RE: Aus der großen weiten Welt der Liebeskasper in Thailand

#31 von Administrator , 27.12.2013 20:48

Manchmal möchte ich einfach nur ein "macht es doch besser" schreiben. Im Bezug auf die Berichte.
Und facebook,twitter copy paste ist manchmal informativer als auf die Zeitung warten.

Um wieder zum Thema zu kommen, was ist nun mit der Wohnungssuche in Pattaya, hat der arme schon was gefunden?

 
Administrator
Beiträge: 104
Registriert am: 24.09.2010


RE: Aus der großen weiten Welt der Liebeskasper in Thailand

#32 von Johnboy ( gelöscht ) , 27.12.2013 21:22

Irgend jemand wird ihn schon Unterschlupf gewähren, so als alter TIP Kumpel

Johnboy

RE: Aus der großen weiten Welt der Liebeskasper in Thailand

#33 von Somprit , 28.12.2013 08:22

... nun der weihnachtliche Wohnunsucher, welcher ausgerechnet zum "Heiligen Abend" von diesem Schicksalsschlag leicht gestreift wurde, sitzt / saß quasi zwischen zwei Stühlen.... der der Angetrauten und deren Tochter.

Ich denke schon, dass er dort in einem klärenden Zwiegespräch (s)eine Lösung finden wird, gefunden haben dürfte!

Abgesehen davon, ausgerechnet zum "Heiligen Abend".... wobei ich mich daran erinnere, dass gerade diese Zeit nach der Bescherung durch das Christkind oftmals der Einsatz der damaligen "grünen Männer" - heute sind sie ja alle blau - erforderlich wurde.

Ein solcher eigentlich besinnlicher Abend, löste oftmals Emotionen innerhalb des Familienverbundes aus, dass die Notrufnummer angewählt werden musste.

Apropos, zu dem

Zitat
"... "macht es doch besser" ...


gäbe es sicher klärendes zu schreiben... ... aber um nicht völlig aus der Spur zu einem OT zu geraten lasse, ich es hier sein!


Achtung! Texte von mir Achtung! Texte von mir kkönnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Aus der großen weiten Welt der Liebeskasper in Thailand

#34 von Somprit , 29.12.2013 13:33

...doch um wieder auf das Kern-Thema zu kommen, ist er nun ein sogenannter Liebeskasper oder ...

Im Sommer hatte bich Besuch aus Deutschland.
Alter: Jahrzehnt 1960 >,
Beruf / sozialer Status: gut situierter Akademiker, im Schuldienst tätig.
Wie allgemein bei der Mehrzahl der hier vom „Thailand-Fieber“ befallenden „Brüder“ von einer deutschen Emanze geschieden.
Er kam mit der Einstellung, welche ich mehr oder weniger als „Sex-Tourist“ bezeichnen würde.
Denn er hatte feste Vorstellungen, für seine beachsichtigen Reisen durch das nördliche Thailand sich von einer landeskundigen – wobei ich das „Landeskundige“ verneinen würde – Pattaya-Schönheit, natürlich gegen entsprechendes Reise-Honorar wie sach- /fachliche Übersetzungskünste, Spesen, incl. einer sehr persönlichen Betreuung emotionslos abzuspulen.

Vereinbartes Netto-Tageshonorar betrug 1.000,-- incl. eines kleinen Abschiedsgeschenkes am Flughafen bei seinem Rückflug in das ferne Deutschland.
Damit sollte eine weitere „Beziehung / Kontaktaufnahme“ erledigt, abgeschlossen gewesen sein.
Seine „Reisebegleitung“ hatte keine Möglichkeit, ihn ggf. per Mail oder Telefon zu erreichen!

Doch es kam anders....

Kaum in Deutschland wieder im Trott des Schulalltages erreichte mich die Anfrage, inwieweit ich seiner „Reisebegleitung“ zur Erlangung eines Reisepasses behilflich sein könnte, denn er beabsichtigte zum Jahreswechsel – Weihnachten / Neujahr – erneut nach Thailand zu kommen, um seine Sommer-Reisebegleitung für eine Reise nach Burma zu „buchen“.
Zugesagt, getan, die erforderlichen „Gebühren“ für den Pass erhalten und weitergeleitet.

Vor wenigen Stunden erreichte mich eine Mail mit einer Vorabanfrage, welche lautete

Zitat
Kann man bei Gefühlsangelegenheiten vernünftig bleiben?
„...1. Kann eine Frau in ******** (von mir gelöscht!) mit zwei Töchtern von 11 und 13
Jahren mit fünfzentausend im Monat auskommen?

Oder ist das nur der Einstieg in weitere "unabweisbare" Notwendigkeiten?

Sicher kann es bei meinem nächsten Besuch oder zum Geburtstag noch Geschenke geben,
aber ich habe Angst vor dem Fass ohne Boden. ...“



...tja, was habe ich wohl „einleitend“, kurz & bündig geantwortet

Apropos, Sie, der Familien-Clan lebt im tiefen Isaan.... falls SIE sich nicht periodisch im Seh-Bad aufhält / aufhalten sollte ....


Achtung! Texte von mir Achtung! Texte von mir kkönnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Man lebt gefährlich
Warum?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de