RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#31 von Binturong , 04.05.2012 01:36

Zitat
Thai essen keine Hasen.


Kann man so nicht sagen.
Meine Frau sagte mal die Thais würden die auch mögen - aber zu teuer.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#32 von thai.fun ( gelöscht ) , 04.05.2012 16:25

Zitat von rampo
Thai .fun.
... aber 2 x essen ist der Hase von mir verbutzt.



Da kommt mir in den Sinn dass ich lange Zeit keine Hasen essen konnte, weil mich die Erinnerung als Kind an die Geräusche die mein Vater beim auskratzen des Hasenkopfes (so-was gab's nur Weihnachten) machte, gruselig nachgingen.
Heute geht's mir wie Dir, Chüngel, so sagen wir in der Schweiz dem Hasen, "verputze" ich auch mit -genuss!

Zitat von phumphat

Zitat von rampo
Ja Durchfall hat ich auch schon , liegt aber am Falschen Wasser.


Was verstehst du unter falschem Wasser?




Ich hab mich monatelang in einem Fluss und einem 6m Brunnen gewaschen und die Zähne geputzt ohne je ein Problem mit Durchfall oder so, aber in einem Hotel gings mal los weil ich (so sagte man mir) am Lavabo Zähne putzte oder Duschte und dabei den Mund spülte! Ich bin mir heute noch nicht sicher ob man wirklich so schon Probleme bekommen kann...?? Trinken, das ist klar nur aus Flaschen, nie mehr aber Nestlé Wasser....

thai.fun

RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#33 von phumphat , 04.05.2012 21:59

Zitat von thai.fun
am Lavabo Zähne putzte


was bitte ist ein Lavabo noch nie gehört.

Zitat von thai.fun
Trinken, das ist klar nur aus Flaschen, nie mehr aber Nestlé Wasser....


Bei uns am Condominium hat so eine Firma, die Hauptwasserleitung angezapft und über einen Filter
das Wasser über einen Automaten an den Konsumenten um 1Bht pro Liter wieder verkauft.
Das so erhaltene Wasser wurde ledeglich gecleant. Keinerlei Zusätze an Mineralien ect.
Dieses Gesöff würde ich nicht mal zum Blumen giessen verwenden. Zum trinken könnte ich ja auch
ein Batteriewasser zu mir nehmen. Ich kenne da keine großen Unterschiede.
Ja das Nestle Wasser, kommt aber auf Dauer ja ganz schön teuer.
Mein Lieblingsgetränk war dann grüner Tee mit Zitrone.
phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#34 von thai.fun ( gelöscht ) , 05.05.2012 17:27

Zitat von phumphat

Zitat von thai.fun
am Lavabo Zähne putzte


was bitte ist ein Lavabo noch nie gehört.




Beispiel: Lavabo

thai.fun

RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#35 von MooHo ( Gast ) , 23.06.2012 14:18

Ich antworte mal auf deinen gesperrten Thread.

Zitat
Was brauch ich um etwas mit Froeschen und/oder BIO Reis Anbau zu beginnen? Als Beispiel.
Wieviel kostet so ein Unternehmen?
Sollte es ein Fehlschlag sein, was gibt es fuer Alternativen?



Ich glaube du machst hier den 2. vor dem 1. Schritt. Dein erster Schritt sollte sein, die Dinge zu identifizieren die vermarktbar sind und welche preise die af dem Markt einbringen. Dann erst kümmerst du dich darum, wie man das macht.
Was kaufen die Leute und wieviel bezahlen sie dafür und ganz wichtig was zahlen die Wiederverkäufer? Wo gibt es Großhändler, kaufen die und wenn ja zu welchem Preis? Welche Entfernung und Transportkosten zu den Käufern? Denke dran als Erzeuger bist du der erste in der Wertschöpfungskette und bekommst am wenigsten.

Dann machst du dich kundig wie man das Produkt erzeugt, welche Risiken (z.B. Krankheiten etc.) zu beachten sind. Wenn du das weißt, dann kannst du ermitteln und berechnen was du brauchst und wie teuer das wird. Gehe bei deiner Analyse nie vom Bestmöglichen Ertrag aus, den wirst du in den ersten Jahren nicht einbringen. Rechne aus wieviel Ertrag du produzieren und verkaufen mußt um mit Null rauszukommen. Wieviel ist das vom Bestmöglichen? Liegt das zu nah am bestmöglichen, laß es sein.
Bei den Kosten rechne die nicht künstlich runter, berücksichtige volle Produktion, maximale Energiekosten sowie Futter usw. und vergiß nicht Personal. Du wirst es brauchen. Wenn du ausreichend Erfahrung hast kannst du versuchen an der Kostenschraube zu drehen.
Laß dich nicht von den Ertragsmöglichkeiten blenden, die dir die verkäufer nennen. Die wllen dir ihre produkte mit maximalen gewinn verkaufen, aber eine Garantie für Ertragsmenge gibt dir keiner. Traue auch keinen Versprechungen über Abnahmenge und preis. Das wird sich ändern. Versuche immer mehrere verschiedene Abnehmerzu bekommen, andernfalls geräts du in eine erbämliche Abhängikeit.

Was machst du mit deinen Produktn, die du nicht verkaufen konntest? Kannst du die anderweitig verwerten? Z.B. Ölpressen und daraus Biodiesel für deine Antriebsmaschinen machen.

Noch etwas. Denke antizykisch Wenn momentan ein Produkt viel auf dem Markt bringt und alle auf den Zug aufspringen, laß die Finger davon. Bald wird dort der Preis wegen Überprodktion fallen. Gehe in die Bereiche die die fallen ließen. Dort gibt es gute Chancen für steigende Preise.

MooHo

RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#36 von rampo , 23.06.2012 15:01

Hut ab MooHo.
Das waren Ware Worte, man merkt deinen Geschaeffts sinn.
Will auch meinen Senf dazu geben, ganz Wichtig Selbstvermarkten und nicht nur ein Produkt Viecher sonder mindesten 5 Sorten
den 1-2 sind immer im Ar...
Fuer Junge Falangs wuerde ich auch auf Kautschuk setzen , ihn aber selber Ritzen ich bin zu Alt aber meine Frau oder der Sohn fuer die ja .
Solten wir uns die Ritzer nicht mehr leisten koennen 50/50 fuer uns und den Ritzern.
Da du Allgeier aber nicht viel Zeit hast Kinder , werde ich auch Pilze in bedracht ziehen nicht viel arbeit aber nicht in der Regen Zeit
da gibt es in den Eukaliptus Waelder genug wilde Pilze.
Es gibt genug sachen auch mit Schweinen , geht aber nur wen du dich bei ein Krankenhaus EINKAUFST um an die Abfaelle zu kommen .
Voralem aber ist wichtig das man ein sehr gutes verhaeltnis zum Dorf und ihre Eingeborenen hat den das sind auch Kunden und die geben
es an ander weiter.
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft wird in Thailand SEHR gross geschrieben , diese ausgaben kommen aber doppelt zusuek
wens einmal Rent .
Nur deine Iden was du gerne machen wuerdes als Falang kannst du vergessen , nur was der Thai braucht das Zaehlt .
Gebe sicher gerne Auskunft ob FROESCHE, TSCHINGLITS,GUNGS KLEINE, LEGENTEN, PLA DUC , AUCH BEIM KAUTSCHUK UND CASAWA.
da kenne ich mich ein wenig aus .
Fg.
Ps . Meine Monatlichen Hasen braten habe ich vergessen ist aber nur fuer den Falang.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#37 von Somprit , 23.06.2012 15:19

... wie ein @MooHodie Sache an sich theoretisch/methodisch/analytisch angeht und welche praktischen Gedanken Du, @rampo, beisteuert... SO sollte der Austausch in einem Forum erfolgen ...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#38 von Allgeier , 23.06.2012 19:09

Und so stelle ich mir das vor. Eine Sammlung von Informationen um Leuten zu helfen wo in der Landwirtschaft fuss fassen wollen oder eben der Verwandschaft ein Nebeneinkommen zu ermoeglichen. Soweit sie das annehmen. Aber das ist ein anderes Thema.

Und irgendwie wird dann schon was zusammengehen.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#39 von Somprit , 24.06.2012 09:04

Zitat von Allgeier
Und so stelle ich mir das vor. Eine Sammlung von Informationen um Leuten zu helfen wo in der Landwirtschaft fuss fassen wollen ....



...tja, eine im Grunde illusionäre Vorstellung, ein IDEAL, wie Du es nie in einem deutschsprachigen Thailand-Forum vorfinden wirst... zudem, was glaubst Du, wie stark sodann ein "solchen Forum" frequentiert werden würde.... wenn ich mich hier bei uns umblicke, würden die Finger meiner rechten Hand zum Aufzählen reichen.... und dort habe ich nicht alle Finger... ... und somit zurück zu: "Ackerbau & Viehzucht"

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#40 von rampo , 24.06.2012 09:24

Ja Somprit das mit den Finger ist schon Richtig , wie heist es Ja ich hab ja meine PENSION RENTE aber wie lang noch ist sie auch was Wert
in Thailand.
Fg.

 
rampo
Beiträge: 339
Registriert am: 04.09.2011


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#41 von Somprit , 24.06.2012 10:19

...tja, "wie lange noch ... in dieser Höhe" ... DAS frage ich mich seit 2011 und der global, insbesondere in der EU umhergehenden Krise..., eine Krise, welche nicht mehr von den dumm-dreisten Politikern gesteuert wird, sondern ausschließlich von Rating-Agenturen & Banken = Bangster

... obwohl meine tiefen Wurzeln ebenfalls aus der Landwirtschaft stammen, werde ich hier als Gast in diesem sich "unveränder-/wandelbar" darstellenden Lande wohl niemals die Gelegenheit haben, mit Ackerbau & Viehzucht, auch nicht als Laien-Gärtner für die Ernährung meiner Familie sorgen können...

Da ich meine Lebenserwartung auf 85 Jahre festgeschrieben habe - danach sollte man(n) mich erschießen oder erschlagen... falls ich so werde wie ... nun ja, das ist reine Privatsache ... und bis dahin hoffe - die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt - ich auf ausreichende/hinreichende Pensions-Bezüge aus deutschen Landen ...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#42 von illuminati , 24.06.2012 16:06

Zitat von Somprit
... und bis dahin hoffe - die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt - ich auf ausreichende/hinreichende Pensions-Bezüge aus deutschen Landen ...



ich würde mir da keine Gedanken machen, sollte dieser Fall eintreten, geht es dir hier besser als in DACH. Dann muss das 3er Team aktiv werden und wenn du vorher alles richtig gemacht hast (was man nie wirklich weiss) dann können und machen sie das automatisch - es sind eben Thais.
Gruss

PS: du must dich dann nur noch mit den hiesigen täglichen landestypischen Fütterungen abfinden - nix mehr mit Farangfrass und wenn die Privatversicherung deinen Namen vergessen hat - gibt ja noch die landestypischen Versorgungseinrichtungen

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#43 von Walter P. ( Gast ) , 24.06.2012 16:22

Zitat von illuminati
..........................................ich würde mir da keine Gedanken machen, sollte dieser Fall eintreten, geht es dir hier besser als in DACH. ......................



Echt @werter illuminati, jetzt wirklich? Dann sollte ich mir in der Tat überlegen, auf meine alten Tage es noch einmal mit LoS zu versuchen. Bitte kläre mich aber zuvor auf:
1. Wo und wie kann ich in Thailand Sozialleistungen beantragen?
2. Wo in Thailand gibt es eine kostenfreie Versorgung im Krankheitsfall, wenn ich wegen Geldmangel keine Versicherung mehr bezahlen kann?
3. Wo bekomme ich in Thailand bei der sogenannten Tafel( davon gibt es alleine in D mehr als 3.500) kostenfreie Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum leicht überschritten ist?

Es gäbe noch viele weitere Fragen; wenn Du mir die drei vorstehenden aber zu meiner Zufriedenheit beantworten kannst könnte ich zumindest schon einmal anfangen, für das Flugticket zu sparen.

Walter

Walter P.

RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#44 von Walter P. ( Gast ) , 24.06.2012 16:24

Zitat von illuminati
.............................................. gibt ja noch die landestypischen Versorgungseinrichtungen



Die welche wären @werter illumuminati; kostenfreie Verbrennung des ausgemergelten Körpers im nächst gelegenen Wat?

Walter

Walter P.

RE: Gedanken zur Landwirtschaft

#45 von illuminati , 25.06.2012 13:03

Zitat von Walter P.

1. Wo und wie kann ich in Thailand Sozialleistungen beantragen?
2. Wo in Thailand gibt es eine kostenfreie Versorgung im Krankheitsfall, wenn ich wegen Geldmangel keine Versicherung mehr bezahlen kann?
3. Wo bekomme ich in Thailand bei der sogenannten Tafel( davon gibt es alleine in D mehr als 3.500) kostenfreie Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum leicht überschritten ist?
Es gäbe noch viele weitere Fragen; wenn Du mir die drei vorstehenden aber zu meiner Zufriedenheit beantworten kannst könnte ich zumindest schon einmal anfangen, für das Flugticket zu sparen.Walter



1. Wer bezahlt das in DACH - ich vergass solche Fragen stellst du nicht. Zu TH gibts nicht - wird es nie geben, ein Grund warum ich hier bin.
2. Wer hat hier etwas von kostenfrei in TH geredet - kostenfrei ist es nur in DACH - wenn Geld gebraucht wird druckt man es - du hast allerdings keinen eigenen Gelddrucker .....
3. In fast jedem Wat kannst du übernachten und Essen - Farang Food muss leider mit einer 2 wöchigen Vorlaufzeit bestellt werden - solange sind die Lieferzeiten von Aldi und Lidl.

Lass das besser mit der Reise nach LOS - du würdest ein weiteres Mal entäuscht - denn wer sein Leben nicht ohne das Beantragen von Sozialleistungen über die Bühne bringt - sollte sich besser dort die Eier schaukeln lassen - wo das schon zum guten Ton gehört nach (vorzeitigen) beenden der Schule selbig zu beantragen. Das passt auch viel besser zu deiner Lebensphilosophie, wenn ich mir so deine Beiträge hochwertester Walter P durchlese

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


   

Was ist das?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de