RE: Wir leben in Thailand

#76 von Binturong , 31.01.2010 11:08

Nun zu euch Revolverträgern (John Wayne lässt grüssen).

Was bringt mir eine Knarre im Haus?
Ich will nicht bestreiten, seltenst wäre eine von Vorteil.

Ich habe ja zwei große gefährliche Hunde.
Nur, die zwei beißen nicht mal.
Hatte sie damals genau so hintrainiert nicht zu beißen.
Weil? Dann leben die nämlich länger. Thais sind im Umgang mit Gift nicht sparsam, wie jeder weiß.
Aber die Thais wissen nicht, was für "Nullen" die Hunde sind. Sie sind groß und machen „Wau wau“. Aber nicht mehr.
Jetzt lassen wir mal den / die Einbrecher in unserm Haus sein. Nachts.
Der ist drinnen hoch konzentriert, wir zwei (Frau und ich) wachen auf. Schlafbenebelt. Flüsterend. Bin mir fast 100 % sicher der hört uns. (Nun wir haben ja ein kleines Haus.) Der weiß wo wir sind, wir aber nicht wo er.

Ich würde sogar mit Krach aufstehen, zur Tür gehen und diese aufschließen.
Für den Einbrecher einen Fluchtweg bereiten. Ihn ja nie in eine Ecke drängen.
Denn nur aus einer solchen, wird er erst schießen.
Natürlich wereden wir versuchen mit ihm zu reden, heraus zu bekommen wer er ist, wie er aussieht, aber ihm auch Gelegenheit geben zu verschwinden.
Was soll er denn stehlen können um das Leben meiner Frau oder meines zu rechtfertigen?
Der Fernseher für 10.000 Baht (Bei euch vielleicht 30.000 Baht)?
Die Stereoanlage für ebenfalls diesen Preis?
Geld? Hier bei mir seltenst mehr als 10.000 Baht?

Das könnte er alles fast geschenkt bekommen.
50.000 Baht sind doch nur gerade mal 1.000 Euros.

Wegen diesen 1.000 Euros sollte ich mein, das meiner Frau, das Leben des Einbrechers herausfordern?
Für ärmliche Thais fast ein Vermögen. Ich bin bestimmt auch ein „armer“ Hund hier. Aber dieses Geld habe ich wirklich noch.

Nee, nee, eine Knarre brauche ich nicht. (Bin ein guter Schütze - Luftgewehr)
Der Ärger mit dem angerichteten Schaden eines Einbruches ist meist höher als der Schaden selbst.
Wenn einer mich um die Ecke bringen hätte wollen, macht er das ohne dass ich eine Chance hätte. Deshalb drücke ich einen Einbrecher in keine Ecke, um eine Kurzschlusshandlung aus zu lösen.

Einladung an alle? Besser nicht.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#77 von phumphat , 31.01.2010 22:49

Zitat von Binturong
Nun zu euch Revolverträgern (John Wayne lässt grüssen).

Was bringt mir eine Knarre im Haus?
Ich würde sogar mit Krach aufstehen, zur Tür gehen und diese aufschließen.
Für den Einbrecher einen Fluchtweg bereiten. Ihn ja nie in eine Ecke drängen.
Denn nur aus einer solchen, wird er erst schießen.
Natürlich wereden wir versuchen ............................... ihm auch Gelegenheit geben zu verschwinden.
Was soll er denn stehlen können um das Leben meiner Frau oder meines zu rechtfertigen?
Wegen diesen 1.000 Euros sollte ich mein, das meiner Frau, das Leben des Einbrechers herausfordern?
Der Ärger mit dem angerichteten Schaden eines Einbruches ist meist höher als der Schaden selbst.
Einladung an alle? Besser nicht.



Würde ich auch so sehen.

phumphat

 
phumphat
Besucher
Beiträge: 1.414
Registriert am: 14.10.2009


RE: Wir leben in Thailand

#78 von Binturong , 18.07.2010 18:14

Da lese ich so friedlich wie ich bin am Sonntagnachmittag ganz gemütlich bei Kaffee und Kuch… äh, nur den habe ich ja nicht.

Aber da fällt mir doch ein Satz im untersten Teil dieses Artikels
http://www.thailandtip.de/tip-ze...cher//back/126/
aus der online Tip – Zeitung auf:
„Die Wissenschaftler wollen herausfinden, ob Drogenmißbrauch möglicherweise mit einem Gendefekt im Gehirn zusammenhängen könnte. bp“

Nun nur wird mir ja sehr vieles klar hier.
Haben die Thais alle (sehr viele) eine kleinen aber sehr wirksamen Gendefekt. (ohne „?“)
Muss ja so sein, denn das ist die Voraussetzung für diese Studie.
Nun, der soll jetzt für das Drogenproblem verantwortlich sein.
Für was denn noch?
Und wenn er es ist, ist der Drogenmissbrauch entschuldigt. (wahrscheinlich auch ohne „?“)
Der könnte / sollte / würde wahrscheinlich noch sehr viel mehr entschuldigen können.

- Viele von uns glaubten, eher wussten, dies schon… . -
Da fehlt nur noch der erstaunte Ausdruck: Aha!

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#79 von Somprit , 03.02.2012 23:58

Zitat von Binturong
... Aber da fällt mir doch ein Satz im untersten Teil dieses Artikels ...
„Die Wissenschaftler wollen herausfinden, ob Drogenmißbrauch möglicherweise mit einem Gendefekt im Gehirn zusammenhängen könnte. ..

Nun nur wird mir ja sehr vieles klar hier.
Haben die Thais alle (sehr viele) eine kleinen aber sehr wirksamen Gendefekt. ...
Muss ja so sein, denn das ist die Voraussetzung für diese Studie.
Nun, der soll jetzt für das Drogenproblem verantwortlich sein.
Für was denn noch?
Und wenn er es ist, ist der Drogenmissbrauch entschuldigt.
Der könnte / sollte / würde wahrscheinlich noch sehr viel mehr entschuldigen ....



´... durchaus denkbar, dass solch ein Gen-Defekt auch ursächlich dafür sein kann, dass der hierzulande überdurchschnittliche Schußwaffengebrauch im Rahmen privater Streitigkeiten ebenfalls darauf zurückzuführen ist ....

.... erinnern wir uns hier an unseren einstigen Member @Pattaya-Peter, seines Zeichens "Schwarzer-Sheriff" nun ja ein DEUTSCHER Police-Volontär (welche ich besonders „gefressen“ habe) aus Pattaya, der angeblich voll aufgerüstet auf „Verbrecher-Jagd“ ging, eine Festnahme-Quote seinen eigenen Angaben zufolge

Zitat
... Seit 1 1/2 Jahren gehöre ich der Royal Thai Police an (Drogen Fahndung) meine Lady, nein nicht meine Frau, mein Hund ( Deutscher Schaeferhund ) und ich, haben eine
Durchschnitts Verhaftung von ca. 8 Personen in der Woche mit einem Schusswaffen Anteil von 50 % ....



hatte....

In diesem Zusammenhang zeigte er uns trotz entsprechenden Provokationen durch meinen alten Waffenschein bzw. Waffenbesitzkarte ( siehe Seite 5) keinen Nachweis, für seine haarsträubenden Angaben...

Nun hier jetzt mal die in Thailand erforderlichen Papiere

Waffenbesitznachweis (mit Verhaltenshinweisen f. d, Besitzer)



"Waffenschein":

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#80 von thai.fun ( gelöscht ) , 04.02.2012 18:27

Zitat von Binturong
... „Die Wissenschaftler wollen herausfinden, ob Drogenmißbrauch möglicherweise mit einem Gendefekt im Gehirn zusammenhängen könnte. bp“
- Viele von uns glaubten, eher wussten, dies schon… . -
Da fehlt nur noch der erstaunte Ausdruck: Aha!



Aha, ja genau:
Auch bei uns Kultivierten gibt es da doch Inz/sucht und tausend andere Sucht GEN-Defekte....

AHA, nochmals:
"Da lese ich so friedlich wie ich bin am Sonntagnachmittag ganz gemütlich bei Kaffee und Kuch… äh", da fällt mir etwas zu dem Thema ein....
Ich hab als Junger Bursche mit meinesgleichen im Wald Nielen "Waldreben" geraucht, so wie meine Uhrahnen in Ihren Ewigen Suchtgebaren in der mehr-tausendjährigen Geschichte auch schon..??!!



Bild-Quelle hier...

thai.fun

RE: Wir leben in Thailand

#81 von Choti , 05.02.2012 06:19

In der Thai Rath wurde gestern berichtet, dass ein deutscher Ingenieur (66 J., Rentner) in Korat seine thailaendische Ehfrau (47 J.) ermordet haben soll. Sie heirateten vor 10 Jahren und lebten seitdem in Korat. Die Nachbarn berichteten von vielen vorausgehenden Auseinandersetzungen des Paares.

Choti  
Choti
Beiträge: 171
Registriert am: 08.10.2010


RE: Wir leben in Thailand

#82 von Binturong , 05.02.2012 12:16

wir lebten in d. (nur das zum thread titel)
als schüler (vor-(?)) noch hatte man im wald noch „judenstricke“ gefunden.
War oder ist eine art liane gewesen. Davon ein dürres stück weg gebrochen und es dampfte… .
Auf einem schulausflug hatte mal ein freund getrocknete brennesselstängel dabei - die sind aber geschmacklich schon ein wenig sonderbar.

(„judenstricke“ dieses wort kam mir erst gerade wieder in den sinn als ich an damals dachte. Woher dieses wort / begriff kam keine ahnung – weiß nichts davon und bringe damit auch nichts in verbindung.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#83 von Allgeier , 05.02.2012 19:43

[url]http://anonym.to/?http://www.schoenes-thailand.de/...dischen-koenigs[/url]

Hier ein Link ins ST. Lesen und nachdenken.

Zitat von Choti
Die Nachbarn berichteten von vielen vorausgehenden Auseinandersetzungen des Paares.



Sollte die Frau eine eifersuechtige Hexe gewesen sein muss man sich nicht wundern. So eine kann einen in den Wahnsinn treiben. Muss man die ganze Geschichte kennen.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wir leben in Thailand

#84 von MooHo ( Gast ) , 05.02.2012 19:45

Zitat von Allgeier
... eine eifersuechtige Hexe ...



Eifersucht, dein Name ist Thai-Frau

MooHo

RE: Wir leben in Thailand

#85 von Allgeier , 05.02.2012 21:45

Zitat von MooHo
Eifersucht, dein Name ist Thai-Frau



Blos es gibt hald andere auch. Meine negativen Erfahrungen sind hald hauptsaechlich mit meiner Ex entstanden. Der Panter hat es wo anderst auch schon wegen der Sprache erwaehnt. Den Wortschatz frueher und heute kann man nicht vergleichen.

Na ja, aus Erfahrung lernt man. (Ja hoffentlich, oder auch nicht)

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wir leben in Thailand

#86 von Binturong , 06.02.2012 01:18

mooho,

da haste recht - (wenn auch nicht immer ganz unbegründet.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#87 von Somprit , 23.06.2012 10:07

...tja, "wir Leben in Thailand", dem Land, von dem der letzte "Newsletter" der Deutschen Botschaft wie folgt schwärmt...

Auszug:

"... ganz im Zeichen des 150-jährigen Jubiläums der deutsch-thailändischen diplomatischen Beziehungen.
Zur Würdigung dieses Jubiläums reiste Bundesaußenminister Guido Westerwelle im April nach Thailand ...

...Die Gespräche fanden in ausgesprochen freundschaftlicher Atmosphäre statt und berührten Themen wie die politische, wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit sowie die Wissenschafts-kooperation....

...Minister Westerwelle würdigte die guten bilateralen Beziehungen, die auf einem Fundament starker gemeinsamer Werte beruhten: "Thailand und Deutschland glauben fest an Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit." Er erklärte, dass Thailand für Deutschland ein zentraler Partner in Südostasien sei und bekräftigte die Absicht, die gute Kooperation weiter zu stärken. Dass die Freundschaft zwischen Deutschland und Thailand sich so hervorragend entwickelt, gibt in der Tat Anlass zum Feiern!
Wir laden Sie herzlich ein mitzufeiern!

....mir springt da besonders folgendes ins offene Auge: Rechtsstaatlichkeit oder mal anders angefragt, warum müssen wir als verheiratete Familienväter Jahr für Jahr erneut um unsere Visum-Verlängerung anstehen, uns alle 90 Tage zur Gesichtskontrolle einfinden ... sind das vielleicht noch Nachwirkungen der offensichtlich vergessenen "Kriegserklärung" durch Thailand in den letzten Tagen des III. Reiches ...


Unter "ausgesprochen freundschaftlicher Atmos..." verstehe ich offensichtlich etwas anders als unser Westerwellen-Schlager...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#88 von Somprit , 23.06.2012 14:01

...ich bin heute zur "Provokation" aufgelegt.
Wie denkt denn "IHR"" hier über das Thema:

" Bekanntschaften mit "gebildeten" Thai-Frauen

was ja an anderen Ortes sehr differenziert diskutiert ... nun ja, mit Beleidigungen & Spott für den Threat-Starter angegangen wird .... kommen hier die "Ängste" der dort Antwortenden hervor... mit einer aus der Low-So verbandelt zu sein ...

.. wer wagt sich

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#89 von MooHo ( Gast ) , 23.06.2012 14:21

Wo ist da die Provokation? Idiotisches Getue, warum soll ich mir das reinziehen und noch drüber schreiben?

MooHo

RE: Wir leben in Thailand

#90 von Somprit , 23.06.2012 14:30

... tja, "Provokation"... man(n) erkennt es an DEINER Reaktion .....


Was bleibt mir da anderes als ...stellst Dich also in die gleiche Reihe der "Issanis" im "Grünen"... ...aufheulen wie getretene Hunde.... .... meine 1.holte ich aus einer "Bar-Beer", sie wurde mir eine gute Ehefrau bis ich... nun ja.... die 2., jetzige und letzte kommt aus bürgerlichen Verhältnissen... und ich bin rundum ZUFRIEDEN...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Firma in Thailand gründen
Standortsuche

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de