RE: Wir leben in Thailand

#121 von Binturong , 09.12.2012 14:45

Dieses

Zitat
"Ohmmm"


bezieht sich mehr auf blawan´s Beitrag.

Zitat
…wozu du eigentlich auf dieser Welt bist.


Der / Mein Sinn des Lebens habe ich schon hinter mir:
Erhaltung der Art. Der Rest ist Leben – Kämpfen und genießen = belanglos.

blawan
Ist dein Beitrag „auf dem eigenen Mist“ gewachsen oder woher kommt dieser? – Link.
Wenn ich den ganzen Tag nichts zu tun hätte, müsste ich mir auch solche Fragen stellen.
Dann wird man nämlich unzufrieden.

(Dieses Thema gleitet ab - ist abgeglitten. Das gehört in den Bibel und Verschwörungsthread.
Da weiß ich, dass ich mich nicht mit unterhalten muss.)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#122 von Binturong , 09.12.2012 14:55

blawan

Zitat
Die beabsichtigte Ablenkung von den offenen Antworten in Führerschein, Bildung, Beschneidung, Israel/Palästina, sowie vom Thema „Private Nachrichten“ ist dabei aber nicht zu übersehen.
Mit der Vermeidung und Verweigerung dort spiegelt sich aber die wahre Realität anschaulich wider.



Was willst du denn wissen?
Brauchst du einen Führerschein?
Du hast schon einen also gebe so DEINE Erfahrungen darüber hier weiter.
Bildung…. .
Beschneidung – ist doch alles gesagt. Oder gebe selber mal vor, wie du / wir die Welt verändern MÜSSEN.
Israel/Palästina – das selbe. Oder schaue und informiere dich im ST.. Dort wird zurzeit dieses Thema schön bearbeitet. (Weißt du aber schon.)
Private Nachrichten – soll jeder „handle´n wie er selber denkt.

- Mein Senf dazu.
Ich hätte gerne mal was von deiner Meinung - Du bist doch der Gebildete.

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#123 von blawan ( Gast ) , 10.12.2012 00:35

Lieber Binturong,

in meinem Beitrag vom 08.12.2012, 23:48 ist der schwarze Text von mir selbst, der grüne auszugsweise von einer Webseite kopiert, die Ihr gar nicht wissen wollt (falls doch, PM genügt).

Wer es trotzdem probieren will kann nur profitieren, für den der es ablehnt ändert sich nichts.

Wenn Du „den Sinn Deines Lebens schon hinter Dir“ hast, und der Rest „belanglos“ geworden ist, dann mußt Du ja mit Deinem jetzigen Leben unzufrieden sein.
Dann ist es aber höchste Zeit, Dir einen neuen Sinn zu schaffen.
Was machst Du denn so den ganzen Tag?

Wenn Du mehr über mich wissen willst, besonders meine Meinung, dann nimm Dir doch bitte Zeit und lese alle meine Beiträge. Dabei entdeckst Du dann garantiert auch die ausstehenden Antworten.

Wenn Du selbst in den verschiedenen Themen auch etwas beitragen würdest, DEINE Meinung und Vorschläge brächtest, hättest Du selbst auch mehr davon.

Im ST habe ich laaange nicht gelesen, werde da dann mal vorbeischauen. Danke für den Tipp. Falls die dort parallel die Beschneidung behandeln, bin ich gespannt, ob die vor oder nach mir angefangen haben. Vielleicht erklärt das die Tatsache, warum hier bei uns kaum jemand dazu schreibt.

Zu den immer wieder eingeflochtenen Vermutungen, wer ich denn sein könnte, kann ich nur sagen, daß Ihr auf Irrwegen seid. Es ist so schade, daß mancher damit mehr Energie verbraucht, als mit dem genauen Lesen und richtig Verstehen der Beiträge anderer, und mit dem Schreiben eigener Beiträge.

Helft doch bitte alle mit, umfangreiches Wissen und Meinungen beizusteuern, und damit das Forum interessant und informativ zu machen.

blawan

RE: Wir leben in Thailand

#124 von Somprit , 10.12.2012 07:48

...schon seltsam, dass mir dieser Gedanken ebenfalls, bereits am Samstag kam,

Zitat von illuminati
... auch für mich scheint langsam die Zeit gekommen - diese etwas sinnvoller zu verwenden....



...und wohl mit der Vorweihnachtlichen Zeit der Besinnung bei mir einhergeht!

Nachdem ich die Wortmeldung des sich zum Stalker geouteten @blawan lesen durfte...diesen wegen einer persönlichen Abneigung/Ablehnung meinerseits verbitterten, tief getroffenen schleimenden Fisches ....ein Typ, welcher noch niemals Thailands Grenzen überschritten hat...

Eigentlich sollte ich über seine schockierenden Bemühungen .... hinwegsehen, gar .... denken

„Bleibe Du - @blawan - bei deiner spiritistischen Bewusstseinsfindung; denn von Land & Leute hier....hast Du sowieso keine Ahnung!

.... deswegen, bevor ich mich in einen längeren Weihnachtsurlaub, sehr fraglichen Neujahrsstart, hier abmelde, eine letzte Antwort, an einen der meint

Zitat von Binturong
...Aber du hast das hiesige Sozialsystem noch nicht verstanden!...



... nicht verstanden, ich .... mich fast tot...

Ich habe mich mit dem gesamten derzeit vorhandenen landeseigenen „Sozialsystem“ mehr beschäftigt, als Du es je machen wirst.
Was hast DU tatsächlich für eine solide Ahnung, welche „Sozialgesetzgebung“ hierzulande besteht, welche daraus sich ergebender Maßnahmen = Rechte; Rechte von denen die wenigsten der einfältigen „Prais“ etwas wissen...

Zitat von Binturong
In den Städten mag das sich geändert haben – aber auch noch nicht wirklich.
Die (Groß-) Familie ist das soziale Netz....



... nur in ...„den Städten mag das sich geändert haben“ ... Mensch @Binturong, wo und wie lebst Du?

....ich bin überrascht, wie wenig gerade Du mich und meine 3 Mädels durch doch relativ viele Besuche kennst und einschätzt, .... wie wenig Du anscheinend bei Deinen (Euren) Besuchen „mitbekommen“ habt....

Weder diese 3 Mädels, noch der verzweigte Clan der Familie leben in der Vergangenheit, hoffend & bauend auf ein Patronat... auch nicht auf das eines spendenden, sich abzocken lassenden Farang!
Dieses System mag vor 20 Jahren noch Geltung gehabt haben, doch die Entwicklung blieb nicht stehen, auch das soziale Gefüge der Thais änderte sich, ist in einem Umbruch ...

Inzwischen gibt es recht gute Ansätze für ein sogenanntes Soziale-Netz für in regulären Arbeitsverhältnissen stehende Thais...wenn auch noch in Kinderschuhen, aber es macht sich...

Natürlich nicht bei Dir dort am A.rsch der Pampas, wo die Mehrzahl der „Prais“ noch weitgehend ungebildet, wie sie vielfach sind, dem Glauben an Geister und Naturphänomene anhängen...als „Prais“ ihren Tagelohn erarbeiten...

Du, @Binturong, solltest mehr den Blick über deinen hohen Rand der dortigen örtlichen Pampas ausrichten... es gibt, Du wirst es kaum glauben, auch außerhalb dieser „Prai“-besiedelten Pampas noch eine andere Welt, welche nicht mehr in dem Maßen von dem Animismus geprägt wird...wie in deiner ureigensten engsten Umgebung

In meiner Familie „glaubt“ keiner mehr an diesen Mumpitz...verneigt sich niemand vor einem Farang
Wo ist die von Dir beschriebene „Groß-Familie“ noch vorhanden...im sogenannten Armenhaus Thailands, dem Isaan...oder ist sie auch dort inzwischen unter einem Konsumzwang zerbröckelt..., indem die „Jungen“ dorthin abwandern, wo das tägliche Brot für die von Dir beschworenen „Großfamilie“ im, von mir sogenannten „Entertainment-Bereich“ (wegen mir lies: Prostitution, kriminelle Auswüchse pp), der Touristen-Gettos generiert wird

So gesehen – tut mir leid – sehe ich viele Deiner Worte im Bereich der rosafarbenen Brillenträger eingeordnet.... besonders wenn ich lese

Zitat
... In diese ist man durch heirat –Zusammenzug – darin verwickelt. Wenn du meinst du kannst dich da raus halten meinetwegen. Aber deine Frau – und auch ihre Kinder – können das nicht!...



Meine Frau hat 3 Brüder, welche alle in relativ guter Arbeit und Brot stehen, über monatliche Einkünfte verfügen, wovon der „Prai“ in deiner Pampas-Gegend sicher nur träumen kann/wird...
Glaubst Du allen Ernstes, dass dann meine Frau – von den beiden heranwachsenden Mädchen, welche Du für mich sehr bezeichnend als „ihre Kinder“ herausstellst, will ich gar nicht erst sprechen - sich in irgendeiner Weise in der Verantwortung sieht, für das „Wohlergehen der Großfamilie“ Sorge zu tragen...gar dienernd & ehrerbieten den Kopf vor einem Farang neigt....

Dem Schwiegervater kommt z. B. eine Gesundheitsfürsorge/Heilbehandlung zu Gute, wovon man(n) in deiner gelebten Pampa ebenfalls nur träumen kann... warum wohl... und dann sollen meine 3 Mädels indirekt durch mich angehalten sein.... zuzubuttern...wie blauäugig bist DU eigentlich

Aber diese Blauäugigkeit wird vielen nach hier zugewanderten, welche NIEMALS auf den Gedanken kämen, in der alten Heimat dem Clan zuzubuttern, oftmals zum Verhängnis... führt mit der „falschen“ Frau genau in das Dilemma, welches früher oder später am Steintisch im Alkohol und depressiver Gedanken ertränkt wird... oder sich mit der Illusion beschäftigen, für niedere Handreichungen eine Arbeitserlaubnis zu erlangen[/size]...

Bislang hatte ich gerade Dich für clever gehalten ... doch wenn ich sehe, wie wenig gerade DU die Ironie aus @Johnboys und meinen Worten verstanden hast, .... nun ja, was sollte man(n) dann dazu noch sagen... traurig!

Wenn ein @huglaki von „ein bisschen umerziehen“ spricht, ... wie wäre es bei ... [size=85]nun ich lasse es lieber, wäre sicher zu persönlich
.... denn OHNE solche Maßnahmen, mit dem richtigen Lineal & Zirkel.... das Ergebnis kann nur vorteilhaft sein, die Welt mit ungetrübten realen Maßstab zu sehen!

Ich stimme Dir lediglich insoweit zu, indem Du anführst

Zitat
... Wir sind nur so gut, wie unsere Frauen sind.



...ergänze es jedoch dahingehend,

„...um mit uns GEMEINSAM den Alltag in dieser stets lächelnden „Gesellschaft“ mit ihrem ungeheuren Bildungswesen zu meistern“!

Apropos... Du meinst:

Zitat
„...nur so gut wie „unsere Frauen“.



...schon erstaunlich, für wie gut Du dich hältst....wusste bisher nicht, wie stark DU dem Animismus = Geisterglauben ebenfalls anhängst....


PS: Wenn ich auf meine Worte, welche lauteten:

“...Ich selbst denke nicht, dass ich mit meinen heutigen Erfahrungen bei einem Null-Start wieder in Thailand beginnen würde!"...

...diese Schlussfolgerung eines mit der spiritistischen Bewusstseinsfindung einhergehenden

Zitat von blawan
“ ALSO GESCHEITERT UND BEREUT



...lese, ... fällt mir wirklich nichts anderes ein als....




... tja, wie wenig er


doch verstanden hat....

Es wäre mir ein leichtes, einem sich einst schleimig anschmeichelnden @blawan, dessen persönliche Annäherungsversuche (PN) ich unbeachtet, gar als nicht angenehm empfand, zurück wies, in der mir gewohnten Art & Weise zu begegnen.
Es würden wieder sensationshungrige Scharen / Zaungäste kommen...DIESMAL nicht mit mir, lieber ziehe ich meine Konsequenzen!
Seit seiner Zurückweisung, welche ihn offensichtlich schmerzhaft getroffen hat, geht er auf einen klar erkennbaren Konfrontationskurs...nicht mehr die SACHE, sondern die PERSON ist für ihn das einzige ausschlaggebende Ziel!

Ich erinnere nur an unseren einstigen Member @hotjob, welcher wegen weniger Stalkertum schlussendlich nach mehrfacher Verwarnung ausgeschlossen wurde...

Um dem „Thailand-Talk-4um“ erneut ein Sturm im Wasserglas, gar ein überschwappen zu ersparen, übergebe ich das „Staffelholz“ in solch Foren-bewährte, sich ergänzende Hände wie die des @blawan & @Binturong, wünsche

„Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins/durch das Jahr 2013“!

...meinen Jahresabschluss-Gruß der besonderen Art findet man(n), besonders unser Fischlein @blawan hier....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#125 von Johnboy ( gelöscht ) , 10.12.2012 12:27

Mahlzeit die Herren - meine Empfehlung des Tages



wenn es mal wieder zu süß/chaotisch hier zugeht

Johnboy

RE: Wir leben in Thailand

#126 von Binturong , 10.12.2012 14:52

(Oha, sind wir heute morgen mit dem falschen Fuß aufgestanden?
Oder drückt gar´s Bäuchen vom gestrigen üppigen Mahl noch? – Ja da hilft´s sich auszukotzen.)

Zitat
... nicht verstanden, ich


Jo du.
Ein Sozialsystem besteht nicht nur aus zu bezahlenden Krankheitskosten – der Geisterglaube hat damit auch absolut nichts zu tun. Der ist jedem das seine. (Du glaubst an dich.)

Kosten können getragen / geteilt werden. Aber wie sieht es mit dem Nachgesunden aus? Hier ist das soziale System gefragt. Im Krankenhaus in D. sowie in Th. wird man versorgt wieder auf die Beine gebracht. Und dann?
In D. wird man als nicht mehr rüstiger / nicht selbstständiger Rentner / Behinderter in eine Anstalt / Altersheim verschoben.
Jedem gefällt´s dort.(??) Schön ist´s, wenn´s bezahlt werden kann.
In den Städten Thailands geschieht doch gerade diese Veränderung.
Junge Menschen möchten / müssen sich „hoch“ arbeiten um sich selbst einen Wohlstand zum Konsum zu erarbeiten. Viele / Einige können oder wollen sich die Zeit für Ältere nicht nehmen.
Der Weg geht Richtung D..
Ist das der ideale, der gute Weg mit der Anonymität der Heime, das darin unter Zeitdruck arbeitende Personal? Die dortigen Pflegekräfte können sich dort nicht mehr ihrer Anvertrauten widmen. Nein, überall ist die Kostenfrage und das nicht zu übersehende „Paperwork“ das im Vordergrund unserer gut funktionierender Alters- und sonstiger Pflege steht. (Da tut es gut, wenn man die eigene Scheiße mal liebevoll weg geputzt bekommt und die Windeln wieder einmal nett und mit Führsorge geschlossen wird.)
Du persönlich magst in einem Kranken- Altenzimmer alleine vor dich hin vegetieren. Du hast aber die Gewissheit deine Frau und DEINE Kinder sind bei dir. Umgekehrt? Ja, die verlassen (müssen?) sich auf ihr soziales Netz – auch ohne nur einen THB.
Ihre Familie (deine / euere?) sind in der guten Situation „Geld“ zu haben.
Bei MEINER Familie bin nur ich der - der auch keines hat.
Aber glaubst du nur in Familien in denen ein Farang ist funktioniert dieses Thailändische – früher weltweites Sozialsystem - Großfamilie?
Heute und auch morgen wird und soll alles nur mit Geld bezahlt werden – ob man eines hat oder ob es die anderen Außenstehenden – Mitmenschen – westl. soziale System – übernimmt. Dieser Fortschritt ist der richtige Weg.(!)(?)
(In welchem Staat funktioniert ein solches oder ähnliches System? – Aktuell: die Rente ist sicher? )
In meiner dt. Heimatstadt mit Umgebung (ist nicht mal von dem gesamten Landkreis) sollen und werden 4 kleinere aber eben Standortnahe Krankenhäuser gerade geschlossen.
(Ist eh besser, sagte auch meine Ex (Krankenschwester mit Leib und Seele – damals wenigstens). Alle Krankenhäuser sind nach 5 Jahren so mit gefährlichen Viren und Bakterien verseucht, dass sie abgerissen und entsorgt werden sollten: Das lernt man. Das weiß man – endlich macht man.)

Fehlt noch das hier:

Zitat
…welche Du für mich sehr bezeichnend als „ihre Kinder“ herausstellst,… .


In meinem Zusammenhang durchaus so gewollt. (Gerade weil ich sie kenne. – Schon blöd, wenn man sich seinen „Freund/Feind“ ins Bett holt.)
Da schlagen die (Hoffe ich) nicht die Richtung des Papas ein – das ist oder sollte bei denen „drin“ sein – es sind Menschen. (Mal schauen wie du das jetzt um interpretierst.)
Noch was:

Zitat
Dem Schwiegervater kommt z. B. eine Gesundheitsfürsorge/Heilbehandlung zu Gute, wovon man(n) in deiner gelebten Pampa ebenfalls nur träumen kann...


Man kann aber auch zufrieden ohne dieses sterben.
(Hier gibt es auch schon Paracetamol & Co.)

- Das ganze geht auch übertragen auf die Kinder -


Die „traurige Ironie“ verstehe ich ebenfalls nicht.
Kannst mich wie auch blawan als blöd einorden.
Der denkt das gleiche nämlich auch von mir, sogar von uns:

Zitat
…der grüne auszugsweise von einer Webseite kopiert, die Ihr gar nicht wissen wollt


?
Auch hier kann ich ihn nicht folgen:

Zitat
… dann mußt Du ja mit Deinem jetzigen Leben unzufrieden sein.


?

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#127 von huglaki ( gelöscht ) , 10.12.2012 16:15

Ihr kommt mir vor wie Hunde, die versuchen, einem Wurm in den Schwanz zu beissen.

huglaki

huglaki

RE: Wir leben in Thailand

#128 von dart , 10.12.2012 20:27

Somprit + Illuminati

Ich komme mit meinem Engagement zwar aus einer ganz anderen Richtung, dennoch kann ich zur Zeit gut nachvollziehen, das euch der ganze Forenkram mittlerweile zum Hals raushängt.

Nehmt eine verdiente Auszeit, und meldet euch dann doch bitte wieder, die Wichtigkeit von Foren und ihren engagierten Membern, sowie deren Trittbrettfahrern und Stalkern wird schnell überbewertert. Ich bin sicherlich nicht der Einzige der euch gerne liest, und das nicht erst seit heute abend.

Cheers Reiner

dart  
dart
Beiträge: 82
Registriert am: 29.09.2012


RE: Wir leben in Thailand

#129 von Johnboy ( gelöscht ) , 10.12.2012 20:41

Nun , wer täglich am Fisch zählen ist , kennt sich aus mit Pausen

@ schnapper , gönn dir ne Bayrische Brotzeit ohne > bazi sucht Mia < Kochkurs , dann kannst du auch wieder Frischluft in anderen Foren schnappen

Johnboy

RE: Wir leben in Thailand

#130 von dart , 10.12.2012 20:48

Na deine Beissreflexe sind ja zum Glück nach intakt, obwohl ich dich gar nicht gebissen habe.
So long...

dart  
dart
Beiträge: 82
Registriert am: 29.09.2012


RE: Wir leben in Thailand

#131 von Johnboy ( gelöscht ) , 10.12.2012 20:54

DU bis nur Zweiter auf meiner Menue List ... Superburi schmeckt noch vor dir

Johnboy

RE: Wir leben in Thailand

#132 von dart , 10.12.2012 20:58

Das Kompliment kann ich leider nicht zurückgeben.

Du stehst auf keiner Liste mehr, du wurdest bereits nachhaltig entsorgt.

dart  
dart
Beiträge: 82
Registriert am: 29.09.2012


RE: Wir leben in Thailand

#133 von blawan ( Gast ) , 11.12.2012 00:58

Tja, so ist das, wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, wie dem Somprit in seiner “kleinen deutschen Enklave”.

Der Zaun gegen die Gastgeber ist in 20 Jahren vergeblicher Eingewöhnung schon so hoch geworden, und die Hecke derart wüst verwuchert, daß er keinen freien, ungetrübten Blick mehr auf die Realität draußen haben kann.
Alle anderen Menschen sind dann nur noch minderwertige, unterprivilegierte “Prais”. Also nichts anderes als arme Schlucker, egal ob Thai oder Farang, auf die man(n ) schnippisch herunterschauen darf. Eine Erhöhung seltsamen Charakters.

Da werden dann die eigenen Lebensumstände zur allgemeinen, einzig “richtigen” Wahrheit und zum Maß aller Dinge gemacht. Die Realität der Mehrheit wird damit nicht nur verleugnet, sondern gar noch als Angriff auf sich selbst erlebt.

So kommt es dann als logische Folge zu schäbigen Abwertungen und Beleidigungen von Freunden (z.B. Tango und Binturong), und zu vollkommen falschen Behauptungen und genau umgedrehten Anschuldigungen wie mir gegenüber.
Mir fällt dazu kein netteres Wort ein als “Lügen”.

Ohne auf meine fundierten und nachgewiesenen Widersprüche seinerseits einzugehen, werden seine Erwiderungen immer dreister und lächerlicher.
Der einfache Gund ist »Er wird sich mir nicht stellen, weil er weiß, er kommt argumentativ nicht durch.«

Das ist halt der GAU für Dich, lieber Somprit.

Da können auch so “bähmisch” anrüchige Witze nicht darüber hinweg helfen, die Du dem Original so oft um die Ohren gehauen hast.
Die uralten und durch häufigen Gebrauch schäbig abgewetzten Prollbildchen noch viel weniger.
Am allerwenigsten nutzen Dir aber primiefe Anmache und persönliche Beleidigungen. Das ist kein schlechter Stil, sondern gar keiner mehr, womit Du Dich nur selbst erniedrigst.

Alles zusammen zeigt doch nur überdeutlich Deine Schwächen auf, und offenbart Dein hilfloses Beleidigtsein.

Wenn Du Dich darüber wunderst, wie ein “anfangs mit einer beachtenswerten Schreibe” daherkommender blawan, dem Du hier im Forum sogar schon einen Raum wie z.B. Tango in Aussicht gestellt hattest, sich scheinbar verändert hat, dann liegt das nur an Deiner ganz individuellen Sichtweise.

Als "Freund" und Mitstreiter war ich Dir nützlich, als allgemeiner Kritiker bin ich Dir lästig.

Wie ich Dir schon “privat” schrieb, kritisierte ich Dich aus freundschaftlicher Achtung. Du selbst hast mir darauf geantwortet, daß Dir diese POSTIVE Art der Kritik gefällt und zusagt.

Daß Du meine Kritik heute genau anders herum siehst und verurteilst, liegt nur daran, daß Du Dich ertappt siehst und meine Argumentationen schlicht und einfach nicht widerlegen kannst, ihnen nichts gleichwertiges entgegensetzen kannst. Genau deshalb mußt Du die entscheidenden Antworten schuldig bleiben, und egal wie, davon ablenken.

Ich bedaure sehr, daß Du keinen ehrenwerten Ausweg findest.
Damit bin ich sicher nicht der Einzige...

Vermutlich würden sich die allermeisten von uns lieber über Sachthemen austauschen, als unsere Zeit mit sinnlosem Geplänkel zu vergeuden, das immer wieder von Dir herausgefordert wird.

Auch wenn Du keinen verständigen und versöhnlichen “Abschied” in Deine dringend nötige, und hoffentlich besinnlich erholsame Weihnachts- und Neujahrspause (wirklich???) mehr finden solltest, so wünsche ich Dir trotzdem frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

blawan

RE: Wir leben in Thailand

#134 von Binturong , 11.12.2012 12:03

Blawan
Bla bla bla… bla bla!
In schönen feinsten Worten kannst und möchtest du beleidigen... .
Du / Das ist noch schlimmer als Somprit – ja da hast du Recht.
Was ist denn dran an deinem Geschwurbsel an

Zitat
„umfangreiches Wissen und Meinungen beizusteuern, und damit das Forum interessant und informativ zu machen.“


Nichts außer persönlich werden und beleidigen!
Hast du oder bist du so sozial engagiert und machst dich zum Deppen für andere – teils zu selbst eingebrockten Dummen?
Gibst du dann deine Erfahrungen darüber weiter?
(Außer „deinem“ schwachen „Sachthema“ Beschneidung die allen am Arsch vorbei gehen. (Es kommen ja keinen Wortmeldungen mehr dazu – auch von dir selbst nicht! Hättest du nichts mal zum Thema Thailand zu sagen?
Z. B. Rot – Gelb? Ich kenne deine Antwort darauf – siehe gesperrte Beiträge von … .)
Was ist denn auf meine an dich gerichteten Fragen? (Schön übergangen!)
Was ist mit dem Link zu deinem eingestellten?
(Du und ich wissen, dass der dich verraten würde… .)

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Wir leben in Thailand

#135 von Choti , 11.12.2012 15:04

Binturong,
der einfache Nenner deines Beitrages ist, Verpackung in schoenen und feinsten Worten, aber durch die Verpackung hindurch stinkt der "suesse Fisch" bis Thailand.

Choti  
Choti
Beiträge: 171
Registriert am: 08.10.2010


   

Firma in Thailand gründen
Standortsuche

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de