RE: Die Bibel

#61 von Waitong ( gelöscht ) , 24.11.2010 20:48

Zitat von Waitong


Von den "Siebenten Tages Adventisten" kenne ich leider keinen persoenlich, sind die identisch mit den sogennanten "Pfingstlern" ist Dir @Allgeier das zufaellig bekannt ?



Vielleicht hast Du @Allgeier meine Frage ueberlesen, kannst Du dazu etwas schreiben ?

Was meine Bitte angeht zu belegen wo ZJ die Bibel falsch uebersetzt haben, koenntest Du Dir vielleicht die Muehe machen das an einen Beispiel zu verdeutlichen, denn so laesst sich das am ehesten besprechen.

Du schreibst " In meinen Augen ist es wichtig das das Fundament die Bibel ist. Das ist das Ausschlaggebende." Da stellt sich die Frage welche Bibel-Ubersetzung ist die richtige, die wahre Ubersetzung ?

Waitong

RE: Die Bibel

#62 von scubath , 24.11.2010 22:24

Zitat von Waitong


Auf diesem Wege moechte ich mich auch bei @scubath bedanken, denn es ist nicht selbstverstaendlich dieses Thema in ein Thailand-Forum auf zu nehmen.



lieber waitong, weshalb ist es nicht selbstverstaendlich dies zu duerfen in einem thailand4um?
die biebel ist etwas was menschen beschaeftigt egal wo sie leben, und da in unserem 4um die mitglieder menschen sind duerfen diese themen auch diskutiert werden.
uebrigens habe ich hier in thailand sehr viele getroffen die sich erst mit der ankunft hier dem thema biebel zugewendet haben.
woran liegt das ? vermisste naechstenliebe aus unserer euopaeischen sicht ? ich habe keine antwort aber die frage beschaeftigt mich schon eine weile.
und kurz noch zur selbsverstaendlichkeit, ich bin dafuer das in unserem 4um jedes thema das einem mitglied auf der zunge(tastatur) oder dem herzen liegt einen platz finden sollte. einzig die gesetzlichen besonderheiten zu manchen themen schrenken uns hier ein.
doch wir sollten diese einschrenkungen nicht noch erweitern. mein leben hat genug thailandbezug da durstet es mich auch mal nach multikulti
so lange themen am richtigen platz gepostet werden und nicht das ziel haben um andere zu manipulieren oder umzukraempeln ist es fuer mich absolut ok.
gruss scubath
PS, vermisst ihr auch unseren Colo ?

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Die Bibel

#63 von Allgeier , 25.11.2010 08:03

In der pdf Datei steht eigentlich alles drin. Ab Seite 40 sind ein paar Beispiele angegeben.

Zitat von Waitong
Da stellt sich die Frage welche Bibel-Ubersetzung ist die richtige, die wahre Ubersetzung ?



Was gibt's denn fuer Uebersetzungen?

-Schlachter
-Luther
-Gute Nachricht
-Elberfelder

und wohl auch die Bibel der Zeugen Jehovas.

Da kann sich jeder fuer sich passende Uebersetzung heraussuchen. Und schrieb Paulus nicht was im 2. Timotheus ueber: "sich Fabeln hinwenden und Ohren jucken"

Zitat von Waitong
Waitong hat geschrieben:
Von den "Siebenten Tages Adventisten" kenne ich leider keinen persoenlich, sind die identisch mit den sogennanten "Pfingstlern" ist Dir @Allgeier das zufaellig bekannt ?



Dazu mehr spaeter. Ich muss weg.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Die Bibel

#64 von Waitong ( gelöscht ) , 25.11.2010 08:16

Zitat von scubath


uebrigens habe ich hier in thailand sehr viele getroffen die sich erst mit der ankunft hier dem thema biebel zugewendet haben.
woran liegt das ? vermisste naechstenliebe aus unserer euopaeischen sicht ? ich habe keine antwort aber die frage beschaeftigt mich schon eine weile.



Ja, es ist auch fuer mich erstaunlich, dass ich 25 Jahre die buddhistische Lehre und Praxis gepflegt habe und tief in zwei mir nicht bekannte Sprachen Pali und Sanskrit eingearbeitet hatte und dann hier in Thailand durch ein sehr gefaehrliches Ereignis, wenige Tage spaeter in Kontakt mit Menschen komme die mir einen Glauben naeherbringen der eigentlich in meiner alten Heimat angesiedelt sein sollte und nicht hier in dieser Gesellschaft, so dachte.

Je nach dem wie die Resonaz ist schreibe ich noch mehr oder weniger, mal schaun...

Waitong

RE: Die Bibel

#65 von Waitong ( gelöscht ) , 25.11.2010 08:24

Zitat von Allgeier


In der pdf Datei steht eigentlich alles drin. Ab Seite 40 sind ein paar Beispiele angegeben.



Dann sei doch so freundlich und greife ein Beisspiel heraus, von dem Du glaubst, dass es von den Zeugen Jehovas falsch dargestellt ist.

Wenn Du ein Beispiel ausgewaehlt hast koennen wir das von allen uns zugaenglichen Seiten beleuchten, das bringt uns allen etwas, hoffe ich.

Waitong

RE: Die Bibel

#66 von Allgeier , 25.11.2010 19:50

Hallo Waitong. Ich werde nichts herauspicken und darueber hier diskutieren. Dazu bin ich wohl nicht tolerant genug.

Die Zeugen Jehovas kommen bei mir in diese Richtung:

(2.Tim 4:3 [Elberfelder])
Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Lüsten sich selbst Lehrer aufhäufen werden, indem es ihnen in den Ohren kitzelt;



Als Beispiel nehme dir die pdf zu Haenden und dann wirst du dich wundern was die schon alles prophezeit haben. Und was ist eingetroffen?

(5.Mo 18:20 [Elberfelder])
Doch der Prophet, der sich vermessen wird, in meinem Namen ein Wort zu reden, das ich ihm nicht geboten habe zu reden, oder der im Namen anderer Götter reden wird: Selbiger Prophet soll sterben.


(5.Mo 18:22 [Elberfelder])
Wenn der Prophet im Namen Jehovas redet, und das Wort geschieht nicht und trifft nicht ein, so ist das das Wort, welches Jehova nicht geredet hat; mit Vermessenheit hat der Prophet es geredet; du sollst dich nicht vor ihm fürchten.



http://de.answers.yahoo.com/...09082231AATP6oS

Von einem ehemaligen Arbeitgeber von mir in Deutschland, dem seine Halbgeschwister, waren/sind bei den Zeugen Jehovas. Das was er mir ueber die erzaehlt hat, entspricht genau das was ich ueber eine Sekte erwarte. Und was erwarte ich von denen?
Als es ging den Betrieb aufzubauen, da wollte keiner. Aber, dann als man sah das der Rubel rollt, da wollte man auch eine Scheibe vom Kuchen.

Ein anderes Thema ist ihre Abneigung zu Bluttransfusionen. Wenn sie den Genuss von Blutwurst oder rotem Pressack ablehnen, kann man das nachvollziehen. Aber Bluttransfusionen?

Vielleicht sind ja deine Bekannten/Freunde auf einem anderen Trip. Fuer mich fallen die unter Sekte. Geld ist gut und recht, aber es kommt darauf an was die Sekte/Gemeinde nach erhalt damit macht.

Von meiner Seite genug Worte wegen den Zeugen hier.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Die Bibel

#67 von Waitong ( gelöscht ) , 25.11.2010 20:30

Hallo Allgeier,

was Du ueber die ZJ schreibst ist Deine Meinung, die nehme ich zur Kenntnis und werde versuchen sie mit meiner Meinung und meinen Erfahrungen mit ihnen zu vergleichen.

Zitat von Allgeier

Die Zeugen Jehovas kommen bei mir in diese Richtung:

(2.Tim 4:3 [Elberfelder])

Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Lüsten sich selbst Lehrer aufhäufen werden, indem es ihnen in den Ohren kitzelt;



Einer der ZJ hat mir letztes Jahr ein kleines Buch geschenkt, es nennt sich Taeglich in den Schriften forschen es wird von ihnen als sogenannter Tagestext verwendet.

Es erinnert mich etwas an die buddhistische Meditation, in der Art, das etwas vorgegeben wird ueber das man nachdenkt, um sich in etwas zu vertiefen um Erkenntnis zu gewinnen.

Dieser Text wird anschliesend interpretiert. Das ist recht interessant, man kann sich erstmal selbst Gedanken machen und dann lesen was dazu geschrieben steht.


Der Tagestext fuer den 23. November 2009 lautet...

So ergeht es dem Menschen, der Schaetze fuer sich aufhaeuft, aber nicht reich ist Gott gegenueber. (Lukas 12:21)

Satan hält sein böses System dadurch in Gang, dass er die Menschen dazu bringt, Dinge haben zu wollen. Derartige Wünsche können schließlich auch unser Leben beeinträchtigen und das Wort ersticken, sodass es „unfruchtbar“ wird (Markus 4:19). Die Bibel rät uns, mit Nahrung und Kleidung zufrieden zu sein (1. Timotheus 6:8). Oft schnappt jedoch die Falle des „Vogelfängers“ zu, weil dieser Rat geflissentlich überhört wird. Ist nicht doch ein wenig Stolz vorhanden, wenn jemand meint, einen gewissen Lebensstandard halten zu müssen? Wie ist es bei uns persönlich? Lässt unser Wunsch nach dem Besitz von Dingen die Interessen der wahren Anbetung zweitrangig werden? (Haggai 1:2-8). Leider haben sich einige in wirtschaftlich schwierigen Zeiten bemüht, den gewohnten Lebensstandard zu halten, und das auf Kosten ihrer geistigen Gesinnung. Bei einer solch materialistischen Gesinnung reibt sich der „Vogelfänger“ die Hände!

Also ich empfinde das sehr hilfreich, was diesen Kommentar des Tagestextes angeht, Du nicht ?

So betrachtet kann ich Dein Zitat von oben nicht bestaetigen.

Waitong

RE: Die Bibel

#68 von Colo , 25.11.2010 20:58

n'Abend @Miteinander
schreibe momentan wenig weil ich einiges endlich mal fertig lesen möchte. Gab da einige gute Linkhinweise.

Zur Bibel. Bin gerade dabei mich mit dem Ursprung zu beschäftigen, der Schriften.
Dazu gehört allerdings die Thora und auch die später hinzugekommene Kabbala. Vergleiche mit dem Alten Testament sind zwingend für das Verständnis des Neuen Testaments. Bin aber noch nicht fertig, wenn überhaupt...

Bis jetzt stellt sich mir die Bibel als Fabel dar....nachgeschrieben aus noch früheren "Bildnissen" und x mal "redaktionell" seit n.Christi Geburt aufgearbeitet. Alleine die Auslegung der Verse ist schon ein wissenschaftliches Gebiet für sich.

Religion und Politik ist Werkzeug. Dazu zähle ich auch die Bibel, wie den Koran und die Thora. Jeder nimmt im besten Falle das für ihn geeignete Werkzeug um aus seinem individuellen Zustand heraus die "objektive" Realität zu erfassen.

Ciao Colo

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Die Bibel

#69 von coolmen ( gelöscht ) , 26.11.2010 07:22

Colo, ich denke, du liegst da völlig richtig. Ein jeder sucht nach dem Instrument, dass seinem Spiegelbild am ehesten entspricht philosophisch gesehen und verinnerlicht sich dies als subjektive, individuelle Wahrheit. Dann braucht er nur noch einen Ansprechpartner, der seinen Überzeugungen am nächsten kommt, und schon glaubt er jeden Schrott, den die erzählen. D er nicht mehr bereit ist, sie neuen Freunde zu verlieren, lässt er sich nach allen Seiten biegen, so entsteht "Religion".

coolmen

RE: Die Bibel

#70 von Waitong ( gelöscht ) , 26.11.2010 08:04

Guten Morgen @ALL

Zitat von Colo


Religion und Politik ist Werkzeug. Dazu zähle ich auch die Bibel, wie den Koran und die Thora. Jeder nimmt im besten Falle das für ihn geeignete Werkzeug um aus seinem individuellen Zustand heraus die "objektive" Realität zu erfassen.



Das hast Du nach meiner Ansicht richtig erfasst, wenn Du Religion als Werkzeug betrachtest. Auch ich sehe Religion als "Werkzeug" .

Was macht man mit einem Werkzeug ?

Man veraendert, bearbeitet etwas..........im Fall von Religionen (Lehren) wird der menschliche Geist geformt (bearbeitet) und zwar nach einem Bild (Ideal-Bild) wenn gute Eigenschaften dabei kultivier werden halte ich das fuer sehr erstrebenswert.

Was sind gute Eigenschaften ?

Waitong

RE: Die Bibel

#71 von Somprit , 26.11.2010 09:56

Zitat von Waitong
Man veraendert, bearbeitet etwas..........im Fall von Religionen (Lehren) wird der menschliche Geist geformt (bearbeitet) und zwar nach einem Bild (Ideal-Bild) wenn gute Eigenschaften dabei kultivier werden halte ich das fuer sehr erstrebenswert.

Was sind gute Eigenschaften ?



... wobei dieses "verändern/bearbeiten, formen des Geistes" wiederum abhängig ist, ob man(n) es mit christlichen, muslimischen oder sonstigen Zweigen der Religion, Sektenzugehörigkeiten betrachtet ... daraus wird man(n) dann wohl auch zu völlig verschiedenen Betrachtungen der "guten Eigenschaften" kommen ....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Die Bibel

#72 von Colo , 26.11.2010 13:23

Hier ein guter Einstieg; Kritische und Kreative Kultur Debatte
durchclicken...Christentum, Islam, Judentum, Kalachakra-Tantra, Lamaismus/Buddhismus, Zen-Buddhismus, Hindutva, Apokalyptischer Nuklearismus,
Heiliger Krieg, Kritik der Heiligen Texte etc.

Zitat
Durch Artikel zur Geschichte, Gegenwart, Philosophie, Theologie und Ästhetik der Apokalyptik und des Heiligen Krieges in verschiedenen Denk- Glaubens- und Kunstrichtungen möchten wir die kritische Aufmerksamkeit darauf lenken, dass sich in unseren Tagen weltweit eine Kultur des Endzeitdenkens und des militanten Messianismus ausbreitet und intensiviert. Für die religiöse Apokalyptik haben wir in unserem grundsätzlichen Beitrag Die apokalyptische Matrix gezeigt, dass alle Religionen demselben apokalyptischen Muster folgen, selbst wenn sie sich gegenseitig bekriegen.

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Die Bibel

#73 von Waitong ( gelöscht ) , 26.11.2010 15:50

Zitat von Somprit


... wobei dieses "verändern/bearbeiten, formen des Geistes" wiederum abhängig ist, ob man(n) es mit christlichen, muslimischen oder sonstigen Zweigen der Religion, Sektenzugehörigkeiten betrachtet ... daraus wird man(n) dann wohl auch zu völlig verschiedenen Betrachtungen der "guten Eigenschaften" kommen ....




Ja, die guten Eigenschaften und die Frage, was sind sie, bedarf des Blicks auf die schlechten Eigenschaften.

Im 2. Brief des Paulus an Timotheus ist eine sehr interesannte Passage zu lesen...


1 Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird.

2 Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, nicht loyal,

3 ohne natürliche Zuneigung, für keine Übereinkunft zugänglich, Verleumder, ohne Selbstbeherrschung, brutal, ohne Liebe zum Guten,

4 Verräter, unbesonnen, aufgeblasen [vor Stolz], die Vergnügungen mehr lieben als Gott,

5 die eine Form der Gottergebenheit haben, sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen; und von diesen wende dich weg.

6 Denn von ihnen stehen die Männer auf, die sich auf schlaue Weise Eingang in die Häuser verschaffen und schwache Frauen gefangennehmen, die, mit Sünden beladen, von mancherlei Begierden getrieben werden,

7 die allezeit lernen und doch niemals imstande sind, zu einer genauen Erkenntnis der Wahrheit zu kommen.

Diese Passage habe ich aus der Bibel der Zeugen Jehovas, der sogenannten "Neue Welt Uebersetzung" . Vielleicht kann @Allgeier die entsprechende Stelle mal aus seiner Bibel hier in's Forum stellen, bei der Gelegenheit wuerde man sehen koennen ob etwas an seiner Behauptung, dass die ZJ die Bibel nach ihrer Vorstellung umschreiben, dran ist !

Waitong

RE: Die Bibel

#74 von Colo , 26.11.2010 16:51

Zitat
Diese Passage habe ich aus der Bibel der Zeugen Jehovas, der sogenannten "Neue Welt Uebersetzung"


Du bist gut @Waitong...verlangst von @Allgeierr, dass Er den Gegenbeweis bringt
Lies nochmals das obige Zitat durch, da steht's doch schon
Zudem, das selbe kannst doch auch Du selbst nach checken mit einer entsprechenden Bibel Ausgabe ...oder kennst Du nur die ZJ-Bibel?

Colo  
Colo
Beiträge: 514
Registriert am: 17.09.2010


RE: Die Bibel

#75 von Waitong ( gelöscht ) , 26.11.2010 17:46

Zitat von Colo


Zudem, das selbe kannst doch auch Du selbst nach checken mit einer entsprechenden Bibel Ausgabe ...oder kennst Du nur die ZJ-Bibel?



Colo,

eigentlich duerftest Du mich soweit einschaetzen koennen, um zu verstehen, dass es eine rethorische Frage ist, die ich an @Allgeier gerichtet habe und ich ihm damit eine Bruecke gebaut habe sich am Thema zu beteiligen, schliesslich hat er ja eine Behauptung in den Raum gestellt die es zu beweisen gilt, oder von mir Punkt fuer Punkt widerlegt wird.

Die NWUE verwende ich, weil sie die besste mir bekannte Uebersetzung der Bibel ist und darueber hinaus auch jedemenge Hinweise im Buch enthaelt was die Ur-Schrift angeht.

Das findet man in keiner anderen Uebersetzung in dieser Art. Mein Bekannter aus Singapur hat vor einiger Zeit ein Studium der hebraeischen Schrift und Sprache begonnen, auch ihn kann ich fragen wenn es kniffelig wird.

Darueber hinaus habe ich das beim Studium der buddhistischen Lehre auch so gehandhabt und mich in Pali und Sanskrit eingearbeitet.


Gluecklicherweise habe ich einen direkten Draht zu einem Uebersetzer-Team in Thailand, das sehr kompetent ist und viele Veroeffentlichungen macht.

Waitong

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de