RE: Bildung in Thailand

#211 von Somprit , 18.11.2012 08:31

...nun, die Zeit erlaubt es mir doch noch, Dir - @blawan - auf deine Vorhaltungen (!?) vom 09.11. zu antworten....

...@ blawan, „damals“ als sich meine „Hinterbeine“ zum Protest erhoben und von der schweigenden, nun ja, fast schweigenden, demütigen, ehrfurchtsvollen Masse niedergestimmt wurde, gingen wir davon aus, dass Selbstzahler nicht in solch einen Vertrag gezwungen werden können... dieser Vertrag nur für die Empfänger von staatlichen Zuschüssen gelten würde...
Zuschüsse, welcher ein Farang-Elternteil niemals bekommen kann/wird...
Nun lasse(n) ich/wir mal alles laufen...ohne meine Unterschrift, man(n) /Frau wird sehen...so ganz nach TOYOTA .....

...so auch noch eine Anmerkung zu Dir - @Allgeier -....

... ich verstehe nicht, wenn Du von

Zitat von Allgeier
“Diese unrealistische Welt kommt doch nur davon das die Gier in unseren Herzen ist. Das man immer mehr haben muss und mehr...



einer unrealistischen Welt sprichst.
M. E. leben wir doch gerade in solcher (un)realistischer Welt, einer Welt, wo gerade der Konsum auf Teufel komm raus (endschuldige diese gottlose Bemerkung...) mit allen psychologischen Tricks angeheizt wird.
Sollte ich jetzt denken: Gier ist geil!

... ne, das war ja der Werbeslogan „Geiz ist geil...!

Zu einem Sklaven macht man(n)/Frau sich doch letztendlich selbst, einer fehlgeleiteten Eigenverantwortung, oder?
Klar macht es letztendlich „die Mischung“, derer man(n)/Frau die heranwachsenden Kinder aussetzt...aber Lernen ohne bittere, gar schmerzlicher Erfahrungen führt selten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis

Man(n)/Frau kann nun mal die heutige, heranwachsende Generation nicht im Sinne der idealistischen verbrämten Sicht einer Johanna Spyri , wie einst „Heidi & Geißen-Peter auf dem Alm“ erziehen.... obwohl ja gerade „Heidi“ mit einem wahren Happy-End belohnt wurde.

Man(n) kann den Kindern grobe Richtlinien vorgeben, diese „erfahren & bewerten, gar annehmen“ müssen sie selbst lernen...lernen als selbständig denkende & handelnde Menschen...
Deswegen solltest Du nicht in die Schablone eines Fräulein Rottenmeier verfallen....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Bildung in Thailand

#212 von blawan ( Gast ) , 20.11.2012 16:48

Lang, gaaanz lang hat es gedauert, bis endlich eine mehrmals vor sich hergeschobene, ausweichende und deshalb nicht besonders glaubwürdige „Entschuldigung“ für die offensichtliche, unnötige Verbiegung der Tatsachen geboren war.

Wie viel ehrlicher wäre es doch so oft, statt herum zu eiern, einfach nur kurz zu schreiben, daß man sich hier oder dort getäuscht, oder vielleicht einen spätestens doch seit „Kohlkopf“ offiziell salonfähigen Blackout hatte. Damit erübrigten sich viele langatmige Schwurbeleien, die ein Thema doch nur verwässern.

Die immer wieder auf die Thais zeigende Hand beim Thema Ehrlichkeit und Fehler eingestehen hat nicht nur den von sich selbst weg weisenden Pfeilfinger, sondern gleich drei, die auf einen selbst deuten.

Wer hat denn so etwas nötig?

blawan

RE: Bildung in Thailand

#213 von Somprit , 20.11.2012 17:52

... nun, jetzt fehlt mir die nötige Zeit... auf Dein "Geschwurbel" einzugehen
...frühestens am Donnerstag

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Bildung in Thailand

#214 von blawan ( Gast ) , 21.11.2012 00:40

Das macht nichts, eine Verschnaufpause tut (täte!) uns allen gut.
In vielen Fällen verfehlt eine Verteidigung auch Ihren beabsichtigten Zweck, kehrt sich gar ins Gegenteil.

blawan

   

Standortsuche
Motorrad für Farang`s

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de