aber der Zeitpunkt rückt näher, wo bei einer Visum-Beantragung in den Schengener-Raum die Fingerabdrücke erforderlich werden...

Zu einem späteren Zeitpunkt ist jedoch auch für Schengenvisa die Abnahme von Fingerabdrücken geplant.
Quelle: http://www.bangkok.diplo.de/Vertretung/b...le-Hinweis.html

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Rund ums Haus
Finanzen und Steuern

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de