Stromausfaelle in Thailand

#1 von Allgeier , 09.11.2009 19:01

Da heute schon wieder der Strom weg war fuer 2 Stunden und letzte Woche der gleiche S.... war. In der Regenzeit kann man davon ausgehen, das bei fast jedem Gewitter der Strom ausfaellt.

-Wie oft habt ihr keinen Strom?
-Wie schauts mit der Spannung aus? Bei mir flackern manchmal die Lichter, das ich meine jetzt ist bald alles kaputt.

Fuer die elektrischen Geraete sind die Spannungsschwankungen ja nicht der Hit. Am Kuehlschrank habe ich einen Schutz. Aber ich mache mir hald mehr Sorgen wegen dem Computer.

Ich denke das ist ein lokales Problem hier, aber mich wuerde es jetzt schon interessieren wie's bei euch so ist.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#2 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 09.11.2009 21:15

wahr mir sicher das wir das Thema schon mal hatten , habs aber nicht mehr gefunden
ist bei uns in der Provinz Phrae ähnlich, in der Regenzeit oder bei oder nach Gewitter kommt ein Stromausfall des öfteren vor so 2-3 mal im Monat is dann normal

Stromschwankungen haben wir keine allerdings haben wir uns eine eigene Zuleitung mit Starkstrom,
mit Überlastungsschutz und Panzersicherungskästen ( so wie wir sie aus der alten Heimat kennen ) einbauen lassen
sobald wir aber ein großes Kühlhaus für unser Schweinefleisch haben kommt ein Stromgenerator ins Haus
der sich automatisch einschaltet wenn kein Strom vom Netz da ist

Rong Kwang

RE: Stromausfaelle in Thailand

#3 von scubath , 09.11.2009 22:13

bei uns ist der strom fast zuverlaessig, nur sehr selten ein ausfall und der dann meist wegen kabel klau.
schwankungen sind normal und du kannst dich am besten mit einem Back-up UPS dagegen absichern, alle geraete wie pc, stereo und tv sind damit geschuetzt, so mit 2000 bis 3000 thb kosten diese geraete nicht die welt, die batterie haellt bei stromausfall ca 30 bis 40 minuten und dir gehen keine daten am pc verloren, telefon kann auch daran angeschlossen werden. ich habe so alle geraete gegen schaden gesichert.

@ronk kwang, haette da ein guenstiges kuehlhaus fuer dich, nur die stromrechnung von 30 000 thb im monat wird dich wohl ein wenig
gruss jan

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#4 von MooHo ( Gast ) , 10.11.2009 04:38

Stromausfälle hat es doch schon häufiger, meist bei starkem Regen oder Gewitter. Es passiert aber auch schon, daß die Umspann-Trafos explodieren. Hier vor ein paar Monaten geschehen, da sind in der Nachbarschaft im Abstand von einer halben Stunde gleich zwei mit einem riesigen Kawumm in die Luft gegangen, 9 Stunden keinen Strom.


Bei den UPS(englisch: Uninterruptable power supply) /USV/(deutsch: Unterbrechungsfrei Stromversorgung) muß man ein bischen aufpassen, nicht alle haben einen Überspannungsschutz eingebaut.
Alle paar Jahre (2-4 Jahre) die Batterie wechseln, die macht zugern schnell schlapp, die kleinen (4,5 Ah) kosten um die 600 THB, die größeren weiß ich noch nicht, aber demnächst ist da wieder eine fällig. Von Größe und Leistung sind die mit Moped-Batterien vergleichbar, die wären auch einen Tacken billiger. Leider sind Abmessungen und die Pole etwas anders, passen nicht in die Geräte

MooHo

RE: Stromausfaelle in Thailand

#5 von Siggi , 10.11.2009 10:56

bei mir das selbe problem mit stromausfall.
habe meinen pc meinen fernseher meinen dvd und receiver an ein UPS Gräte angeschlossen,bei meinem anderen UPS gerät geht die batterie langsam zu ende für den fernseher und den receiver langt die leistung noch , aber bei dem Pc nicht mehr ,der stürzt dann sofort ab. bei gewitter ziehe ich jetzt alle stecker raus ,da dieses jahr mein pc (motherboard defekt),und mein fernseher leiden mussten ein schaden von über 6000.-Bath.
Gruss Siggi

 
Siggi
Besucher
Beiträge: 509
Registriert am: 01.10.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#6 von Allgeier , 10.11.2009 11:08

Wenn ich jetzt so ein UPS kaufe. Was muss man da beachten?

- Sollte das Netzgeraet des Computers 400 W haben, muss dann das UPS auch mindestens 400 W haben?
- Wenn ich 2 Computer habe, brauche ich dann fuer jeden einen seperate UPS ? Oder ist das dann eine Frage der Preisklasse des UPS Geraetes.

Hier sind ein paar zur Auswahl. Vielleicht koennt ihr mir einen empfehlen?

http://www.thanni.com/index....022975258e7fb76

Vielen Dank

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#7 von Siggi , 10.11.2009 11:28

Mein UPS ist ein Leonics Mexga 750 Va 275 Watt ,habe ja schon geschrieben was alles dran hängt und mein notbook manchmal auch noch bei Stromausfall konnte ich beruhigend mein geräte runter fahren bez. ausschalten.Kostenpukt ca.1800.- Bath
Gruss Siggi

 
Siggi
Besucher
Beiträge: 509
Registriert am: 01.10.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#8 von Siggi , 10.11.2009 11:41

Hi Allgeier
habe noch was gegooglet

Sample applications of OA extra 525

* 1-2 sets of computer with 15" monitor or 1 set of computer with 17" monitor

Sample applications of OA extra 750

* 2-3 sets of computer with 15" monitor or 2 sets of computer with 17" monitor

Sample applications of OA extra 1000

* 2-3 sets of computer with 15" monitor or 3 sets of computer with 17" monitor

Sample applications of OA extra 1500

* 3-4 sets of computer with 15" monitor or 4 sets of computer with 17" monitor


• Surge protection for Laser printer
• No load shutdown option switch
• Overload and short circuit protection
• UPS start from utility outlet (AC Start System) or UPS start from battery (DC Start System)
• Restart voltage checking system
• Low battery shutdown
• UPS test switch
• Extremely compact


User can replace the battery.


Power rating: 525 VA, 750 VA, 1000 VA, 1500 VA
• Input Voltage 220 Vac ±25% (165-275 Vac)
• Output Voltage 220 Vac ±10% (198-242 Vac)
• Backup Time: 20-40 min.(depend on application)
Gruss Siggi

 
Siggi
Besucher
Beiträge: 509
Registriert am: 01.10.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#9 von Somprit , 10.11.2009 13:46

... während der hier relativ schwachen diesjährigen Regenzeit nahezu keinen Stromausfall hier in CNX... allerdings in den letzten 14 Tagen wiederholt meist am Spätnachmittag Ausfälle von mehreren Sekunden ... so bis 10 auch mal 1 Minute ... ... und aus Bequemlichkeit immer noch kein UPS-Schutz

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#10 von Manfred , 10.11.2009 16:33

Stromausfaelle sind bei uns an der Tagesordnung, auch die sehr starken Stromschwankungen. Ich habe schon drei neue Festplatten gebraucht, weil sie in die Brueche gingen, wegen der Schwankungen.
Meine Ueberlegung ist, ob ich mir nicht einen gescheiten Generator zu lege und die oeffentliche Leitung nur fuer das Licht benutze.
Ich denke das wird auf Dauer billiger-

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#11 von sarohu ( Gast ) , 11.11.2009 12:18

Hallo zusammen,

Zitat von Manfred
Ich habe schon drei neue Festplatten gebraucht, weil sie in die Brueche gingen, wegen der Schwankungen.



Computer besitzen geregelte, stabilisierte Schaltnetzgeräte die Netzspannungsschwankungen in einem rel. grossen Bereich ausgleichen! Kann mir nicht vorstellen dass die Schwankungen soooo gross sind dass davon Festplatten kaputt gehen. Ist die Schwankung zu gross wird vom EVU sowieso abgeschaltet da sonst Betriebseinrichtungen des EVU selbst beschädigt werden könnten. Bei Spannungsspitzen (Bursts) und bei wirklichen Unterbrüchen auch im Bruchteilsekundenbereich ist das was anderes......da kann sogar schon mal der uProzessor drauf gehen. Von dauerhaften Betriebssystemfehlern (selten) und Datenverlusten (oft) mal ganz abgesehen...

Während meinen Thailandaufenthalten habe ich rel. wenig Spannungsschwankungen festgestellt, jedoch häufig Kurzzeit (Sekunden) und auch Langzeitausfälle (Stunden) erlebt...

Gruss Rolf



Gruss Rolf

sarohu

RE: Stromausfaelle in Thailand

#12 von scubath , 11.11.2009 17:11

tja so schnell kanns gehen, wir schreiben hier ueber stromausfaelle und schon hatte ich einen totalen ausfall. 24 stunden ohne strom da konnte auch das UPS nimmer helfen. und der grund in meiner zeit als strohwittwer habe ich die stromrechnung irgendwo verlegt und vergessen (gab wichtigere dinge) also gestern abgeschaltet das erste mal in meinem leben. so schnell gehts, heute bezahlt und 5 minuten spaeter war strom wieder da.

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#13 von Siggi , 11.11.2009 22:06

Hi scubath,
so ging es mir mal mit meiner wasseruhr in pattaya.die zettelausträger haben den zettel verschlampt,auf einmal war die uhr ausgebaut.ich habe den type noch von meinem sofa aus gesehen ,aber ich dachte doch nicht das der meine wasseruhr ausbaut.
da musste ich dann 500.-bath bez. um die uhr wieder einzubauen ,und natürlich den verbrauch. immer so um den 12 wen der zettel dann nicht da war ,bin ich selber dort hin gefahren um meine rechnung zu bez.
Gruss Siggi

 
Siggi
Besucher
Beiträge: 509
Registriert am: 01.10.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#14 von Chang , 12.11.2009 00:57

Das erste was mir, eigentlich das zweite (das erste waren die Mädls ), in Thailand aufgefallen ist, waren die Stromleitungen.
Für mich unbegreiflich, wie ein derartiger Kabelsalat überhaupt noch funktionieren kann!
Ist das nur in Städten so, oder auch auf dem Land?

Das letzte mal, das ich einen Stromausfall erlebt hab, war in meiner Kindheit. So in den 70iger Jahren, gabs das bei uns auf dem Land noch öfters. Meist durch Blitzeinschlag in irgend einem Trafohäuschen oder Umspannwerk verursacht.

 
Chang
Beiträge: 33
Registriert am: 15.09.2009


RE: Stromausfaelle in Thailand

#15 von Siggi , 12.11.2009 05:40

Hi Chang,so gings mir auch ,auf dem Land siehst genau so aus, nur hier sind hier noch die bäume viel zu nahe an die stromleitungen gesetzt worden,jetz wo die bäume hoch sind kippt öfters mal einer um und es kommt zum stromausfall.
Gruss Siggi

 
Siggi
Besucher
Beiträge: 509
Registriert am: 01.10.2009


   

Fahrschule
Alle Jahre wieder kommt ..........

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de