RE: Skurriles...

#31 von Binturong , 17.11.2010 22:24

(Das werde ich aber keinem verraten von woher ich das habe.
Man glaubt es kaum, wo man hier im Internet nicht überall herum kommt.)

Brennendes Hamstergeschoss - Tatsachenbericht aus der LA Times
Im Nachhinein gesehen war der grosse Fehler das Streichholz anzuzuenden.
Aber ich habe nur versucht den Hamster wieder zu kriegen, hat Eric Tomaszewski
amusierten Ärzten in der Abteilung fuer schwere Verbrennungen im Salt Lake
City Hospital erzaehlt.
Tomaszewski und sein homosexueller Lebenspartner Andrew (Kiki) Farnom, waren
nach einer Session der intimen Art zur ersten Hilfebehandlung eingeliefert
worden, nachdem dabei einiges schief gelaufen war.
"Ich habe ein Papprohr in sein Rectum eingefuehrt und dann Raggot, unseren
Hamster, hineinschluepfen lassen",erklaerte er. "Wie gewoehnlich hat Kikki
"Armageddon" gerufen, das Zeichen dafuer, dass er genug hatte. Ich habe versucht
Raggot zurueckzuholen, aber er wollte nicht wieder raus kommen, also habe
ich ein Streichholz angezuendet und in das Rohr gespaeht, wobei ich gedacht
habe das Licht wuerde ihn anlocken."
Bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz, beschrieb ein Sprecher des
Krankenhauses was als Naechstes geschah. "Das Streichholz entzuendetet eine
Gasblase im Innern und eine Flamme schoss aus dem Rohr, entzuendete Mr.
Tomaszewski´s Haare, fuegte seinem Gesicht schwere Verbrennungen zu. Ausserdem
fingen
das Fell und die Schnurrbarthaare des Hamsters Feuer und entzuendeten im
Gegenzug eine noch groessere Gasblase noch weiter innen. Dies schleuderte den
Nager nach draussen wie eine Kanonenkugel.";
Tomaszewski erlitt Verbrennungen 2. Grades und eine gebrochene Nase durch
den Aufschlag des Hamsters, waehrend Farnom Verbrennungen ersten und zweiten
Grades an seinem Anus und Enddarm erlitt.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Skurriles...

#32 von thai.fun ( Gast ) , 17.11.2010 23:46

@Binturong, ...

thai.fun

RE: Skurriles...

#33 von scubath , 17.11.2010 23:56

und was sagten die tierschuetzer dazu nur mache ich mir nun schon so gedanken auf welchen seiten sich unser binturong so rumtreibt uebrigens bekommt mir das lesen solcher geschichten nicht so gut, jeder der mal eine ripenprellung hatte kann sich die schmerzen beim weglachen vorstellen. besonders die gebrochene nase finde ich koestlich. hoffe der hamster kommt nun in vorruhestand und kann etwas entspannen.

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Skurriles...

#34 von Somprit , 08.12.2010 21:01

Ein Fluggast der A 380 musste dringend auf die Toilette,
doch die Herrentoilette war besetzt.

Die Stuardess erkannte die Not und erlaubte
ihm, die Damentoilette zu benutzen.
Sie warnte ihn eindringlich davor, die dort
angebrachten Knöpfe
"WW",
"WL",
"PQ"und "ATE"
zu betätigen.

Doch die Neugierde des Herrn war so groß,
dass er es dann doch tat.

Er drückte also den Knopf "WW".
Ein warmer Wasserwall umspülte sein
Hinterteil.

Angenehm überrascht drückte er den Knopf
"WL".

Gleich darauf trocknete warme
Luft sein Hinterteil.

"Toller Service!!!" dachte er
und drückte den Knopf
"PQ".

Eine große Puder Quaste puderte ihm mit
dezent duftendem Puder ein.

"Alle Achtung, die Mädels werden ja
richtig verwöhnt!" murmelte er leise vor sich hin.

Entzückt drückte er den Knopf
"ATE"....

Nach einigen Stunden wachte im Krankenhaus
auf.

Erschreckt, klingelte er nach der Schwester
und fragte, ob das Flugzeug abgestürzt sei.

Die Schwester erklärte ihm, er habe
die Warnung der Stuardess nicht befolgt und
den Knopf "ATE" gedrückt.

Sie wünschte ihm baldige Genesung und wollte
gerade das Zimmer verlassen, als der junge
Herr hinterrief:

"Und was bedeutet ATE"???"

Darauf die Schwester leicht schmunzelnd:
"Das ist der Automatische-Tampon-Entferner"

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Skurriles...

#35 von Somprit , 10.12.2010 07:50

... wohin passt diese Meldung besser als gerade hier unter: Skuriles ...
Das muss man(n) sich einmal vorstellen, übertragen hier auf das stets lächelnde Land...


Bei sexueller Erregung droht Abschiebung

Die Europäische Agentur für Grundrechte hat Prag scharf kritisiert: Tschechien, so der Vorwurf, wende noch immer eine erniedrigende Methode an, um zu überprüfen, ob ein .... wirklich homosexuell sei, den sogenannten "phallometrischen Test".
Bei dem Test werden homosexuelle **** an ein Gerät angeschlossen, das ihre Erregung misst, während sie sich heterosexuelle Pornos ansehen. So wollen die Einwanderungsbehörden herausfinden, ob **** wirklich homosexuell sind oder das nur behaupten. Der Hintergrund: In einigen Ländern werden Schwule verfolgt. Deshalb argwöhnen ****behörden, dass manche Flüchtlinge vorgeben homosexuell zu sein, um leichter **** zu bekommen. Wenn sie dann beim Test Zeichen von Erregung zeigen, werden die **** bewerber möglicherweise abgelehnt. Tschechische Menschenrechtsaktivisten sind empört...
Nun dann die Aufklärung: http://www.tagesschau.de/ausland/testtschechien100.html

... nun ja, ICH würde einen solchen Test auf Anhieb bestehen .... denn MICH erregen solche Filmchen in keiner Weise ...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Skurriles...

#36 von neele , 10.04.2011 05:28

Als ich gestern früh meinen üblichen „Rundgang“ machte staunte ich nicht schlecht



Aus dem Himmel Online, Donnerwetter.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


RE: Skurriles...

#37 von Somprit , 12.04.2011 13:18

... nun dann, lieber Neele, besteht ja durchaus Hoffnung .... auf eine Wiedergeburt ....

Ebenso skuril sehe ich dies an:


Blutsverwandte, die Analverkehr haben, gehen straffrei aus.
Haben sie Vaginalsex, müssen sie in den Knast


...tja, schon seltsam, durch die "kalte Küche" erlaubt ..... .... aber jetzt im ernst:

Ist noch kein Urteil, könnte jedoch zu einer für Deutschland gültigen Überraschung kommen...

Das deutsche Inzestverbot wackelt

Blutsverwandte, die Analverkehr haben, gehen straffrei aus.
Haben sie Vaginalsex, müssen sie in den Knast...

In Schweden können Cousin und Cousine heiraten, in Deutschland wandern sie im Gefängnis.
In Frankreich können blutsverwandte Geschwister zu Sex und Liebe stehen, in Deutschland wartet der Knast: Bis zu zwei Jahre, so steht es im Paragraph 173, StGB.
Noch, denn das könnte sich bald ändern.

Am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg liegt die Beschwerdeschrift von Patrick S. Wegen unverhältnismäßigen Eingriffs der deutschen Richter in sein Privat- und Familienleben....
Alles unter: http://www.news.de/gesellschaft/85515509...rbot-wackelt/1/

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Skurriles...

#38 von Somprit , 20.04.2011 11:20

... mag es hierzulande ein beliebtes "Schnippelspiel" der Mia-Luang sein, das Wertvollste des fremd gehenden Phua abzuscheinden, so griff ausnahmsweise mal ein Mann in Deutschland zu solch drastischem Mittel .... schällte er einem Beschäler seiner minderjährigen Tochter doch die Hoden heraus .... ( )

Vater schnitt Freund der Tochter Hoden ab

Helmut S. (47) wollte sich an dem Mann rächen, der mit seiner minderjährigen Tochter einen Verhältnis hatte – und schnitt ihm mit Hilfe von zwei Komplizen beide Hoden ab. Für diesen grauenvollen Akt der Selbstjustiz wurde Helmut S. jetzt zu sechs Jahren Gefängnisverurteilt....

Phillip G. (58) hatte über Monate ein Verhältnis mit der minderjährigen Tochter (17) von Helmut S.
Als der Vater davon erfuhr, zeigte er Phillip G. als Kinderschänder bei der Polizei an. Ohne Erfolg.
Am 2. November 2010 rastete er aus, fuhr mit zwei Komplizen zu Phillip G. Sie überwältigten den Mann, fesselten den fünffachen Vater mit Handschellen und Klebeband.
Bei vollem Bewusstsein schlitzten sie Phillip G. mit einem Messer den Hodensack auf und entfernten beide Hoden.
Das kastrierte Opfer überlebte schwer verletzt, weil Helmut S. nach der Tat den Notarzt rief. Als die Retter die Tür aufbrachen, fanden sie den Mann nackt in einer großen Blutlache.
Zusätzlich zu seiner Gefängnisstrafe muss Helmut S. seinem Opfer 80 000 Euro Schmerzensgeld zahlen. ..
Sein Anwalt Harald Schlüter sagte, der entmannte Mann sei immer noch in therapeutischer Behandlung und müsse bis an sein Lebensende künstliches Testosteron einnehmen. „Das ist ein außergewöhnlicher Fall von Selbstjustiz.”
Ankläger Christoph Mackel: „Die Tat diente insbesondere zur Erniedrigung des Mannes.”

Es blieb unklar, ob es tatsächlich eine sexuelle Beziehung zwischen der minderjährigen Tochter und dem mehr als 40 Jahre älteren Phillip G. gegeben hat. Er war der Großvater ihrer besten Freundin, sie nannte ihn jahrelang „Opa”. Er sprach dagegen von der großen Liebe. „Wir hatten sogar schon ein Brautkleid ausgesucht.“
Die 17-Jährige hat Phillip G. kurz vor Prozessbeginn wegen Vergewaltigung angezeigt. Diese Anzeige zog das Mädchen inzwischen jedoch wieder zurück. In dem Prozess gegen ihren Vater sagte sie nicht aus.
Aus: http://www.bild.de/news/inland/koerperve...49786.bild.html

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Skurriles...

#39 von Binturong , 07.07.2011 10:33

Bei dieser PDF - Datei die ihr bei Hotfile runter laden müßt sind doch ein paar sehr nützliche Dinge auch mit dabei.

Einfach und genial

(Weiß einer einen anderen Weg um PDF -, oder auch Power Point Präsenttationen ein zu stellen, damit man sie dann gleich von hier aus ansehen kann?)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Skurriles...

#40 von Binturong , 14.07.2011 03:16

Meet The Vampire Lady

Beeindruckend ist, dass sie Mutter von vier Kindern ist und auch noch ein Jurastudium hinter sich hat.(!)
- Wie ein Tatoo das Aussehen doch verändern kann.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Skurriles...

#41 von Somprit , 18.07.2011 20:54

....schaut ihn euch einfach an...wie er so still dort sitzt
.
.
.
.
.
.
ABER vergeßt nicht, mit der Maus mal über sein Gesicht zu fahren.....

http://www.selfcontrolfreak.com/slaan.html ...ich lachte mich wesch......

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Skurriles...

#42 von thai.fun ( gelöscht ) , 05.01.2012 23:36

Mann mit 90-Kilo-Tumor operiert:
Lange waren sich die Ärzte über die richtige Operationsmethode uneinig:
Jetzt wurde der Vietnamese Nguyen Duy Hai endlich von seiner monströsen Geschwulst befreit. ....

Mehr hier... http://www.20min.ch/wissen/gesundheit/st...eriert-28884353

... ich bin einfach sprachlos!

thai.fun

RE: Skurriles...

#43 von Somprit , 08.06.2012 21:45

... nun, ich sehe es schon als "skurril" an, dass ich hier - an anderer Stelle - "Geistes-abwesend" am 06.06.2012, 17: ***Uhr meinen Duft hinterlassern haben soll

... wie schnell steckt man(n) also in der sprichwörtlichen Schei***e .... ... drum sehet/leset hier:

Maier ist gestorben und hat bei Petrus die Wahl zwischen Himmel oder Hölle.
Er schaut sich im Himmel um: Frohlocken, Harfe klimpern ... nicht gerade aufregend.

Schaut sich anschließend in der Hölle um: In einem Raum muss über glühende Kohlen gelaufen werden, im anderen Raum wird man am Spieß gebraten.

Er schaudert; bis er in ein Zimmer kommt, wo die Kandidaten mit einer Zigarette im Mund bis zum Kinn in einem Bottich mit Scheiße stehen.

"Nicht schlecht!", denkt er und wählt die Hölle mit diesem Raum.
Er steht mit den anderen im Scheiße-Bottich bis zum Kinn, mit einer Zigarette im Mund, als eine Stimme aus einem Lautsprecher ertönt:

"Zigarettenpause beendet! Alles hinsetzen!"

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Skurriles...

#44 von Somprit , 15.06.2012 10:10

...skurriel finde ich, wenn eine offene/geheime Atommacht sich mit derartigen Problemen beschäftigen muss....

Jerusalem sagt dem Kot den Kampf an:

Um den Hundehaufen in der Stadt beizukommen, greift man nun zu modernen Methoden. Mit einer DNA-Datenbank aller Hunde sollen deren Halter zu mehr Sorgfalt gezwungen werden.
In Jerusalem ist man dem Göttlichen ganz nah. ...

Die Stadt kündigte deshalb eine DNA-Datenbank aller Haushunde an. Damit können auf Straßen, Gehwegen oder in Parks nicht aufgesammelte Hundehäufchen per genetischem Fingerabdruck einem Tier und damit seinem Besitzer zugeordnet werden...

Speichelproben aller Haushunde

In der ersten Phase des Pilotprojekts will man nach eigenen Angaben Speichelproben von jedem der rund 11 000 registrierten Hunde in Jerusalem anlegen. In der zweiten Phase erfolge der Abgleich im Labor mit den nicht aufgesammelten Hinterlassenschaften.
Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/kampf-...aid_766496.html

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Skurriles...

#45 von Binturong , 15.06.2012 19:01

Das passt ja auch:

Die sind so!!!

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de