Schlechte Luft im Norden

#1 von sarohu ( Gast ) , 27.02.2009 18:42

Hallo zusammen,

die Luft im Norden vorallem in den Provinzen Chiang Mai, Lampang, Lamphun und Phrae ist scheinbar sehr stark verschmutzt.
Vorallem durch Busch und Waldbrände aber auch Industrie und der Fahrzeugverkehr. Auf diese Luftverschmutzung führen Mediziner die hohe Quote an Krebs-, Herz- und Kreislauf- sowie Atemwegserkrankungen zurück. EIne in Auftrag gegebene Studie besagt dass in diesen Regionen die Anzahl der Erkrankten doppelt so hoch ist wie sonst in Thailand. Jedes Jahr kommen dort 500-600 neue Krebserkrankungen dazu. Bei unserem letzten Chiang Mai Aufenthalt haben wir viele solche Waldbrände gesehen. Dass u.a. dadurch solche Gesundheitsprobleme auftreten können hätte ich nicht vermutet....

Gruss Rolf

sarohu

RE: Schlechte Luft im Norden

#2 von manfredo ( Gast ) , 28.02.2009 07:10

Hallo Rolf,

wir hier in Nan kennen das Problem auch. Im März 2007 war es sogar so schlimm, da ist die Sonne 3 Wochen nicht mehr durchgekommen.
So heute fahren Christion und ich zusammen nach Chiang Mai. Machen eine Männerrunde
Frauen bleiben zu Hause und passen aufs Haus auf. Werde dann berichten wie die Lage ist.
Wünsche euch allen ein schönes Wochenende. Melde mich am Montag wieder

Gruß Manfredo

manfredo

RE: Schlechte Luft im Norden

#3 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 28.02.2009 07:54

und dann sagen wir euch wie schlecht die Luft in Chiang Mai ist

Rong Kwang

RE: Schlechte Luft im Norden

#4 von sarohu ( Gast ) , 28.02.2009 15:56

Hallo Manfredo und Christian,

...na dann viel Spass in Chiang Mai in der Männerrunde für euch beiden

Ist der Dunst in Nan auch durch Waldbrände verursacht Manfredo?? Für mich ist das schon überraschend diese hohe Luftbelastung. Zum Teil ist die Feinstaubbelastung über 10 mal so hoch wie hier in D /CH. Dachte immer wir sind die Dreckschleudern...
http://www.pcd.go.th/AirQuality/Regional/default.cfm zum Vergleich http://www.env-it.de/luftdaten/map.fwd?c...090227&x=10&y=3

Gruss Rolf

sarohu

RE: Schlechte Luft im Norden

#5 von veldenz , 28.02.2009 16:17

hallo rong kwang & manfredo,

auch von meiner seite wünsche ich euch viel erfolg bei eurer dienstreise um für uns im forum festzustellen wie die
lage und die luftverhältnisse in chiang mai sind und dafür das wochenende mit euren lieben selbstlos dafür opfert.

gruss und trotzdem noch etwas sanuk,

ferdi

veldenz  
veldenz
Besucher
Beiträge: 884
Registriert am: 21.11.2008


RE: Schlechte Luft im Norden

#6 von manfredo ( Gast ) , 02.03.2009 14:15

Hallo,

wieder zurück.
Also Chiang Mai habe ich gar nicht so schlecht empfunden. Auch nicht wirklich ein Feuer gesehen.
Anders war bei der Heimfahrt. Noch RongKwang bis WiangSa war das schon bedenklich. Rauch und Feuer links und rechts von der Straße. Leider keine Photos, war einfach zu faul, wollte nur noch nach Hause.

Gruß Manfredo

manfredo

RE: Schlechte Luft im Norden

#7 von sarohu ( Gast ) , 03.03.2009 01:05

Hallo Manfredo und Christian,

danke für den aktuellen Feuer- Lagebericht um die Gegend vn Chiang Mai ! Ich habe mich jetzt ein bisschen mehr mit dem Thema beschäftigt, es scheint tatsächlich in dieser Gegend üblich zu sein, dass die Reisbauern nach dem Abernten einfach ihre Felder anzünden. Wenn dann halt noch angrenzende Busch/Waldstücke feuer fangen - som nam na, mai pen rai, weiss kein Thai. Ausserdem wird anscheinend Hausmüll massenweise verbrannt. Müllabfuhr soll in weiten Teilen gar nicht stattfinden oder wenn nicht angenommen werden. Dies ist in manchen Teilen im Süden auch so, ich habe schon oft gesehen wie alles was brennt und nicht brennt in einer kleinen Vertiefung gesammelt und irgendwann einfach angezündet wird. Stinkt dann wie Sau, auch über Nacht glaubt man an einer Müllverbrennungsanlage zu wohnen, da sie Häuser ja absolut luftdurchlässig sind. Der Rest der schlechten Luft wird wohl auf Fahrzeuge und Industrieabgase sowie die "aus Lust und Laune Feuer legen" Kategorie gehen.
Eigentlich schade, Null Umweltbewusstsein - hat man ja schon immer so gemacht! Ich persönlich sage nichts, bin ja selbst nur Gast und kein Besserwisser, denke mir aber meinen Teil....

Wenn hier keine staatlichen Verordnungen rausgebracht werden und diese rigeros kontrolliert wird sich somit an dieser Situation auch in hundert Jahren nichts ändern , schätze ich. Lieber 200000 Atemschutzmasken verteilen als an der Quelle anzusetzen. Mai pen rai, meiner Lunge wird das nicht mehr gross Schaden (?), schlimm aber für diejenigen die damit aufwachsen müssen......!

Was mich erstaunt ist dass die Luft in BKK einigermassen "vernünfige" Werte aufweist, durchweg in allen Bezirken. Kann ich ehrlichgestanden gar nicht nachvollziehen, beim letzten BKK Besuch bin ich fast verreckt an Autoabgasen (2 Wochen Nähe China Town) im Zusammenspiel mit der Hitze. Habe mir ab und zu tatsächlich ein Taschentuch vor den Mund gehalten, kein Witz. Aber scheinbar waren das sauber Abgase. Und wenn ich auf einer der vielen Brücken in BKK in die Weite schaue sehe ich nichts - ausser Dunst - Jahr für Jahr ich hoffe immernoch dass ich einmal nur ansatzweise klar sehen kann in BKK...... ich frage mich ist das nur Pech wenn ich komme oder ist das immer so? Mai pen rai....

Gruss Rolf

sarohu

RE: Schlechte Luft im Norden

#8 von manfredo ( Gast ) , 03.03.2009 10:00

Hallo Rolf,

das große Problem ist der Maisanbau und das Gras wo da überall wächst.
Beim Ernten vom Mais wird nur das Korn rausgebrochen. Der Rest bleibt stehen, stirbt durch trockenheit ab und wird dann angezündet. In der Regenzeit wächst es hier in den Wälderen und unbewirtschafteten Flächen wie verrückt. In der Trockenzeit wird das dann einfach abgefackelt. Oft ist es aber keine Wldbrand sonderen kontrollierte Reinigung
Die Bodenfläche ist schwarz und der Baum ist nicht verbrannt.

Zitat von sarohu
Was mich erstaunt ist dass die Luft in BKK einigermassen


Erstaunt mich auch, aber ich tu mich seit ich hier in Thailand lebe, lange nicht mehr so schwer.
Als Thailandurlauber hat mich der Dunst in Bangkok fast jedesmal von den Socken geholt.
Jetzt bereitet es mir absolut kein Problem mehr hier zu sein. Der Körper hat sich umgestellt und akklimatisiert.

Gruß Manfredo

manfredo

RE: Schlechte Luft im Norden

#9 von Werner ( Gast ) , 03.03.2009 11:03

Ich wundere mich immer darüber, wenn in Th nach der Maisernte die Pflanzen stehen bleiben und verdorren. In D werden die Maispflanzen auf einen Haufen geschichtet und mit Erde abgedeckt. Ich glaub man nennt das Silage. Im Winter werden dann die Kühe damit gefüttert, bis wieder frisches Gras da ist.

Hier suchen die Kühe ihr Futter während der Trockenzeit mit der Lupe und magern ab.

Hier in Th könnte eventuell die Entwicklunghilfe mal was tun.

Was mein Ihr? Bin ich doof oder drücken sich die Thais vor der Mehrarbeit und zündeln lieber?

Werner aus Korat

Werner

RE: Schlechte Luft im Norden

#10 von sarohu ( Gast ) , 03.03.2009 19:22

Hallo zusammen,

Kampagne gegen Waldbrände und Luftverschmutzung


Der Vize-Gouverneur von Chiang Mai, Pirot Saengphuwong, will aktuell in Zusammenarbeit mit mehreren Organisationen eine Kampagne starten, um gegen Waldbrände und die daraus resultierende Luftverschmutzung anzugehen.

Anwohner sollen darüber informiert werden, welche Auswirkungen das Legen von Bränden auf die Natur hat. Ferner sucht man die Kooperation von Bauern, die nach der Ernte ihre Reisfelder abfackeln. Man hofft, daß die Kampagne dabei hilft, Waldbrände und Buschfeuer einzudämmen. Eine Bestrafung von Brandstiftern ist offensichtlich nicht vorgesehen…


Ob blosses Reden und Informieren was nützt wage ich allerdings zu bezweilfeln....

Gruss Rolf

sarohu

RE: Schlechte Luft im Norden

#11 von manfredo ( Gast ) , 04.03.2009 14:30

Hallo Rolf,

Zitat von sarohu
Ob blosses Reden und Informieren was nützt wage ich allerdings zu bezweilfeln.


Richtig, alles nur blablabla, wie so vieles hier. Jedes Jahr das gleiche.
Aber was solls, andere Länder andere Handhabung. USA, Australien, Griechenland, Spanien usw. das gleiche Problem.

Manfredo

manfredo

RE: Schlechte Luft im Norden

#12 von sarohu ( Gast ) , 06.03.2009 00:52

Hallo zusammen,

...schlechte Luft gibt es nicht nur im Norden, in Rayong herrscht zurzeit nicht nur schlechte sondern auch dicke Luft:

Thailand muss Umweltverschmutzung bekämpfen

Die Anlieger des Industriegebietes Map Ta Phut haben vor Gericht einen wichtigen Sieg errungen. Das Verwaltungsgericht hat dem National Environment Board auferlegt, Wohngebiete in der Nähe des Gewerbegebietes als „Verschmutzungs-Kontroll-Zone“ auszuweisen. Nach dem 1992 in Kraft getretenen Environmental Promotion and Protection Act müssen staatliche Behörden in einer „Verschmutzungs-Kontroll-Zone“ die Auswirkungen von Umweltverschmutzungen nachhaltig bekämpfen. Studien haben ergeben, dass in der Provinz Rayong wesentlich mehr Krebserkrankungen auftreten als im Landesdurchschnitt. Als Kontroll-Zonen hat das Gericht die Distrikte Map Ta Phut, Nern Pra, Map Kha und Tap Ma festgelegt. Thaipage.ch



Zur Ehrenrettung von Thailand, es gibt natürlich auch saubere Luft, will hier nichts schlecht machen durch meine Posts, aber interessant ist es schon was alles so abgeht in Bezug auf Luftverschmutzung in Thailand.

Gruss Rolf

sarohu

RE: Schlechte Luft im Norden

#13 von manfredo ( Gast ) , 07.03.2009 11:02

Hallo

hier mal wieder der Link für die Feuerkarte Asien.
http://satellite.ehabich.info/asia.htm

Sieht schlimm aus, jedoch schaut euch die Karte im Sommer mal von Europa an.

Manfredo

manfredo

RE: Schlechte Luft im Norden

#14 von edi37 ( Gast ) , 08.03.2009 08:44

Hallo Zusammen,

nicht nur im norden von thailand, versch, gebiete in europa, gibt es schlechte luft.
Hatte gestern bei mir zu hause selber erleben müssen; was schlecht luft ist und dies bei einem schwellenbrand.


Gruss edy

edi37

RE: Schlechte Luft im Norden

#15 von manfredo ( Gast ) , 08.03.2009 20:34

Hallo


ich leide mit Dir Edi

Heute bei uns die Sonne erst am Nachmittag raus gekommen. Bewölkt durch Dunst

Manfredo

manfredo

   

Zum Arzt nach Asien
von Charles R. Guggenheim

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de