Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#1 von manfredo ( Gast ) , 31.12.2008 14:57

Hallo,
beim letzten Kurzbesuch bei Christian wurde das angesprochen, das wäre ja auch ein Thema für das Forum


Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

Es wird hier von Otto Normal gesprochen, betrifft nicht € Millionäre
Thailand ist einfach ein super Land um sein Geld auszugeben aber es ist schwierig wenn nicht sogar unmöglich dort als Europäer welches zu verdienen (Ausnahmen ja; z.B. Arbeitgeber kommt aus Europa)

1. Auswandern nur wenn das Einkommen, Rente, Vermögen aus Europa monatlich kommt.
2. Grundsätzlich erst ab 50 Jahre zum empfehlen( Sonst Visa – Problem)
3. Hüte mein erspartes und beschütze es vor der Versuchung
4. Kaufe dich nie in ein Geschäft in einer nicht von Touristen bereisten Provinz ein.
5. Investiere nur soviel € wie du jederzeit abschreiben kannst.
6. Meide Thaimädels die meinen sie wären die geborene Geschäftsfrau
7. Meide Thaimädels die immer Recht haben wollen.(Thailand so normal)
8. Meide Thaimädels die Rauchen und eine Vorliebe zum Alk haben
9. Nicht geeignet für Herzkranke, Träumer und mental schwache.
10. Immobilienkauf nur wenn du das auch im Nachhinein auch verschmerzen kannst.
11. Immobilienkauf nicht zu weit weg vom Elternhaus deiner Mia( Das Wohlergehen in der Familie ist sehr wichtig für deine Lebensabschnitt-Partnerin
und zweifelsfrei der bessere Umgang wie Thai-Freundinnen die sich zum Kartenspiel treffen)
12. Lebe erst mal ein Jahr hier bevor du dich entschließt die Brücke nach Europa zu schließen.
13. Meide Touristen Hochburgen als Dauerwohnsitz( Abseits viel schöner, weniger Stress usw.)
14. Finanzielle Hilfe nur für die Schwiegereltern, nicht der Rest der Großfamilie
15. Lebe erst mal in Miete bevor du dich entschließt was zu erwerben.
16. Mache keine Schulden auf Autokauf und Immobilie
17. Autokauf und Im mobile plus Inventar rechne da mal mit 80-100 Tausend €
18. Rente von 800€ langt nur begrenzt( geht, ist aber mit Sicherheit nicht so tolle)
19. Visa Hürde wird nicht einfacher( Geldfluss monatlich, verheiratet, ab 50 Jahre derzeit min. 40000 Bath)
20. Überlege was 1000€ für eine Kaufkraft in 10,20 Jahren hier in Thailand noch hat
21. Regle das mit der Krankenkasse. (Kleinmist kein Problem hier in Thailand, aber Krebs, schwerer Unfall da sind 1 Million Bath sehr schnell Verbbraten.


So das ist nur ein Teil der wichtigen Regeln. Bitte weitere Empfehlungen unten anheften.
Auch nicht zu Persönlich nehmen. Auch ich habe schon jede menge Bath hier in Thailand vernichtet.( Immo Verkauf in Pattaya)


Manfredo

manfredo

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#2 von sarohu ( Gast ) , 31.12.2008 16:25

Hallo zusammen,

interessante Liste Manfredo...dankeschön .
1,2,5,19,20 und 21 für mich sehr wichtig.

11 da habe ich auch schon andere Empfehlungen gelesen: je weiter weg - desto besser?
13 je nach Sichtweise. Hat alles seine Vor und Nachteile. Wir sind 11 km weg vom Rand des Tourizentrum (Richtung Landesinnere) - weit genug um Ruhe zu haben
und doch nicht zu weit weg vom Schuss. Allerdings könnte ich mir so ein Paradies abseits wie bei Manfredo auch gut vorstellen. Herrliche Lage!!

Für mich persönlich würde ich noch einen Punkt hinzufügen:

22.) Halte dir immer den Weg zurück offen, brich in deiner alten Heimat nicht alles komplett ab!

Gruss und danke für den interessanten Post.

Rolf

sarohu

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#3 von thai.fun ( Gast ) , 31.12.2008 17:46

Hi, manfredo. Gut und wichtig, solche Listen. Zu Punkt 12 möchte ich ergänzen.
Teile die Vorgehenden Aufenthalte in Deinem Gelobten Land in 3 mindestens 3 monatige Aufenthalte auf.
Erster Aufenthalt, in einer Touristen Hochburg. Da lernst man/n das Farang Gesicht und dessen Geschichten kennen.
Zweiter Aufenthalt, im Dorf der Zukünftigen. Da lernt man das Thai Gesicht und dessen Verwandtschaft kennen.
Dritter Aufenthalt, wenn gefunden, am Ort des Niederlassens. Da lernt man Leute, Umgebung und sich selber kennen.

Zudem passt hier für interessierte, meine bald verstaubte Liste
"Wichtig für Thailand Einsteiger" sicherlich auch wieder mal hin!
http://www.schoenes-thailand.de/...r/view.html

thai.fun

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#4 von sarohu ( Gast ) , 31.12.2008 18:14

Hallo Max,

auch sehr interessant und umfangreich dein "Wichtig für Thailand Einsteiger" Beitrag.
Den muss ich mir nochmal in Ruhe anschauen jetzt erstmal kurz überflogen......

Gruss und Danke
Rolf

sarohu

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#5 von edi37 ( Gast ) , 01.01.2009 07:07

Hallihallo Zusammen,

Interessant was ihr da schreibt, aber ob da alle geschriebene oder empfohlene optionen machbar oder möglich sind, ist wieder etwas anderes.
Bei mir gab es bereits von anfang an klarext beim punkt 14 von Manfredos "bibel" und meine frau und "familie" haben es kappiert.
Mehr kann ich nicht beitragen, weil bereits alles da steht.
Also gute ratschläge eben für "neueinsteiger" die nach diesem gelobten land "auswandern" wollen/möchten.

Gruss edy

edi37

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#6 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 01.01.2009 17:19

we come from nothing, and we go to nothing; so what have we lost: NOTHING! always ...





http://www.myvideo.de/watch/2212841/mont...ht_side_of_life
Some things in life are bad
They can really make you mad
Other things just make you swear and curse
When you're chewing on life's gristle
Don't grumble, give a whistle
And this'll help things turn out for the best
And...

Always look on the bright side of life (whistle)
Always look on the light side of life (whistle)
If life seems jolly rotten
There's something you've forgotten
And that's to laugh and smile and dance and sing

When you're feeling in the dumps
Don't be silly chumps
Just purse your lips and whistle - that's the thing
And...

Always look on the bright side of life... (whistle)
Come on!
Always look on the bright side of life... (whistle)

For life is quite absurd
And death's the final word
You must always face the curtain with a bow
Forget about your sin - give the audience a grin
Enjoy it - it's your last chance anyhow

So always look on the bright side of death (whistle)
Just before you draw your terminal breath (whistle)
Life's a piece of shit
When you look at it

Life's a laugh and death's a joke, it's true
You'll see it's all a show
Keep 'em laughing as you go
Just remember that the last laugh is on you

And always look on the bright side of life
Always look on the right side of life (whistle)
Always look on the bright side of life (whistle)
Always look on the bright side of life (whistle)

Rong Kwang

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#7 von manfredo ( Gast ) , 01.01.2009 17:22

Hallo Rolf


habe mich da ein wenig unglücklich ausgedrückt. Ja du hast natürlich recht.

Zitat von sarohu
je nach Sichtweise. Hat alles seine Vor und Nachteile. Wir sind 11 km weg vom Rand des Tourizentrum (Richtung Landesinnere)


Ja es kommt auch darauf an Stadtmensch oder Landmensch. So wie wir hier oben leben da musst du schon Abstriche machen und wenn du das nicht schaffst gehst jämmerlich zugrunde.
Ok wir waren in Pattaya und es hatt halt für uns nicht gepasst. Urlaub ja, dauerhaft dort leben nein.

Hallo Max,

der Inhalt deines Beitrags ist sehr gut. Ziehe den doch hier rüber.
Passt doch zu dem Thema. Vielleicht bekommen wir ja mal neue Mitglieder
Seit 30.12 sind wir in den Suchmaschienen eingetragen. Jetzt gehts halt noch einige Wochen bis wir uns nach vorne gearbeitet haben.


Manfredo

manfredo

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#8 von sarohu ( Gast ) , 01.01.2009 23:15

Hallo Manfredo,

ich hab schon verstanden was du meinst! Ist ein sehr indivuduelles Thema. Direkt in Pattaya oder einer sonstigen Tourihochburg würde ich persönlich dauerhaft auch nie leben wollen, das wäre mir definitiv zu viel Rummel. Mir reichen da schon ein bis zwei Wochen Urlaub, dann will ich wieder meine Ruhe haben. Deshalb sind wir etwas weg ins Landesinnere. So ist man weg vom Schuss und kann trotzdem wenn man Lust hat jederzeit mal in den Rummel zurück.
Das geht allerdings nur solange gut, solange das nicht jeder so sieht wie ich!!!! Ruckzuck ist man sonst wieder umzingelt.....

Gruss Rolf

sarohu

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#9 von Somprit , 16.01.2011 11:39

... nun zu dieser "Checkliste" könnte man(n) zwischenzeitlich dies mal mit berücksichtigen (ich hatte es bereits in einem Vorstellungsthread angeführt)

Aber bevor Du dich weiter mit der Illusion Thailand, einem im Grunde wunderschönenfurchtbaren Land beschäftigst, würde ich Dir mal sozusagen als „Einstieg“ diesen Artikel Deutsche Rentner auf der Flucht empfehlen
Allerdings auch die dazu geschriebenen Pro & Contra Kommentare!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#10 von illuminati , 16.01.2011 15:08

Zu Punkt 1. aus der Liste
1. Auswandern nur wenn das Einkommen, Rente, Vermögen aus Europa monatlich kommt. - das würde ich abändern in -
Auswandern nur wenn das zum Überleben notwendige Einkommen im Auswanderungsland generiert werden kann.

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#11 von Somprit , 16.01.2011 16:30

... wenn man(n) bedenkt, dass diese Checkliste aus dem Jahre 2008 stammt, würde ich Dir, illuminati, heute, unter den aktuellen Gegebenheiten, UNBEDINGT zustimmen...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#12 von Thaifreund ( gelöscht ) , 20.01.2011 19:30

@ Somprit

Bin dem von Dir geposteten Link gefolgt und habe mir mal den Blogtext gegönnt. Der Autor scheint auch gerne mal das eine oder andere Blonde zu genießen.

Also in Bangkok kostet das kleine Chang-Bier im 7/11 weniger als 1 Euro, die Mahlzeit Thai-Street-Food (Nudelsüppchen, Fried Rice etc.) auf der Straße ist selbst rund um den am stärksten von Touris frequentierten Sukhumvit-Bereich ebenfalls für unter 1 Euro (Grundlage Wechselkurs 40:1) erhältlich, das kambodschanische Paradies heißt meiner Wissens nach Sihanoukville und nicht Sinoukville (vielleicht ist das auch nur die liebevolle Abkürzung) und bei Hans Peter und Marianne passt auch so einiges nicht.

Erst haben sie laut dem Erzähler Schwierigkeiten, ihr Phuket-Domizil an den Mann, bzw. die Frau zu bringen und einige Absätze weiter unten müssen sie plötzlich mehrere 100 Euro Miete bezahlen.

Aber das sind ja nur Nebensächlichkeiten, ansonsten gibt der Autor ja treffend die Stimmungslage vieler gefrusteter Thailand-Rentner wieder. Ob die in Kambodscha oder Vietnam besser zurecht kommen, wage ich allerdings stark zu bezweifeln. Wer dort den Lifestyle der Einheimischen lebt, mag sicherlich günstiger davon kommen, als im LOS.

Die Immobilienpreise und auch die sonstigen Lebenshaltungskosten haben dort zuletzt ebenfalls stark angezogen, liegen teilweise (Immobilien und vor allem Farang-Essen) über dem thailändischen Preisniveau. Dass die medizinische Versorgung, gerade Rentnern sollten dieser Punkt wichtig sein, nicht gerade das Gelbe vom Ei ist, sollte nicht unerwähnt bleiben.

Davon abgesehen: Phuket taugt auch nicht unbedingt als Thailand-"Parade-Beispiel". Das wäre so, als wenn ein Deutschland-Einwanderer Sylt-Preise als Maßstab heranziehen würde. Die Andamanen-Halbinsel entwickelt sich immer mehr zum Ziel des internationalen Jetset's. Und offensichtlich gibt es genügend Käufer (man muss sich nur die Online-Kataloge einiger Luxus-Immo-Makler anschauen), die die Wahnsinnspreise hinblättern können und wollen.

Bis 2015 soll die Kapazitätsgrenze des Phuketer Flughafens auf bis zu xx Millionen Touris jährlich verdoppelt werden. Das nur nebenbei. Von Pattaya sind ähnliche Expansionspläne (bis 2015 eines der Top-5-Seebäder weltweit ) bekannt. Auch da wird die Preiskurve sicherlich weiter nach oben anziehen. Zumindest vorerst. Bei den abzusehenden Condo-Überkapazitäten ist es wohl nur eine Frage von wenigen Jahren, bis Spekulationsblase platzt. Kann mir nicht vorstellen, dass die Chinesen, Russen, Araber etc. so stark einsteigen, wie es nötig wäre, um all den Wohnraum "unterzubringen".

In Bangkok sind mir alleine rund um die Sukhmvit (BTS Nana bis On Nut) 10 größere Bau-Projekte bekannt. Alles in allem bestimmt 2.000 bis 3.000 Wohneinheiten. Wer die, bei den ambitionierten Preisen, alle kaufen soll, ist mir schleierhaft. An der Soi 77, On Nut, wurde beispielsweise 2010 ein Condo-Projekt fertig gestellt. Ein erheblicher Teil steht leer, dennoch werden direkt nebenan, weitere Tower aus dem Boden gestampft. Hauptsache es gibt keine Freiflächen mehr

Bevor ich noch weiter abschweife: Möglicherweise sollte künftigen Rentner-Invasoren gesagt werden: "Wenn ihr dazu bereit seit, hauptsächlich Otto-Normal-Thai-Lifestyle abseits der Touri-Gegenden (z.B. Isaan oder Nordthailand) zu leben, dann schafft ihr es auch mit kleiner Rente. Wenn ihr deutschen Standard leben wollt, und das in Phuket, Pattaya, Samui, Hua Hin etc., dann besser zuhause bleiben."

Thaifreund

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#13 von poonjainaam ( Gast ) , 20.01.2011 19:57

Zitat von Thaifreund

Bevor ich noch weiter abschweife: Möglicherweise sollte künftigen Rentner-Invasoren gesagt werden: "Wenn ihr dazu bereit seit, hauptsächlich Otto-Normal-Thai-Lifestyle abseits der Touri-Gegenden (z.B. Isaan oder Nordthailand) zu leben, dann schafft ihr es auch mit kleiner Rente. Wenn ihr deutschen Standard leben wollt, und das in Phuket, Pattaya, Samui, Hua Hin etc., dann besser zuhause bleiben."



Ich @werter Thaifreund als einer der von Dir angesprochenen Rentner-Invasoren darf Dir aus 5-jähriger Isaanerfahrung schreiben, dass auch in diesem Landesteil das Leben mit einer "kleinen Rente" nur mit erheblichen Einschränkungen verbunden ist, denn Farangfood, sofern es diese in Khon Kaen denn überhaupt gibt kostet erheblich mehr als in Oldgermany und auch die Isaanis, die ja gut 75% der Betreuerinnen der laufenden Farang - ATM stellen, kennen sich mittlerweile blendend mit den Möglichkeiten, einen Farang bis aufs Hemd auszunehmen, aus.
Zum Glück haben wir früh genug die Reissleine gezogen und begrüßen Dich als einen anscheinend sehr informativen member (das ist sehr selten in den Foren) aus Angelas Sozialparadies.

Walter

poonjainaam

RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#14 von Allgeier , 20.01.2011 20:32

Zitat von poonjainaam
kleinen Rente



Frage: Was ist bei euch eine kleine Rente? Um die 700 Euro?

Aber auch mitlerweile gibt es im Macro in Roi Et viele Gewuerze, Gemuesesorten und aehnliches, was in der Auslaenderkueche nicht fehlen sollte.
Und wenn man ein bisschen flexibel ist, dann fehlt es auch auf dem Land an nichts.Oft muss man auch erst suchen bis man was findet, aber geben tut es alles, die Frage ist nur wo.
Man muss hald mehr selber machen, aber Zeit haben wir ja genug.

Ich glaub wenn man auf dem Land wohnt, dann hat man die Moeglichkeit schon gar nicht um Geld auszugeben. Man wird schon gar nicht in Versuchung gefuehrt.
Aber es ist hald alles eine Frage des Geldbeutels und bei meinem ist es hald besser ich wohne auf dem Land und schau den Hennen beim picken zu.

Wobei ich eigentlich immer das Gefuehl habe, das ich jetzt hald hier lebe. Ausgewandert bin ich in meinen Augen noch nicht. Visumtechnisch bin ich ein geduldeter Gast, fertig.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Checkliste/Regeln für Auswanderwillige!!

#15 von poonjainaam ( Gast ) , 20.01.2011 23:02

Zitat von Allgeier

Zitat von poonjainaam
kleinen Rente



Frage: Was ist bei euch eine kleine Rente? Um die 700 Euro?

Aber auch mitlerweile gibt es im Macro in Roi Et viele Gewuerze, Gemuesesorten und aehnliches, was in der Auslaenderkueche nicht fehlen sollte.
Und wenn man ein bisschen flexibel ist, dann fehlt es auch auf dem Land an nichts.Oft muss man auch erst suchen bis man was findet, aber geben tut es alles, die Frage ist nur wo.
Man muss hald mehr selber machen, aber Zeit haben wir ja genug.

Ich glaub wenn man auf dem Land wohnt, dann hat man die Moeglichkeit schon gar nicht um Geld auszugeben. Man wird schon gar nicht in Versuchung gefuehrt.
Aber es ist hald alles eine Frage des Geldbeutels und bei meinem ist es hald besser ich wohne auf dem Land und schau den Hennen beim picken zu.

Wobei ich eigentlich immer das Gefuehl habe, das ich jetzt hald hier lebe. Ausgewandert bin ich in meinen Augen noch nicht. Visumtechnisch bin ich ein geduldeter Gast, fertig.




So um die 700 kommt schon hin. Und es ist auch richtig, dass man in Khon Kaen (immerhin hinsichtlich der Einwohnerzahl an 13. Stelle in Thailand) im BIG C, im Tesco Lotus und im Macro sehr viel deutsche oder europäische Waren bekommt. Ich kann mich nach mitlerweile mehr als 3 Jahren Reimmigration auch nicht mehr an die einzelnen Preise für deutsche Waren erinnern; ich weis nur noch, dass ein Camenbert, der hier im Aldi damals noch 0,98 DM gekostet hat im BIG C zum stolzen Preis von 185,- TBt. zu haben war.
Wenn Du werter @Alggeier tatsächlich glaubst, dass man in Thailand auf dem Land, also im Ban nok, am Ar... der Welt und noch ein Stück dahinter, nicht in die Versuchung gelangt, Geld auszugeben, solltest Du Dich vielleicht einmal in eine Ortschaft namens Wa Thong (ca. 18 km von der Kleinstadt Phu Wiang entfernt) vom Gegenteil überzeugen lassen.
Zu Deinen letzten Sätzen; hier geht des öfteren der Irrglaube um, dass man nach Thailand auswandern kann. Nein, das kann man nicht, zumindest nicht als Deutscher.

Walter

Walter

poonjainaam

   

Eine Woche als "weißer" Meditations-Monk ....
... das Land verlassende minderjährige Thais...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de