RE: Hausbau in Thailand

#16 von werner.freitag , 28.07.2009 22:44

Hallo an alle ,

gleich noch etwas zum Hausbau:
Wir wollten ein "schönes" kleines Haus , was in die Gegend passt und uns auch später noch zusagt. Deshalb das Design mit viel Holz und richtigen Dachziegeln. Auch in ChiangDao kann man Bungalows für 100 000Baht bauen. Die gefallen mir aber nicht wirklich.
Die Raumaufteilung ist wie folgt: Gesamt überbaut ohne Dachüberstand sind 9X5 Meter
Unten: Auf 3X5m werden in gemauerter Ausführung eine Küche und ein Bad mit Waschbecken, Klo und Dusche gebaut. 6X5m sind Freifläche .
Oben : Auf 6X5m befindet sich ein Wohn/Schlafraum mit Bad. 3X5m sind Terrasse. Die ober Wände sind doppelt zur besseren Wärmedämmung.

Es gibt natürlich genaue Bauzeichnungen . Bei Interesse bitte melden.

Gruss

Werner

 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#17 von werner.freitag , 30.07.2009 01:32

Hallo an alle ,

ein Paar Bilder vom Start unseres Baus. Gründung und Fundamente
Ich war positiv überrascht , dass auch für das Holzhaus ziemlich tief gegründet wurde.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 asd8.jpg   asd7.jpg   asd11.jpg   GetAttachment[4].jpg 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#18 von sarohu ( Gast ) , 30.07.2009 20:53

Hallo Werner,

interessante Fotos!

die Erde ist ziemlich rötlich, erinnert mich an Australien. Hat wohl einen hohen Eisenanteil (Hämatit) und rostet, oder täuscht das?
Habe das auf Überlandfahrten von Süd nach Nord öfters so gesehen.

Hausgeist verstehe ich, wurde der beste Platz für das Haus und die beste Zeit für den Baubeginn auch durch Buddha abgenommen?

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#19 von scubath , 30.07.2009 23:30

ja sehr schoene bilder @werner. die rote erde ist auch bei uns, hatt das echt was mit dem eisengehalt zu tun ?
was das holz angeht. wir haben unseren bungalow am land auch aus altem teak gebaut. und auch fast keine probleme. aber ein bereich der terasse wurde von einem pilz befallen und ist in kurzer zeit einfach zu staub zerfallen. der pilz ist gelb und frisst sich in das innere der konstruktion rein, auch wenn man ihn an der oberflaeche entfernt zerstoert er im inneren das holz. habe den schaden noch nicht behoben aber wird bald geschehen. anscheinend gibt es auch keine chemie diesen pilz zu bekaempfen. schlimm ist das tragende teile betroffen sind und so eine groessere reparatur ansteht.
also wuensche euch eine pilzfreie zeit im haus.
gruss jan

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Hausbau in Thailand

#20 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 31.07.2009 02:35

dito
auch bei uns diese erde
kommt sehr gut nach dem autowaschen einmal zur farm und das auto ist wieder......rot

bei den stämmen so richtig dicke, bin ich noch am suchen nach einem abruchhaus, da mann die richtig dicken kaum noch erhält
und neu eh unerschwinglich währen
gebrauchte ( große) Teak-häuser gibts ab ca 100.000,- bath so um den dreh mit schönen stammholz und jahrhunderte abgelagerten Brettern.

Rong Kwang

RE: Hausbau in Thailand

#21 von sarohu ( Gast ) , 31.07.2009 04:09

Hallo Werner,

sorry, Holzsorte weiss Sasipon auch nicht genau. Maai Khaeng heisst eigentlich übersetzt "Hartholz". Maai Saak wäre "Teakholz" (ist es ja offensichtlich nicht). Hauptsache aber es ist Hart und Ungezifferbeständig !

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#22 von werner.freitag , 01.08.2009 04:36

Das mit dem Pilzbefall kannte ich noch nicht . Gut zu wissen!

Ein Paar Bilder zum Fundament :

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 001.jpg   003.jpg   014.jpg 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#23 von werner.freitag , 02.08.2009 01:31

Ein Paar Bilder zum Holz. Unsere Bauunterhemer sagt , er hätte schon 2 alte Holzhäuser für unser Projekt aufgekauft. Das Ergebnis des ersten Kaufs seht ihr hier:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 006.jpg   DSCF6197.JPG   DSCF6192.JPG 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#24 von sarohu ( Gast ) , 02.08.2009 14:50

Hallo Werner,

tolle Holzfotos! In puncto Holzrecycling ist Thailand uns in D wohl einen Schritt voraus, bei uns würden sie mit diesen Brettern wohl einen Scheiterhaufen machen und anzünden, da können wir noch lernen...Die Stämme wären allerdings auch bei uns heiss begehrte Exemplare. Schönes Flaschenzuggerüst übrigens, geht auch ohne Kran, gell.

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#25 von werner.freitag , 06.08.2009 03:06

Hallo zusammen,

Rolf , gerade die Bretter sind Teak . Sieht am Ende richtig gut aus, aber dazu später.
Wie ging es weiter ? Das Holzgerüst des Hauses wird aufgestellt.
Die Arbeitsweise ist schon beeindruckend.

Gruss

Werner

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P1050654.JPG   4-1.jpg   9-1.jpg 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#26 von sarohu ( Gast ) , 06.08.2009 09:01

Hallo zusammen,

Werner, imposante Bilder - das Haus nimmt Gestalt an. Spannend mitzuerleben wie es wächst, hab ja als Bub schon immer auf Baustellen rumgehangen und beobachtet.
Bin gespannt was als nächstes kommt....schätze der Boden und die Decke werden eingebracht.

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#27 von werner.freitag , 07.08.2009 00:39

Hi Rolf,

es kommt das Dach. Wir wollten die typischen, kleinen Tondachziegel. Das bedeutet viel Holz zur Befestigung.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 GetAttachmentCAKWRAJW.jpg   3.jpg   DSCF6362.JPG   IMG_0496.jpg 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#28 von sarohu ( Gast ) , 07.08.2009 02:14

Hallo Werner,

ja macht Sinn zuerst das Dach, kann man im Trockenen oder im Schatten weiterarbeiten, zumal ja schon gemauert wird! Beim Anblick desselben bleibt mir die Spucke weg, saubere Arbeit! Die Umrandung mit Steinen unten an den Hauptpfählen dient denke ich dem Wetterschutz? Im Vordergrund Lamyai - mmmmh!!
Gibt ein Klasse Haus Werner, kann ich schonmal als Vorschusslorbeeren andeuten....

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#29 von werner.freitag , 08.08.2009 04:00

Hallo zusammen,

etwas wird auch im Holzhaus gemauert. Unten soll es eine kleine Küche und ein Bad mit Dusche und WC geben.
Der Fussboden im ersten Stock ist aud Holz, ebenso die Doppelwand oben. Soll Teak sein.

Jetzt kommen noch so kleine Zusatzkosten durch Stromanschluss und Wasser dazu. Beim Strom müssen 5 Masten gesetzt werden. Wir haben uns für 3 Phasen entschieden.
Bezüglich Wasser sind wir noch nicht sicher. Gemeindewasser gibt es bei uns nicht. Wir haben 3 Brunnen, die alle tiefer gemacht wurden und jetzt ausserdem ordentliche Betonringe aufweisen. Der Bauunternehmer rät zu einer Tiefbohrung. Ich möchte eigentlich eine Wasserturm , um immer Wasser zu haben . Werden sehen , geht alles ins Geld.

Gruss

Werner

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_0495.jpg   01.JPG   05.JPG 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#30 von sarohu ( Gast ) , 08.08.2009 15:11

Hallo Werner,

sicher reichen die vorhanden "Tiefergelegten" Brunnen erstmal aus, ich wüde abwarten und Erfahrungen sammeln...
Persönlich würde wenn, dann einen Tiefenbrunnen bevorzugen. Bei dem Klima, dh. bei den Regenmengen in CD pro Jahr
hast du immer Wasser. Vorteil eines Wassertturm wäre angenehm temperiertes Wasser, genügend Druck, wobei der Wasserurchsatz dann immer so sein sollte dass das Wasser nicht absteht (Legionellen etc. bei längere Abwesenheiten). Nachteil Wasserturm ist halt optisch nicht sooo schön zum Baan Thaistyle....(natürlich Geschmackssache)
Hat sich der Bauunternehmer zu den Kosten eines Tiefenbrunnens geäussert?

Man kann schon erahnen was für eine schöne Aussicht ihr im "ersten Stock" habt, toll!

Gruss Rolf

sarohu

   

Was braucht es um gluecklich zu sein?
Thai- Toilette oder Farang- Toilette ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de