RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#31 von scubath , 18.12.2009 22:21

@binturong,
muss dir da voll zustimmen. auch wenn es finaziell nicht sehr interesannt ist ist doch der nutzen fuer die umwellt recht hoch.
bei uns wird solar genutzt auch wenn teuer, weil wir der meinung sind so etwas an unseren planet mutter gut zu machen.
und ich glaube in nicht all zu ferner zeit wird es auch fuer die rechnenden leute ineteresannt. green power=clean power.
aber nicht nur die energiequelle ist der punkt, auch der verbraucher sollte darauf abgestimmt sein. wir haben waerme isollierte waende und dach sowohl auch doppel glass fenster und solar fuer warm wasser. auch wenn der chevy V8 auf langen strecken seinen dienst tut denke ich einiges fuer umwelt und saubere luft zu tun. nicht fuer mich, aber die generationen nach mir.
gruss jan

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#32 von sarohu ( Gast ) , 19.12.2009 04:14

Hall zusammen,

Jan und Binturong, ich bin Umwelttechnisch gesehen auch absolut eurer Meinung. Ich finde Solaranlagen - thermisch und photovoltaisch - auch eine tolle und faszinierende Sache die sich im Laufe der Zeit dursetzten muss und es auch wird. Auch ohne finanziellen Geschenke. Wahrscheinlich wären die Anlagen ohne diese verdammten Subventionen tatsächlich schon wesentlich billiger, da muss ich Josef wiederrum zustimmen. Das eigentliche Problem ist, dass andere Energiequellen im Verhältniss zu ihren immer knapper werdenden Resourcen immernoch resp. wieder viel zu billig sind. Muss man ehrlicherweise zugeben.

Solaranlagen alleine lösen aber jetzt und in naher Zukunft sicher nicht irgendwelche Umweltprobleme. Sie sind aber ein Teil der Kette von alternativen Energien die sich im Laufe der Jahre immer mehr durchsetzten müssen und im Gesamten dann eben auch zur Entlastung der Umwelt beitragen.

übrigens : http://farang-magazin.com/2009/12/in-lop...te-solaranlage/

All denjenigen die eine Anlage wirklich nur aus Umweltgedanken - auch dort wo es keine finanziellen Vorteile gibt - realisieren, zolle ich meinen vollsten Respekt. Das sind für mich die wirklichen Umwelthelden und nicht diejenigen die sich auf den finanziellen Vorteil bedacht im Deckmantel der Umwelt ein Anlage aufs Dach setzen....!!

Gruss Rolf

PS. Jochen53, sehe das ähnlich.....und in vielen anderen Sparten geht es auch so zu. Wirklich ein absoluter Wahnsinn!

sarohu

RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#33 von josef , 19.12.2009 04:54

Was ich nicht verstehen will ist warum immer Solarzellen, was ist mit den Warmluft Turbinen.
Deutschland machte für Barcelona ein warmluft Kraftwerk was damals alle Rekorde schlug, eben die Techniker haben ein gestanden das sie einen anderen Faktor vergessen hatten wo da bei an den Tag kam, sie kalkulierten nur die sonnen Stunden ein und haben dabei über sehnen das die erde noch weit in die Nacht hinein wärme abgab und das Kraftwerk am laufen war.
Es ist nicht in nördlichen Breiten Graden zu empfehlen da zu wenig wärme vorhanden ist, aber hier in den Warmen Regionen.
In Deutschland arbeitete ich im Kernkraftwerk, da hatten sie die Kuehl tuerme, wenn man da unten steht, da ist ein extremer Luftzug, da sie so hoch sind und ihnen die warme Luft nach oben steigt, so gar im Winter wo alles ein Fror.
Ein solches Prinzip wäre für jemanden der an einer Hanglage liegt sehr günstig aus zu nutzen, wenn er Aircondition Rohre den Hang rauf legt, unten mit der Plasikfolie wie in die Farmer für ihre Treibhäuser verwenden, ein Zeltdach Ruhm baut das als Trichter funktioniert, kann er eine Windturbine wie in die Chinesen bereits als Windgenerator verkaufen, Horizontal ein bauen und er hat eine Wind Turbine die immer Läuft auch wenn kein Wind geht. Das Zeltdach kann man als sonnenschutz zum wachsen sonnen empfindlicher Pflanzen verwenden.

Gruß
Josef

 
josef
Beiträge: 623
Registriert am: 13.12.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#34 von MooHo ( Gast ) , 19.12.2009 10:11

Zitat von josef
... da hatten sie die Kuehl tuerme, wenn man da unten steht, da ist ein extremer Luftzug, da sie so hoch sind und ihnen die warme Luft nach oben steigt, so gar im Winter wo alles ein Fror.
...


Ein hyperbolischer Kühlturm entwickelt schon trocken einen kräftigen Zug, wenn dann noch das warme Waser aus dem Kühlkreislauf dazu kommt, wird's heftig. Leider rechnen die sich noch weniger als Solarpanels zur Energieerzeugung. Die meisten haben eine Höhe zwischen 65 und 130m, das reicht nicht aus. Auch die Grundfläche müßte bedeutend größer werden. Somit kostet das bauwerl alleine schon viel zu viel. Bei starker Sonneneinstrahlung jedoch kann man das noch in erträglichen Größen zu finanzierbaren Preisen erstellen.

Zitat
Abgesehen von der Intensität der Sonnenstrahlung hängt die Leistung eines solchen Elektrizitätswerks von zwei Faktoren ab: der Kollektorfläche und der Kaminhöhe. Je größer die überdachte Fläche ist, desto mehr Luft wird erwärmt und desto schneller steigt die Luft im Kamin auf (bei gleich bleibendem Kamindurchmesser), und je höher der Kamin ist, desto größer ist der Druckunterschied zum Boden und desto schneller steigt die Luft im Kamin auf (Kamineffekt). Daher führen sowohl eine Vergrößerung der Kollektorfläche als auch der Kaminhöhe zu einer größeren Leistung der Anlage. Die Versuchsanlage in Manzanares hatte einen Kollektordurchmesser von 244 m und eine Kaminhöhe von 195 m, damit erreichte sie eine Leistung von 50 kW. Ein Aufwindkraftwerk mit einer Leistung von 200 MW benötigt einen Kollektor von 8 km Durchmesser (mehr als 50km² Grundfläche!) und einen 1000 m hohen Kamin. Derartig große Kraftwerke erfordern jedoch auch hohe Investitionen zum Bau. Die Rentabilität steigt mit der Größe. Während des Betriebes fallen nur Wartungskosten an.


Moderne Kraftwerke mit einem Wirkungsgrad von bis zu 45% haben eine Leistung von 900 MW je Block. Um ähnliches mit einem Thermikkraftwerk zu erreichen benötigt man fast 250 Quadartkilometer Grundfläche. Die 50kW Leistung des Versuchskraftwerkes ließen sich aber bei wesentlich weniger Platz- und Baubedarf mir Stirling-Motoren erreichen.

MooHo

RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#35 von josef , 19.12.2009 13:48

Ja das sind Groß Anlagen.
Für die Farmer nicht erschwinglich.
Ich habe es bei meinen Freund durch gerechnet, wenn er eine sonnige Hanglage hätte, würde es im um die A$ 2800 kosten, das ist natürlich ohne Arbeit, die hat er selbst zu tragen. Diese Anlage würde im den Generator mit 2 KW ersetzen wo den ganzen Tag laufen würde und dann seine Batterien laden kann für Reserve.
Es waren erlaubt 60 m rolled dukt, Plastik Plane und Posts für eine aerea kollektion von 600m2 und einen Windgenerator

 
josef
Beiträge: 623
Registriert am: 13.12.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#36 von Binturong , 20.01.2010 19:58

Rong Kwang,

du schreibst hier sowie in deinem Tagebuch, da ist es aber für mich passé, da mit zu mischen, über Adlerholz und dass du sogar 4000 Setzlinge bestellt, ein paar nur eingepflanzt hättest, sehe ich das alles richtig? (Ich lese mich doch langsam ein.)

So und nu kommt der Hinterbänkler und hätte noch ein paar Fragen dazu.

Woher hast du denn die Setzlinge und was haben die gekostet? (Ich hab darüber auch mal im Tip geschrieben und mich dann mit der Erklärung, dass es bei mir oben zu kalt werden könne, wieder zurück gezogen. Der wollte nämlich sage und schreibe 50 Baht / Stück haben. Der ist doch nicht mehr ganz alle! - S´ Witzle gmacht, Ätsch. -)
Woher bekommst du den Pilz und woher weißt du wie du ihn einimpfen musst?
Ich habe auch noch keine Infos gefunden, die aussagen, was man mit dem „Abfallholz“, das das nicht von dem Pilz zerfressen wurde, gemacht werden kann. Ist vielleicht eine Frage an unseren Schreiner Manfred hier.

Was ich gefunden habe ist eine Website übers Adlerholz. Da interessiert sich eine Käthe 1999 schon für den Anbau. Sie hat auch eine Mailadresse dort hinterlegt.
Die könnte mehr wissen als wir alle zusammen.
http://www.metla.fi/archive/fore...g00106.html

Das war jetzt erst der erste Teil.
Einen hab ich noch.
Das wären Infos über die Macadamia - Nüsse Setzlinge, die du ja auch, hoffentlich erfolgreich, angepflanzt hast.
Für die würde ich mich sehr interessieren, obwohl ich glaube, dass wir es hier viel zu trocken und zu heiß haben. Mir geht es dabei nicht um die großen Erträge. Einfach nur um die Bäume auf dem Grund zu haben und anfangen zu träumen. Ist wie bei einem Milliardär, der nach der ersten auch nicht aufhört.
Woher hast du die Setzlinge und den Preis oder könnte ich mal zum graben kommen?

Und noch etwas?
Was machen die Gurken? Sind die von alleine schon sauer geworden?
(So, heute hast du zu tun. Darf auch morgen sein. Oder… .)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#37 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 20.01.2010 20:30

schau mal hier
http://asiapurtravel.phpbb6.de/asiapurtr...itrag509-0.html
dort findest du einige links in den alten posts von mir
dort schreibe ich aber nicht mehr da die mir immer vorwarfen du darfst das nicht
ACHTUNG, WICHTIG
FARANG DARF KEINE LANDWIRTSCHAFTLICHE TÄTIGKEIT ZU VERKAUSFS- RESPEKTIVE GEWINNZWECKEN AUSÜBEN ! ! !

darauf hin schrieb ich dort nichts mehr

1 Adlerholz stehen alle beim Alaska farang der verkauft auch Setzlinge , bekommst du aber auch bei den Forstbehörden hier
meine bestellung steht auch bei ihm da ich nach langer nachforschung zu dem entschluß kamm das mir das zu unsicher ist
nicht alle bäume nehmen den pilz an und entwickeln das gewünschte harz
gibt aber bei uns einige dies probieren wenn du mal runterkommst zeige ich sie dir
2 Macadamia die bekommst du in Chiang Mai bei der Landwitschaftsbehörde , Preis müßte ich anfragen
besser währe es sich dort anzumelden und zu warten bis die wieder ein Speschel haben und die Stecklinge sehr sehr günsig abgeben mehr dazu Mittels PN oder Skype
habe auch die Kontaktadresse des größten Anbauers dort netter Kerl obwohl er multimill. is
Allerding ist der anbau ned so einfach die Dinger stellen einige anforderungen, aufm ehemaligen Reisacker geht da garnichts
nasse Füße und sie sind Kaputt , Hanglage oder gute Drenage erforderlich
weiterführende links
viewtopic.php?f=55&t=1227&p=11788#p11788
3 Über gurken und die Firma Aggro-on lass ich mich hier mal nicht aus
Noch fragen ?

Rong Kwang

RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#38 von Binturong , 21.01.2010 00:24

(Ist der junge Mann so auf Zack oder hat er „bloß“ nix zum dua?)

Rong Kwang,

du bist ja schneller mit antworten als ich mit lesen.

1. Zum Adlerholz morgen was dazu. Vielleicht… ?

2. Bei meinem Link wird ja geschrieben dass die Macadamia es gerne feucht hat.
D. h. also, dass sie trotzdem nie im Wasser stehen darf. Mein Grundstück war ja auch ein ehemaliges Reisfeld. Wurde aber um ca. 1 mtr. aufgeschüttet (lehmiger Boden). Dort müsste der Baum doch wachsen?

3. Jetzt wo es interessant wird, gibt´s keinen Kommentar… . Danke, ich habe verstanden.
Mir ist eigentlich durch den Kopf gegangen, wenn ein Farang Gemüse anbaut, die Thais können es immer billiger verkaufen. Die rechnen nämlich nicht.
(Ich weiß zumindest nicht, wie die das ab und zu machen (nicht das rechnen, sondern mit ihren Preisen.).)

Vor 3 – 4 Jahren hatte ich mich „schlau“ (ich und schlau, ein Widerspruch) gemacht über Sandelholz Santalum album. Einer aus den Emiraten hatte uns einmal 500 $ / Kilo dafür geboten.

Konnte aber nirgends ein Pflänzchen für den Anbau hier ergattern. Könntest du / ihr mir da weiterhelfen?
Die gibt es hier, ich weiß es.

Heute habe ich auch gelesen, dass eine sehr gute Wirtspflanze des Sandelholzes, ist ein Halbparasit, der Niembaum wäre. Diesen will ich ja sowieso schon haben. (s. Heilpflanzen in Thailand.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#39 von Binturong , 21.01.2010 00:57

Rong Kwang,

du sagtest du hättest ein Buch mit den Thai = Lateinischen = Englischennamen von Pflanzen und Tieren.

Hast du da eine ISBN - Nummer?

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#40 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 21.01.2010 01:28

Bitte schön1
Plant Materials in Thailand
ISBN 974-97948-8-1
1320 Pflanzen beschrieben english / thai/ Latein

2
Bäume der Tropen / Deutsch
Isbn 3-933203-79-1
http://www.nikol-verlag.de
oder
http://www.amazon.de/B%C3%A4ume-Tropen-E...g/dp/3933203791
3 gebraucht ab EUR 7,95
wenn du da eins bestellen willst sag bescheid ich brauch auch noch eins

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Rong Kwang

RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#41 von Binturong , 21.01.2010 11:47

Rong Kwang,

wenn ich es schon nicht finde, suche jetzt schon 2 Stunden nach dem "blöden" english / thai/ Latein Buch,
wie sollen es dann die Thais in einem Buchladen finden?

Bist du sicher, dass deine Angaben alle stimmen.
(Nein, ich bin nicht zu doof es zu finden, ist bestimmt mein Com. der halt Thaistyle arbeitet. I like my Thai!)

Das dt. Buch werde ich mir beim nächsten Besuch in D. kaufen.
Amazon ist ja verrückt für geschriebene Texte 15,00 € für den Versand zu berechnen.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#42 von Binturong , 22.01.2010 20:12

So, und jetzt zu dem „Vielleicht“ von vorhin (damals oder was auch immer).

Der Adlerbaum.
Ich habe vor ca. 4 – 5 Jahren beim Obstbäumchenkauf auch zwei mitgenommen, die einen guten Duft mal von sich geben sollen.
Damals war ich ja auch schon auf der Suche nach dem Sandelholzbaum.
Nur der Verkäufer sagte, dass es dieser nicht wäre.

Nun habe ich die Blätter mit Bildern aus dem I-Net verglichen.
Meine Frau interviewte ich nun aber intensiver. (Die hat blaue Flecken nun überall. Selber Schuld.)
Jetzt ließ sie auch heraus, dass es ein geschützter Baum sein soll und erst wenn man in diesen was spritzen würde, würde der Duft entstehen.
Der Name wie sie mir schon damals wie auch heute sagte ist:
Don Mai Hom oder sogar wissenschaftlich ausgedrückt, wie sie sagt: Don Krisnah Lühh.
Ihr seht wie dringend ich ein Thai – Latein Übersetzungsbuch brauche.(Genüg dieser Wink eigentlich?)


Die beiden wachsen und gedeien in voller Pracht. Ja, das ist jetzt nur einer davon. Letztes Jahr waren Raupen drauf die ich mit ausgekochtem Niembaum bespritzte.


Nun so sehen die Blätter aus. Ist es der Adlerbaum oder ja?


Da ich ja nicht wüsste was ich da anpflanze, wüsste ich auch nicht, dass es nur einen einzigen Stamm geben sollte.
Habe deshalb die Bäumchen nie nachgeschnitten. Könnte trotzdem noch aus denen was werden? Der andere hat das gleiche Problem.

Nun Rong Kwang brauche ich doch noch viel mehr Infos um endlich meiner Frau den Pickup von Rolls Roys zu bestellen.
Ich will ja nicht Reich werden, nein ich nicht, es geht ums Gefühl.
(Wenn aber so Deppen nach 80 Jahren kommen und mir mein Grundstück umgraben und alles versauen würden, wäre ich doch sehr angestochen. Die Wurzel wird nämlich mit ausgebraben.)

Nun gib / gebt dem alten hoffnungslosen armseligen Mann die Hoffnung… .
(Ich beginn dann auch sofort die Hochrechnungen. Außerdem suche ich noch Patenschaften.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#43 von Binturong , 24.01.2010 11:05

Rong Kwang und andere arbeiten ja noch für meine Antwort oben.

Da habe ich dann aber noch eine:

Nun, wer kennt diese immergrüne Kletterpflanze und weiß, wie ich sie vermehren kann?

Die Blüten sind schon am abfallen oder verwelken.


Habe zwei Pflänzchen davon vor 3 Jahren für 150 /Stk. auf einem Markt hier gekauft.
Bekannt war / sind sie mir von Loei. Dort sah ich die öfters.
Diese zwei wachsen sehr gut an den Wänden oder am Dach hoch.
Blühtezeit ist Ende Dezember bis Ende Januar, in der kalten Jahreszeit also.

Habe schon versucht abgeschnittenen „Ruten“ im Wasser Wurzeln ziehen zu lassen, oder dass diese „Ruten“ in den Boden einwachsen. Beides geht nicht.

Nun wie kann ich es noch anstellen mehrere Pflänzchen zu bekommen?
(Die Einheimischen wissen es auch nicht. Aber sie wären sehr interessiert daran… .)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#44 von scubath , 24.01.2010 15:48

hallo binturong, deine schoene blueten pflanze hatt den namen "puang saed" hoffe richtig geschrieben. aber auch vermehrung bei uns nicht bekannt.
der baum hatt genau den namen wie du schon geschrieben hast, und meine frau meint ja es ist der adlerbaum. sie hatt vor 8 jahren einige ums haus gepflanzt. werde gleich mal ne runde humpeln und zaehlen wie viele es geschafft haben. ist ein sehr schoener baum.
aber das mit dem geld verdienen ist wohl recht unwarscheinlich. aber die leute am dorf machen noch irgendeine medizien daraus. ich muss rausfinden gegen was , hab da schon so eine befuerchtung, gegen arbeit eventuell
gruss jan

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Solaranlagen und Bauerntratsch

#45 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 25.04.2010 23:05

Auf der Suche nach einer Solar - wasserpumpe gefunden
Buch der Synergie
http://www.buch-der-synergie.de/c_neu_ht...muskelkraft.htm
video dazu
http://www.youtube.com/watch?v=FQBbMnJVi...ayer_embedded#!
Lesenswert

Rong Kwang

   

Biogas

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de