RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#61 von Somprit , 01.04.2011 17:41

...zudem er heute dort in Sandalen mit der geforderten Hackenriemen erschien, welche zusätzlich auf der Laufsohle das Konterfei von dem PM und seinem Stellvertreter aufwiesen... ... was dort in der aufgehenden Morgensonne mit besonderem Wohlwollen registriert wurde....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#62 von Allgeier , 01.04.2011 19:38

Zitat von Tango
Anmerkung: Hattest du beim Betreten der Behörde Sandalen mit Hackenriemen an, so wie es beim Königspalast vorgeschrieben ist?



An demselben Tag hatte es geregnet. So hatte ich Gummistiefel an und wie es als Huhnerbauer so ist klebte auch noch ein Batzen Hennenmist an der Sohle den wo ich beim betreten des ehrwuerdigen Gebaeudes beim passieren eines Bildnisses verlor.

Zitat von Somprit
was dort in der aufgehenden Morgensonne mit besonderem Wohlwollen registriert wurde..



Vielleicht ist es deswegen so schnell gegangen.

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#63 von Somprit , 01.04.2011 19:49

..... ... gut und vieldeutig pariert

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#64 von Somprit , 07.07.2011 10:03

... erst mal als Denkanstoß reingeschoben:

Hat der Farang als Inhaber des "gelben Hausbuches" (Tabien-Baan) Anspruch auf die kostenfreie Gesundheitsfürsorge der Thais... ... kann er von der früheren 30-Baht-Karte, mutiert zur "Golden-Card" uneingeschränkt Gebrauch machen ....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#65 von Binturong , 07.07.2011 10:35

Da ist aber momentan nicht der " " angesagt sondern eher der ?

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#66 von Allgeier , 07.07.2011 15:33

Zitat von Somprit
... erst mal als Denkanstoß reingeschoben:

Hat der Farang als Inhaber des "gelben Hausbuches" (Tabien-Baan) Anspruch auf die kostenfreie Gesundheitsfürsorge der Thais... ... kann er von der früheren 30-Baht-Karte, mutiert zur "Golden-Card" uneingeschränkt Gebrauch machen ....



Ich denk dieser Denkanstoss geht von einem anderen Forum aus. Ich hab mal deine Beitraege dort gelesen.
Ich versuch schon seit Jahren diese Karte zu bekommen. Und bekomm sie nicht. Wobei an unserem letzten Wohnsitz, sogar ein Cousin meiner Frau gerade fuer diese Karten im Krankenhaus zustaendig war. Ein anderer Bekannter bekam die Karte unaufgefordertletztes Jahr . Er war aber ueber 55 oder 60 Jahre alt.

An unserem jetzigen Wohnsitz haben wir sie mal beantragt, aber noch keine Antwort.
Gibt's da nur eine bestimmte Anzahl im Jahr fuer Auslaender? Keine Ahnung.
Man wird sehen.
Ob sie notwendig ist? Ich denke als Alternative zu gar keiner Versicherung bestimmt besser als gar nix.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#67 von Somprit , 07.07.2011 18:55

... nun dann, lieber Allgeier, lies erst mal hier f8t1992-die-wahl-03-07-2011.html?start=100, besonders des illuminati geäußerte pessimistische Anmerkung zu seinem:

Zitat
PS: sollte das KV - Wesen mit dem GB weitere Kreise ziehen, wird die neue demokratisch gewählte Regierung sehr schnell schon die Hürden



In der Zwischenzeit habe ich folgendes:

Das "Gelbe Buch" - Tabien-Baan die Rettung für alle mit ihrem hierzulande NICHT vorhandenen Krankenversicherungsschutz Russisch-Roulette spielende....

...tja, lieber Binturong, jetzt setze ich doch tatsächlich gleichzeitig:

Man(n) möchte es kaum glauben, aber vielen unseren alten dahinsiechenden .... sorry, gesundheitlich aufgrund von Alterbeschwerden und allerlei Weh-Wehchen kaum mehr aufrecht gehenden Brüdern erscheint ein Lichtlein am Horizont .... sozusagen der letzte Rettungsanker....

Später mehr ... vorab sei gesagt: Besorgt euch vorsorglich alle dieses nutzlosenützliche "Gelbe Büchlein" ... ABER nicht jeder....

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#68 von Allgeier , 07.07.2011 19:59

Diese pessimistischen Anmerkungen vom Illuminati, koennen, muessen aber nicht zutreffen. Unnoetig, sich darueber jetzt Gedanken zu machen. Wichtiger waere es sich Gedanken zu machen um diese Karte zu bekommen. Denn was man hat das hat man.
Und die wo noch kein Gelbes Hausbuch haben, sollten sich Gedanken machen und sich eins besorgen. Denn leichter wird es bestimmt nicht. Wohl eher schwieriger.

Zitat von Somprit
Man(n) möchte es kaum glauben, aber vielen unseren alten dahinsiechenden .... sorry, gesundheitlich aufgrund von Alterbeschwerden und allerlei Weh-Wehchen kaum mehr aufrecht gehenden Brüdern erscheint ein Lichtlein am Horizont .... sozusagen der letzte Rettungsanker....



Nur zum sterben will die das Krankenhaus aber auch nicht. Aber ein letzter Rettungsanker ist es bestimmt.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#69 von MooHo ( Gast ) , 08.07.2011 00:47

Es muß vor einiger Zeit möglich gewesen, daß auch Ausländer in den Genuß der Gold-Karte (ehemalige 30-Baht Versicherung) kamen.

Als wir aus den USA zurückkamen, brauchten meine Hübschen neue Karten und dazu mußten wir zur Krankenstation unseres Moo Ban. Dort wollten die Mitarbeiter auch meine Paßkopie und Heiratsurkunde haben, da auch ich eine solche Karte bekäme.

Als wir dir Karten abholten, entschuldigten die sich, daß es eine Änderung gegeben habe und Ausländer nicht mehr eine solche Karte erhielten.

MooHo

RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#70 von illuminati , 08.07.2011 09:17

Zitat von Somprit

Hat der Farang als Inhaber des "gelben Hausbuches" (Tabien-Baan) Anspruch auf die kostenfreie Gesundheitsfürsorge der Thais...


das sollte auf keinen Fall der Grund sein ein GB zu beantragen, es wird dann mit einem klassischen Schuss ins eigene Knie enden.

Ich habe es schon in einem anderen Beitrag angedeutet, die Aussage des Botschaftsmitarbeiters war eindeutig, das GB wird in Zukunft für Langzeitaufenthalter die rechtliche Grundlage hier in TH sein, damit lassen sich dann auch schnell die Visaruns zu einem Ende bringen, wenn die kommende Regierung so etwas wünschen sollte Ich erwarte auch, dass die Erlangung des GB nur noch in Verbindung mit einer Bankdeposit ( und gleichzeitig wird die Höhe der Bankdeposit von derzeit 400000/800000B nach oben anpassen) möglich sein wird.

Z. Zt ist es ein rein formaler Akt das GB zu erhalten, der mit etwas Ausdauer und Zähnezusammenbeissen leicht abwickelbar ist. Ich bin mir sicher, dass sollten Ausländer vermehrt versuchen über das GB Gesundheitsleistungen kostenlos zu erhalten, wird dem sofort ein Riegel vorgeschoben - eine neue Regierung kann damit ordenlich Punkte sammeln. Die bekannten Visaruns sind ein Auslaufmodel, Bruder Thaki hat genug neue Erkenntnisse sammeln können auf seiner längeren Urlaubstour.

Die Finanzkrise oder besser Schuldkrise der westlichen Staaten wird wieder in eine heissere Phase treten, damit einher gehen werden die Kappung der Ausweichmöglichkeiten für Staatsangehörige dieser Länder - ich bin mir sicher das diese Problem von seinen (Thakis) Freunden die seine Rückdeckung waren ganz klar kommuniziert wurde. Seine Schwester wird damit bei den Thais einen riesigen Bonus einfahren - endlich jemand der den Ausländern zeigt wo der Hammer hängt. Im Gegenzug dürfen Konzerne das Land ausplündern ....

aber ich schweife ab, das GB war das Thema. Aus meiner Sicht ist dazu alles gesagt.
Gruss

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#71 von Somprit , 08.07.2011 11:35

Zitat von illuminati

Zitat von Somprit

Hat der Farang als Inhaber des "gelben Hausbuches" (Tabien-Baan) Anspruch auf die kostenfreie Gesundheitsfürsorge der Thais...


das sollte auf keinen Fall der Grund sein ein GB zu beantragen, es wird dann mit einem klassischen Schuss ins eigene Knie enden....




... ich wäre der Letzte, der dieser denkbaren pessimistischen Sicht nicht folgen könnte/würde... aber sollte der KV-lose Träumer weiterhin Russisches Roulette spielen... solange es die Möglichkeit des gelben Tabien-Baan und die je nach persönlichem Background damit verbundene kostenfreie Heilfürsorge noch gibt ... ich bitte Dich...

Nutz was heute Dir gegeben, die denkbare Ernüchterung kann es nicht schlechter werden lassen...

Und somit zum meinem aktuellen Wissen ....

Kurz und gut: ICH kann mein gelbes Tabien-Baan tatsächlich auf der Hühnerleiter, beginnend ab dem Ampör Krankenhaus Sarapee EINSETZEN und mich bei Bedarf und je nach Diagnose des behandelnden Arztes weiterreichen lassen.... also KOSTENFREI

Ich habe meine 13-stellige Reg.-Nr. unter der Service-Hotline 1330– welche übrigens 24-Stunden besetzt ist - durchchecken lassen und bekam die Auskunft: Positiv, berechtigt zur kostenfreien Gesundheitsfürsorge, Ausnahme: Keine Unfallfolgen!

Gleichzeitig erhielt ich die Auskunft, dass dies NICHT generell für Farang/Ausländer möglich sei, sondern nach Vorlage des Tabien-Baan bzw. nachgewiesener Reg.-Nr. eine Sonderprüfung beim aufgesuchten Ampör-Krankenhaus anhand der Reg.-Nr. einsetzen würde....

Allerdings erhielt ich trotz wirklich intensiver Nachfrage nach den Kriterien, welche zu einem positiv bzw. negativ führen würde KEINE erschöpfende Antwort ... warum, wieso...keine Ahnung!

[i]Hier stellt sich nun für mich persönlich die Frage, ob die verschiedenen Ampörs wirklich nur unwissend sind oder mit Absicht Probleme/Schwierigkeiten bei der Ausstellung des gelben Tabien-Baan machen um ggf. einem Run auf dieses >Büchleinkostenfreie GesundheitsfürsorgeMia< oder einen wirklich die Thai-Sprache gut beherrschenden in die Hotline von 1330 einklinken, das dort laufende Tape abhören um die sodann gewünschte Nr. anzuklicken... um direkt mit einer der Service-Damen zu sprechen...

Sollte also das gelbe Tabien-Baan DIE entscheidende Lösung mit ihrem Krankenversicherungsschutz Russisch-Roulette spielende Farang sein... - ich weiß es nicht, werde aber weiterhin nach der gesetzlichen Quelle suchen - ... und wäre an weiteren Erfahrungen, insbesondere der Altersgruppe bis 50.-jährig, ab 60 und nochmals gesondert ab 65-jährigen deren ggf. bereits eigenen vorhandenen Reg.-Nr. interessiert!

Somit kann ich nur empfehlen, kümmert Euch um eine hierzulande hinreichende KV... und sei es nur auf dem Wege über das gelbe Tabien-Baan und der damit einhergehenden kostenfreien Gesundheitsfürsorge

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#72 von illuminati , 08.07.2011 17:35

Zitat von Somprit

Somit kann ich nur empfehlen, kümmert Euch um eine hierzulande hinreichende KV... und sei es nur auf dem Wege über das gelbe Tabien-Baan und der damit einhergehenden kostenfreien Gesundheitsfürsorge



meine Empfehlung wäre eine andere gewesen - aber es ist so oder so schon zu spät, es hat zu weite Kreise gezogen. Falls jetzt einer meint, die Thais verstehen kein Deutsch - unterschätzt er wie immer seine Position. Diese Gesundheitskarte die Thaki eingeführt hatte, wurde in den früheren Wahlkämpfen von einem Thai der in D studiert hatte und der von dem deutschen Sozialsystem mitbekommen hat, wie gut man damit Wahlkampf führen kann - Thaki vorgeschlagen (als Gassenrenner sozusagen) und der hat dann Teile davon mit diversen Anpassungen übernommen.

Dieser Thai hat von der SPD nahen Friedrich Ebert Stiftung sein Studium finanziert bekommen und wurde natürlich auch dem entsprechend instruiert - mittlerweile hat er zu Hause einen Fussabtreter mit dem Bild von Thaki drauf, so ändern sich die Zeiten.

Die Uhr wurde gestartet, mal schauen wie lange es dauert bis meine Prognosen einer Reaktion der neuen demokratischen Regierung bezüglich der --Neuregelung des Aufenthaltrechtes für Langzeiturlauber-- in Verbindung mit GB und KV auf sich warten lässt, ich glaube nicht sehr lange, aber ich bin ja auch ein Schwarzseher
Gruss

PS: hier noch die Definition des Gutmenschen wer sich angesprochen fühlt der Gutmensch und sein wirken

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#73 von Somprit , 09.07.2011 09:44

... nun ja, als Optimist schließe ich mich in diesem Falle deiner pessimistischen Meinung/Ansicht an...

Denn wenn man(n) die insgesamt vorhandene Farang-Aufgeschlossenheit/Freundlichkeit der Freien, deren offene Politik des Aufenthaltsrechtes so betrachtet ... wird es sicher nicht lange dauern, bis man(n) seitens der Regierenden feststellen wird, dass man(n) dem Run auf das gelbe Tabien-Baan und der damit - je nach persönlichen Kriterien, welche trotz intensiver Nachfrage nicht näher erläutert wurden - einhergehenden kostenfreien Gesundheitsfürsorge einen Riegel vorschieben wird...

Man(n) darf wirklich gespannt der Dinge harren... aber jeder sollte sich bei Zeiten bemühen, in den Besitz des gelben Tabien-Baan zu kommen...

Apropos, hast Du es eigentlich schon/ebenfalls .... hier im Bereich des Ampör Sarapee wurde m. W. bei Deutschen Antragstellern unterschiedlich entschieden... wie in der Lotterie

PS.: Am Rande sei angemerkt, dass ab 11.7.2011 bereits an Kinder ab 7 Jahren ID-Karten ausgegeben werden, wenn man(n) dann liest:

Zitat
The issuing of the cards for the young would be free of charge initially. He said the ID cards would distinguish Thais from foreign children and they could be presented to claim health services and used as health security cards.


Quelle : http://www.bangkokpost.com/news/local/24...d-with-id-cards

mag es auf den 1.Blick recht "nationalistisch" rüber kommen, man(n) sollte jedoch dann auch berücksichtigen, dass insbesondere in Dunkel-Thailand, dem Isaan, in letzter Zeit verstärkt von Fremdarbeiter-Familien (Burmesen/Laoten/Kambodschaner) für ihre Kinder in betrügerischer Absicht mit den Namen/Reg.-Kenn-Nummern thailändischer Kinder von der bestehenden kostenfreien Gesundheitsfürsorge Gebrauch gemacht wurde.... aber auch hier müssen willfährige Thais " sicher uneigennützig mitgewirkt" haben

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#74 von illuminati , 09.07.2011 11:20

Zitat von Somprit

Apropos, hast Du es eigentlich schon/ebenfalls .... hier im Bereich des Ampör Sarapee wurde m. W. bei Deutschen Antragstellern unterschiedlich entschieden... wie in der Lotterie



es mag für uns Farang wie eine Lotterie erscheinen, da aber in der Regel immer die Frau des Farang solcher Art von Formularen beantragt ( ein Thai Beamter wird sich ausser in Ausnahmenfällen in solchen Angelegenheiten mit keinem Alien unterhalten - Sprachkenntnisse hin oder her ) wird der Gewinn oder die Niete mehr von ihrem Auftreten abhängen - vorausgesetzt der Alienanhang hält die gängigen Kleidervorschriften etc. ein, denn ansonsten würde er besser zu Hause bleiben, geht aber auch nicht, denn unterschreiben muss er schliesslich auch noch diverse Zettel, die er normalerweise nicht lesen kann. In diesem Zusammenhang können die meisten Aliens nur hoffen, dass an das GB und den längerfristigen Aufenthalt in LOS nicht auch noch die in demokratischen Staaten derzeit üblichen erfolgreich bestandenen Sprachtest vorausgesetzt werden. Wie gesagt der nebulöse Geist von Thaki ist überall und untätig Däumchen gedreht hat er in Europa und seinem derzeitigen Aufthaltsort Dubai sicher auch nicht.
Auf dem falschen Fuss werden nur die erwischt - die den Unterschied einer demokratischen Bananenrepublik und den der demokratischen Kernländer EU/USA nicht richtig einschätzt.
Gruss

PS: sollte in Zukunft ein Sprachtest eingeführt werden, dann dürfen sich am allerwenigsten die Isaan Demokraten beschweren, denn sie wünschen sich ja nichts sehnlicher, als so behandelt zu werden wie in EU/USA , dabei haben sie aber vergessen in ihrer Euphorie, dass sie hier die Ausländer sind.

 
illuminati
Beiträge: 748
Registriert am: 20.09.2010


RE: Das "Gelbe Hausbuch" ... Tabien Baan

#75 von Somprit , 09.07.2011 15:31

... nun ja, und wieder bleibt mir nichts anderes übrig: ..... als Dir hierin zuzustimmen

... eine kleine Ergänzung:

Wer im Besitz des gelben Tabien Ban sowie des thailändischen Führerscheines ist, wird erkennen können, dass beide Re.-Nummern als ID-Nr. identisch sind, der Führerschein an sich somit bei den bestehenden persönlichen Voraussetzungen als Vorlage zur Inanspruchnahme des (noch) kostenfreien Gesundheitsdienstes hinreichend ist!

Voraussetzung der Übereinstimmung ist allerdings, dass das Tabien-Ban vor der Ausstellung/Verlängerung des FS erlangt wurde; ansonsten findet man(n) auf seinem FS lediglich seine eigene Pass.-Nr.!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


   

Erben und Vererben in Thailand und Deutschland
Unterhalt an "Thai-Familienangehörige"...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de