RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#31 von MooHo ( Gast ) , 28.09.2010 18:28

Zitat von Waitong


Also darf gelogen werden ?

Wenn ja, Begruendung bitte !



Es wird gelogen und jeder, aber wirklich auch jeder macht es, einige unbewußt und wären nahe an der Mordlust wenn sie darauf aufmerkasam macht.

Und genausowenig wie es einen magnetischen Monopol gibt, gibt es eine Existenz ohne Lüge. Ob man daraus gleich eine Existenzberechtigung ableiten will?

MooHo

RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#32 von thai.fun ( Gast ) , 28.09.2010 18:50

Zitat von Waitong
Also darf gelogen werden ?

Wenn ja, Begruendung bitte !


... muss ich nicht mehr. MooHo machte dies besser.
Ich könnte höchstens noch anfügen, in der Natur gibt es keine Lügen, aber die die Gott gemacht hat,
die können von Natur aus lügen, schwindeln, verdrehen und zurecht biegen usw.

thai.fun

RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#33 von Waitong ( gelöscht ) , 28.09.2010 19:36

Zitat von thai.fun


...die können von Natur aus lügen, schwindeln, verdrehen und zurecht biegen usw.




Keiner zwingt sie dazu, oder doch ?

Waitong

RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#34 von Waitong ( gelöscht ) , 28.09.2010 19:41

Zitat von MooHo


Und genausowenig .........................................., gibt es eine Existenz ohne Lüge.



Das sollte uns nicht daran hindern weniger zu luegen .

Eine weniger verlogene Welt ist sicherlich auch weniger problembehaftet.

Waitong

RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#35 von MooHo ( Gast ) , 02.10.2010 19:13

Hier waren wir auch beim Thema Vernunft, Unterbewußsein und Bauchgefühl.
Ein interessanter Artikel in der Welt Wie der Bauch den Kopf überlistet

MooHo

RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#36 von Colo , 03.10.2010 00:56

Danke zu deinem Linkhinweis @MooHoo...leider zu kurz -und somit nur angedacht. Selbst habe ich einiges an gespeicherten, weiss nur nicht mit was anfangen hier einzustellen

Will es versuchen...braucht niemand zu lesen, sondern sich zurück lehnen und konzentrieren Bei Bedarf von Unverständnis den Streifen anhalten, eventuell über das Dargestellte nachdenken -oder auch wiederholen...je nach Gusto.

Zitat
Woher weisst Du was Du weisst?
Wieviel Einfluss hast Du auf das, was um Dich herum passiert?
Glaubst Du, Du bist lediglich Opfer Deiner Umstände?
Was ist Wirklichkeit und was sind Gedanken?
Wie wirklich ist unsere Realität?

Diese Fragen sind das zentrale Thema des Films "What the Bleep do we know!?".
14 Wissenschaftler und Dozenten geben verblüffende Antworten auf die Fragen des Lebens !


http://www.bleep.de/

auf YouTube; Bleep - Down the Rabbit Hole 1-16 -- http://www.youtube.com/watch?v=Sh2SRBy_wx4

gute Unterhaltung wünscht
Colo

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#37 von Waitong ( gelöscht ) , 03.10.2010 13:50

Zitat von Colo


Bleep - Down the Rabbit Hole 1-16 -- http://www.youtube.com/watch?v=Sh2SRBy_wx4




Gefaellt mir gut !

Wenn man den gesprochenen Text in's Forum stellen koennte, so haette man eine wunderbare Grundlage Punkt fuer Punkt zu beleuchten und wer will, seine Sicht zu aeussern.

Wer hat Ahnung wie man an den Text kommt ? Voice to Script ?

Waitong

RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#38 von Colo , 11.10.2010 22:16

Werte @Mitglieder und @Leser -- ein Thema, dass uns medial sicherlich noch vermehrt aufbereitet wird, -beschäftigt nicht wenige schon seit einiger Zeit. So auch mich. Habe nicht bloß Stunden, sondern Wochen damit verbracht, -erstens zu sichten, sondieren, um dann vertieft darin hinein zu tauchen. Etliche Stunden nur mit Lesen, Zuhören und Videovorträge angesehen. So natürlich auch die obigen Folgen von -Bleeb-...und auch erst vor kurzem diejenigen von @MooHoo

MAYA & 2012


Für jene, die sich nur am Rande des Themas bewegen -aber vielleicht etwas genaueres dazu in Erfahrung bringen möchten, denen will ich folgende Videovorträge schmackhaft machen.

Zitat
"Diese 3 Stunden-Präsentation basiert auf der bahnbrechenden Entdeckung von Dr. Carl Johan Calleman http://www.calleman.com und Ian Xel Lungold, die Parallelen zwischen der Struktur des Mayakalenders und der Evolution des Bewusstseins. Ian macht es sehr leicht, ein kompliziertes Thema wie den Mayakalender auf einem prsönlichen Niveau zu verstehen. Er erklärt, warum der Mayakalender ein "Fahrplan der Evolution" ist, und beschreibt, wie der Mayakalender mit historischen Ereignissen übereinstimmt, und welche Vorhersagen er für die nahe Zukunft macht."



Teil 1 1;42;40 ...Teil 2 1;18;15

Mir half das einmalige anschauen nicht um wirklich das Ganze zu begreifen...weshalb selektiv und Abschnittsweise nach weitererm Nachschlagen anderer Quellenangaben mir beim nachmaligen Abhören einiges Verständlicher, auch bewusster Wahr genommen wurde. Finde diese 4 Vorträge auch --wert, verbreitet zu werden--

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#39 von Colo , 11.10.2010 22:50

nachfolgend

Ian Xel Lungold - Die Evolution geht weiter - heutiges Bewusstsein


In dieser Präsentation (2005) geht es nicht wie in Ian Lungolds ersten Vorträgen um die Erklärung des Mayakalenders, sondern wie wir in der kommenden Zeit unser Schicksal selbst bestimmen können, mit dem Wissen dass der Mayakalender ein Fahrplan der Evolution ist.
Es geht darum, wie wir uns auf die kommenden Veränderungen und Beschleunigung des Bewusstseins und der Wahrnehmung vorbereiten können und einfach im täglichen Leben anwenden. Der Wechsel vom tun und haben in das sein so wie die emotionale Selbstbestimmung als Schlüssel der Veränderung werden erläutert.

1.Teil 1:20:25 ********** 2.Teil 1:27:07


Zitat
Unbeachtet dessen, was dieses letzte aufsteigen für uns bedeutet, haben wir Grund zu der Annahme, dass uns eine noch nie da gewesene Periode von Veränderungen in einer sehr kurzen Zeit erwartet. Dies ist teilweise weil wir in die Endphase des achten Levels der Evolution eintreten, und teilweise weil die Wellenbewegung einer sehr hohen Frequenz, des neunten Levels, das kollektive Bewusstsein radikal transformieren wird, in einer Weise, dass wir die Welt in einem völlig unterschiedlichem Licht sehen werden.

von http://www.calleman.com
Graphik zum Vortrag



Ciao Colo

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#40 von Colo , 19.10.2010 16:27

Schauberger Viktor - Unsere Sinnlose Arbeit - Quelle der Weltkrise
eventuell den Browser wechseln wenn nicht korrekt dargestellt..Opera problem, Mozilla OK.

Ich suche charakterfeste und großzügig denkende Menschen, die mir helfen, die vielen Vorteile der gefundenen Gesetzmäßigkeit der gesamten Menschheit, ohne Unterschied der Rassen und Weltanschauung, zuzuführen. Die Forschungsergebnisse dürfen aber unter keinen Umständen nur für persönliche Vorteile ausgenutzt werden, sondern sollten dem Wohle, dem Frieden und der Wiedergesundung der gesamten Menschheit dienen.

Ich rufe unsere Führer und unsere Autoritäten an, alles zu tun, daß über die nachfolgend aufgerollten, wichtigen Fragen Klarheit geschaffen werde.

Mögen sie nicht feindselig einer Sache gegenüberstehen, die Rettung bringen soll. Die Zeit ist zu ernst und zu schwer, als daß sie durch eigensinnigen Widerstand verlängert werden dürfte. Wenn es auch begreiflich ist, daß man den Gott, den man bisher angebetet hat, nicht gerne aufgibt.

Der gestörte Kreislauf - Ursache der Krise


Immer mehr macht sich in unserer Zeit die Sehnsucht nach der Natur bemerkbar.

Dieser Drang nach Natur, die stark, ruhig und gesund ist, ist die notwendige Erscheinung der heutigen Zeit, das Gegengewicht zu einer anorganischen Zivilisation, die wir irrtümlicherweise als Kultur bezeichnen.
Diese Zivilisation ist ein Werk des Menschen, der selbstherrlich, ohne

Rücksichtnahme auf das wirkliche Geschehen in der Natur, eine sinn- und fundamentlose Welt aufgebaut hat, die ihn, der doch ihr Herr sein sollte, nun zu vernichten droht, weil er durch seine Handlungen und seine Arbeit den in der Natur waltenden Sinn der Einheit gestört hat. Wenn wir heute hilf- und ratlos vor unseren Schöpfungen stehen und immer mehr erkennen müssen, daß unsere sogenannte Arbeit mit all ihren Sorgen nur der Selbstzerstörung dient, sich nach keiner Richtung hin ein Schimmer einer Besserung zeigt und wir hoffnungslos einer düsteren Zukunft entgegentreiben, dann wird es auch verständlich. daß sich immer mehr Menschen finden, die, angeekelt von diesem sinnlosen Tun und Treiben, die Wege suchen, die sie zurückführen zur Allmutter Natur.

Der Mensch ist ein von der Natur nach ihren Gesetzen geschaffenes und daher von ihr abhängiges Wesen.
Sein Werk, die von ihm geschaffene Pseudo-Kultur, wurde im Laufe der Zeit ein sinn- und zusammenhangloses Unding, das durch die ungeheure Kraft der technischen Hilfsmittel ein so gigantisches Monstrum geworden ist, daß es nahezu schon an unsere Naturgewalten heranreicht, zumindest aber schon störend in das große Lebensgetriebe der Natur einzugreifen vermag.

Der Mensch, der im großen Naturleben doch nur ein Fünkchen, einen Mikroorganismus darstellt, hat, angeregt von kurzlebigen Scheinerfolgen, eine Tätigkeit entfaltet, die das große Zusammenleben zu stören beginnt und der qualitativen Produktion unseres Makroorganismus Erde ein Ende zu bereiten scheint.

Wenn sich also rings um den Menschen trotz Anhäufung von Quantitäten ein wirtschaftlicher Zerfall verbreitet und viele Produktionszweige in qualitativer Beziehung eine rückläufige Bewegung zeigen, ja sich sogar schon allenthalben Verfallsherde zu bilden beginnen, die den Menschen nun selbst schon erfassen, wenn trotz allen Suchens kein Mittel gefunden werden kann, um den Menschen bei lebendigem Leibe vor dem Verfall zu schützen, so ist dies nur die gesetzmäßig richtige Folge seiner eigenen Handlungen. Ohne die großen, in der Natur herrschenden Gesetzmäßigkeiten zu kennen, griff er mit sinnloser Gier in den nur Leben zeugenden Organismus Erde, der nun mit elementarer Kraft die frevelnde Hand zu lähmen beginnt, die es gewagt hat, das dem Ganzen dienende Walten der Natur zu stören.

73 Seiten http://www.scribd.com/doc/139842...e-der-Weltkrise
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Videos

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#41 von Colo , 23.10.2010 17:22

Grenzgänger -Hans-Peter Dürr- Fass das Leben wie einen Tanz auf[/size]

H.P.Dürr "Ich kann im Pessimismus nicht Kreativ sein. Ich brauch den Optimismus um Kreativ zu sein".
Das Lebendige ist auf der Instabilität aufgebaut, nicht auf der Stabilität.




In diesem eindrücklichen Porträt diskutiert H.-P.Dürr mit Freunden aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Wissenschaft. Er trifft auch Amory Lovins und besucht ein Indianerreservat (B.Verhaag, 1997, 100 Min.)

Teil 1 Zum Inhalt;
H.P. Dürr war Schüler -Heisenbergs-.zu den Kernreaktoren; -Angst vor Radioaktivität. Das ist kein Wissenschaftliches Problem, sondern ein sozialpolitisches und moralisches Problem

Indianischer Grundsatz; -Als Menschen sind wir Verantwortlich für alles Lebendige. Tiere, Pflanzen, alles, -was wir Essen, ja sogar für die Steine-.

Die wirtschaftliche Wertschöpfung von denen wir die ganze Industrie eigentlich Leben ist eine Bankräubergesellschaft, Mafia, d.h., die Wertschöpfung passiert so, dass wir 'Geld' investieren in Schweissgeräte, mit denen wir einen Naturtresor nach dem anderen aufbrennen
-und weil da mehr drinn ist wie das Schweissgerät gekostet hat, nennen wir es Wertschöpfung!...d.h., die ganzen Zinsgewinne die wir im Augenblick kassieren etc., hat nichts mit Wertschöpfung zu tun, sondern ist das Ergebnis dieses Raubzuges.

In der normalen Physik gibt es Systeme die nicht prognostizierbar sind --und wir als Menschen sind es auch nicht.(Gott sei Dank)
__________________________________________________________________________________________________________________[size=85]fortsetzung folgt...

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#42 von Colo , 23.10.2010 17:44

Teil 2 Inhalt;
-Dr. Walter Kroy- Physiker Das heutige Weltbild lässt sich nicht mehr mit vor 150Jahren, dem Urbild abgleichen. Bei der 300Jahr Feier in der Londoner Royal Society kam die Einsicht der Physiker, dass alles berechenbar sei, -nicht zutrifft. Man sei heute darüber hinweg und Einsichtiger in die Allmacht der Wissenschaft. Dreieinhalb Milliarden Jahre wurde gelebt ohne die 'Sicherheit' der Wissenschaftsvorhersage.

Wäre das Vorlaufmodel richtig gewesen, absolut, -so wäre seit dem -Big Bäng- ja schon alles Vorausbestimmt.
Wenn das Weltmodel aber so ist, dass eine kleine Störung a la Pendelmodel, alles anders macht, machen kann, dann haben wir als Menschheit eine Chance etwas zu tun, zu ändern. Auf diese Weise sind wir Mitschöpfer, laut H.P. Dürr.
Wir haben nicht alles dem Gott überlassen am Anfang alles hinzuschrauben. In jedem Augenblick wird die Welt wieder Neu geschaffen -und WIR sind beteiligt.

Kommunikation ist das Lebenselexir. Einmischen in Abläufe...dann kann man Wirken und es kommt auch etwas an Positiven zurück.
_____________________________________________________________________________________________________________________fortsetzung folgt...

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#43 von Colo , 23.10.2010 17:48

Teil 3 Inhalt;
Gespräche und Dispute, Auseinandersetzungen mit -Dr.Dieter Schmid- Chemie Manager & -Renate Schmitd- SPD...nach einem Konsens suchen, hinarbeiten.
________________________________________________________________________________________________________________

Teil 4 Inhalt;
Unterhaltung mit seiner Ehegattin über Gott und die Welt. Über -Max Blanck- und die Quantentheorie.
Die Welt wird jeden Augenblick Neu erstellt, Wir brauchen nicht mehr den lieben Gott der am Anfang alles fertig macht, dann setzt ER die Maschine in Gang und wird danach Arbeitslos.
... d.h., dass die Schöpfung nicht abgebrochen ist. Mit der Erfahrung, mit der Erinnerung wie Sie vorher war und kopiert einige Dinge. Dinge die für uns verlässlich sind wie Materie. Der Mensch ist nicht so verlässlich, ...dass ist aber genau was ihn Auszeichnet. Das sei das schöpferische in ihm. Das Tote können wir nur noch als Material und Werkzeug verwenden.
Gespräch mit -Christiane Thurn- Schriftstellerin.
________________________________________________________________________________________________________________fortsetzung folgt...

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#44 von Colo , 23.10.2010 17:56

Teil 5 Inhalt;

Philosophische Unterhaltung mit -Christiane Thurn- . - Der männliche Part sollte mehr dem weiblichen zuhören. Die weibliche Sichtweise ist entgegengesetzt vom männlichen. Das wichtige ist nicht das fokusieren, im Sinne komm endlich auf den Punkt, die 'Sache', -sondern das wichtigste ist zwischen den 'Sachen'
weitere Begegnung mit -Dr.Dieter Schmid- Chemie Manager -und der Einwirkung auf -Gorbatschov- von Physikern wie H.P. Dürr.

________________________________________________________________________________________________________________
Teil 6 Inhalt;
Erinnerung mit -Dr. Walter Kroy- Physiker von Messerschnitt-BölkowBlom an die diskussionen im Rahmen der Friedensbewegungen betreffs westl.Aufrüstung und der Gegenseite Warschauer Pakt etc.

Gespräch mit seiner Frau von wegen Dürr's Engagement mit seinem Wirken, sprich, ihre Bedenken dass er das Gespräch mit allen Parteien suchte.
Erzählungen aus seiner Jugend mit dem Krieg, seinem Interesse für Physikstudium bei -Heisenberg-, danach fortsetzung mit dem Studienlehrgang in den USA.
_________________________________________________________________________________________________________________

Teil 7 Inhalt;
Besuch in Kalifornien USA in seiner ehemaligen Wirkungsstätte. Philosophische Gedanken über das Tanzen und Leben. Erinnerungen über seine Studienzeit, Berkely Physikmekka, Teilchenbeschleuniger, Antimaterie, Materie. -Herb Steiner-,

_________________________________________________________________________________________________________________fortsetzung folgt...

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Ideen, wert verbreitet zu werden

#45 von Colo , 23.10.2010 18:40

Teil 8 Inhalt;
Erklärung... suche nach dem letzten kleinen Teilchen der Materie. Alles ist Energie in verschiedenen Zusammenballungen. Energieumsatz der Menschheit muss eingeschränkt werden. 130 Millionen Energiesklaven beschäftigen wir. Fazit...Geburtenkontrolle von Energiesklaven (z.B. Auto etc.) hilft der Erde zur Erholung. -Besuch bei einer Alternativen Forschungsabteilung.
_________________________________________________________________________________________________________________________________
Teil 9 Inhalt;
Projekte über Zukunftsforschung betreffs Energiegewinnung & Umsetzung. Geistiger Besitz (Patente) für die Öffentlichkeit frei geben, keine Monopolstellung für Großkonzerne, dadurch mehr Wettbewerb. Unseren Lebensstyl ändern. Gespräche mit Indianern.
_________________________________________________________________________________________________________________________________

Teil10
Menschen brauchen die Erde. Die Erde braucht keine Menschen. Gleichgewicht beibehalten wie das Universum, ansonsten schlägt es zurück.
Erinnerung an Uni in Livingmore bei -Edward Teller- Mitglied des Manhattan-Projekts

Zitat
Edward Teller machte teilweise belastende Aussagen in den Verhören zur Sicherheitseinstufung von Robert Oppenheimer, seinem ehemaligen Kollegen im Los Alamos National Laboratory, wodurch Teller ein Geächteter in der wissenschaftlichen Gemeinschaft wurde. Er wurde allerdings weiterhin von der US-Regierung sowie den Forschern des Militärs unterstützt. Teller war einer der Mitbegründer des Lawrence Livermore National Laboratory und mehrere Jahre erst dessen Direktor und später stellvertretender Direktor. 1952 verließ Teller das Projekt und ging an die aufgrund seines Drängens neu gegründete Livermore-Abteilung an der Universität von Kalifornien. Nach der Detonation von Ivy Mike am 1. November 1952, der ersten thermonuklearen Waffe, die auf dem Teller-Ulam Design aufgebaut war, wurde Teller der Öffentlichkeit als der „Vater der Wasserstoffbombe“ bekannt.


______________________________________________________________________________________________________________________fortsetzung folgt...

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de