RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#16 von phumphat , 20.01.2011 23:30

Zitat von poonjainaam
Aber es ist hald alles eine Frage des Geldbeutels und bei meinem ist es hald besser ich wohne auf dem Land und schau den Hennen beim picken zu.


ich schau auch manchmal den Hennen beim picken zu, aber die Hennen in Pattaya picken da ganz ordentlich und das Futter das kostet da mittlerweile auch schon ganz ordentlich.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#17 von poonjainaam ( Gast ) , 21.01.2011 00:27

Zitat von phumphat

Zitat von poonjainaam
Aber es ist hald alles eine Frage des Geldbeutels und bei meinem ist es hald besser ich wohne auf dem Land und schau den Hennen beim picken zu.


ich schau auch manchmal den Hennen beim picken zu, aber die Hennen in Pattaya picken da ganz ordentlich und das Futter das kostet da mittlerweile auch schon ganz ordentlich.
phumphat




Das Zitat hochwerter phumphat ist aber nicht von mir.

Walter

poonjainaam

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#18 von Allgeier , 21.01.2011 08:45

Zitat von phumphat
ch schau auch manchmal den Hennen beim picken zu, aber die Hennen in Pattaya picken da ganz ordentlich und das Futter das kostet da mittlerweile auch schon ganz ordentlich.



Das glaub ich dir. Versuch es mal mit einem Sack Hennenfutter, um die 12 Bath das kg. Aber ich glaube die Hennen die du meinst, die sind mit dem nicht zufrieden. Im ueberigen sollen die ja nicht fett werden, also immer schoen kurz halten. Dann kommen die auch nicht so teuer.

Zitat von poonjainaam
solltest Du Dich vielleicht einmal in eine Ortschaft namens Wa Thong (ca. 18 km von der Kleinstadt Phu Wiang entfernt) vom Gegenteil überzeugen lassen.



Google hat jetzt Dinosaurier bei Phu Wiang ausgespuckt. Wa Thong sagt mir nichts.
Mit Geldausgeben habe ich eigentlich nicht die Angehoerigen gemeint. Ich dachte eher daran, wenn abends um 20 Uhr die Buergersteige hochgeklappt werden, das es dann ausser ein paar Karaokeladen nichts mehr gibt.

Gut, der Kaese ist so der Hauptpunkt. Aber sonst faellt mir da nicht mehr viel ein.

Da sind die moeglichkeiten in einer Stadt schon anderst, man geht dort schnell und trifft sich mit dem oder geht gut essen. Hier wo ich wohne ist das alles immer mit ewig Autofahren verbunden. Wobei mir das z.Z. auch auf den Wecker geht.

Aber ich seh ein Licht am Horizont.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#19 von Thaifreund ( gelöscht ) , 21.01.2011 11:44

@ poonjainam

Dass Farang-Food im Isaan möglicherweise noch teurer als in den Tourigegenden ist, kann ich nachvollziehen. Aber Immobilien (ob als Eigenheim oder zur Miete) sind dort "in der Regel" (von der es natürlich Ausnahmen gibt) deutlich günstiger zu haben. Ich vermute allerdings, dass hier in den vergangenen Jahren auch eine deutliche Preissteigerung eingesetzt setzt.

Die Provinz ist aber nun mal nicht Jedermanns Sache.

Zu den Damen aus dem Isaan: Hat Man(n) ja selbst in der Hand, ob man(n) sich von denen ausnehmen lässt...

Thaifreund

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#20 von poonjainaam ( Gast ) , 21.01.2011 13:10

Zitat von Allgeier


Zitat von poonjainaam
solltest Du Dich vielleicht einmal in eine Ortschaft namens Wa Thong (ca. 18 km von der Kleinstadt Phu Wiang entfernt) vom Gegenteil überzeugen lassen.



Google hat jetzt Dinosaurier bei Phu Wiang ausgespuckt. Wa Thong sagt mir nichts.
Mit Geldausgeben habe ich eigentlich nicht die Angehoerigen gemeint. Ich dachte eher daran, wenn abends um 20 Uhr die Buergersteige hochgeklappt werden, das es dann ausser ein paar Karaokeladen nichts mehr gibt.

Gut, der Kaese ist so der Hauptpunkt. Aber sonst faellt mir da nicht mehr viel ein.

Da sind die moeglichkeiten in einer Stadt schon anderst, man geht dort schnell und trifft sich mit dem oder geht gut essen. Hier wo ich wohne ist das alles immer mit ewig Autofahren verbunden. Wobei mir das z.Z. auch auf den Wecker geht.

Aber ich seh ein Licht am Horizont.




Wie ich werter @Allgeier bereits schrieb ist mir der Preis für den Camenbert, den ich sehr gerne esse, deshalb in gravierender Erinnerung verblieben. Es betrifft aber im Raum Khon Kaen, und nur den kann ich beurteilen, den ortsüblichen Gepflogenheiten, dass deutsche und europäische food wesentlich teurer verkauft wird als die einheimischen Nahrungsmittel. Das ist aber auch nachvollziehbar, da die Kosten für die lange Transportwege und ggf. auch noch Steuern auf die Produkte entfallen.
Dass man über Google dieses Ban Nok nicht findet ist mir klar; wenn Du es aber finden willst gebe in google einmal "Stadtplan Phu Wiang" ein und scrolle dann ca. 10 km nach Osten; dann noch einmal ca 8 km nach Norden und, wenn Du die stärkste vergrößerung einstellst wirst Du dieses Kuhdorf auch namentlich aufgeführt finden.
Zur "Ehrenrettung" der Isaanmetropole Khon Kaen muss ich aber schreiben, dass das dortige Nachtleben durchaus vorhanden ist und somit bezahlte Ablenkung durchaus angeboten wird. Über die Kosten kann ich nichts sagen, da meine Angetraute mit Vehemenz eingeschritten wäre, hätte sie bei mir derartige Ambitionen festgestellt.

Walter

poonjainaam

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#21 von poonjainaam ( Gast ) , 21.01.2011 13:20

Zitat von Thaifreund
@ poonjainam

Dass Farang-Food im Isaan möglicherweise noch teurer als in den Tourigegenden ist, kann ich nachvollziehen. Aber Immobilien (ob als Eigenheim oder zur Miete) sind dort "in der Regel" (von der es natürlich Ausnahmen gibt) deutlich günstiger zu haben. Ich vermute allerdings, dass hier in den vergangenen Jahren auch eine deutliche Preissteigerung eingesetzt setzt.

Die Provinz ist aber nun mal nicht Jedermanns Sache.

Zu den Damen aus dem Isaan: Hat Man(n) ja selbst in der Hand, ob man(n) sich von denen ausnehmen lässt...



Natürlich sind die Immobilien in der Isaanprovinz nicht so teuer wie z. Bsp. in Baangkok, Phuket oder Pattaya. Dennoch darfst Du mir glauben, dass auch im Isaan die Farang, die sich dahin trauen, einen gewaltigen Aufpreis zu zahlen haben. Ein Beispiel: Wir hatten, als wir von Wa Thong nach Khon Kaen gezogen sind und bevor meine Frau ein Grundstück zum Hausbau für uns gefunden hatte eine Wohnung angemietet. Nachdem unser zweites Haus gebaut war und wir umgezogen sind erfuhr meine Frau über eine mittlerweile mit ihr befreundete Thai, dass die Vorgängermieter in dem Miethaus einen monatlichen Mietzins von 2.000 TBt gezahlt hatten; und hingegen wurden 4.500,- TBt monatlich abgeknöpft und zzgl eine Kaution von 9.000,- TBt, von der wir wie in Thailand üblich, bei dem Auszug wegen anbgeblicher Schäden an dem Mietshaus nichts mehr sahen.
Bei den Damen aus dem Isaan hat man es natürlich selbst in der Hand, ob man sich ausnehmen lassen läßt oder nicht. Wir haben aber gerade hier im Forum das Paradebeispiel eines Farang, der sich, weil er unbedingt auf den Kontakt zu seinem Kind besteht, im wahrsten Sinn des Wortes ausnehmen läßt. Und, bitte glaube mir, ich habe in den 5 Jahren meines Aufenthaltes in diesem Land mehr als einen Fall erlebt, in dem der Farang zum laufenden ATM mutierte.

Walter

poonjainaam

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#22 von phumphat , 21.01.2011 13:50

Zitat von Allgeier
ich wohne auf dem Land und schau den Hennen beim picken zu.


Zitat von poonjainaam
Das Zitat hochwerter phumphat ist aber nicht von mir.


ja da hast du recht, da ist wohl beim Zietieren was daneben gegangen.

Zitat von Allgeier
Das glaub ich dir. Versuch es mal mit einem Sack Hennenfutter, um die 12 Bath das kg. Aber ich glaube die Hennen die du meinst, die sind mit dem nicht zufrieden. Im ueberigen sollen die ja nicht fett werden, also immer schoen kurz halten. Dann kommen die auch nicht so teuer.


..........also immer schön kurz halten. .......die sind doch eh schon so kurz. ..........noch kürzer dann findet man(n) sie ja nicht mehr.

Zitat von poonjainaam
dass die Vorgängermieter in dem Miethaus einen monatlichen Mietzins von 2.000 TBt gezahlt hatten; und hingegen wurden 4.500,- TBt monatlich abgeknöpft und zzgl eine Kaution von 9.000,- TBt,


tja, bei derartigen Verhandlungen, musst du dich derweilen verstecken. Sobald ein Farang, auf der Bildfläche erscheint, kostet das gleich das doppelte.

Zitat von poonjainaam
Bei den Damen aus dem Isaan hat man es natürlich selbst in der Hand, ob man sich ausnehmen lassen läßt oder nicht.


Ja, aber das checken viele nicht oder werden ganz einfach schwach.Denn zum Ausnehmen gehören immer noch zwei. Einer der es macht (machen will) und einer der das zu lässt.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#23 von expat ( Gast ) , 30.01.2011 20:38

Zitat von phumphat

Ja, aber das checken viele nicht oder werden ganz einfach schwach.Denn zum Ausnehmen gehören immer noch zwei. Einer der es macht (machen will) und einer der das zu lässt.


Ich begreife einfach nicht, warum in allen Thaiforen diese Thematik ständig so weltfremd besprochen wird.
In einer Intimbeziehung sind ständige Wachsamkeit und Misstrauen einfach Fehl am Platz. Ich vertehe jede
Situation und jeden Farang, der in so einer Situation versagt. Ob es aber ein Versagen ist, stellt sich immer
erst nach längerer Zeit heraus. In einer Intimbeziehung wird doch selbstverständlich geteilt, udn was haben
wir denn in Thailand für Vorzüge, wenn nicht unser Geld .....und natürlich unsere Nasen.

expat

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#24 von Somprit , 30.01.2011 20:46

... weltfremt .... ... hast Du, lieber expat-Peter noch nie gehört: "Meine ist anders... " ... nur ein Großteil unserer "Brüder" hat das selbst nach Jahren nicht gerafft ....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#25 von phumphat , 30.01.2011 20:58

Zitat von expat
In einer Intimbeziehung wird doch selbstverständlich geteilt,


ja 90% Thai 10% Farang.
Hab mal gehört, es soll Thai-Girls geben, die beim Rechnen(teilen) so ihre Probleme haben.

phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#26 von expat ( Gast ) , 30.01.2011 21:03

Die Angst vor Liebesentzug scheint dabei eine große Rolle zu spielen.
Ich habe aber zumindest bei meiner Liebsten die Erfahrung gemacht,
dass ein "nein" sie sehr viel weniger schmerzt als ich erwartet hatte.

expat

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#27 von thai.fun ( Gast ) , 30.01.2011 23:22

Also da schrieb ich unlängst anderswo in einem Forum auf das Thema Ausreisewillige
und jemandes Fragen dazu, auch in etwa Folgendes:

Also:
Es ist Unsinn zu glauben das Männer wie Frauen im Bauchgefühl nicht ganz genau spüren was Sache ist, oder was da abgeht, wenn, wo auch immer auf Erden, und es sind millionenfach Orte, z.B. ein Hetero-Boy seinen Arsch, oder eine Lady ihr Gebärtrakt (in Thailand auch das Gesicht) für Geld anbietet!
In Arabischen Ländern ist es umgekehrt dasselbe bei Frauen die z.B. Dunkle Typen anhimmeln. (Bezness)

Jede annahme von Rat entgegen dem Bauchgefühl ist Unsinn! Schon deswegen weil sich Ratsnehmer und Ratgeber gegenseitig anschwindeln um jeweils vor dem anderen besser dazustehen, oder so!

Auch spüren doch alle andern deren Herz 30cm oberhalb des Bauchgefühls Schlackert, was Wirklichkeit ist, wenn der Partner unterstützt werden will oder werden muss! Es ist doch schnurz egal was zwei tun, wenn es einer guten Partnerschaft und Liebe dient! Pasta.

Warum Lügen wir uns selber und auch die Anderen dauern an, wenn es darum geht das Man(n) selber (oder nicht) in den Miststock gekniet ist, aber dies nicht zugeben will! Warum gibt es Miststöcke? Weil man daraus Dünger für die naturgegebene Natur erzeugen kann! Was ist den so schlecht daran...?

Braucht es da noch Diplomatische Worte?
Wir schreiben uns Jahrelang die Finger an der Tastatur Wund, um unsere Meinungen Kundzutun und andere Meinungen abzutun. Warum kommen wir nicht weiter bei unseren anbieten von "besser- Wissen"? Ich bezahle nicht, er aber schon, für was wie viel, warum weshalb, der und ich auch usw usw...!!

Weil es von Natur aus jedem Menschen im Erwachsenenalter klar ist, was in welcher Gesellschaftsform verlangt wird! Jeder weiss selber was gut und was schlecht (für einem selber) ist. Nebst Bauchgefühl, was braucht es da noch mehr an Ratschläge, Gezänke, Egoismus und oder Neid-Pflege..?

thai.fun

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#28 von Binturong , 31.01.2011 00:49

expat

Zitat
…, dass ein "nein" sie sehr viel weniger schmerzt als ich erwartet hatte.


Ja, dasselbe Gefühl habe ich auch immer.
Wenn ich zu ihr „Nein“ sage kommt es mir so vor (- kommt aber nicht so oft vor)
als ob mein „Nein“ lange nicht so schmerzt wie ihr „Nein“.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#29 von Waitong ( gelöscht ) , 31.01.2011 08:22

Ihr habt einige interessante Dinge geschrieben. Auch ich kann ein Lied davon singen. Bei der Suche danach, warum die Menschen hier emotional so anders reagieren hat meine Frau mir eine Parallele aus dem Tierreich aufgezeigt.

Wenn man Enten-Kueken betrachtet.......sie kommen aus dem Ei geschluepft und sind gleich aktiv mit Futtersuche beschaeftigt, in dem sie der Mutter hinterher laufen und es ihr gleichtun. Es sind eben Nestfluechter, die selbst-staendig die Welt entdecken.

Anders schaut's aus, bei den Nesthocker-Piepmaetzen, die ausgebruetet werden und noch einige Zeit im Nest Futter erhalten, um zu wachsen und dann ihre Welt zu entdecken. Die staendige Umsorgung auch das Warten auf Futter praegt sie anders, als die selbst-staendigen Nestfluechter.

Irgend wie finde ich den Vergleich meiner Frau passend, denn wenn ich die Entwicklungsbedingungen in Thailand und Deutschland (im Rueckblick) betrachte triff es auch auf Menschen zu.

Die oft sehr unterschiedliche Praegung zwischen thailaendisch-weiblicher-Schoenheit und westlich-Liebe-Zuneigung-suchenden-"Nesthocker-Mann" und dieser reizenden
ehemaligen "Nestfluechterin" laesst sich kaum unter einen Hut bringen.........dazu braucht es viel Erfahrung und Interesse am Anderen, ihn zu erkennen, wie sie/er ist.
Ob "Nestfluechterin oder Nesthocker"



P.S.: Meine Frau sagt mir gerade eben, bei den Krokodilen und Schildkroeten ist's auch so wie bei den Nestfluechtern.....was sie nun damit wieder sagen will .

Waitong

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#30 von Somprit , 31.01.2011 11:49

... ohne mich wie üblich lange und umständlich mit Deinem Beispiel - Waitong - zu beschäftigen... an dem durch Deine Frau herangezogenen Vergleich, der Parallele aus dem Tierreich, ist was wahres sehr tiefsinnig belegt....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Eine Woche als "weißer" Meditations-Monk ....
... das Land verlassende minderjährige Thais...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de