RE: Hausbau in Thailand

#46 von sarohu ( Gast ) , 13.08.2009 09:19

Hallo zusammen,

Werner, danke für die Einladung
Das Haus sieht wirklich toll aus, bin begeistert und auch die Treppenschräge ist angenehm moderat. Habe es lang betrachtet und geträumt......
Ist der blaue Tank für Abwasser? Mich interessiert mit was für einer Schutzfarbe die Holzpfähle und das Teakholz gestrichen wurden. Ist da eine Mittel gegen Schädlingsbefall intergriert? Für eine Info diesbezüglich wäre ich dankbar.

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#47 von alex ( Gast ) , 13.08.2009 09:33

Mein verlorener Kampf gegen Termiten ......

So sehen 2 Regale von mir aus , die im Bad standen , nachdem ich 2 Jahre erfolglos wie man sieht gegen Termiten gekämpft habe !



Ich weiß nicht mehr wie viel stinkendes Termiten Spray Zeugs ich sinnlos gegen die Viecher versprüht habe , aber ich weiß nun eins , der Kampf gegen Termiten beginnt beim Hausbau .... da muss ein Ring gelegt werden in dem der Termiten Schutz eingebracht wird.

Beim Bau meines Hauses hat man den wohl vergessen.



Der nachträgliche Kampf gegen Termiten , die ihre Nester tief in der Erde haben und auf der Suche nach essbarem Holz sich auch durch Wände kämpfen ist ziemlich aussichtslos !

Habe jetzt alles Holz aus dem Bad raus und durch Glas ersetzt , da haben die wohl keinen Appetit drauf !

Gruß Alex

alex

RE: Hausbau in Thailand

#48 von alex ( Gast ) , 13.08.2009 10:04

Die Fäkalien Tanks

mir sind Berichte aus dem Isaan aufgefallen , in denen immer wieder von Fäkalien Gruben berichtet wird ,
die bei starkem Regen überlaufen . Es wurde sogar berichtet , das Menschen in diese angelegten Gruben
eingebrochen sind !

Dieses Problem ist beim Hausbau m.E. hausgemacht eingebaut worden.

Wir haben hier an jeder Toilette je einen geschlossenen , betonierten Fäkalien Tank .

Da kommt kein Regenwasser rein und nur das Abwasser aus Toilette und Dusche . Habe mal vorsichtshalber
die halb vollen Gruben am Anfang leeren lassen , aber normalerweise werden die nie voll ... die Flüssigkeiten
versickern und der Rest fällt immer mehr ein , so daß die Fäkalien , wenn man richtig baut kein Problem darstellen

Regenwasser aus den Dachkallen läuft in eigenen Kanälen dem angeschlossenen Kanal zu . Da liegt auch ein
Problem hier in Pattaya , da immer mehr zu betonierte Flächen immer mehr Wasser den unter dimensionierten
Kanälen zuführen und es bei starken Regenfällen in denen die Strassen zu Flüssen werden , selbst die Kanal
Deckel hoch gedrückt werden .

so einen Tag mal festgehalten ... da wo`s blubbert ist Vorsicht geboten ... der Kanaldeckel könnte fehlen !



Bei diesem Bild weiß ich das der Deckel fehlt ... der war vorher schon nicht drauf !



Der Stuhl ist ein schwacher Hinweis ...... vor einem eventuellen Vollbad !

Gruß Alex

alex

RE: Hausbau in Thailand

#49 von scubath , 13.08.2009 13:59

klasse haus @werner, besonders der blick ist super.
der geschmack was hausplanung anbelangt gefaellt mir sehr gut.
hab dir noch ein bild eingefuegt wegen dem pilz der das holz befallen kann und zur totalen verottung fuehrt. aber nur im aussenbereich wo nass und trocken wechseln. sobald er oberflaechlich auftritt ist er im inneren des holzes schon weit am arbeiten. zerbroesselt dann alles zu staub. ein nachbar meinte dies nennt man trockenfaeule, leider selber nix weiss diesbezueglich.
die pfosten mit farbe sind schoen, hoffe nur sie bekommen echt kein wasser aus dem boden, trotz betonplatte moeglich. ich suche mal nach bildern wo wir dieses problem bei unserem miet thai haus hatten, 170 jahre ca alt, sollte eigentlich gekauft werden aber wegen vielen bautechnischen problemen haben wir uns nach 2 jahren miete dagegen entschieden. zum glueck mus ich heute sagen.
gruss jan

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 holzfaeule.jpg 
scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Hausbau in Thailand

#50 von scubath , 13.08.2009 14:12

@alex. solche wasserspiele hab ich auch schon in hua hin erlebt. da konnte man 2 tage nicht fahren da der wasserstand zu hoch war. kanaldeckel natuerlich auch fehlten. glaub auch das wird immer schlimmer da mehr flaeche in beton verschwindet und keiner sich verantwortlich fuehl ein funktionierendes abwassersystem zu planen und bauen. kostet ja alles geld welches man lieber an anderer stelle ausgeben kann.

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Hausbau in Thailand

#51 von sarohu ( Gast ) , 13.08.2009 18:36

Hallo zusammen,

Zitat von scubath
170 jahre ca alt



ja Wahnsinn Jan , kann mir schon vorstellen dass es bei dem Alter allerlei Probleme gibt. Wenn Werner diese Probleme auch erst nach 170 Jahren bekommt, ist er schätze ich zufrieden. Gibt es in Thailand eigentlich auch Denkmalschutz? (glaubs kaum )

Hier in D habe ich beim Einziehen einer Kellerwand als Trennschicht Beton/Wand übrigens einfach dicke Teerpappe verwendet...

Hier ein Bild von Termiten im Haus (ca. 60 Jahre) von Verwandten im Süden. Auffallend, dass nur der Pfosten befallen ist....

Die Drecksviecher scheinen Landesweit ein richtiges Problem zu sein, sehe immer wieder solche befallenen Häuser. Meistens zig Sraydosen Termitentod im Haus, was scheinbar wirklich nicht viel nützt....eher als die Termiten werden wohl die Bewohner von dem Giftzeug krank....

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#52 von scubath , 13.08.2009 19:56

hallo rolf. eine art denkmalschutz gibt es in thailand sicher, aber da kaum erhaltenswerte privat wohn haeusser existieren ist das wohl er im bereich kulturelle bauten angewannt.
170 jahre alt sind verschiedene teile vom haus, es wurde aus mehreren haeusern in cnx,ayuttaya und uthong zusammengestellt,
auf 4 rai grund am tachin river in sam chuck bei suphan buri. dort wurde es vor ca 20 neu aufgebaut und renoviert.
2 grosse cluster haeuser, mit je 5 kleinen haeusern durch terassen verbunden. so ein haus war nach meinem ersten thailandbesuch mein absoluter traum. da ein bau aber etwas erfahrung in diesem bereich vordert haben wir durch einen gluecklichen umstand erstmal eins auf probe bewohnt und als kleines hotel betrieben. ich habe alle bilder noch da und werde sobald zeit ist mal einen thread darueber starten.
das traditionelle thaihaus oder so in der art. und diesen traum ein solches haus zu besitzen habe ich nun entgueltig vergessen. aber gefallen tut mir dieses stueck geschichte thailands immer noch. uebrigens eines der schoensten original alten gebaeude ist das antic house in cnx, ein restaurant am ping river. sehr gut restauriert und einen besuch wert.
gruss jan

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Hausbau in Thailand

#53 von alex ( Gast ) , 13.08.2009 20:28

Rolf , schau Dir mal meine Bilder an ..... dann weißt Du wie gefräßig diese Viecher sind !

Gruß Alex

alex

RE: Hausbau in Thailand

#54 von werner.freitag , 14.08.2009 03:37

Hi an alle!

Endlich eine Diskussion zum Thema! Ich bin nicht gern Alleinunterhalter.
@Rolf
Der blaue Tank dient gegenwärtig der Wasserversorgung , da der Anschluss an die Brunnen mit Turm usw. noch nicht fertig ist.
Das Termitenthema diskutieren wir mal mit dem Baumeister. Beim großen Haus ist eine Ringleitung im Plan, was er hier gemacht hat , weiß ich nicht genau. Das Holz einschließlich der Pfähle hat ja schon viel Zeit auf dem Buckel. Es lebt noch , aber warum?
@Jan
Ich kann nur hoffen , dass die Bodenplatte aus Beton reicht. Wir haben ein Paar Jahre Garantie , was das nützt ?????
@Alex
Fürs große Haus sind diese Plastikbehälter mit anschließenden Betongruben geplant. Jetzt sind nur 2 Betongruben hintereinander gebaut. Hoffe , das reicht?

Gruss

Werner

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCF6199.JPG 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#55 von Choti ( Gast ) , 16.08.2009 10:59

Hallo Werner.Freitag,

ich finde im Forum nicht deinen Beitrag, in dem du ueber Helmut schriebst. Ich erreichte ihn vorgestern, nachdem ich ihn am 13.8., sein Geburtstag 61 J., nicht erreichten konnte. Er ist nicht in Chiangdao, sondern in Chiangmai in einem mansion. Der Grund dafuer liegt in der laufenden Versorgung seiner Wunde im Chiangmai Ram Hospital. Die Intervalle der Chemotherapie haben sich vergroessert. Er meinte zwar, es ginge ihm gut, doch ich hatte nicht den Eindruck.

Gruss
Johann

Choti

RE: Hausbau in Thailand

#56 von werner.freitag , 17.08.2009 17:20

Hallo Johann,

ich hatte bei meinem letzten Telefonkontakt vor Wochen den gleichen Eindruck. Auch seine Begründung für den Chiang Mai-Aufenthalt war die gleiche.
Hoffe , er kann es stoppen ! Scheiß-Krebs , sorry.
Helmut ist ein echt interessanter Mensch, nicht immer einfach , hat eigne Meinung.
Ich schicke gleich ein Paar nachträgliche Geburtstagsgrüße.

Gruss

Werner

 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#57 von werner.freitag , 17.08.2009 17:32

Zum Thema " Hausbau":
Es geht voran. Der Ausbau läuft.
Gegenwärtig wird die Klimaanlage diskutiert. Ich möchte im Wohn/Schlafraum eine zur Entfeuchtung und ev. Kühlung ( weiß nicht , wie effektiv die Doppelwand sein wird ) einbauen. Die angebotene Mitsubishi ( 18000BTU) ist mir mit Einbau noch zu teuer. Werden sehen.

Die Löcher für die Fundamente für den Wasserturm sind in Arbeit. Soll mal die Haupteinnahmequelle für uns werden. Einmal Aussichtsturm für Thai 100BAHT und für Farang 50BAHT , oder muss das anders rum sein?

Gruss

Werner

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 031.jpg   025.jpg 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#58 von sarohu ( Gast ) , 17.08.2009 21:16

Hallo Werner,

sogar auf Baustellensicherung wurde beim Wasserturmtiefbau geachtet.....

Hast schon richtig angesetzt Werner, diesmal sollen Thais mehr zahlen als Farangs, aber bitte nimm 10 mal mehr von ihnen wie ich andersrum auch schon erlebt habe

In D muss man bei Grundwasserentnahme eine Bewilligung (Wasserecht) beantragen. Ich nehme an, dass das in Thailand - wie bei vielem anderen auch - nicht der Fall ist.

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#59 von werner.freitag , 18.08.2009 04:30

Rolf ,

zur Grundwasserentnahme:
-Normaler Brunnen ohne Genehmigung und weitere Kosten
-bei Tiefbohrung soll man an die Gemeinde zahlen. weiß aber nicht genau wieviel. Also doch geregelt.

Gruss

Werner

 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


RE: Hausbau in Thailand

#60 von werner.freitag , 27.08.2009 03:33

Hallo an alle ,

habe so eben noch ein Paar neue Bilder zum Hausbau bekommen. Der Ausbau schreitet voran. Bei der Elektrik habe ich erst ein gutes Gefühl , nachdem ich das getestet habe . Sieht aber auf dem Bild erstmal gut aus.

Gruss

Werner

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P1060045.JPG   P1060046.JPG 
 
werner.freitag
Besucher
Beiträge: 377
Registriert am: 13.01.2009


   

Was braucht es um gluecklich zu sein?
Thai- Toilette oder Farang- Toilette ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de