RE: Wir leben in Thailand

#136 von dart , 11.12.2012 21:03

Dumm gelaufen, wenn es mit den angestrebten Solidargemeinschaften nicht so klappt wie geplant, und man gnadenlos durchschaut wird, mein süßer Fisch.
Auch der neue Versuch wird kaum Früchte tragen.

Zitat
So kommt es dann als logische Folge zu schäbigen Abwertungen und Beleidigungen von Freunden (z.B. Tango und Binturong



Die Freunde werden selbstverständlich in der Lage sein, ihre Probs am kurzen telefonischen Draht zu lösen, die kennen sich ganz sicher ausreichend lang persönlich.

dart  
dart
Beiträge: 82
Registriert am: 29.09.2012


RE: Wir leben in Thailand

#137 von neele , 11.12.2012 21:09

Na wenigstens hat er dem alten, total gekränkten, bösartigen Walter mal wieder einen Ständer verpasst.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


RE: Wir leben in Thailand

#138 von Johnboy ( gelöscht ) , 11.12.2012 21:14

Wann schlägt BuaYai Volker hier auf ?

Johnboy

RE: Wir leben in Thailand

#139 von Binturong , 11.12.2012 22:55

dart
da braucht es kein Telefon.
Wir sind doch immer eins in Gedanken - fast schon wie eineiiger Zwillinge – das merkt man doch.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#140 von Somprit , 12.12.2012 10:20

... nun dann, damit keiner denkt, der Kotzbrocken @somprit wäre ein Feigling.... aber besondere Umstände machen einen kurzfristigen Rücktritt von der angekündigten Besinnungs-Pause erforderlich....

...nur nicht übermütig werden, Wetterfahne des Nordens...., sorry lieber @Binturong, da Du doch meintest

Zitat
“... fast schon wie eineiiger Zwillinge – das merkt man doch.
...Ein Sozialsystem besteht nicht nur aus zu bezahlenden Krankheitskosten – der Geisterglaube hat damit auch absolut nichts zu tun....



...tja, DAS ist doch eine klare Ansage ...obwohl ich nichts von einem eineiigem Zwilling bemerkte.... mehr an eine Wetterfahne dachte

Zudem hat ein solches für hiesige Verhältnisse recht gut aufgestellte Sozial-System nicht nur mit Krankheitskosten zu tun ....und ganz bestimmt nicht mit dem allgegenwärtigen Geisterglauben....

Aber ganz bestimmt hat vieles damit zu tun...

Zitat
“... Aber deine Frau – und auch ihre Kinder – können das nicht!...



– man(n) sollte sich entscheiden, woher der Wind weht, und nicht nach Gutsherrnart die Richtung wechseln –

Zitat
“... Du hast aber die Gewissheit deine Frau und DEINE Kinder sind bei dir...



...Du siehst, ... bei mir ein recht heikles Thema, nachdem es mal ein irrlichternder Foren-Wanderer gewagt hatte von „gekauften Kindern“ zu reden.... ... ich einst im DEUTSCHEN (!) Adoptionsverfahren „gezwungen“ wurde , einem 3-jährigen Kind, entgegen dem Rat einer thailändischen Kinder-Psychologin , die Adoption zu offenbaren, etwas was es heute noch „nicht voll verstehen will und leugnet“....

Da ich dies bzgl. äußerst sensibel bin.... reagiere ich recht hart & deutlich


1. ...tja, werter @dart, lass dem schlecht riechenden Fischlein doch noch Luft zum atmen, selbst wenn es durch verklebte Kiemen der Fall sein sollte.... denn seine Kalkulation ..... enthielt zu viele unbekannte Faktoren....erst warst Du sein auserkorenes Ziel nun ich.... wenn juckt`s ....

2. ... jo, lieber @neele, dieser Walter, ... wen meinst Du eigentlich .....dessen juristische Laufbahn abrupt einst endete und er als Chauffeur im öffentlichen Nahverkehr tätig wurde .... oder diesen, „Walter“ der, wie ich ebenfalls hörte, schon seit Jahren altersbedingt keinen Ständer mehr bekommt ...deswegen geilt er sich im einzigen ihm verbliebenen Forum als Spanner anderer auf....

3. ...@Johnboy, dieser 2-EURO-Tüten-Weintrinker... na dann zum Wohle, indem meine „Mittlere“ ein Glas eines guten roten Pfälzer „Dornfelder“ bzw. meine Wenigkeit ein Glas „Silvaner Spätlese“, vom Barbey-Weingut, importiert v. Pfalzer Weine Co.Ltd., BKK, Tel. 081 822 0127

-hier in meiner „kleinen deutschen Enklave, wo, ob Groß oder Klein neben der Muttersprache fast nur DEUTSCH gesprochen wird, ... denn sie sind alle 3 sehr clever ....

auf sein Wohlergehen heben...
Leider kostet der kürzlich importierte Wein pro Flasche doch etwas über 700 Baht....welche sich trotzdem lohnte oder sollte ich sagen: deswegen mir genüsslich mundet....man(n) gönnt sich ja sonst in dieser kleinen deutschen Enklave nix....


Doch zurück zur Kurzweil & Unterhaltung, (m)einer sarkastischen Darlegung....

...tja, schon seltsam, für welche psychische Fehl-Funktionen die graue Masse verantwortlich gemacht werden ... kann!

Was wir mit unserem sich - zugegeben – sehr geschliffener Darstellung eingehandelten „süßen Fisch“ haben, erwies sich nach seinem Eingangs-Beitrag als recht faule Frucht...übel riechender Fisch....

Denn bereits im 2. Beitrag kam seine persönliche schräge Struktur gegenüber unserem Member @dart zum Durchbruch....
Ich könnte nun – aber für was noch – von einem relativ regen PN-Verkehr zwischen diesem absonderlich riechenden Fischlein UND MEINER Überheblichkeit berichten...
Es würde jedoch nichts bringen, zumal ich „seinen Erwartungen, seinem schmeichelnden/schleimigen: "Lieber Manfred...“ nicht gefolgt bin...
Also was soll`s ... wieder einmal ein lauwarmer, übel riechender Wind im Wasserglas des Forums....

Wenden wir uns den Themen zu, welche uns hier im Lande lebenden Expats wirklich berühren bzw. versuchen den neu hinzukommenden Umsiedlern mehr oder weniger als hilfreiche Krücken zu dienen... wozu sicher kein @blawan gehört

.... denn ich möchte wetten, ein @blawan hat noch nie die Grenze des hiesigen Landes überschritten/überflogen....

Ob ich hier tatsächlich dem Rat von dem Member @dart nachkomme, ggf. im neuen Jahr meine „aufreizenden“ Worte wieder zu streuen.... nun ja, DAS steht in den Sternen und wird abhängig sein, wie unser Hausherr weiter agieren wird.

Denn diesen hatte ich erfolglos bereits 04.12. meinen Rücktritt, im Interesse des Forum, hier angeboten.... das Ergebnis, seine Antwort: ....

.....des Weiteren am 08.12.12 mittels einer Mail auf die die Psyche eines @blawan hingewiesen, ...... was hier kommen könnte... kommen wird ....und kam

Doch damit ein „süßer Fisch“ nicht denkt, ich wäre zu feige, habe ich mich zu einer vor weihnachtlichen Litanei, kurzfristigen Zurückstellung meiner weihnachtlichen Besinnungspause, entschlossen...

...zuvor aber noch ein Gedanke, welcher mir gerade kam....:

Apropos, ohne einen Zusammenhang zu dem Member @blawan herzustellen, auch nicht um den Blick auf ein anderes Spielfeld zu richten, wo sich ein abgebrochener Jurist – den ich in seiner Hoffnung enttäuschen muss - zum Fürsprecher (!?) eines „süßen Fisches“ machte....

Mir kommen gerade 6 spezielle Punkte in den Sinn... wie könnte man(n) Menschen einordnen/typisieren, welche man(n) diesen Punkten zuordnen kann/muss...

... diese sich zu einem recht konkreten Gesamtbildnis vereinenden 6 Punkte.... folgen später....

Apropos, ... da fällt mir ein, irgendwo wurde behauptet

Zitat
“... Wenn Du Dich darüber wunderst, wie ein “anfangs mit einer beachtenswerten Schreibe” daherkommender blawan, dem Du hier im Forum sogar schon einen Raum wie z.B. Tango in Aussicht gestellt hattest, ...



...tja, - man(n) beachte:

-„anfangs“ .... denn gleich darauf folgten die ersten rein persönlich gehaltenen Beleidigungen gegenüber unserem @dart – und die allseits vorhandene Euphorie verflog im Nichts...

...da frage ich mich doch ernsthaft, welche Möglichkeit hätte ausgerechnet ICH jemanden Rechte, gar „einen Raum wie z. B. Tango“ in Aussicht stellen zu können , welcher auch nur ansatzweise dem unseres Rechtsexperten @Tango hätte entsprechen können....

Meinte er vielleicht eine Gummizelle.... wo er seinen übersteigerten Wissendurst hätte stillen können, WER / WELCHE „Foren-Größen“ IHN für einen begnadeten Schreiber der sonderbaren Foren-Welt hält .... SORRY, nach seinem 1. (!) Beitrag hier GEHALTEN HATTE ...denn mit seiner 2. Einlassung ließ er ja bereits die Maske des Biedermannes fallen....

Wenn ich von solch einem Typus Mensch dann lese

Zitat
“... Falls die dort parallel die Beschneidung behandeln, bin ich gespannt, ob die vor oder nach mir angefangen haben. Vielleicht erklärt das die Tatsache, warum hier bei uns kaum jemand dazu schreibt....

... Helft doch bitte alle mit, umfangreiches Wissen und Meinungen beizusteuern, und damit das Forum interessant und informativ zu machen...



... bleibt mir vor Lachkrämpfen tatsächlich fast die Luft wesch.....

Langer Rede kurzer Sinn:

Meine Zurückweisung muss ihn wahrhaftig sehr schmerzhaft in seinem Ego getroffen haben...

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#141 von huglaki ( gelöscht ) , 12.12.2012 11:02

Nun, ob jemand den IQ eines members in Weinpreisen zu ergründen sucht, kann mir eigentlich egal sein. Doch bei der Argumentation sollte man diesen aussen vorlassen, andernfalls ich den nüchternen Gehalt des grafisch übermittelten stark anzuzweifeln habe. Zumindest wird hier sonderbar, auffällig sonderbar geschrieben, gewisse Verfasser sollten sich wirklich einmal auf den Prüfstand stellen lassen, ob sie ihrer Sinne noch mächtig sind.

huglaki

huglaki

RE: Wir leben in Thailand

#142 von blawan ( Gast ) , 13.12.2012 01:32

Sooo viel Zeit für mich geopfert, danke!
Oder doch eher für Dich selbst? Es nützt aber nichts mehr. Jeder mit einem klaren Kopf und ohne Seil hat Dich längst durchschaut.

Auch das UMDREHEN (schon wieder 1 : 3 Finger!) der Tatsache, daß DU mich zu Deiner Clique gewinnen wolltest, und daß DU MICH angeblich zurück gewiesen hättest, sowie die vielen falschen Zumutungen von Nicks und Aufenthaltsort durch Euch, ändern nichts an der Realität. Aber die Verdreherei ist halt das Steckenpferd der „Größen“ in den einschlägigen Foren, wenn es eng wird.

Ein Teil Deiner aktiven Seilschaft hat sich mittlerweile vermutlich geistesabwesend offenbart, als da wären, in alphabetischer Reihenfolge B, C, d, n, S.
Der Satz eines klugen Mannes „Ihr lacht über mich, weil ich anders bin – ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid“, hat mit der übereinstimmenden Erkenntnis der „eineiigen Fünflinge ohne Telefon" eine völlig neue Dimension erreicht.

Ich brauche keine Seilschaft oder ähnliches zur Stütze, sondern stehe auf meinen eigenen Füßen, sogar ohne „Hinterbeine einer Elefantin“.

Ganz bestimmt hat huglaki auch den „Geist“ des Weines nicht ohne Detailwissen erwähnt... Auch ich wurde zu diesem „wichtigen“ Thema befragt, also welchen Wein ich bevorzuge.
Ich brauche aber keinen Alk. Nur ein klarer Kopf blickt durch.

Leider ist nun wieder unnötig wertvolle Zeit für Interessanteres verschwendet worden...
Wann wirst Du endlich verstehen und einsehen, daß mir einfach Deine Selbsterkennung sehr am Herzen liegt?

blawan

RE: Wir leben in Thailand

#143 von neele , 13.12.2012 02:04

ข้างนอกสุกใส ข้างในเป็นดพรง

Spiel mal schön weiter. Mir ist meine Zeit dafür zu schade.

 
neele
Beiträge: 629
Registriert am: 12.01.2011


RE: Wir leben in Thailand

#144 von Somprit , 13.12.2012 07:19

... @neele, mit sehr wenigen Worten alles klar & deutlich zum Ausdruck gebracht

Wie wenig dieser "Landeskenner" von Land & Leuten wirklich kennt, versteht, verstanden hat, zeigte seine Einflechtung von diesem beflügelten Spruch hinsichtlich der "Hinterbeine des ...."

Zitat
Ich brauche keine Seilschaft oder ähnliches zur Stütze, sondern stehe auf meinen eigenen Füßen, sogar ohne „Hinterbeine einer Elefantin“.



Dann ausgerechnet mir, sich auf @huglaki berufend, mit

Zitat
Ganz bestimmt hat huglaki auch den „Geist“ des Weines nicht ohne Detailwissen erwähnt...



zu kommen,....oh Gott

Doch kurzer Rede genug der Worte, nun zu einem abschließenden langen Sinn....

... nun @huglaki über MEINE Psyche lässt sich sicher ausgiebig streiten, doch wenn man(n) in zu versperrten Bereichen keinen Einblick hat, die verschiedensten Handlungsstränge, insbesondere den Mann aus Bua-Yai nicht kennt, so SCHEINT einem vieles unbegreiflich... auch die Sinne anderer könnten einem tatsächlich .... nun ja, sagen wir mal: verwirrt erscheinen....

... tja, so ist es, wenn einem stets kläffenden „Soi-Dog“ ein Fehler unterläuft ...nennen wir es einen „Freud`chen-Fehler“,

Zitat
“... runtergekommenenTalk4Ruhm gerecht wird...



...er den Ruhm des Thailand-Talk-4um“ somit indirekt offen eingesteht um von seiner nahezu brach liegenden Heimatscholle dem TNT abzulenken...

Apropos, ich frage mich schon seit langem, WARUM der Mann aus Bua-Yai seinen Schäflein nicht ENDLICH MAL die WAHRHEIT sagt...
DIe Wahrheit darüber, dass es tatsächlich einem seiner früheren Mannen gelungen ist, das alte, abgewirtschaftete Messie von der Foren-Landkarte verschwinden zu lassen...nun ja, ein Mann es offenen Wortes war dieser Bua-Yai-Mann ja noch nie....
Nun kämpft er mit seiner Handvoll mehr oder weniger Aufrechten um Aufmerksamkeit seines dahin dümpelten Kahnes....

Ich sprach gestern hier von einer Litanei, sinnierte von:

Zitat
“...... Mir kommen gerade 6 spezielle Punkte in den Sinn... wie könnte man(n) Menschen einordnen/typisieren, welche man(n) diesen Punkten zuordnen kann/muss...
... diese sich zu einem recht konkreten Gesamtbildnis vereinenden 6 Punkte.... folgen später....



.... und hier wären sie, wobei ich mich nicht i. S. einer Litanei als „Vorbeter“ sehe, dem die versammelte Gemeinde zu folgen hat... denn ein jeder hier Lesender sollte für sich zu einem „Erbarme dich unser“ .... nach des Rätsels Lösung kommen....

1. Der Unfähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen

2. Der Unfähigkeit zur Verantwortungs-Übernahme, gleichzeitig eine klare Ablehnung und Missachtung sämtlicher sozialer Normen, Regeln und Verpflichtungen

3. Der Unfähigkeit, längerfristige Beziehungen aufrechtzuerhalten, jedoch keine Probleme mit der Aufnahme frischer Beziehungen...

4. Einer Geringe Frustrations-Toleranz, Neigung zu aggressivem und gewalttätigem Verhalten

5. Ein fehlendes Schuldbewusstsein

6. Die Unfähigkeit, aus Erfahrungen zu lernen.

Vereint man(n) diese 6 Punkte nun in einer einzelnen Person muss man(n) unweigerlich zu dem Ergebnis kommen, dass solche Menschen wahre Meister der Beeinflussung und Irreführung sind.
Besonders wenn man(n) berücksichtigt und bedenkt, dass wenig ihrer Äußerungen der Wahrheit, der Wirklichkeit entsprechen...

Lösung: ...

Wer hat sie bereits....?

...niemand?

Nun dann noch ein paar Hilfen:

1. Solche Menschen sind reizend, haben Charismen, scharen allein deshalb Anhänger um sich,...

2. ...sie sind spontaner und intensiver als andere Menschen. neigen dazu, seltsame, bisweilen unberechenbare Dinge zu tun, welche ein normaler Mensch so leicht nicht tun würde. Sie respektieren keine gesellschaftlichen Sitten. ...

3. ...sie kennen kein Gefühl von Scham, Schuld oder Reue. In ihrem Gehirn sind die Schaltkreise, solche Emotionen zu verarbeiten, nicht angelegt. Deshalb können sie Menschen bedenkenlos betrügen, ......

4. ... sie erfinden ungeheure Lügen über ihre Erfahrungen, übertreiben Dinge bis ins Unendliche, aber wenn sie davon erzählen, scheint es irgendwie glaubwürdig.

5. ... sie wollen andere dominieren und um jeden Preis „gewinnen“, hassen es, einen Streit zu verlieren, und werden ihr Lügengespinst mit allen Mitteln verteidigen, ...

6...sie sind in der Regel hochintelligent, nutzen ihre Geisteskräfte aber dazu, andere zu täuschen...

7. ...sie nutzen eine poetische Sprache, sind Meister der Wortschöpfung...

9. Solche Menschen entschuldigen sich nie, irren nie, fühlen sich nie schuldig, können sich einfach nicht entschuldigen. Selbst wenn sie nachweislich unrecht hatten, verweigern sie eine Entschuldigung und gehen stattdessen zum Angriff über.

Solche Menschen sind Meister darin, zur Rechtfertigung ihres Handelns komplizierte fiktive Erklärungen abzugeben. Werden sie auf frischer Tat ertappt, reagieren sie mit Wut und Drohungen und erfinden umgehend neue Lügengespinste, mit denen sie wegdiskutieren, was ihnen da vorgeworfen wird.

Mit einem solch gepolten Menschen kann man(n) nicht rational diskutieren.

Damit verschwendet man(n) nur Zeit und verärgert ihn weiter , veranlasst ihn, weitere Ungeheuerlichkeiten als bare Münzen zu verkaufen....

Eine ganz einfache Methode, das Täuschungsmanöver eines solchen Menschen zu durchkreuzen, besteht darin, nachzuprüfen, was er da behauptet. Lässt sich seine Aussage untermauern? Wenn man(n) der Sache auf den Grund geht, stößt man(n) normalerweise auf Ungereimtheiten. Konfrontieren man(n) sie damit und beobachtet, was passiert: Doch Vorsicht, die meisten derart strukturierte Menschen werden wütend oder aggressiv, wenn ihre Seriosität angezweifelt wird. ...

Wenn man(n) ernsthaft versucht, einen solchen gepolten Menschen dazu zu bringen, auf konkrete Vorwürfe zu antworten, dann wird er auf sie losgehen, sie verleumden und erklären, sie hätten sich insgeheim gegen ihn verschworen.... also lässt man(n) es...

Sie antworten nie auf Tatsachen, sondern attackieren stets den Überbringer der Nachricht....wobei man(n) berücksichtigen sollte, dass solche Typen, welche Sympathisanten eines spiritistischen Eckhart T(r)olle zuzurechnen sind, welcher ja sooo treffend meint

Zitat
“... Was ist das größte Hindernis, das dem Erfahren dieser Realität im Wege steht? Identifikation mit deinem Verstand. Dadurch werden Gedanken zwanghaft. Die Unfähigkeit, das Denken anzuhalten, ist eine schlimme Krankheit, aber wir sehen das nicht so, wir halten es für normal, weil fast jeder darunter leidet....



... also sollten wir in Anbetracht der besinnlichen Weihnachtszeit hoffen, dass er... wer ... von dieser wirklich schlimmen Krankheit geheilt wird.....

PS: Fast hätte ich die Lösung der zusammenzuführenden 6-Punkte vergessen:
Es handelt sich um einen Soziopath!


...und somit bis zum kommenden Jahr - so Buddha will - alles Gute, denn weitere Worte zu einem riechenden süßen Fisch zu verschwenden, lohnt wirklich nicht mehr

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#145 von huglaki ( gelöscht ) , 13.12.2012 10:00

Sorry somprit, aber mit deinem Beitrag klärst du auf, dass du von Psychologie nicht die leiseste Ahnung hast. Es gibt sie noch, die toleranten, flexiblen, kreativen Typen, die sich ganz einfach weigern, Probleme anderer zu den ihren zu machen, und das ist ihr gutes Recht. Wir müssen befähigt sein, unser Glück im Kleinen zu schaffen, um für grosses gewappnet zu sein. Alles fängt klein an, du kannst nicht durch die Welt tanzen und singen vereinet euch und alles wird gut. Merkel meint, sie könne das, man beachte die Resultate. Vielleicht finden Gobi und Sahara so mal zusammen zur Lösung gemeinsamer Probleme des Weingeistes in Thailand. Wieviel Legislaturen dafür benötigt werden, steht noch in den Sternen, Hauptsache, sie wurden satt davon, das ist deutsche Verantwortungsübernahme.

huglaki

huglaki

RE: Wir leben in Thailand

#146 von blawan ( Gast ) , 14.12.2012 00:33

Gratuliere, Somprit!

Ich hätte nicht gedacht, daß Du Dich sooo schnell selbst erkennen würdest. Andererseits, Du kennst Dich ja schon am längsten...

Deine Lösung, die natürlich niemand außer Dir finden konnte , von der „Litanei“ über die Punkte 1-9 bis hin zum Soziopathen, ist jedoch in Wirklichkeit gar keine Lösung.
Es ist nur die Beschreibung Deines Ist-Zustandes (1:3 Finger!).

Da Du den Psycho aber fälschlich anderen Personen andichtest , hast Du Dich leider doch wieder nicht selbst erkannt, nur verraten.

Schade um die Zeitverschwendung. Wolltest nur wieder austeilen ohne einzustecken.

Ohne immer wieder in den Spiegel zu schauen, während Du Dein Pamphlet immer und immer wieder langsam und aufmerksam liest, wird Dir das vermutlich nie gelingen.

Dann wirst Du weiter auf Deinem Irrtum in Stufe 3 sitzen bleiben.

"Jeder Irrtum hat drei Stufen:
Auf der ersten wird er ins Leben gerufen,
auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen,
auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen."

(Franz Grillparzer)

blawan

RE: Wir leben in Thailand

#147 von Choti , 14.12.2012 15:02

2 Beitraege des suessen Fisches, die bei genauem Lesen sich als inhaltslos offenbaren. Der Verfasser stellt Behauptungen auf, zu denen er keine Beweise liefert. Daraus entsteht der Eindruck der Oberflaechlichkeit.

Choti  
Choti
Beiträge: 171
Registriert am: 08.10.2010


RE: Wir leben in Thailand

#148 von huglaki ( gelöscht ) , 14.12.2012 16:05

Man beachte: Schreibstil, Smileysetzungen, zitieren mit Wischmop usw. Lässt nur einen Schluss zu:

blawan = somprit 2,3 oder 4.

Viel Spass

huglaki

huglaki

RE: Wir leben in Thailand

#149 von blawan ( Gast ) , 14.12.2012 16:17

Mhm Choti,

dagegen strotzt Dein Dreizeiler natürlich geradezu vor zwingender Wahrheit, enormer Fülle von Gehalt und beeindruckendem Tiefgang.

Im Übrigen habe ICH jede Menge unwiderlegbare Beweise geliefert, im Gegensatz zu den darum logischer Weise nahezu überall schuldig gebliebenen des Somprit.
Aber das ist ja klar, denn mit Nachweisen würde er nur mich bestätigen, sich selbst aber der Wahrheit entsprechend voll belasten.

Es drängt sich unweigerlich die Frage auf, ob Choti nicht nur sein virtueller „Freund“ ist, mit der Benützung der gleichen abfälligen Nickanrede womöglich sogar derselbe Ch(a)oti?

Huglaki, da liegst Du also leider falsch, aber ansonsten schon richtig!

blawan

RE: Wir leben in Thailand

#150 von Administrator , 14.12.2012 19:50

Ich werde mir solchen Quatsch nicht länger ansehen @ blawan!
Auch unser huklaki ist voll daneben.
Man kann mit somprit oder auch nicht, das ist jedem frei gestellt.
Aber ihm ständig auf die Füße zu treten unterbinde ich ab sofort.
Das kann und darf als Warnung verstanden werden !!!!
Auch für die welche meinen der somprit sei hier Mod oder admin Teile ich mal eine rote Karte aus.
Ich brauch hier keinen der so daneben tickt.
Somprit ist hier seit einiger Zeit Mitglied und einigen persönlich sehr angenehm bekannt.
Das persönlich kennen wiegt bei weitem mehr als virtuell nur Sprüche zu klopfen.
Sollte einer der stalker wünschen ernst genommen zu werden so bleibt ihm nur die Chance sich durch inhaltlich sinnvolle Beiträge zu bewähren.
Falls nicht auch ok, Lösch Knopf und fertig.

Wünsche ein angenehmes Wochenende und dem Walter genug tinte im Füller um nun wieder schön abzugehen

 
Administrator
Beiträge: 104
Registriert am: 24.09.2010


   

Firma in Thailand gründen
Standortsuche

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de