RE: Wir leben in Thailand

#61 von gixxer72 , 29.01.2010 09:48

Hallo Jan, groesstenteils sehe ich es auch wie Du !! Erst mal moeglichst alles daran setzten, dass es nicht zu solch einer Szene kommt.
Die Umzaeunung + gruene Einfriedung sollte das Eindringen schon erheblich erschweren, genauso wird das Tor ausfallen. Bewegungsmelder hab ich auch einige eingeplant. 3-4 Hunde in der Groessenordnung eines "Rottis" werden wir auch haben (sehe die die Hunde nicht als Sache, bin ein grosser Tierfreund und hatte fast mein ganzes Leben Hunde).
Jetzt sehe ich eigentl. nur 2 Moeglichkeiten wie sich sowas abspielen koennte:
1. Einer macht sich die Muehe ins Grundstueck einzudringen... (lassen wir zum Vergleich mal 3 "Rottis" stehn)... die Hunde werden aktiv....man
wird aus dem schlaf gerissen... lassen wir uns selbst schnell sein... aufwachen ..Knarre schnappen ... erst mal orientieren .. 1MINUTE !!!
Was 3 "scharfe Rottis" innerhalb 1 min. mit einem Mensch anstellen......das Bild kann sich jetzt jeder selbst ausmalen !! Somit eruebrigt sich
der Einsatz einer Waffe wohl von alleine !

2. Wie in 1. beschrieben...... jedoch kommt er an den Hunden vorbei, ... und hier kommt der Punkt an dem sich unsere Ansichten
differenzieren.....weil DERJENIGE ODER DIJENIGEN koennen dann nur als gefaehrlich gesehen werden......die Hunde sind entweder tot oder
schwerverletzt , mal ganz davon abgesehen, dass ich den oder die dann schon leiden sehen moechte der/die meinen "Kleinen" (die Hunde) etwas
angetan hat.....sehe ich in dem Moment das Leben meiner Frau und auch mein eigenes in absoluter Gefahr !!!

Das ist fuer mich der Punkt, an dem ich ueber eine Waffe, sowie auch meine Frau, sehr froh bin!!! In diesem Falle .. besser DER/DIE wie wir !!

Alles Beschriebene ist natuerlich fuer mich genau das was ich hofentlich nicht erleben muss !!! Aber dass man in TH gefaehrlich lebt zeigt ja der Link von @Somprit wieder mal mehr als deutlich !! Den kriminellen @Thais@ ist ein Menschenleben absolut nix Wert, und solange WIR mit unseren Wertvorstellungen, wie wir sie in unserem Land mal gelernt haben...hier versuchen durchzukommen werden wir alle wohl immer wieder dessen belehrt , dass dies nicht funktioniert !! Aber das ist ein anderes Thema ..andere Laender ....andere "Sitten" ..ander "Rechtssprechung"

Gruss Thorsten

 
gixxer72
Beiträge: 17
Registriert am: 19.01.2010


RE: Wir leben in Thailand

#62 von Somprit , 29.01.2010 12:57

… tja, @gixxer72-Thorsten, neben den von mir weiter vorn angeführten waffenrechtlichen Papieren gehört der Vollständigkeit halber auch ein „Munitionserwerbschein & Munitionsbesitzberechtigung“….
Ja, die Deutschen sind sehr gründlich….

Selbst hinsichtlich der Aufbewahrungsorte/-behältnisse hat man(n) sich sehr tiefgehende Gedanken gemacht…
Waffenschrank Sicherheitsstufe A = bis zu 10 Langwaffen
Nach VDMA 24992 ... was das auch immer wieder heißen mag

Waffenschrank Sicherheitsstufe B = bis zu 10 Kurzwaffen bei einem Gewicht ab 200 kg oder entsprechender Verankerung, sonst bis
zu 5 Kurzwaffen oder mehr als 10 Langwaffen .... ... da kann ich nur sagen: Mensch ist das Leben dort oben reglementiert ... da liebe ich mir hier die Luft zum atmen

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#63 von thai.fun ( Gast ) , 29.01.2010 17:14

Sorry, wenn meine ganz kleine -wenigkeit erzittert ab der Sichtweise des Waffen-tragen "müssen" in Thailand.
Dies ist für Zivile Personen, Statistisch gesehen, ein "Irrer" Trugschluss. Hunde sind da schon eher Ok!
Wer sich aber einmauert, hat etwas "Lockendes" zu verbergen. Wer sein Waffe zeigt um ab-zu schrecken, hat nicht den Angriff sondern nur die Art des Angriffs verändert. Wer sich versteckt wird gesucht. Wer verdunkelt, Lockt das Gesindel. Wer sich wehren könnte, wird vorher ausgeschaltet! Wer eine Kanone auf einem Schiff hat, wird von Tauchern angebohrt. Usw usw...

Zivilen Personen wie Touristen und Immigranten in Thailand, nützen Waffen nur in dem Sinne,
dass sie sich in unsicherer Gegend Sicherer fühlen.

Ich könnte diesem Satz noch ein Buch anhängen, über zum Beispiel die selbst Gefährdung.
Kinder im Haus! ein Angreifer ist geübter und schiesst meist schneller, wenn er auch bedroht wird.
Der Begriff, Vermeintliche Angreifer, bekommt Bedeutung usw. usw....

Darüber gibt schon viele Abhandlungen, (die Chicago Gangs lassen grüssen) trotzdem ist das "kühle knall und Fall lösende Eisen" in den menschlichen Genen nicht weg-zureden. Nicht mal die die nach einer Schussabgabe sich selber ins Unglück stürzten, geben dies dann öffentlich gerne zu......

Um einiges sicherer gerade auch in Thailand wäre es, wenn Man/n sich Einheimische Freunde schafft, die einem im Problemfall helfen. Ebenso ist es sicherer, sich nicht Provokativ als Zielscheibe für was auch immer von Fussvolk abzuheben und und und. In der heutigen Zeit ist doch Funkalarm etc. zu einem Befreundenden Nachbarn kein Fremdwort mehr.
Die Zeilenpicker werden nun sagen, für Farangs sind keine Thai- Nachbar als "sicherer" Freunde zu gewinnen. Man/n müsste solches so stehen lassen, wie auch geschriebenes von Waffennarren.
Da stellt sich mir gerade die Frage, woher stammt das Wort Waffen-Narren eigentlich.


Es verwundert mich das "Profis" hier, sich dieser "meiner" Einstellung in Thailand nicht auch bemächtigen?
Gerade "Sicherheits" Profis sollten "Normalbürgern" keine Waffen-Flöhe ins Ohr setzten.

t.f

thai.fun

RE: Wir leben in Thailand

#64 von Somprit , 29.01.2010 18:38

Zitat von thai.fun
... Es verwundert mich das "Profis" hier, sich dieser "meiner" Einstellung in Thailand nicht auch bemächtigen?
Gerade "Sicherheits" Profis sollten "Normalbürgern" keine Waffen-Flöhe ins Ohr setzten. ..


… nun von welchen „Profis“, insbesondere „Sicherheits-Profis“ sprichst Du?
Nach 22 geruhsamen Jahren würde alles auf mich zutreffen, nur nicht "Profi"
Mich kannst Du ja nicht meinen … denn ich bin und war kein Anhänger als „Privatier“ mit einer Schusswaffe zu spielen …, eine überhaupt zu besitzen!
Aber vielleicht meinst Du ja unseren „Pattaya-Peter“…schade, dass er sich nicht hier in dieses Für & Wider einer Schusswaffe einschaltet…

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#65 von scubath , 29.01.2010 19:48

@thai.fun, hoffte eigentlich meine meinung so in der art rueber zu bringen wie du es nun perfekt gemacht hast.
waffen sind etwas fuer berufliche oder verbrecher, die wissen auch wie sie damit miteinander umgehen koennen,wollen sollen.

und wer echt so viel angst hatt opfer zu werden sollte sich eventuell mal gedanken machen ob er nicht lieber das umfeld oder die wohnlage wechselt. denn sollte wirklich einer boeses wollen findet er in der regel meist einen weg.

mein rotti bellt nun wieder ich muss mal eben schauen gehen, er hatt heute die bauarbeiter verjagt indem er anlauf genommen gesprungen und seine kette durchgerissen hatte. ploetzlich waren alle oben auf der dachkonstruktion. schade das ich keine kamera hatte. ist morgen sicher dorfthema.

scubath  
scubath
Beiträge: 1.968
Registriert am: 05.05.2009


RE: Wir leben in Thailand

#66 von thai.fun ( Gast ) , 29.01.2010 21:42

Zitat von scubath
ploetzlich waren alle oben auf der dachkonstruktion.


Also schnell die Kamera von Nachbarn und ein Bild von dem Rotti und den Thai-Angsthasen, alle auf dem Dach.....

thai.fun

RE: Wir leben in Thailand

#67 von thai.fun ( Gast ) , 29.01.2010 21:52

Zitat von Somprit
… nun von welchen „Profis“, insbesondere „Sicherheits-Profis“ sprichst Du?


Ja, ich sollte dies noch Präzisieren, Du Profi Du! Grins.
Ich meinte eigentlich die bei mir aus Erfahrung heraus resultierten Profis,
die Profis sind, ab dem Tag an wo sie ein Waffe besitzen.

Versuch mal einem Waffenbesitzer zu verklickern,
er solle seine Waffe in den Wert einer Spende an Waffengewalt Geschädigte umwandeln!
Dann hast Du blitzschnell und gescheit den Waffenprofi vor Dir, der Dir sagt wofür eine Waffe gut ist!

thai.fun

RE: Wir leben in Thailand

#68 von Allgeier , 30.01.2010 10:05

Zitat von scubath

und wer echt so viel angst hatt opfer zu werden sollte sich eventuell mal gedanken machen ob er nicht lieber das umfeld oder die wohnlage wechselt. denn sollte wirklich einer boeses wollen findet er in der regel meist einen weg.



An dem ist wohl was wahres dran.
Das ist ja am Schluss wie in einem John Wayne Western. Wir sind im Fort (Wohnhaus) und um uns herum die Indianer(Thai's). Wir barrikatieren uns hinter Stacheldrahtzaun, Rottweilern und Schusswaffen. Jetzt soll mir blos keiner sagen das so etwas normal ist. Das kann es wohl auch nicht sein.
Wohnort wechseln ist wohl besser fuer die Nerven.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wir leben in Thailand

#69 von wiena , 30.01.2010 10:53

Der Waffenprofi macht das so..



 
wiena
Besucher
Beiträge: 77
Registriert am: 27.10.2009


RE: Wir leben in Thailand

#70 von gixxer72 , 30.01.2010 11:04

Hallo zusammen,

schoene angeregte Diskussion !! Nun, da dieses Thema nicht nur von uns, sondern auch ueberall auf der Welt immer wieder heiss diskutiert wird ist es doppelt interessant !!
Hallo @ thaifun, die fuehrst Buecher und Abhandlungen an, ich vermute von der Waffenlobby wirst Du wohl genauso soviel geschriebenes finden, die versucht das Gegenteil aufzuzeigen !!
Aber, ich gebe Dir zu 100% Recht mit deinen Ansichten zu Waffen !!!!! Du muesstest jetz nur sehr viele Thais , die Politik in diesem Land (vielleicht auch gleich noch andere Laender) von deiner Sichtweise ueberzeugen !!!! Meine Unterstuetzung haettest Du !!!
Nun, das hoert sich fast wie ein Maerchen an ! Wenn ich jetzt einfach sage jeder Mensch ist wie ich, haetten wir viele Probleme weniger auf dieser Welt !! Ich brech nicht bei anderen ein, beklau niemand, etc etc. Dann haette sich auch die Frage der Waffe von alleine geklaert !!

Ich hatte ganz bewusst versucht ein recht deutliches Szenario zu kreiiren, sonst waeren wohl wirklich Unsummen von Vermutungen denkbar.
Nun, @ thaifun, Freunde etc, bin mir sicher mein Schwiegervatervater und auch mein Schwager waeren schnell zur Stelle, geht ja nicht nur um das Wohlbefinden eines Farangs sondern auch um das meiner Frau. Jetzt aber meine Frage, was sollen die jetzt machen ????? Klar , vielleicht sucht er das Weite ??? Und wenn nicht ?? Sollen sie ihn dann erschiessen ??? Dem kann ich leider nicht ganz folgen !!
Hallo @Jan, also Angst hab ich keine, und wohin auf dieser Welt sollte man gehen ??? Es gibt ueberall Verbrechen? Hab mal gegoogelt, auch in D. steigt der illegale Waffenbesitz !!! Und vorallem, warum sollen die "Normalmenschen" ohne kriminelle Energie eigentlich vor den anderen immer davonlaufen und nachgeben ??? Hoert sich sehr nach D. an, Taeterschutz super - Opfer ... Pech gehabt !!
Ich kann aus meinem langjaehrigen Hobby dem "Jiu" nur soviel sagen, wenn sich dein Gegenueber nicht von der zurueckhaltenden Gutmenschenart beeindrucken laesst und dann warum auch immer auf Angriff schaltet, sind die chancen gg. Messer oder Schusswaffe fast gleich 0 !!!

Trotz unterschiedlicher Meinungen finde die Diskussion gut, und der normale Umgangston ist klasse !!!

Wuensch Euch allen einen schoenenTag

Gruss

Thorsten

 
gixxer72
Beiträge: 17
Registriert am: 19.01.2010


RE: Wir leben in Thailand

#71 von Allgeier , 30.01.2010 13:36

Hallo gixxer72:

Du schreibst weiter oben was von Bewegungsmelder. Ich denke nach dem 100. Fehlalarm wirst du die Dinger wegschmeissen. Hunde, Katzen und was weiss ich alles, bewegt sich ja.

Und wenn du in unmittelbarer Nahe deiner Schwiegereltern/Verwandschaft baust, duerften Einbrecher eines der kleineren Probleme sein.
Ich wuerde mir spaeter eher Gedanken machen, wenn Zeug's verschindet und die Hunde nicht anschlagen das die Einbrecher den Hunden bekannt sind. Ist doch meistens so das derjenige schon einmal vor Ort war.
Jetzt kannst du mir entgegenhalten das man 3 Rottweiler nicht ueberliesten kann. Da hast du wohl recht. Nur will ich dieses Leben? Inmitten eines von Mauer/Stacheldraht umgebenem Grundstuecks mit Bewegungsmelder und zig Rottweilern leben. Und am Abend mit der Schrottflinte auf der Veranda im Schaukelstuhl sitzen und warten bis die boesen Indianer kommen. Wenn das deine/unsere Zukunft sein soll.
Nein Danke, nichts fuer mich. Dann lieber auf Miete wohnen und bei Missfallen wo anderst hinziehen.

Ich frage mich eh fuer was du baust wenn du auf Deutschland ziehen willst? Weist du wie das Grundstueck/Haus aussieht wenn du nicht da bist.

Du hast auch geschrieben das es ueberall Verbrecher gibt. Nur mancher Ort's gibt's mehr und mancher Ort's weniger.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wir leben in Thailand

#72 von Somprit , 30.01.2010 18:02

Bewegungsmelder… oh Gott, was hatte ich anfangs damit Ärger, obwohl man(n) sie je nach Grad der Sensibilität einstellen konnte, verging kaum eine Nacht ohne ausgelösten Fehlalarm und strahlender Scheinwerfer… ... kurz danach übte ich mich damit im „werfen“, dem „wegwerfen“ dieser Dinger…. besser schaffe dir 2, 3 oder auch mehr Gänse an ...

Zudem muss ich @Allgeier zustimmen, bei seiner unausgesprochenen Antwort… ... denn was glaubst Du, wie sich hier ein Haus verwandelt, wenn es einige Monate nicht von Menschen bewohnt wird… ...der Außenbereich, nun ja, der wird schnell zu einem kleinen Dschungel aber das Haus fängt an zu krabbeln von so allem was so kreucht & fleucht… besonders diese kleinen bösartigen Termiten ….

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#73 von Allgeier , 30.01.2010 20:29

Zitat von Somprit
besser schaffe dir 2, 3 oder auch mehr Gänse an ...
denn was glaubst Du, wie sich hier ein Haus verwandelt, wenn es einige Monate nicht von Menschen bewohnt wird…



Das mit den Gaensen ist eine gute Idee, wohl besser wie jeder Bewegungsmelder. Das Haus wird bestimmt bewohnt. Da habe ich keine Sorge. Die Frage ist nur ob die 'Gaeste' nach 4 Jahren wieder gehen wollen oder ob man des friedenswillen nochmal eins baut.

Ich meine das ist eine ganz schlechte Idee jetzt zu bauen und dann nachher auf Deutschland zu gehen. Das Landschaftsplanung und Baggerarbeiten koennen ja gemacht werden aber das Haus wuerde ich erst anfangen zu bauen wenn der gixxer72 dann fest hier wohnt.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wir leben in Thailand

#74 von thai.fun ( Gast ) , 30.01.2010 21:36

Einfach noch kurz zu meinem Statement, nichts Waffen tragen sei besser oder Sicherer:

Ich denke aber schon, dass es in den Genen des Menschen verankert ist,
sich eine Verlängerung des Arms zur Verteidigung zu bedienen.

Und dies sind halt je nach Zeitalter, vom Knüppel des Neandertalers,
über die Schusswaffe zur Zeit, bis zum Strahlen-Stab aus Starwars in ferner Zeit....

thai.fun

RE: Wir leben in Thailand

#75 von gixxer72 , 31.01.2010 05:38

Hallo zusammen,

uupppss.... da ist von mir leider etwas voellig falsch ruebergekommen !!!! Natuerlich bauen wir nicht jetzt, vor unserem Deutschlandaufenthalt !!!!!!! Noch hat mich der Wahnsinn nicht ganz gepackt, hoffe ich doch !!!!
Da habt Ihr voellig Recht, was da wohl so alles drin als Mieter wohnen wuerde ????? .... mit 2,4,6 & mehr Beinen

Nur die Grundarbeiten fuer den See und die Bepflanzung wird jetzt schon gemacht !!! Die Baeume brauchen ja auch noch einige Jaehrchen bis man sie als solches bezeichnen kann !!!!
Die recht detaillierte Planung fuer das Haus hab ich deswegen gemacht um erst mal die Machbarkeit (Verfuegbarkeit von Baumaterial) und dadurch dann die Preisfindung zu betreiben !!! Natuerlich fuer den Preis immer wichtig erst mal zu wissen was man eigentlich moechte !!!
Das alles in einer EXEL Tabelle gespeichert, somit laesst sich der Preis fuer das Haus auch uebers I - Net von D. aus immer mal wieder auf den neusten Stand bringen!!! Die Preise werden sich in den nae. 4 Jahren sicher noch aendern !!!
Da ich ja sowieso auch komplett alleine bauen werde, also nicht bauen lasse, waere es im Moment sowieso nicht moeglich, der Flug rueckt ja schon greifbar nahe !!

Aber ich sehe auch noch einen anderen positiven Effekt, ich habe noch 4 weitere Jahre um meine ja auch noch recht junge Beziehung besser einschaetzen zu koennen !!!

Das mit den Gaensen hoert super interessant an !!! Danke Euch !! Waere super wenn so was klappt !!!


Wuensch Euch einen schoen

Gruss
Thorsten

 
gixxer72
Beiträge: 17
Registriert am: 19.01.2010


   

Firma in Thailand gründen
Standortsuche

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de