RE: Werkzeug und Maschinen

#91 von Somprit , 01.11.2012 19:53

Zitat von Johnboy
.... Oder Türen einschlagen



...gab es da nicht mal so eine Tür mit etlichen "Einschlägen"


Apropos, diese Rabatt-Bons gibt es bei Big-C doch immer, nur halt dieses "Geschirr" nicht.

... und @Binturong, der "Kram" ist wirklich absolut handfest und gut zu gebrauchen...Ware aus Europa (so steht es wenigsten hinten drauf )

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#92 von Allgeier , 17.01.2013 21:03

Die letzten Wochen ist das Werkzeug mehr geworden.
Schweissgeraet, Bohrhammer, Motorsaege, Saugpumpe, grosse und kleine Flex.
Dinge wo das arbeiten erleichtern.

Ob sich das rentiert? Man wird sehen wie lange die Geraete halten.
Elektrogeraete kauf ich eigentlich nur in einem Geschaeft in Roi Et. Der ist gut wenn auch was kaputt waere. was auch schon einmal war.
Die Stihl Motorsaege hat sich auf jedenfall schon rentiert. Hat zwar knappe 10000 Bath gekostet. Aber wenn ich denke ich muesset das ganze Gestruepp oder die Baeume mit der Hand umhauen. Dann gute Nacht.
Eine andere Sache waere einen Arbeiter zu beschaeftigen. Das habe ich aber noch keine Lust.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#93 von Rangwan , 17.01.2013 22:21

Hallo Allgeier,

hast du für die Stihl einen Besitzschein oder Genehmigung oder ähnliches? Hab gehört das braucht man weil sie Angst haben dass zuviele Bäume umgehauen werden....vielleicht ist das aber auch nur ein Ammenmärchen.

 
Rangwan
Beiträge: 13
Registriert am: 09.01.2013


RE: Werkzeug und Maschinen

#94 von Allgeier , 18.01.2013 19:07

Das hat was mit der Schwertlaenge zu tun. Die Maschinen wo ich bis jetzt in den Geschaeften gesehen habe, die hatten alle recht kurze Schwerter.
Ich hab die Stihl MS 180 gekauft. Zur Auswahl standen noch diverse fuer 2500 Bath und noch eine Makita. Auch in der Preisklasse unter 10000 Bath.
Der Besitzer des Geschaeftes meinte nur: "Ersatzteile bekommt er fuer beide alle her. Nur sind die der Makita teuerer als die der Stihl.

Grosse Baeume kann man mit der auch nicht schneiden. Die ist hald recht um dicke Straeucher und auch etwas kleinere Baume umzusaegen. Fuer meine Verhaeltnisse langt sie bis jetzt.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#95 von Binturong , 18.01.2013 19:43

Zitat
Schweissgeraet, Bohrhammer, …, grosse und kleine Flex.


Also eine kleine Flex (Makhita) habe ich auch. Die brauche ich auch öfters.

Aber was machst du mit dem Schweißgerät, dem Bohrhammer und einer großen Flex?
Wenn ich ein Haus mir bauen möchte leihe ich mir diesen „Kram“ aus.
Hinterher würde das in meinem Geräteschuppen veralten.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#96 von Allgeier , 18.01.2013 20:28

Geschweist hab ich bis jetzt ja noch nie in meinem Leben. Und inspiriert durch einen Tipp im Reiseguru hab ich mir so ein Kombiegeraet gekauft. Elektroden und WIG Schweissen.
Muss man ueben.

Arbeitstisch, Werkboecke, Haengegestell in die Rauchkammer hinein.
Zum schweissen sehe ich hier vieles. Und wenn man es selber macht, dann geht das schon.

Ich werde wohl doch mal ein paar Bilder ein setzen muessen. Weil das ist alles nicht so einfach zu erklaeren.

Der ehemalige Schweinestall hat um die 600 Qm betonierte Grundflaeche. Davon will ich 1/3 ueberdachen. Dazu moechte ich die alten Saeulen wiederverwenden. Die sind nur 1 m hoch. Weil die mit Holz angestueckt hatten. Auf Holz hab ich aber keine Lust, weil es hier von Termiten nur so wimmelt.
Die Saeulen sind auch noch mit den Buchten der Stallungen verbunden. Da kommt jetzt die grosse Flex zum Einsatz.
Die alten Saeulen werden von den Buchten getrennt. Das darin enthaltene Stahl freigeschlagen und das moechte ich dann in 4 Inch Betonsaeulen stecken. Mit Beton ausgiessen und ich hab eine neue Saeule.
Sollte eigentlich alleine klappen. Man wird sehen.

Den Bohrhammer werde ich benuetzen um ein paar Loecher innerhalb der 4 Inch Rohre in die Bodenplatte zu treiben. Dort auch noch ein paar Eisenstaebe verankern um den Saeulen mehr Stabilitaet zu geben.
Ich hatte aber auch noch keine Bohrmaschine mit einem Schlagbohrer.

Verstauben wird glaube ich hier nix. Bei meinem Arbeitstempo brauch ich bestimmt ein Jahr bis es mal soweit ist, wie ich es mir vorstelle.

Ich bin kein Freund von ausleihen. Die grosse Makitaflex hat 3100 Bath gekostet. Weil oft ist es so, wenn man sich was ausleiht, dann geht es kaputt. Und man muss das Geraet dann zum richten tun und hat doch keine eigene.
Es ist immer ein anderes arbeiten wenn es das eigene Werkzeug ist.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#97 von Binturong , 19.01.2013 00:30

Zitat
Die grosse Makitaflex hat 3100 Bath gekostet. Weil oft ist es so, wenn man sich was ausleiht, dann geht es kaputt.



Nicht überall wo Makita draufsteht ist Makita auch drinne.
Bei deiner denke ich eher nicht.
Meine kleine hatte damals, glaube ich mal, um die 4000 gekostet.
Aber schau - mer - mal.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#98 von Binturong , 19.01.2013 01:01

Zitat
Zum schweissen sehe ich hier vieles. Und wenn man es selber macht, dann geht das schon.


Und schon haben wir die gleichen Brandlöcher wie die von Khun Thai.
Üben, üben, üben, aber nicht bei der Arbeit – schon viel früher.
Man kann sich das schon selber anlernen aber dazu braucht man eben Zeit zum erlernen.
Schau auch, dass deine Elektroden nicht zu alt werden. Meine nicht verbrauchten konnte ich nach 4 Jahren weg werfen… .
(Hatte die trocken gelagert… .)

Zitat
Die alten Saeulen werden von den Buchten getrennt. Das darin enthaltene Stahl freigeschlagen und das moechte ich dann in 4 Inch Betonsaeulen stecken. Mit Beton ausgiessen und ich hab eine neue Saeule.


Ich würde versuchen die Eisenstäbe dann miteinander zu verbinden – sonst gibt es – meiner Meinung nach – dort Bruchstellen.
Wenn es irgendwie geht, nehme ich keine runden Säulen. An denen ist es immer schwieriger dann etwas hin zu hängen / zu befestigen – nicht jetzt, später einmal.

Zitat

Ich hatte aber auch noch keine Bohrmaschine mit einem Schlagbohrer.


Den hatte mein „Vorgänger“ schon mit meinem Schwager zusammen gekauft gehabt – ich erbte den.
Ein Boschschlaghammer. Sehr gutes Teil.
ABER
Der Schwager ist unter anderem auch Maurer. Auf jeder Baustelle hantiert dort auch ein anderer herum damit. Auch leiht er die Maschine aus – muss er teils machen… .
(Wenn er die Leute dann aber nicht mag, stellt er die Bohrrichtung um, so dass der Bohrer dann einfach nicht bohrt wie er soll. Trotzdem bekommt Khun Thai da dann sein Loch rein – irgendwie eben. So sehen auch die ganzen Bohrer dann aus. Das Bohrfutter (Dort wo die Bohrer eingespannt werden) ist im Einsatz verbogen – s´wird immer wieder „gerade gemacht“. Das heißt das Bohrfutter eiert. Beim bohren hat man nun keinen Mittelpunkt des Bohrers wo man aufsetzten kann. Man muss sich zu dem zukünftigen Loch immer „hin tasten“.)
Die Maschine ist jetzt über 9 Jahre alt – die erste wurde ihm gestohlen – aber arbeitet immer noch. Auch ohne irgendeine Schmierung oder Fettung in den Gleitflächen. (Diese Maschine brauche ich nächste Woche – mir graut es schon davon.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#99 von Allgeier , 19.01.2013 06:12

Gutes Werkzeug kostet auch hier sein Geld. Aber dann freut man sich auch (hoffentlich) das es lange haelt.
Denn wenn etwas ja kaputt geht, dann ja unter der Arbeit.
Maktec ist die Billigmarke von Makita. Kann dann denke ich nicht so schlecht sein.
In einem Jahr kann man mehr dazu sagen.

Ich denke nicht das meine Elektroden 4 Jahre alt werden. Da habe ich jetzt keine Sorge.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#100 von Binturong , 19.01.2013 10:46

Ich hoffe für dich, dass du für das Schweißen auch ausgerüstet bist.
Mein Bettrost quietschte nachts bei jeder Bewegung.
Dort waren die kleinen Eisenstängelchen nicht mehr miteinander verbunden, so dass sie aufeinander rieben und dadurch einen „Lärm“ machten.

Da hatte ich einen Australier hier gebeten mir das Punktweise zu fixieren.
Der Mann ist Schweißer immer noch in Australien von Beruf.
Der wusste auch, dass seine Arbeit nur immer punktweißes schweißen ist - Kleinstarbeit.
Trotzdem kam er mit seiner sehr dicken langärmligen Leder-, Schweißerjacke und seinem Schweißer“helm“.
Der weiß wieso… .

Thais hier „brennen“ beim wegsehen – wenn sie „clever“ sind.
Mein Lieblingsschwager schließt nur seine Augen… - bringt nur nicht viel.
Fast alle anderen die ich kenne und schweißen haben nur eine abgedunkelte Schutzbrille.
Auch mit der sollte man keine Schweißnaht sich antun.
Wenn doch, schädigt man seine Augen dennoch damit.
Nimm deine Schutzbrille und schaue direkt in die Sonne.
Wenn du das länger machen kannst ist sie ok.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#101 von Allgeier , 19.01.2013 18:44

Ich hab mir einen Schweisserhelm gekauft der automatisch abdunkelt. Das ist sehr gut. Ein Unterschied von Tag und Nacht.

Ich denke man kann das Elektrodenschweissen schon lernen. Beim WIG Schweissen braucht es doch ein wenig mehr.

Aber macht Spass. Das ist wichtig.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#102 von Binturong , 19.01.2013 18:55

Üben, üben, üben dann wird´s schon.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#103 von Allgeier , 19.01.2013 19:33

Zitat von Binturong
Meine kleine hatte damals, glaube ich mal, um die 4000 gekostet.



Stimmt. Meine kleine Flex war auch in der Preisklasse. Komisch das die grosse billiger ist. Nur die grosse Maktekflex kostete auch nur um die 3000 Bath. Deshalb kaufte ich die "Makita" weil sie beide gleich teuer war.

Oder das ist ein Ladenhueter? So oft sieht man Thai's nicht mit einer grossen Flex hantieren. Oder der Besitzer hat mir eine Kopie angedreht? Was ich jetzt aber nicht glaube. Oder doch. Ich werd ihn mal beim naechsten Mal anhauen warum eine grosse weniger kostet wie eine Kleine.

Hier ein Link zu Makita:

http://www.makitathailand.com/p/...e-grinder-180mm

Das laesst mir jetzt keine Ruhe.

http://www.tarad.com/product/5138785

Da wird sie fuer:

ราคาพิเศษ : 3,760 บาท

Spezialpreis: 3760 Bath

Dann wird das schon stimmen.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#104 von Allgeier , 19.01.2013 19:52



Hat jemand Erfahrung mit so einem Ding?
Hier wird die fuer 3640 Bath verkauft. Gesehen hab ich so etwas noch nie hier im Einsatz.
Positiv wuerde ich jetzt das mit dem Wasser sehen. Der Staub waere wohl weniger.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werkzeug und Maschinen

#105 von Binturong , 20.01.2013 18:50

Ist es eine Handkreissäge?
Das Sägeblatt verwirrt mich.

Der Staub waere wohl weniger.

Da wo man hobelt, fallen Späne… .
Dieses Wasser wirst du wohl nicht so oft gebrauchen werden.
Bei Platten aus Holz kann Wasser der Tod des Werkstoffes sein.

Arbeite mit der draußen im Schatten und denk dann auch an die Sauerei wenn da dann noch Wasser immer herunter fließt – tropft.

Als Kaufentscheidung würde ich das mit dem Wasser absolut nicht sehen.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


   

Schweine Dieter und Visa Bernd on Tour
Deutscher Hilfsverein Thailand e. V.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de