RE: Hausbau in Thailand

#106 von Allgeier , 01.11.2009 13:31

Ihr solltet mal sehen wenn ich meine Spaetzle mache, da ist es dann praktisch die Kueche mit dem Gartenschlauch sauberzumachen.

Fred schrieb:

Schicke Kueche wie die Westeuropaeer es kennen ist den meisten Thais nicht so wichtig.

Das denke ich auch. Einen einfachen Gasherd und einen Schrank damit die Fliegen nicht an den Somtam gehen. Das langt eigentlich.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#107 von fred ( Gast ) , 01.11.2009 20:43

Zitat von Asienhanno
Mensch @ Fred


TOLL , wie du hinter die " Geheimnisse " der Thai Küche gekommen bist !

Hut ab , vor soviel Weißheit !

nur eines macht mich stutzig : Was ist ein Fog ?

solltes du das was verwechseln ? The Fog – Nebel des Grauens



Natuerlich meine ich Wog entschuldige. Ist nur meine Sicht der Dinge hat nichts mit Weisheit zu tun. Vielleicht steckt auch was ganz anderes dahinter. Schicke Kuechen gibt es auch in Thailand. Aber die moechte ich nicht sehen wenn sie 1 Jahre taeglich Thaikueche kochen hinter sich haben. Selbst staendiges Putzen hinterlaesst seine Spuren. Hatte bis vor 2 Tagen mal ein kleines Restaurant. Ein Jahr Thaikueche kochen hat da seine Spuhren hinterlassen. Das Restaurant wurde verkauft. Kein Grosses Interesse an einer schicken Kueche liegt vielleicht auch daran das die Thais sehr viel ausserhalb esse und relativ wenig zu Hause zubereiten. Mit Ausnahme auf dem Lande. Bei den Preisen ist das Essen oft teurer wenn man es selber einkauft und zubereitet. Die meisten Appartments fuer den einfachen Thais haben oft auch gar keine Kueche. Es ist halt Thaistyle ausserhalb zu essen. Nicht so wie die Deutschen, die sich kaum noch eine Restaurantbesuch leisten koennen und fast alles zu Hause kochen und morgends ihre Bemmen fuer die Arbeit schmieren. Schicke Kuechen kosten auch was. Daran scheitert es natuerlich auch. Also wozu viel Geld ausgeben wenn es auch ohne ganz gut geht. Schnee und Eiseskaelte machen den Thais ja da nun auch keinen Strich durch die Rechnung draussen zu kochen. Ich kenne ehrlich gesagt keine Thaifrau deren grosser Traum es ist eine schicke Einbaukueche zu haben. Die wuenschen sich was anderes. Fuer das Geld kann man ja eine Ewigkeit ausserhalb essen. Aber vielleicht gibt es die ja. Um es mit der Thailogik auszudruecken. Wenn man Geld hat laesst man kochen und kocht nicht in der teuren Einbaukueche.

gruss fred

fred

RE: Hausbau in Thailand

#108 von thai.fun ( Gast ) , 01.11.2009 21:43

....ich denke schon lange, das viele Farang-Häuser, fast nur aus Heimat-Gefühls-Tresoren bestehen. Vor allem in den Gegenden wo die Reisebauern in Stiefeln zum Arbeiten gehen. Genau so wie ich schon lange behaupte, es gibt in der EU nur Emigrierte Thaifrauen mit Heimweh nach Thailand, so behaupte ich auch, es gibt viele Thaifrauen im Isaan die durch die Doppel-Blei-verglasten Küchenfenstern Ihres Guten Götter-Güter-Gatten Gibelhauses mit Garten, nach den Holz und Bambus Hütte Ihres Geburtsortes schielen und deren Schatten darunter um Schwatzend in Schneidersitz-Gemeinschaft das Essen zuzubereiten.

thai.fun

RE: Hausbau in Thailand

#109 von fred ( Gast ) , 02.11.2009 00:30

Zitat von thai.fun
....ich denke schon lange, das viele Farang-Häuser, fast nur aus Heimat-Gefühls-Tresoren bestehen. Vor allem in den Gegenden wo die Reisebauern in Stiefeln zum Arbeiten gehen. Genau so wie ich schon lange behaupte, es gibt in der EU nur Emigrierte Thaifrauen mit Heimweh nach Thailand, so behaupte ich auch, es gibt viele Thaifrauen im Isaan die durch die Doppel-Blei-verglasten Küchenfenstern Ihres Guten Götter-Güter-Gatten Gibelhauses mit Garten, nach den Holz und Bambus Hütte Ihres Geburtsortes schielen und deren Schatten darunter um Schwatzend in Schneidersitz-Gemeinschaft das Essen zuzubereiten.



Da reiben sich die Kulturen. Der Lebenstyl der Thais unterscheidet sich gewaltig von dem eines Europaers. Wer da keinen Mittelweg findet wird nie gluecklich. Ob auf Thaiseite oder aus europaeischer Seite.Ob in Europa oder in Thailand.

gruss fred

fred

RE: Hausbau in Thailand

#110 von Allgeier , 02.11.2009 10:22

Fred schrieb:

Wenn man Geld hat laesst man kochen und kocht nicht in der teuren Einbaukueche.


Wohl war.
Vor allem wenn ich fuer die Einbaukueche einen halben Swimmingpool bekomme. Da waere mir der Pool lieber.
Eine Kueche ist fuer mich ein Arbeitsplatz, d.h. kurze Wege, leicht zu reinigen.
Und da das Wetter hier auf unserer Seite ist, kann man da billig und schoen was machen.
Gemauerte und geflieste Anrichte und Arbeitsfeld. Auf jedenfall nicht im Haus sondern unter einem kleinen luftigen Anbau.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#111 von sarohu ( Gast ) , 02.11.2009 12:59

Hallo zusammen,


Zitat von Fred
Wenn man Geld hat laesst man kochen und kocht nicht in der teuren Einbaukueche



...denke das hat weniger was mit Geld zu tun als eher mit der oft von Manfred erwähnten thailändischen Faulheit, wobei ich diese Faulheit als Bequemlichkeit und oft Schlauheit anschaue. Im Süden jedenfalls kochen auch ganz normale Familien nicht oder wenig, da dort andauernd mobile Mopedküchen vorbeifahren die kurzerhand herangewunken werden um dann das jeweilige Gericht zu kaufen. Zu jeder Tages und Nachtzeit. Ob Hauptgericht oder Dessert, alles kann man billig kaufen. Wieso soll man sich da die Mühe machen wenn andere die Arbeit erledigen.....

Unsere Küche in Thailand - in der auch von meiner Frau gerne thailändisch gekocht wird - sieht übrigens so aus, kein unnnötiger Schnickschnack, im Haus mit guter Belüftung. Für Hardcorekochen (div. Bambus oder Chilligerichte) steht ein seperater Gasherd Outdoor bereit, bisher allerdings nicht notwendig gewesen da der Dampf im Haus tatsächlich sehr gut abzieht.....




Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#112 von Mike ( gelöscht ) , 02.11.2009 16:23

@sarohu,
ich finde diese küche super, du hast alles was man brauche, und für die lüftung ist eine grosse fenster gerade an der richtige platz.

Zitat von sarohu
kein unnnötiger Schnickschnack,


ich wüste nicht was nochdazu kommen sollte. ist auch alles mit gute geschack eingerichtet ! ich gratuliere euch !
machs gut, und bis bald! ....in oerlikon
gruss an alle
mike

Mike

RE: Hausbau in Thailand

#113 von Isaan-Manni ( Gast ) , 02.11.2009 16:52

@Rolf

hast Du (Ihr) sehr schön hingekriegt Rolf, eure Küche. Die dominierenden warmen Holztöne und wie das alles zusammen harmoniert. Auch die Aufteilung, zweckmässig, aber wirklich sehr hübsch anzuschauen. Bei mir stellte sich sofort ein Wohlfühlgefühl ein, beim betrachten der Fotos. Aber das ist natürlich rein subjektiv. Meinen Geschmack hast Du jedenfalls getroffen. Bin beeindruckt.

Bei uns ist die Küche ja noch nicht fertig. Da wir eine "offene Küche" im Haus haben, werden sie mit einer Theke zum Wohnbereich abgrenzen. Das wird dann wohl, ich sags zwar ungern in "Neudeutsch", aber es trifft es ganz gut, ein "überdurchschnittlich frequentierter Kommunikationspunkt" werden. Für Hardcore-cooking bevorzugen wir die Outdoor-Lösung. Aber das gilt es dann auszutesten, wenn es soweit ist. Auf jeden Fall wäre ich schon sehr froh, wenn ich "Deiner Harmonie" am Ende einigermassen nahekomme. Aber das kommt später. In 3 Wochen werden wir ja unser hübsches Häuschen das erste mal sehen - und da gilt es erstmal Matratzen zu kaufen.....

Gruss an alle - Manni

Isaan-Manni

RE: Hausbau in Thailand

#114 von fred ( Gast ) , 02.11.2009 17:02

Zitat von sarohu
Hallo zusammen,


Zitat von Fred
Wenn man Geld hat laesst man kochen und kocht nicht in der teuren Einbaukueche



...denke das hat weniger was mit Geld zu tun als eher mit der oft von Manfred erwähnten thailändischen Faulheit, wobei ich diese Faulheit als Bequemlichkeit und oft Schlauheit anschaue. Im Süden jedenfalls kochen auch ganz normale Familien nicht oder wenig, da dort andauernd mobile Mopedküchen vorbeifahren die kurzerhand herangewunken werden um dann das jeweilige Gericht zu kaufen. Zu jeder Tages und Nachtzeit. Ob Hauptgericht oder Dessert, alles kann man billig kaufen. Wieso soll man sich da die Mühe machen wenn andere die Arbeit erledigen.....

Unsere Küche in Thailand - in der auch von meiner Frau gerne thailändisch gekocht wird - sieht übrigens so aus, kein unnnötiger Schnickschnack, im Haus mit guter Belüftung. Für Hardcorekochen (div. Bambus oder Chilligerichte) steht ein seperater Gasherd Outdoor bereit, bisher allerdings nicht notwendig gewesen da der Dampf im Haus tatsächlich sehr gut abzieht.....

Gruss Rolf




Sehr schoene gemauerte Kueche. Sie sieht sehr gut aus. Die Fliesen sind strapzierfaehig und behalten lange ihren Glanz und es ist pflegeleicht. Die Ausfuehrung ist sehr exakt und durchdacht. Das sieht nach Wertarbeit aus. Bei den Thais steht eine schicke Kueche nicht so auf den obersten Raengen der Prioritaet wie bei den Westeuropaern. Da gibt es wichtigere Sachen. Die Kohle haben leisten sich natuerlich auch eine schicke Kueche. Deine gemauerte Kueche ist ja preiswert gegueber einer Einbaukuecke war aber bestimmt auch nicht umsonst. Wenn man schaut was ein Durchschnittsthai verdiehnt kannst du dir selber ausrechnen wie lange er Stricken muss bis er deine Kueche hat. Faulheit wuerde ich da nicht so sagen.

gruss fred

fred

RE: Hausbau in Thailand

#115 von Allgeier , 02.11.2009 19:06

Solche gemauerten Kuechen sieht man eigentlich gar nicht in Deutschland, ich kenne mal niemand. Komisch eigentlich.
Was koennte der Grund dafuer sein? Schaut zu einfach aus oder zu billig?
Kommt wohl auch auf den Stil des Hauses drauf an.
Mir gefallen auf jedenfall die gemauerten Kuechen, und sollte mal eine Fliese kaputt sein, wechselt man hald aus.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#116 von Allgeier , 04.11.2009 09:21

Reisschalen als Isoliermaterial.

Bei einem Holzhausbau in Deutschland wurden vor zig Jahren die Aussenwaende mit "Isofloc" aufgefuellt. Und das waren eigentlich nur impregnierte, gehaeckselte Zeitungen.
Im Garten, bei direkter Sonneneinstrahlung, haben sich die Reisschalen mal gut bewaehrt. Die Erde bleibt 2-3 Tage feucht unter den Schalen und das nur bei
1 cm von den Reisschalen.
Was waere wenn man bei doppeltem Mauerwerk die Waende mit den Reisschalen auffuellt?
Oder als Deckenisolierung? Muesste hald Maeusesicher sein.
Was meint ihr dazu?

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#117 von Somprit , 04.11.2009 10:42

... zieht das dann nicht erst recht die Termiten an ... habe (hatte) genug damit zu kämpfen :shock:

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Hausbau in Thailand

#118 von Asienhanno ( Gast ) , 04.11.2009 10:56



diese Teile finde ich immer noch am besten !

Alu / Plastic / Stainless ..........

und auch noch Günstig !

Asienhanno

RE: Hausbau in Thailand

#119 von Siggi , 04.11.2009 11:34

HI sarohu,
so ählich sieht es bei mir auch aus .
Wollte immer eine grosse(6x3M.) helle Küche Ich habe auch so Einbauschränke sind deine aus Holz?
Meine sind aus Kunstoff.Ich koche fast nur alleine in unserer Küche aber jeden Tag,meine Frau kauft sich auch lieber ihr essen als sich selber was zu kochen.Das hat aber nichts mit Faulheit zu tun,die Essenbeutel kosten bei uns so 10 -20 Bath,so günstig kann sie gar nicht kochen.

 
Siggi
Besucher
Beiträge: 509
Registriert am: 01.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#120 von Allgeier , 04.11.2009 14:36

Zitat von Somprit
... zieht das dann nicht erst recht die Termiten an ... habe (hatte) genug damit zu kämpfen :shock:



Kennst du das?

[attachment=0]k-DSC07881.JPG[/attachment]

Das ist eigentlich recht gut. Nur im Haus wuerde ich das jetzt nicht spritzen. Aber alle paar Wochen mal ausserhalb den Randsockel der Hausmauer einspruehen. Dann ist wieder eine Weile ruhe.

Allgeier

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 k-DSC07881.JPG 
 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


   

Was braucht es um gluecklich zu sein?
Thai- Toilette oder Farang- Toilette ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de