RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#16 von Somprit , 05.04.2011 19:08

Zitat von coolmen
JEDER Wohnort ...



... nun ich denke, dass es nicht NUR um das Wohlfühlen gehen sollte, da dies zu grob, zu unspezifisch dargestellt wird.

Auch das kulturelle Angebot sollte berücksichtigt werden, das soziale Umfeld an und für sich... ein Leben auf/in der Pampas unterscheidet sich schließlich sehr stark im Bezug zu einem Ballungsraum, Einzugsgebiet einer Stadt.

Stadtnähe mit allen ihrer angebotenen Annehmlichkeiten hinsichtlich Einkaufsmöglichkeiten, besagtem kulturellen Angeboten – welche ja sowieso kaum für den Farang vorhanden sind – denn „draußen up Contry“ wird auf längere Sicht gesehen für den sich noch so wohlfühlenden Farang die geistige Öde Einzug halten.

Gehen wir von dem „Otto-Farang-Normal“ aus, schwach in Bezug auf persönliche umfassende Gestaltung seines Lebensraumes, der Teilnahme an der Sozialgemeinschaftdes Dorfes (ich denke mal an ein Leben im trockenen & heißen Isaan) wird er recht schnell zu einem ... nein, keinem „Trocken-Alkoholiker“, mehr zu einem solchen werden

Und nun macht mal erst mal weiter im lustischen streiten .... denn mein Abendessen (Rollbraten/ Kartoffel, Eisberg-Salat) wartet ...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#17 von Allgeier , 05.04.2011 19:53

Zitat von coolmen
JEDER Wohnort ist richtig, wenn man sich wohlfühlt.



Nur es sind ja meistens Partnerschaften, also sollten sich ja beide wohl fuehlen und nicht nur einer.

Zitat von Somprit
Auch das kulturelle Angebot sollte berücksichtigt werden, das soziale Umfeld an und für sich... ein Leben auf/in der Pampas unterscheidet sich schließlich sehr stark im Bezug zu einem Ballungsraum, Einzugsgebiet einer Stadt.



Eben, das sind alles so Kleinigkeiten wo sich mit der Zeit als immer groesseres Problem herausstellen kann. Am Anfang schaut alles eben doch anderst aus, alles oder vieles ist neue und wenn dann irgendwann mal die Routine Einzug haelt bricht die Krise aus.
Gut, die wo genuegend Geld haben ziehen hald weg und fangen woanderst von vorne an.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#18 von phumphat , 05.04.2011 20:17

Zitat von Somprit
Und nun macht mal erst mal weiter im lustischen streiten .... denn mein Abendessen (Rollbraten/ Kartoffel, Eisberg-Salat) wartet ...


und ich dachte mir, dort wo du wohnst gibt es nur " Som tam" oder ähnliches ( Spässchen) ich ernährte mich heute meinem
Wohnsitz angepasst " Fisch" und gemischter Salat mit Rotwein.
und wenn ich aus dem Fenster schau, sehe ich heute folgendes.



phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#19 von Binturong , 05.04.2011 20:22

Somprit erstmal: Mahlzeit.

Ich denke Somprit, da bist du schon lange weg aus der Pampa.
Deine Schilderungen über die Pampa waren früher einmal.
Auch ich habe angefangen ein Buch zu schreiben aus Verzweiflung / Langeweile. (Da wären noch ein paar nette Geschichten dabei.) Denn Gott sein Dank hatte ich zu meiner Anfangszeit schon meinen Laptop mit dabei.

Jetzt, durch Telefonleitungen haben sich auch hier fast ähnliche kulturelle Möglichkeiten aufgetan, wie in einer Thai - Stadt für Farangs.
Das Zauberwort heißt für mich hier: INTERNET.
Durch dieses ist die Welt doch sehr viel kleiner und der deutsche Wortschatz hier sehr viel größer geworden. Nun haben wir / ich die aktuellsten Nachrichten, Verbindung mit der Außenwelt, Musik, Radio, dt. Fernsehen live, bekomme Antworten schnell auf Fragen, die ich mir stelle.
Ja, vor dieser Zeit, da war auch ich am Arsch der Welt. Bin hier nicht durch meinen Wunsch gelandet.
In Thailand liebte ich die Aussicht sowie das Rauschen des Meeres.
Durch blöde Umstände sind wir dann doch in der Heimat meiner Frau gelandet.
Anfangs dachte ich immer: Was machst du in so einem beschissenen Nest hier. In einem großen Tal mit nur Reisfeldern, darum herum keine Berge nur Hügel. (Für mich als Voralpler.) Doch nach einem Jahr stellte ich fest, da hatte ich aber noch kein Internet,
das spezielle hier in Thoeng ist, dass es nichts Spezielles gibt.
Aber hier habe ich nette sehr hilfsbereite Thais um mich herum, die mir mit meinen Sprachschwierigkeiten immer helfen wollen. Hier gibt es auch kein Zweipreissystem für Farangs. Auch ist keine Kriminalität, für mich wenigstens, um mich herum. Kann mit dickem Geldbeutel (wenn hat man denn einen?) herum laufen, den Schlüssel im Motorrad stecken lassen.
Das sind die Dinge, die mir wichtig sind.
(Zur Kriminalität: Unter Thais ist die doch hoch. Alle fünf Jahre mal ein Mord(!) hier im Dorf das gehört schon dazu.)

Am öffentlichen sozialem Leben (was ist das hier?) nehme ich sehr selten Teil. Ich mag keinen Schnaps, deshalb sind mir diese Festivalitäten, ja sage ich es, zu primitiv.
(Da fällt mir ja gerade ein, ich könnte dort zum Karten spielen oder Würfeln hingehen – Aber immer nur als Bank.)


Allgeier
ich sehe das eher so wie Somprit

Zitat
besagtem kulturellen Angeboten – welche ja sowieso kaum für den Farang vorhanden sind

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#20 von Somprit , 05.04.2011 20:36

Na siehst Du, Binturong, wir kommen doch langsam ins rollen ... bietest ja den Ball direkt an ... mal sehen, was ich noch daraus machen kann, denn Dein Vorwurf (!?)

Zitat
Ich denke Somprit, da bist du schon lange weg aus der Pampa.
Deine Schilderungen über die Pampa waren früher einmal.



bedarf der Erwiderung

Phumphat... wenn ich dieses Bild sehe, frage ich mich, ob der Horizont wohl vom scharfen Som-Dam, den ich übrigens gerne esse, "brennt"...

Ja, Du, Allgeier, hast es auf den Punkt gebracht: BEIDE sollten sich wohlfühlen
Ich kenne die Lebensform: 10 Jahre abgeschottete Pampa, 10 Jahre Stadtrand ... und denke schon, dass ich weiß, wo das Lebens Wohlfühlens-werter ist ... denn die Routine wird kommen, ganz schnell (besonders dann, wenn keine wirklich gemeinsame Interessen - z.B. eigene Kinder - vorhanden sind!

Später noch ein wenig mehr, muss ja des Neeles Erwartungshaltung erfüllen ...
In der Zwischenzeit könnte man(n) ja mal überlegen, warum ausgerechnet so viele Farang ausgerechnet im Nord-Osten landen; unter einem Blaudach ... ist es immer nur das lockende Weib...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#21 von MooHo ( Gast ) , 05.04.2011 21:01

Ich landete vor über 10 Jahren in Lampang, berufsmäßig, sollte nur für 3 Monate sein.
Schon nach ein paar Tagen sagte, ich, daß man in diesem Städtchen leben kann, ohne daran zu denken, daß ich dann auch tun würde. Auch andere Städte habe ich in Thailand gesehen und für mich blieb diese Stadt immer noch die, wo ich in Thailand am Liebsten lebe.

Die meisten Thais in Lampang kommen aus dem Isaan und eine nicht unerhebliche Anzahl aus Loei, der Heimatprovinz meiner Frau. Von daher gab es auch nie einen Gedanken nach Loei zu ziehen. Sogar Verwandtschaft gab es im Umkreis, in Lampang, Tak und Phrae, zu denen wir aber nur sehr sporadisch Kontakt hatten. Manchmal kamen die Brüder und Schwester, die in Bangkok arbeiteten zu kurzen Besuchen vorbei, wenn sie sowieso schon auf der großen Verwandschaftsbesuchtour waren.
Komischerweise traf in Lampang nur wenig "echte" Lampanger, die jedoch traf ich in Bangkok. Lampanger leben in Bankok und in Lampang leben Isaaner .

Zu Anfang hatte ich kaum Kontakt zu den ansäßigen Farang, dafür umso mehr zu den Thais, später hatte ich auch einigen Kontakt zu den Farang, komischerweise meist durch Thais vermittelt. Und ehrlich gesagt, auch nichts großartig vermißt. Mit den Thais ließ sich gut feiern, und nicht immer war Alkohol im Übermaß dabei. Lao Khao war fast gar nicht vorhanden, wenn dann Bier (für Khun Jeraman) und Rotwein.

Einen Großteil der Vorurteile (auch hier im Forum geäußert) kann ich aus eigener Erfahrung so nicht nachvollziehen.

MooHo

RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#22 von neele , 05.04.2011 21:02

Schönes Bild, phumphat.
Der Horizont steht in Flammen, sensationell.
Ach wir sind Rotweintrinker ja?
Nun, wer hat der kann.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#23 von Binturong , 05.04.2011 21:08

Jetzt habt ihr mich, ihr zwei. Phumphat und neele.
Jaa das sind die Dinge, die ich hier missen muss.
Der Blick aufs Meer (Super Bild phumphat) und das Fläschle Rotwein!
Diese Genüsse kann ich virtuell nicht wahrnehmen.
(Sollte ich deswegen nicht heute Nacht noch von hier verschwinden?)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#24 von phumphat , 05.04.2011 22:56

Zitat von neele
Ach wir sind Rotweintrinker ja?


naja, je nach Laune und,oder je nach Essen.
Zum heutigen Fisch, wäre eigentlich der "Weiße" angebracht gewesen. Ist mir aber ausgegangen.
Habe vergessen meinen Weinhändler an zu rufen. Muss das gleich Morgen besorgen.

Zitat von Binturong
Diese Genüsse kann ich virtuell nicht wahrnehmen.


Falls du dich mal in meine Gegend verirren solltest. Wein habe ich immer eingekühlt.
Gilt natürlich für Alle,........ eh.... Weintrinker.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#25 von neele , 05.04.2011 23:30

Zitat von Binturong
Jetzt habt ihr mich, ihr zwei. Phumphat und neele.
Jaa das sind die Dinge, die ich hier missen muss.
Der Blick aufs Meer (Super Bild phumphat) und das Fläschle Rotwein!
Diese Genüsse kann ich virtuell nicht wahrnehmen.
(Sollte ich deswegen nicht heute Nacht noch von hier verschwinden?)



Ja, warum denn das?
Mai sai ist doch nicht weit weg von dir.
Die machen dort anscheint ganz gute Weine.
In dem Gästehaus gibt’s jedenfalls eine schöne Auswahl.
Die meißten sind von dort.
Mh, wie bekommt man den so auf die schnelle a bissl Meerfeeling her?
Wenn ich mich recht erinnere hattest du einen Teich, oder?
Stellst du halt zwei so ne Dinger auf.



Die machen bestimmt net Noi klüün
Schwimm nicht so weit raus.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#26 von Somprit , 06.04.2011 11:19

Apropos lieber Neele, .... Du solltest noch ein bisschen üben.... meinst Du: Nit-noi ....tja was eigentlich ...

Aber zurück zu Binturong....

...tja, da hatte ich bei dem schnell aus dem Bauch heraus geschriebenes übersehen: DAS INTERNET!
Eine technische Errungenschaft, welches vielen Menschen heute oftmals den Tagesablauf vorgibt...ich könnte es nicht mehr missen

Wenn ich an meine frühere Pampa-Jahre zurück denke, wo ich mit einem kleinen Transistor-Welt-Empfänger stets über unser damaliges Grundstück gestrichen bin, um einen deutschsprachigen Nachrichtensender einzufangen, spätere Jahre dann mit einem Handy aus Deutschland für teure Roming-Gebühren für über 3 DM p. Min. mal mit meinem dortigen Clan zu sprechen... (ne, das bin weder ich, noch hatte ich so ein Klotz, wie dieses Handy aus dem Jahre 1983)

... tja, der Fortschritt machte wohl das Leben in/auf der Pampa doch ansatzweise (!?) lebenswert!

Auch wenn ich lese, dass Du angefangen hast, was ich bereits vor Jahren als ca. 600-seiten-dicken Wälzer beendet habe, lässt hoffen... dass auch Dir die Sonne dort weiterhin scheinen wird... nur wenn ich dann weiter lese

Zitat
... zu schreiben aus Verzweiflung / Langeweile....



wirfst Du ja alles wieder über den Haufen!
Denn woher kommt diese „Verzweiflung/Langeweile“...

Zitat
... Gott sein Dank hatte ich zu meiner Anfangszeit schon meinen Laptop mit dabei....



Na, na, da kann ich ja nur hoffen, dass es sich nicht um solch einen Urgroßvater handelte, übrigens der erste portable PC aus dem Jahre 1975.


Aber noch hat keiner auf die im Raum stehende Frage geantwortet, ob es stets immer nur das lockende Weib war, welches UNS dort hingebracht hat, wo wir nun sind.
Muss ich also für uns alle eine Antwort finden? ... ich für meinen Teil kenne sie genau....

Daher sehe ich bei Dir, lieber Binturong doch etwas, was auch mich Tag für Tag neu erfreut, nämlich ein gesundes soziales Umfeld...

Zitat
...nette sehr hilfsbereite Thais um mich herum...



Auch hier

Zitat
Am öffentlichen sozialem Leben (was ist das hier?) nehme ich sehr selten Teil. Ich mag keinen Schnaps, deshalb sind mir diese Festivalitäten, ja sage ich es, zu primitiv.



sehe ich teilweise eine deutliche Übereinstimmung zu mir.

Ich trenne hierbei das soziale Leben, die „Festivalitäten“ hier in unserer direkten Nachbarschaft und draußen im Dort meines großen Engels.
Es fällt mir schwer, mich deiner Einordnung „primitiv“ anzuschließen... aber wo Du Recht hast, hast Du Recht...

Und wenn unser MooHo meint

Zitat
Einen Großteil der Vorurteile (auch hier im Forum geäußert) kann ich aus eigener Erfahrung so nicht nachvollziehen.



frage ich mich, welche Vorurteile er wohl meinen könnte...

Apropos, aber alle sollten wir bedenken, dass unsere ganze Zuneigung zum Internet/PC nicht die "Erfüllung unseres Hierseins" sein sollte, selbst falls einer bei AMAZON sich das Buch: “Selbstbefriedigung für Anfänger bis Rentner.“ kaufen sollte, so nehme ich als liebste Lektüre immer noch meinen Engel mit ins Bett ....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#27 von Choti , 06.04.2011 11:33

Hallo Somprit,

nun verstehe ich, warum du dich als "Leseratte" bezeichnest. Ich waere in diesem Falle mehr als eine "Tastaturratte" einzustufen.

Choti  
Choti
Beiträge: 171
Registriert am: 08.10.2010


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#28 von Somprit , 06.04.2011 11:51

Lieber Choti, ... aber zu einem Karnickel bin ich noch nicht geworden , vergesse auch nie das Umblättern der Seiten!

Oh, hoffentlich wird dies nun nicht falsch gedeutet

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#29 von Choti , 06.04.2011 13:39

@Somprit,

nichts wurde von mir falsch verstanden , denn das "rote Kopf smily" zeigte eine Gedankenrichtung an. Wir, in unserem Alter, stehen jenseits von Gut und Boese und sind ab von allem Weltlichen. Ob uns das alle Leser glauben? Wohl nur die, die uns persoenlich kennen.

Choti  
Choti
Beiträge: 171
Registriert am: 08.10.2010


RE: Wahl des richtigen Wohnortes

#30 von neele , 06.04.2011 15:08

Zitat von Somprit
Apropos lieber Neele, .... Du solltest noch ein bisschen üben.... meinst Du: Nit-noi ....tja was eigentlich ...


Du hast Recht und ich werde weiter üben. Kannst dich drauf verlassen.
Ach so, klüün heißt Welle.
Der misslungene Scherz sollte also bedeuten, dass wenn Binturong zwei so ne Dinger
Aufstellt er kleine Wellen erzeugen könnte und so ein bisschen Meerfeeling hat.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


   

Gibt es "fast" nur noch im 4um, Thailand angepasste?
Import von Pflanzen nach Thailand

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de