RE: Hausbau in Thailand

#31 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 08.08.2009 19:33

Hat sich der Bauunternehmer zu den Kosten eines Tiefenbrunnens geäussert?
bei uns 1000 Bath pro meter

es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten
Tiefbrunnen teuerste

ortsüblich mit bagger loch ausheben und beton betonringe einsetzen
Bagger 1 std 1800 Bt großer Bagger , Betonringe St 250 1,20 durchmesser

billigste variante
mittels wasserspülung durch Rohre kleines loch bohren 10-20 cm und die blauen Pvc Rohre einsetzen
der erste gelocht
preis 2500 bis 4500 bath
wenn kein oder zuwenig wasser gefunden wird Tagespauschale 1500 Bath

Rong Kwang

RE: Hausbau in Thailand

#32 von SAMUIANER ( Gast ) , 11.08.2009 05:57

Im Grunde ist es in Thailand wie überall auf der Welt.

Da wo Touristen sind, muss man viel bezahlen, da wo das Land ist kann man noch für den sogenannten Appel und ein Ei eine Masse Grundstück kaufen.

Als Anlage nicht schlecht! Leider gehört das Land dem König und als Ausländer kann man und wird man auch in Zukunft kein Land erwerben können. (Das Mieten lassen wir mal weg)

Wenn dann auf diesem Land ein Haus gebaut wird - mesistens sind das gleich mehrere Häuser als Reihenhaus zahlt der Farang ohne es zu wissen auch die andere Hälfte zum Teil mit. Ist ja günstig und fällt nicht auf.

Einfamilienhäuser sind auf dem Dorf Gang und gebe. Aber wo wohnt die Familie? Also ein Anbau auf dem Hinterhof wo die Famile wohnt. Oder will man wirklich jeden Tag Besuch haben wo man meist nur Bahnhof versteht?

Glaubt mal ja nicht dass die bessere Hälfte wegen einem Farang Ihre Verwandschaft im Stich lässt.
Als geldgebender Farang ist man geduldet, aber wenn es nicht klappt, ist alles weg! Daher immer mit an die Famile denken! Also besser zudem noch ein Nachbarhäuschen oder den Holzschuppen in der Nähe dulden.


Geschichten hierzu gibt es massig!

SAMUIANER

RE: Hausbau in Thailand

#33 von sarohu ( Gast ) , 11.08.2009 11:40

Hallo zuammen,

Zitat von SAMUIANER
Als geldgebender Farang ist man geduldet, aber wenn es nicht klappt, ist alles weg!


also Horst, Farangs immer die A...löcher die zahlen und wenn das Geld aufgebraucht ist oder versiegt wird man verjagt. Schon hundertausendmal gelesen, diese unfaire Denkweise gegenüber den Thais ärgert mich mittlerweile. Mag sein dass es diese Beispiele gibt, aber die gibt es überall auf der Welt, das ist nicht das Maas aller Dinge, es geht auch anders. Ich kenne sehr viele Farang/Thai Ehen, in ganz Thailand verstreut, habe so ein Verhalten von Thais aber noch bei keinem einzigen erlebt, gehört oder erfahren!!! Muss auch mal gesagt werden!!

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#34 von veldenz , 11.08.2009 17:04

hallo,

genau so ist es rolf,

wie man in den wald hinein ruft,so schallt es auch wieder heraus.

veldenz  
veldenz
Besucher
Beiträge: 884
Registriert am: 21.11.2008


RE: Hausbau in Thailand

#35 von scubath , 11.08.2009 21:41

recht einseitiges post @ samuianer.
sicher gibt es die erfahrungen wie von dir beschrieben auch, aber sie sind nicht der spiegel der realitaet.
tatsache ist das einfach viele auslaender unter falschen vorausetzungen hier in thailand starten, gegen alle bestimmungen und ohne basis. wenn diese dann scheitern ist es eben immer leicht den schuldigen im thai zu suchen, man selber hatt ja nix falsch gemacht.zum glueck gibt es aber auch genuegend andere.
und mich freut das wir von dieser gruppe viele in unserer runde haben.
ich persoenlich habe auf beiden seiten erfahrung gemacht, es gab zeiten da war ich sehr deprimiert und thailand ein rotes tuch fuer mich, habe aber aus meinen fehlern gelernt, alles materielle abgeschrieben und neu angefangen. dieser neuanfang zeigte mir eine seite von thailand die ich zuvor nicht kannte und heute sehr liebe.
liebe gruesse.
und nun lassen wir den werner mit seiner tollen story ueber sein haus weitermachen.

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Hausbau in Thailand

#36 von SAMUIANER ( Gast ) , 11.08.2009 23:06

Ich selbst kenne viele Fälle, wo der Farang immer drauf bezahlt hat.

Im Gegenzug auch etliche Expats auf dem Dorf, die sich schon seit Jahren Wohlfühlen und die Investitation nicht bereut haben.

SAMUIANER

RE: Hausbau in Thailand

#37 von scubath , 11.08.2009 23:20

und kennst du auch farang wo der thai investiert und der farang nutznieser ist ??@ samuianer. nein. dann kennst du hier den ersten.
nicht alles so algemein halten, dann wirds leichter.
die basis einer beziehung ist ausschlag gebend fuer das was kommt. sicher ist mit einer bar bekanntschaft oefter auch die einschlaegige erfahrung
thaifrauen zocken farang ab zu erleben. aber es kommt ja nicht jede thai frau aus der bar, so wie auch nicht jeder deutsche ein akademiker ist .(wobei ich hier keine negative meinung gegenueber bar girls verbreiten moechte)
hier sind doch vorurteile die treibende kraft.
ich habe das glueck hier zu arbeiten und die thais aus einer anderen perspektive kennen zu lernen. es gibt gute und schlechte wie in jedem anderen land.
uebrigens gehoert dem koenig kein land, dies ist eine falsche interpretation von mia farangs oder leuten die sich in thai gesetzen nicht auskennen.
aber das ist wohl ein anderes thema.

@ werner freitag. solltest du wuenschen die lezten post von deinem haus thema zu trennen mache ich dies gerne. schade einen solch guten bericht mit belanglosigkeiten zu unterbrechen.
gruss jan

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Hausbau in Thailand

#38 von sarohu ( Gast ) , 12.08.2009 00:24

Hallo zusammen,

Werner, entschuldigung dass auch ich hier deinen intressanten Thread unterbrochen habe. Jan hat Recht, obwohl die pauschalen Anschuldigungen dass Thaifrauen nur aufs Abzocken aus sind und die Farangs die dummen Zahler für mich keine Belanglosigkeiten sind, es gehört nicht hierher! Konnte es aber nicht einfach so stehen lassen ohne Kommentar. Wäre gut das hier rauszunehmen Jan.
Nichts für ungut...

Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#39 von werner.freitag , 12.08.2009 03:26

Zitat von sarohu
Nachteil Wasserturm ist halt optisch nicht sooo schön zum Baan Thaistyle....(natürlich Geschmackssache)
Hat sich der Bauunternehmer zu den Kosten eines Tiefenbrunnens geäussert?

Man kann schon erahnen was für eine schöne Aussicht ihr im "ersten Stock" habt, toll!

Gruss Rolf



Hallo ,
ich konnte es nicht lassen und habe den Turm geordert. 12m hoch alles Beton und Stein. Der Baustil soll zum Haus passen , also Ziegeldach usw. Die Aussichtsplattform werde ich kostenpflichtig zur Besichtigung freigeben. Pumpen und Reinigung kommen ins Erdgeschoss.

Zum Tiefbrunnen: Die Preise sind überall ca. 1000BAHT pro Meter.

Gruss

Werner

 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#40 von werner.freitag , 12.08.2009 03:42

Zitat von Rong Kwang

...... es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten.....



Bei uns werden die normalen Brunnen ( ca. 12m tief ) von Hand gegraben. Ich stelle mal ein Paar Bilder ein.
Einer gräbt, einer zieht den Eimer am Seil hoch , einer leert aus. Wie beim alten Pharao.
Das geht aber noch. Wenn die Betonringe reinkommen , geschieht das auch händisch, vielleicht mit 4 Leuten . Es geht abenteuerlich zu , mit dünnen Seilen und Handarbeit.
Das Besondere: Unten steht einer , der die Ringe annimmt und plaziert.
Ich bin nach wenigen Minuten von der Baustelle verschwunden, konnte das nicht mit ansehen.

Ging aber gut.

Werner

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_0490.JPG   IMG_0491.JPG   IMG_0536.JPG   IMG_0537.JPG 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#41 von werner.freitag , 12.08.2009 04:01

Zitat von scubath
... solltest du wuenschen die lezten post von deinem haus thema zu trennen mache ich dies gerne. ...
gruss jan



Hallo Jan , hallo Rolf,

ich habe mit dieser Diskussion keine Probleme. Ich kenne auch hier in Deutschland einige ( wenige) Beispiele , wo auf gewisse Weise der ( deutsche) Mann oder die Thai-Frau abgezockt wurden. In Thailand kenne ich nur ein Beispiel persönlich, dass aber unter absolute Dummheit fällt.

Die Folgen von Scheidung/Trennung nach Grunderwerb oder Hausbau sollte man aber bedenken, hier wie da.
Ist eigentlich einen eignen Thread wert, wo man die gesamte rechtliche Seite des Thailand-Aufenthaltes mal beleuchten könnte.

Direkt zum Thema: Ich habe für 2 unserer 3 Grundstücke ( die , wo die Häuser drauf sollen) einen Niesbrauch im Chanote eintragen lassen. Ich habe die erste Baugenehmigung auf meinen Namen. Wir bauen viele hundert Kilometer von der Familie weg.
Das alles , obwohl ich sehr glücklich mit meiner Frau bin und ihre Familie sehr moderat ist. Mich stört eigentlich mehr , dass uns Thailand zwingt , auf alle Rechte am Land zu verzichten.
Sonst bin ich für gemeinsames Eigentum in der Ehe, wenn es gemeinsam geschaffen wird.

Gruss

Werner

 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#42 von sarohu ( Gast ) , 12.08.2009 09:55

Hallo Werner,

bzgl. Turmbau
...bei 12m Tiefe würde ich nicht unten im engen Loch stehen wollen, bewundere denjenigen der das kann.
Bin gespannt wie der Turm aussieht, hört sich gut an, nicht die normalen Stahl/Eisenkonstruktionen. Willst du nicht ein Turmzimmer einrichten? Im Ernst, die Ausicht ist sicher Spitze dort oben...melde mich schonmal für eine Turmbesichtigung an....

Zitat von werner.freitag
Mich stört eigentlich mehr , dass uns Thailand zwingt , auf alle Rechte am Land zu verzichten.



In diesem Punkt ist Das Land der Freien ist eben nicht für alle(s) frei!

Ja das stört mich auch, aber durch die Eintragung des Niessbrauchs wird das ja ein Stückweit kompensiert.

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#43 von SAMUIANER ( Gast ) , 12.08.2009 17:48

Siehe: http://www.pixum.de/viewalbum/id/2443869 das 41. Foto.

Das ist das Haus meiner Ampi. Da verbringe ich immer bei jedem Urlaub einige Tage zum abschalten! Jedenfalls bin ich gerne willkommen und überlege, nicht ganz von hier abzuhauen, vorausgesetzt das mit der Rente haut hin.

SAMUIANER

RE: Hausbau in Thailand

#44 von werner.freitag , 13.08.2009 02:06

Hallo Horst,

schönes Haus. Das ist der Stil , den Thais lieben. Wo ist das ?

Hallo Rolf,

auf dem Wasserturm sollte Platz für einen kleinen Tisch und Paar Stühle sein. Du bist eingeladen!

Hallo an alle,

der Bau schreitet voran. Wände und Decken nebst Treppe nehmen Form an.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCF6516.JPG 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#45 von alex ( Gast ) , 13.08.2009 08:56

Hallo Werner ,

na das schaut doch toll aus ... gefällt mir ausgesprochen gut die Basis für das noch kommende
Haus !

Brunnenbau von Hand .... abenteuerlich ... nix für mich !

Gruß Alex

alex

   

Was braucht es um gluecklich zu sein?
Thai- Toilette oder Farang- Toilette ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de