RE: Wir leben in Thailand

#46 von scubath , 23.01.2010 21:13

diesen punkt mit der deutschen waffenbesitzkarte finde auch ich recht interesannt, obgleich das ganze thema spitze ist
also nach deiner ausfuehrung kann man in thailand eine handfeuerwaffe erwerben nur mit vorlage der deutschen papiere, richtig?
und diese auch am man.frau tragen !
da muss ich doch gleich mal mit meiner liebsten schimpfen denn wir hatten damit echt so unsere probleme die glock auf mich anzumelden, und im moment stellen sich die behoerden sogar quer einen 2ten waffenschein fuer ein luftgewehr auszustellen (brauchj ich wegen den tauben, mit der anderen sind die loecher im dach zu gross.
werde nun mal bei dem zustaendigen behoerden nachfragen da mein wissenstand ja nun etwas aufgebessertr ist . danke

ja das ein hund nicht bestechlich ist passt nicht ins system hier im lande. stellt euch vor es gaebe sogar hunde die falsche landurkunden und sonnstige mauscheleien aufspuehren. dann waere aber nix mehr mit laecheln in LOS.
gruss jan

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Wir leben in Thailand

#47 von Somprit , 23.01.2010 22:58

Zitat von scubath
diesen punkt mit der deutschen waffenbesitzkarte finde auch ich recht interesannt, obgleich das ganze thema spitze ist
also nach deiner ausfuehrung kann man in thailand eine handfeuerwaffe erwerben nur mit vorlage der deutschen papiere, richtig?
und diese auch am man.frau tragen ! ....


...@scubath, das ganze Thema rund um die Waffen, insbesondere das "Führen einer Schusswaffe als Farang in Thailand" finde ich höchst interessant, besonders, da vor einigen Jahren hier in TH auf mich geschossen wurde und das Geschoß meinen Kopf nur um wenige Zentimeter verfehlte... , deswegen wäre es vielleicht von sehr großem Vorteil, wenn wir hier mal von @Pattaya-Peter eine nähere Aufklärung erfahren könnten... , so z.B.: Wie komme ich in den Besitz einer Faustfeuerwaffe, Kal. 38 ?

Aber ich habe nicht gesagt:

Zitat
"...also nach deiner ausfuehrung kann man in thailand eine handfeuerwaffe erwerben nur mit vorlage der deutschen papiere, richtig? ...

... das könnte man(n) aus des @pattaya-Peters Äußerung vielleicht schließen...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#48 von scubath , 23.01.2010 23:13

ja @somprit, meinte doch aus peters ausfuehrungen
wie du eine 38er bekommst, man nehme bus,bahn oder auto und mache sich auf den weg nach bangkok.
dort in ein kleines virtel gleich neben chinatown, am besten taxi fahrer nach dem weg zu den kanonen fragen ,der weiss sicher bescheid.
in einem der laeden die sich rechts und links zur strasse verteilen dein lieblingsmodel aussuchen und den verkaeufer mit ein wenig bunten scheinchen erklaeren das die notwendigen unterlagen fehlen. einstecken und wieder auf den heimweg machen. dabei aber hoffen das der verkaeufer den deal nicht doppelt machen will und die freunde der polizei folgen.
kein spass, geht echt so. einfacher aber deine frau beantragt einen waffenschein und ihr kauft das ding legal.
oder mal kurz vor monatsende in eurer gemeinde nachfragen wer seine gerade los haben moechte oder muss

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Wir leben in Thailand

#49 von Somprit , 24.01.2010 22:42

... da ich wegen "techn.Arbeiten", Scanner & Co. gerade ein paar Minuten Zeit habe , mein Bruderherz "wandert" nächste Woche nach Ungarn aus, vielleicht ja besser/günstiger als gerade Thailand, denn er hat dort ein kleines bäuerliche Gehöft gekauft ... schnell einen Tipp für @Pattaya-Peter....

... @scubath, warum diese Umstände und das Risiko in Bangkok/Chinatown, einfacher geht es noch in Deutschland!

Wenn z.B. „Pattaya-Peter“ bei dem Ladengeschäft: „Waffen-Engels, dort in „Frankfort uf der Kaiser-Stros.“, eine Waffe offiziell kaufen würde (aussuchen/bezahlen, Waffe im Laden lassen, die Exportpapiere erledigt Engels….) umgeht er ein kaum zu berechnendes Risiko eines doppelt kassierenden Händlers in Bangkok/Chinatown

Der deutsche Händler bringt die Pistole zum Flughafenzoll, dort unter Aufsicht im Reisegepäck verpacken, sofort zum Gepäckwagen der Fluglinie…. und in Bangkok direkt von der Gepäckausgabe vom Band in die Hand des späteren Eigentümers …. ... vorausgesetzt, es ist ein hoher Beamter mit Zugangsberechtigung in den Passagierbereich…. ...eine solche Waffe soll angeblich bedeutend billiger sein als die hier in TH offiziell zu erwerbenden Faustfeuerwaffen. ..

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#50 von Somprit , 25.01.2010 18:47

... schade @Pattaya-Peter, bist wohl mehrfach hier durchgelaufen, aber deine mich interessierenden Antworten auf meine Fragen vom 23.1. hast du leider nicht hinterlassen
Nun ja, ich kann es nachvollziehen, sicher mit zu vielen Interna beladen....


Aber trotzdem will ich DIR MEIN (vielleicht ja voller Lücken :shock: ) WISSEN/ERFAHRUNGEN berichten, obwohl ich ja aus deinem Blick gesehen, völlig falsch liegen könnte...
Denn gerade deswegen wäre es doch interessant von einem offiziellen Farang-Mitarbeiter der Thai-Royal-Police, insbesondere als Waffenträger nähere Aufklärung zu erhalten
Nun ja, dann gestatte mir, das ich zu deinen noch offenen Fragen an mich wieder von „hinten“ anfange… denn Du möchtest wissen

Zitat
„…Aber jetzt mal eine Frage an Dich,als Frankforter was machst du denn so hier in Thailand, und wie hat es dich, hierher Verschlagen.?
Was hast Du in Deutschland Beruflich gemacht, in was für einer Grundschule bist du gewesen, …..? Fragen die du mir doch sicher auch,mal nett erweise Beantworten kannst damit ich auch mal über die alte Heimatstadt sprechen kann.



1. Ich genieße das angenehme Leben hier, trete als Oberle(e)hrer, vermeintlich Besserwisser, manche - mir Übel wollende - behaupten auch als "Kotzbrocken" in Foren auf, betätige mich aktiv im DHV,….bin ausgelastet, teils gar überlastet …. Es mangelt mir hier an nichts, abgesehen der stets fehlenden Zeit ….

2. „Verschlagen“ hat mich eigentlich nichts, ich wurde von einem der gefallenen Engeln, einer geknickten Lotusblume einst betört…. sah alles in einer dicken rosaroten Wolke, bis von mir Blitz & Donner ausgelöst wurde…

3. Meine „Grundschule“, damals nannte man(n) das noch „Volksschule", böswillige sagen gar "Klippschule"“ war in einer Wörsbachtal-Gemeinde, im Raum Limburg, nicht dort, wo es den bekannten Käse gibt, sondern an der Lahn!

4. Ich trug 10 Jahre die „Grüne Jacke“ und 15 Jahre grundsätzlich "Räuberzivil" …dabei lernte ich u.a. auch Thailands blühende Mohnfelder kennen. Betätigte mich unter „seiner Leitung“ (falls Du ihn kennen solltest) am brutalen abschlagen von tausenden Köpfen…. blühender Mohn-Pflanzen. Man(n) war das eine Show....

5. Nebenbei lernte ich etliche sogenannte „Farang-Verbindungsbeamte“ kennen, welche im wahrsten Sinne des Wortes als „Verbindungsbeamte“ im Rahmen der internationalen Drogenbekämpfung fungierten.


Mit Ausnahme der großspurigen Jungs der DEA, Kinder des allmächtigen Uncle Sam durfte KEINER der „Verbindungsbeamten“ je eine scharfe Waffe tragen!!
Und last, but not least lernte ich den für die Drogenbekämpfung verantwortlichen Maj.-General B.U. und seinen obersten Boss, den hinreichend bekannten General Salang B. kennen, welcher später seine schützende Hand über mich hielt….

Heute ist besonders dieser relativ junge General, einst u.a. ausgebildet in Deutschland, Khun Amareth W. mit führend in der hiesigen Drogenbekämpfung… er könnte Dir sicher auch noch einiges aus „unserem Frankfort“ erzählen… worüber wir uns zuletzt vor knapp 3 Jahren in einen Restaurant in BKK unterhielten…

Ich hoffe, dass ich DEINE Neugierde nun befriedigt habe
Jetzt können wir uns wegen mir über den „Kaiser-Sack“ und seinem Drogenproblem unterhalten…. was es dort zumindest meiner Erinnerung nach in erschrecklichen Ausmaßen einst gab oder noch immer (?) gibt….

Apropos, nur am Rande:
Eine Dst-Stelle der Touristenpolizei hatte - wie ich jetzt erst hörte – einst einem ihrer Farang -Volontäre eine scharfe Waffe übergeben…. recht schnell hat „Bangkok“ dagegen Widerspruch erhoben und die Waffe war wieder dort wohin sie gehört … nur nicht in die Hände von „Schwarzen-Sheriffs“ denke ich mal…
Da ich in einem anderen Leben einst sehr oft mit sogenannten V-Leuten pp. zu tun hatten, habe ich im Grunde genommen ein sehr gestörtes Verhältnis zu Möchte-Gern-Polizisten…. .... wenn ich ihre wahre Motivation nicht kenne und einschätzen kann

Ich hoffe doch, dass Du mir meine offenen Worte nicht übel nimmst, denn auch in Foren sollte Aufrichtigkeit, Wahrheit und kein …. nun ja ….
Ich denke, solange Du uns hier nicht erklären kannst oder möchtest, .... wie sagtest Du doch gleich:

Zitat
"zur Waffe: auch dafür habe ich Papiere von Deutschland, die Aussagen das ich Durchaus in der Lage bin eine Waffe zutragen,..."


brauchen wir das Thema der "Hundeschule in Mühlheim", welche ich ebenso kenne, wie einige der Diensthunde-Führer, gar nicht erst weiter zu reden....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#51 von thai.fun ( Gast ) , 25.01.2010 20:21

Hei Somprit, Wowww, Schluck, Grins und ich war auch ein wenig Berufskolege.....


Rechts, Chef Bahnsicherheit, Funkwache, (heutige Bahnpolizei)
Bild von 1991 HB Zürich, zur Zeit der Drogenhölle,
als der "Needle Park Zürich" in der ganzen Welt traurige Berühmtheit erlangte!

thai.fun

RE: Wir leben in Thailand

#52 von Somprit , 25.01.2010 20:41

... Mensch @Thai.fun, ... sogar mit einem Schutzhund.... ... aber doch nicht vergleichbar mit den sich stets - so wie ich diese "Schwarzen Sheriffs" hier Sonntags auf dem Straßenmarkt sehe - Rasierklingen unter den Achseln, Bürstenhaarschnitt, oft mit schwarzer Sonnenbrille, die Wichtigkeit in Person.... ... erst gestern hier in CNX wieder beobachtet, als sie Passanten im öffentlichen Straßenverlauf das Rauchen verboten ....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#53 von thai.fun ( Gast ) , 25.01.2010 21:04

Zitat von Somprit
so wie ich diese "Schwarzen Sheriffs" hier Sonntags auf dem Straßenmarkt sehe - Rasierklingen unter den Achseln, Bürstenhaarschnitt, oft mit schwarzer Sonnenbrille, die Wichtigkeit in Person....



Ja Somprit, ich denke (wie DU?) dass sind unterscheide wie Tag und Nacht, diese Cherryffs* oder schwarze Pattaya "Peters", oder die D A CH Gesetzestreuen Dienst-Schieber.....
.... und doch sind auch erstere mit Laib und Seele, für ein Butterbrot und viel Imageschub, dabei.

* Cherryffs heisst übersetzt, Kirschen-Pflücker-Aufpasser...... frei nach thai.fun.

thai.fun

RE: Wir leben in Thailand

#54 von gixxer72 , 27.01.2010 11:58

Warum finde ich das Thema erst jetzt????
Hoch interessant, hab mich nur mal ganz oberflaechlich mit dem Thema hier befasst, hier mal kurz was ich bis jetz in Erfahrung gebracht habe :

- Waffenbesitz Schein , Waffenschein aehnlich wie in D. , ( hier natuerlich fuer Thais gemeint, nicht Farangs), mitfuehren der Waffe 2 teres, fuer mich eher uninteressant
- Fuer Thais 1 teres einfach zu bekommen ( nicht vorbestraft, Angabe von Gruenden)

Verbessert mich wenn das nicht zutrifft !!!! Von Jan s Aussage sieht es wohl so aus wie wenn die W. - Besitzkarte dann nur fuer 1 Waffe gilt, ist das so richtig ?
Hintergrund der Fragen ist einfach, dass meine Frau sagt sie wuerde keine Nacht auf unserem Grundstueck ohne Waffe verbringen, fast 4 km ausserhalb des Dorfes und ohne Nachbarn !! Da ich ich mir sicher bin, dass meine Frau IHR Land & auch IHRE LANDSLEUTE besser einschaetzen kann wie ich, mach ich mir natuerlich auch Gedanken!!
- Wie waere die Rechtslage hier: es trifft wirklich mal ein... man verwundet oder toetet einen Einbrecher.... mit Besitzschein auf SIE ...und auch legal erworbener Waffe ???? Kann mir nur nicht ausmalen, dass ich im Bett bleibe und meine kleine Frau muss sich dann darum Kuemmern!!!!
Wir haben 3-4 grosse Hunde fuer unseren Grund & Boden geplant die sicher auch fuer Abschreckung und rechtzeitige Warnung sorgen, auch die beste Waffe hilft nichts wenn man(n) die Augen oeffnet und den Knueppel schon auf dem Kopf hat !!!
Hat fuer solch, von mir nichterhofftes Szenario, jemand Erfahrung oder Wissen ???
direkt an @somprit , deine Bilder schaetze ich sind aus den 70 ern, den Klamotten nach zu urteilen.
Wenn ich Dich das so direkt fragen darf .... als offizieller hast Du ja manches an SV - Training hinter Dir (denke da grad an an einen anderen Thread in dem ein kleines Restaurant leiden musste ) Nur aus sportlicher Neugierde , was hast Du gelernt , Jiu Jitsu, Ju Jutsu oder WT )

Viele Gruesse

Thorsten

 
gixxer72
Beiträge: 17
Registriert am: 19.01.2010


RE: Wir leben in Thailand

#55 von Somprit , 27.01.2010 13:26

nun @gixxer72-Torsten, fangen wir mit etwas ernsthaftem an, der „Waffenbesitzkarte“!

Abgesehen davon, dass ich sehr lange Jahre von dort oben weg bin, gehe ich mal davon aus, dass es dieses hellgrüne „Faltblatt“ nach wie vor gibt und lediglich über den „Besitz“ etwas aussagt.

Nämlich welche Art von Waffe, welches Kaliber, Erlaubnisbehörde, Hersteller/Warenzeichen der Waffe, Herstellungs-Nr., erworben am und von wem man(n) oder Frau besitz!
Wohl gemerkt: BESITZ, was nicht bedeutet, dass man/Frau sie auch „FÜHREN“ darf!

In dieser „Waffenbesitzkarte“ werden alle rechtsmäßig in deinen Besitz kommenden Waffen fortlaufend eingetragen.
Inzwischen sind jedoch die waffenrechtlichen Bestimmungen in D. derart eng ausgelegt, dass man(n)/Frau sie in einem „gesicherten Behältnis“, d.h. für Unbefugte gut verschlossen aufbewahren muss, die Behörde dies gar stichprobenartig zu Hause überprüfen darf.

Zu deiner Frage zur Rechtslage, dem Einsatz einer Schusswaffe auf Deinem Anwesen/im Haus würde ich davon ausgehen, dass DU hier stets auf den Notwehr oder Nothilfe-Paragraphen zurückgreifen kannst, mehr nicht

In einem klaren Fall der Notwehr/Nothilfe wird man(n) auch hier in diesem unberechenbaren Land kaum einen Farang so mir nichts dir nichts wegsperren… ... aber so Buddha will….

Nun, Du Thorsten bist noch ein junger Spund, verwechselst die Mode der Mitte 80-er mit der der 70-er Jahre…

Und nun kommen wir zu dem „lustischen Teil“…

Zitat
„…Wenn ich Dich das so direkt fragen darf .... als offizieller hast Du ja manches an SV - Training hinter Dir (denke da grad an an einen anderen Thread in dem ein kleines Restaurant leiden musste ) Nur aus sportlicher Neugierde , was hast Du gelernt , Jiu Jitsu, Ju Jutsu oder WT )…“


Wobei ich stets darüber lachen muss, welche „Kampfsportarten“ man(n) doch den „Bullen“ unterzuschieben gedenkt….
Es gibt eine mehr oder weniger 08/15 Ausbildung in Judo/Jiu-Jitsu… wer an mehr interessiert ist, kann es nur privat erweitern.
Ich selbst stand während meiner Bepo-Zeit (Bereitschaftspolizei) allerdings unter dem Kommando des damals hinreichend im Boxsport bekannten Ringrichters, PHK Windxxxx, der die Hess.-Boxstaffel aufbaute und betreute.
Er sorgte für „seine damalige Staffel“ für gesondertes Essen und jagte uns häufig mit Bleigewichten an Handgelenken und Fußgelenke in die Wälder rund um Wiesbaden …
Unter seiner Regie erlitt ich einst meine schwerste Niederlage im Weltergewicht, als ich in einem Ländervergleichskampf zwischen Hessen vs. Nordrhein-Westfahlen vom dortigen NRW-Polizeimeister schwere Prügel einstecken musste… ... dies unter den Augen meiner entsetzten Mutter… aber K.O. ging ich NIE!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#56 von gixxer72 , 28.01.2010 07:58

Hallo zusammen,

hy @somprit, die Standartausbildung der "Bullen" kenn ich, die ist 08/15 !! Dachte nur, dass Leute wie Du die auch ins Ausland geschickt werden... mehr an SV abverlangt wird ??!!

Also mir geht es rein um die Besitzkarte, hatte nicht vor mit einer Knarre zum Wochenmarkt zu fahren !! Jan schreibt ja auch, dass es hier genuegend Ecken gibt wo man sich eine Waffe so besorgen kann, so hab ich s auch kennengelernt !! Nur dann hast das Ding zu Hause und sie kommt wirklich zum Einsatz......dann hast zwar in Notwehr gehandelt, aber illegaler Waffenbesitz ist s dann wohl trotzdem ??!!!

Dann doch lieber mit Schein !!! Hier eben nur die Frage wie sich s verhaelt wenn der Ehemann damit geschossen hat ??
Vielleicht kann ja auch Jan nochmal was zu der Umschreibung sagen??!

Gruesse

Thorsten

 
gixxer72
Beiträge: 17
Registriert am: 19.01.2010


RE: Wir leben in Thailand

#57 von Somprit , 28.01.2010 09:14

…Moin, @gixxer72-Torsten, ich wurde nicht „ins Ausland geschickt“, wie Du es zu verstehen scheinst… ... was ich hier erlebt, mitgemacht hatte, war alles auf reiner persönlicher Basis aufgebaut; meine Kontakte zu bestimmten Leuten, welche in den Reihen der „Braunen Gilde“ Einfluss hatten…

Aber eines kann ich Dir trotzdem sagen, auch die „geschickten“ Verbindungsbeamten haben nichts anderes als diese polizeiliche 08/15 Ausbildung… denn sie werden nicht als kleine James Bond“ tätig….

Wer eine Waffe hier „zu Hause“ hat, egal unter welchen Umständen sie zur Anwendung kommen sollte, sollte ganz sicher darauf bedacht sein, dass er die entsprechende Erlaubnis dann auch im Hause hat (z.B. für die Ehefrau) denn m.W. erfolgt hier eine Strafverfolgung und Aburteilung sehr detailliert, d.h. sogar auf pro Stück einer Patrone bezogen.
Der Waffenbesitz sollte – muss – schon legal sein!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#58 von scubath , 28.01.2010 11:02

wie ich ja schon geschrieben habe bin ich absolut gegen eine waffe im haus, bei meiner frau schauts wohl aber so aus wie bei der lieben von thorsten. gut in ihrer vergangenheit brauchte sie eine aber diese zeiten sind schon lang vorbei und heute ist waffenfreie zone im haus.
eine waffe ist fuer die meisten doch nur eine moralische stuetze umn das selbstbewusstein zu staerken, man fuehlt sich sicher.
aber ist man dies denn auch wirklich ? der umgang mit einer waffe ist ein anderes thema als sie nur zu besitzen oder hin und wieder auf dem trainings stand zu ballern. wenn das gegenueber ploetzlich ein mensch ist aendert sich einiges. das gefuehl bedroht zu sein oder panik kann dann auch leicht zu falschen reaktionen fuehren. und das auf beiden seiten. der einbrecher der eventuell nur wegen der 1 bath goldkette kam mus ploetzlich auch sein leben verteidigen
also die variante mit den hunden ist da schon die bessere, bei uns tut ein rottweiler und ein labrador den wachdienst. der rotty ist sehr "scharf" was sich schon weit rumgesprochen hatt und die leute meiden das grundstueck. auch eine gute umzaeunung und beleuchtung schrecken einbrecher ab. und wenn der falsche mal in den aller wertesten gebissen wurde konnte man mit den kosten fuer behandlung und spritze auch leben. die folgen die die glock bei einer falschen reaktion verursacht haette ,da moechte ich erst gar nicht daran denken.
also wenn es nur um schutz von eigentum geht finger weg von waffen. bringt nix.

beim personenschutz schaut das ganze dann schon anders aus (oder beruflicher nutzung in pattaya) hier ist aber eine gute schulung was die handhabung und auch den geist anbelangt wichtig und normalerweise auch gegeben.
einfach bei der oertlichen polizei an schiessuebungen teilnehmen,und sich dort mit den beamten auch ueber folgen des waffengebrauchs austauschen. aus erfahrung machen diese das sehr gern und haben auch spass dabei. (wichtig eben alle legalen papiere zu haben)

zum umschreiben kann ich nichts sagen,alles frauensache .es gab mal den versuch es zu machen da ein sportgewehr angeschafft werden sollte. aber die behoerden wollten nicht so wie wir es uns dachten also haben wir alles beim alten belassen.
und im schliessfach brauchts nun eh keine papiere mehr

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Wir leben in Thailand

#59 von Binturong , 28.01.2010 11:12

Wenn man nun eine Waffe legal besitzt, darf man dann auch hinterm Haus schießen üben
oder muss man da in den Wald gehen?
(Wenn man eine schon hat, will man ja auch das "Bumm" hören.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#60 von Somprit , 28.01.2010 20:01

... wie gefährlich ein Farang in Thailand, diesem wunderschönenfurchtbaren Land lebt, kann man(n) wieder mal hier:
http://phuketwan.com/tourism/phuket-expa...e-eleven-12078/
erleben ....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Firma in Thailand gründen
Standortsuche

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de