RE: Hausbau in Thailand

#241 von Allgeier , 04.07.2012 19:48

Und als Fenster, die normalen Alufenster oder was nimmst du fuer welche?

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#242 von TechAdmin ( gelöscht ) , 04.07.2012 21:28

Zitat von Allgeier
Ich frag mal hier den Udon Manfred was der Vorteil von diesen Steinen sein soll gegebueber den Qton:



Die hab ich hier noch nie gesehen.


Hohlblock isolieren sehr gut, Luft ist der beste Isolator. Mit Beton ausgießen erhöht die Standfestigkeit des Mauerwerks. Beton ist aber ein sehr guter Wärmespeicher.

TechAdmin

RE: Hausbau in Thailand

#243 von Allgeier , 05.07.2012 06:23

Zitat von TechAdmin
Hohlblock isolieren sehr gut, Luft ist der beste Isolator. Mit Beton ausgießen erhöht die Standfestigkeit des Mauerwerks. Beton ist aber ein sehr guter Wärmespeicher.



So hatte ich das auch gdacht. Ist es also notwendig diese Steine auszugiessen? Und warum nicht doppelt mauern mit dem Luftraum dazwischen?

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#244 von Manfred , 05.07.2012 20:31

Allgaier, mein Haupthaus habe ich zweischalig mit integrierten Säulen gebaut, 20 cm Luftzwischenraum. Bei dieser Bauweise muss man jedoch mehr mals Betonstege einziehen um die Festigkeit zu wahren. es ist unter anderem auch mehr Zeitaufwand. An dem Condo sollte etwas gespart werden und doch keine Thai- Bauweise sein. Ich schätze mal, dass wenn die Gartenanlage fertig ist, ein sehr guter Effekt erreicht wird.
Als Fenster mache ich die Alu- Fenster rein mit Dickglas, Vor die Fenster werden dann Alu- Rolladen montiert.

Nun mal zu den Isoliereffekten:
Im Freien 60 Grad
unter der massiven Terrasse 37 Grad
Im Haus 25 Grad, für Ventilatoren ausreichend !

Im Obergeschoss ebenfalls 25 Grad, da vorzüglich isoliert. Ein Beitrag zum Umweltschutz !

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#245 von TechAdmin ( gelöscht ) , 05.07.2012 23:26

Zitat von Manfred


Nun mal zu den Isoliereffekten:
Im Freien 60 Grad
unter der massiven Terrasse 37 Grad
Im Haus 25 Grad, für Ventilatoren ausreichend !

Im Obergeschoss ebenfalls 25 Grad, da vorzüglich isoliert. Ein Beitrag zum Umweltschutz !



Manfred, die Temperaturangaben können nicht stimmen. Das Temperaturgefälle muß erst einmal verursacht worden sein. Nur dann kann die Isolierung wirken. Keine Isolierung hält aber dauerhaft ein konstantes temperaturgefälle, Isolierung verlangsamt nur den Ausgleich.

TechAdmin

RE: Hausbau in Thailand

#246 von Manfred , 06.07.2012 06:54

guten Morgen, die Messungen konnte im im heißen April machen mit normalem Thermometer, digitale Thermometer gehen nicht soweit.
So konnte ich im Freien 60 Grad messen unter der massiven Terrasse nur noch 37 Grad und im Haus 25, warum, bei mir zikuliert die Luft vom Untergeschoss durch das Erdgeschoss ins Obergeschoss, dort kann sie entweichen. Ich habe also keine stehende Luft, dabei reichen dann auch Ventilatoren.

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#247 von Manfred , 06.07.2012 07:38

Bilder über den Bau kannst du hier verfolgen

https://picasaweb.google.com/109...ImIssanJan2007#

wenn bei uns Gäste ins Wohnzimmer kommen, fragen sie immer gleich, "habt ihr den Aircon an?", wenn wir dann sagen wir haben keinen, dann schauen sie verdutzt. Ja man kann auch umweltgerecht bauen.

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#248 von TechAdmin ( gelöscht ) , 06.07.2012 11:16

60°C sind mit Sicherheit eine Wandtemperatur bei direkter Sonneneinstrahlung, nie und nimmer eine Lufttemperatur. Selbst wenn du nahe an der wand in der Luft mißt, bekommst du die Wandtemperatur.
37°C können eine Lufttemperatur gegen 13- 14 Uhr sein.
Die 25°C innen passen zu morgens 9-10 Uhr.

Zu deinen Besuchern, schon ein Temperaturabfall von 3K wird als angenehm empfunden.

TechAdmin

RE: Hausbau in Thailand

#249 von Binturong , 06.07.2012 12:51

Woher sollen auch die nur 25 C Grad her kommen wenn es immer – auch nachts – über 30 C Grad hat?
Die Temperaturen im Außenbereich hat ja der TechAdmin schon beschrieben.
Nimm eine Digitalthermometer und messe im Schatten nach. Da reichen dann auch die Höchstgrenze von 50 C Grad bei dem leicht aus.

Wenn die Luft in deinem Haus zirkuliert heißt das doch, dass frische warme / heiße Luft herein kommt.(?)
Die erwärmt somit die Mauern auch im Innenbereich.
Dieses leichte Zirkulieren wird für uns auf der Haut schon als „frische“ wahrgenommen. Ist nichts außergewöhnliches.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Hausbau in Thailand

#250 von MooHo ( Gast ) , 08.07.2012 14:31

Im Thaiwinter kann es auch schon mal unter 20°C gehen.

Die tiefste Innentemperatur wird nie ganz die tiefste Außentemperatur erreichen. Und dies auch erst viel später. Genauso wird die höchste Innentemperatur erst erreicht, wenn es sich draußen schon längst etwas abgekühlt hat. Mit einer guten Isolierungkann die Schwankung der Innentemperatur relativ gering halten (7 - 10K [Kelvin]) während die Außentemperatur durchaus um 20 K schwankt.
Luft ist ein guter Isolator. Man muß aber beachten, daß sich die Dichte mit der Temperatur ändert und sie wärmere Luft aufsteigt. So kommt es in einem Luftspalt zum Wärmetransport durch Konvektion.
Ich, als spinnerter Farangm habe in meinem Haus doppelte Wände genutzt. Innen Ziegel, darauf eine Isoliermatte aus Mineralwolle, dann einen Luftspalt und außen Hohlblocksteine. Meine Energiekosten sind um fast 70% gefallen. Im Schlafzimmer und im Computerzimmer lief die Klimaanlage. Wegen der Isolierung schaltete die sich aber nicht sehr häufig ein, meist wenn die Türen aufgemacht wurden und etwas wärmere Luft reinkam und ab und zu mal um wieder etwas runterzukühlen, weil ein kompletter Wärmetransport auch durch Isolierung nicht unterbunden wird.
In den nicht klimatisierten Räumen hatte ich abends eine Temperatur von ca. 27°C wenn es mittags über 35°C war, morgens so um die 23°C (im Winter auch schon mal 18°C, wenn es draußen auf 11°C fiel). Zusätzlich waren Außenwände und Dach in weiß gehalten um das Licht zu reflektieren und die Wärmeaufnahme der Wand zu reduzieren. Bewußt habe ich auf die Thaibauweise mit den vielen Wänden verzichtet. Dies funktioniert nur, wenn entsprechend gr0ße Dachüberhänge vorhanden sind und die Wände beschattet werden. Um die temperatur gering zu halten habe ich auf das Verhältnis Oberfläche zu Volumen geachtet und dieses Verhältnis möglichst klein gewählt. Je weniger Wandfläche, desto weniger Fläche wo die Wärme durchgehen kann.
Mit diesen Maßnahmen konnte ich ein angenehmes Raumklima schaffen, ohne die Kosten zu hoch zu schrauben.

(°C oder °F bezeichnen eine feste Temperatur, wenn es um eine Differenz geht ist Kelvin die korrekte Benennung. Eine Temperatur kann zwischen 10°C und 20°C schwanken, aber sie schwankt um 10K, nie um 10°C!)

MooHo

RE: Hausbau in Thailand

#251 von Allgeier , 08.07.2012 20:51

Zitat von MooHo
ch, als spinnerter Farangm habe in meinem Haus doppelte Wände genutzt. Innen Ziegel, darauf eine Isoliermatte aus Mineralwolle, dann einen Luftspalt und außen Hohlblocksteine. Meine Energiekosten sind um fast 70% gefallen.



So stelle ich mir das eigentlich auch vor. Die Hitze darf/sollte doch gar nicht in den Waenden gespeichert werden und wenn ja dann nur in der Aussenwand und die hat keinen Kontakt mit der Innenwand.
Deshalb bin ich etwas irritiert wegen dem Manfred seinem Beitrag von den massiven Hohlblocksteinen. Wenn die einmal aufgeheizt sind, das braucht eine Weile bis die sich wieder runtergekuehlt haben.
Bei einem 2 geschossigem Haus kann man es wohl nicht vermeiden das die Wand keine Sonnenstrahlen abbekommt.

So eine doppelte Wand, keine Sonne an der Hauswand, mit einem weitrausgezogenem Dach (Unterstellflaeche braucht es immer) und das Dach gut isoliert.
So stelle ich mir ein kuehles Haus vor. Und wenn dann noch Baueme Schatten geben um so besser.

Aber diese grossen Hohlblocksteine, die sind ja zum ausfuellen gedacht, oder nicht?

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#252 von TechAdmin ( gelöscht ) , 08.07.2012 21:37

Zitat von Allgeier


Aber diese grossen Hohlblocksteine, die sind ja zum ausfuellen gedacht, oder nicht?


Eigentlich nicht, der Hohlraum ist als Isolation gedacht.

TechAdmin

RE: Hausbau in Thailand

#253 von Binturong , 08.07.2012 22:41

Zitat
(°C oder °F bezeichnen eine feste Temperatur, wenn es um eine Differenz geht ist Kelvin die korrekte Benennung. Eine Temperatur kann zwischen 10°C und 20°C schwanken, aber sie schwankt um 10K, nie um 10°C!)


Ich bleibe beim Umgangssprachlichen Grad – Gräder.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Hausbau in Thailand

#254 von Allgeier , 09.07.2012 06:29

Zitat von TechAdmin
Eigentlich nicht, der Hohlraum ist als Isolation gedacht.





Nur wo soll der Moertel fuer die naechste obere Reihe liegen? Hoechstens man sieht es auf den Bildern nicht richtig, aber fuer mich macht es den Eindruck als sind die wohl zum ausfuellen gedacht.
Oder was meint der Manfred?
Wobei dann der Punkt mit der Isolation dann auch nicht wieder gilt.
Wobei ich jetzt nicht weiss ob bei einer 2 geschossigen Bauweise das dann schon noetig ist, dieses ausfuellen.
Auf jedenfall heben die Duebel wohl in der Wand und man muss sich keine Gedanken machen das man durch die ganze Wand durchbohrt.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#255 von Manfred , 09.07.2012 14:37

Diese Steine, die ich bei dem neuen Projekt verwendet habe sind Beton- Schalungssteine, das heißt sie werden armiert und ausgegossen. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, bis sich die gesamte Mauer aufheizen kann, wird es wieder Kühl. Das heißt die Wärme kommt nicht in den Innenraum. Ich konnte es testen im März - April - Mai, als es so richtig heiß war. Die Wände blieben bis zum Abend innen kühl. Also ist doch etwas dran, dass eine dicke Wand besser kühlt. Warum nimmt man in Deutschland heute 33cm dicke Blocksteine ?? Wie Mooho schon sagte, ist die zweischalige Wand noch effektiver. jedoch auch aufwendiger.
Für mich ist es klar, ich will keine Thai- Konstruktion, bei der ich innen an der heißen Wand Eier kochen kann. Will man die Isolierung noch erhöhen, so gibt es Rigips- Verbundplatten mit 5 cm Styropor im Global House.

Als Grenze pflanze ich heute schon Eukalyptusbäume, die werden in 5 Jahren 30 m hoch. Mit diesen habe ich mein Grundstück eingefriedet. Auch sie spenden den nötigen Schatten



der untere Teil wird mit einer anderen Art Bäume bepflanzt, so entsteht eine natürliche Mauer





 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


   

Was braucht es um gluecklich zu sein?
Thai- Toilette oder Farang- Toilette ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de