RE: Hausbau in Thailand

#121 von sarohu ( Gast ) , 04.11.2009 15:35

Hallo zusammen,

Siggi die Schränke sind aus Holz, allerdings Teak. Teuer - aber einigermassen Termitenresistent. Passt zum Rest des Teakholzhauses. Bei mir kommt nur Hartholz ins oder ans Haus, habe keine Lust in ein paar Monaten/Jahren die übriggebliebenen Reste von Normalholz wegzufegen....
Übrigens 10 Baht Essen habe ich vor Jahren in Erinnerung - toll das es das noch gibt - wir zahlen im Schnitt 30 Baht

Gruss Rolf

sarohu

RE: Hausbau in Thailand

#122 von fred ( Gast ) , 04.11.2009 15:50

Zitat von Allgeier

Zitat von Somprit
... zieht das dann nicht erst recht die Termiten an ... habe (hatte) genug damit zu kämpfen :shock:



Kennst du das?

[attachment=0]k-DSC07881.JPG[/attachment]

Das ist eigentlich recht gut. Nur im Haus wuerde ich das jetzt nicht spritzen. Aber alle paar Wochen mal ausserhalb den Randsockel der Hausmauer einspruehen. Dann ist wieder eine Weile ruhe.

Allgeier




Deinem Foto kann man leider nicht viel entnehmen. Wie heisst das Zeug und Taugt es was?

fred

RE: Hausbau in Thailand

#123 von Allgeier , 04.11.2009 16:50

Da steht keine englische Bezeichnung drauf. Aber es soll "Shell dryt" oder so aehnlich heissen.
Weisse Flasche mit rotem Deckel.
Das muss man sehr verduennen. Und dann mit einen Spruehgeraet, (gibts beim Global fuer ca. 200 Bath) verspruehen.
Ob es was taugt? Ich denke schon. Gibt bei uns ueberall.

Aber weil es recht stark ist, wuerde ich es nicht spruehen wo Kinder ihre Haende hinbekommen.
Das kleine Flaeschchen kostet ueber 300 Bath, aber weil man es ja sehr verduennt langt es fuer den Hausgebrauch ewig.

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#124 von Manfred , 18.11.2009 20:43

wenn jemand die Zwischenwaende mit Reisschale oder Reisstroh fuellen oder damit die Zwischendecke isolieren will, die Reisschalen bzw, das Stroh einfach mit Kalk oder Zementbruehe abbinden, es isoliert und keine Maus kommt daran. so hat man in Deutschland vor hunderten Jahren auch isoliert, Lehmwickel kann man auch verwenden, sie tun den gleichen Zweck

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#125 von Allgeier , 06.12.2009 21:40

Zitat von Manfred
wenn jemand die Zwischenwaende mit Reisschale oder Reisstroh fuellen oder damit die Zwischendecke isolieren will, die Reisschalen bzw, das Stroh einfach mit Kalk oder Zementbruehe abbinden, es isoliert und keine Maus kommt daran. so hat man in Deutschland vor hunderten Jahren auch isoliert, Lehmwickel kann man auch verwenden, sie tun den gleichen Zweck



Danke fuer die Idee

Was anderes.

Manfred und Somprit haben geschrieben das sie doppeltes Mauerwerk haben und die Innenwand um einiges kuehler ist.

Wie schaut das eigentlich vom Kostenfaktor aus? Da geht es eigentlich ja nur um die Sonnenseite?! Oder wird das ganze Haus doppelt gemauert?
Mit einem weit vorgezogenen Vordach, damit keine Sonne an die Hauswand scheint ist das wohl die ideale Loesung um das Haus kuehl zu halten.
Nur ich bin ein Freund von offenen Fenster. Was nuetzt es wenn die Waende und alles isoliert sind und ich dann die Fenster den ganzen Tag auf habe und die warme Luft ins Haus stroemt.
In Verbindung mit einer Klimaanlage schaut es wohl wieder anderst aus.

Vor zig Jahren mal einen Bericht gesehen im Fernsehen.Das war irgendwo in Thailand. Da wurden auf dem Grundstueck lauter PVC Roehren verlegt. Der Anfang und das Ende befand sich in den Zimmern im Haus. Die warme Luft wurde aus den Zimmern gezogen, floss durch die Roehren, kuehlte sich ab und kam an anderer Stelle wieder heraus. So war immer eine Luftzirkulation im Haus.

Jetzt faellt mir gerade noch was ein. Und zwar wegen Dachrinne. Fuer mich am schoensten waere es wenn das Haus im Schatten von Baeumen stehen wuerde. Nur Baeume bedeuten Laub und Laub verstopft die Dachrinne und verringert ihr kurzes leben hier nochmals um die Haelfte.
Habe ich aber keine Dachrinne waescht mir das Regenwasser vom Dach Loecher in den Rasen. Und das getropfe stoert mich auch.
Weiss da jemand was?


Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#126 von Siggi , 07.12.2009 09:01

@Allgeier,
also ohne dachrinne geht nichts,palmen wäre eine alternative,kein laub,oder die dachrinnen mit hasenzaun abdecken.

 
Siggi
Besucher
Beiträge: 509
Registriert am: 01.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#127 von Somprit , 07.12.2009 10:58

Zitat von Allgeier
... Manfred und Somprit haben geschrieben das sie doppeltes Mauerwerk haben und die Innenwand um einiges kuehler ist.

Wie schaut das eigentlich vom Kostenfaktor aus? Da geht es eigentlich ja nur um die Sonnenseite?! Oder wird das ganze Haus doppelt gemauert? ...


... bei unserem Haus bestehen ALLE Außenwände aus doppeltem Mauerwerk, der Preis ist natürlich entsprechend höher anzusetzen... aber der Temperaturunterschied zu unseren früheren Behausungen ist doch deutlich spürbar = angenehmer!

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Hausbau in Thailand

#128 von Manfred , 07.12.2009 18:38

Wie baue ich in Thailand ein kühles Haus??
Es gibt folgende Varianten:
1. Ich baue mit Ytong mindestens 20 cm dick, im Spritzwasserbereich schlage ich vor, doppelwandig mit Ziegel oder Betonhohlblock zu mauern. Diesen Sockel kann ich später mit den schönen Sandsteinriemchen verkleiden.
2. Möglichkeit 2: ist die Außen und Tragwände mit Betonhohlblock zweischalig zu mauern. Ich habe als Zwischenraum 20 cm Luft, in den Bereichen, wo mit Erde über die Fußboden Kante aufgefüllt wurde, habe ich den Zwischenraum mit wasserdichtem Beton ausgefüllt. An den Aluminiumfenstern habe ich Aluminium- Rolladen, die ausgeschäumt sind.
3. Will ich nun tagsüber die Fenster offen lassen strömt die heiße Luft durch das Haus, um dieses wiederum zu vermeiden, muss ich an Süd- und Westseite sehr viele Bäume anpflanzen, denn die Natur bietet sehr guten Schutz gegen die Hitze. Sehr gut eignen sich die sehr schnell wachsenden Eukalyptusbäume. In drei Jahren sind sie schon haushoch. Gegen das abfallende Laub bringe ich an der Dachrinne den engmaschigen Maschendraht an, so kann das Laub abtrocknen und der Wind treibt es weiter.
4. Eine weitere, jedoch sehr teure Art ein kühles Haus zu Bauen, ist mit zurecht geschnittenen Baumstämmen zu arbeiten, wie es in den Alpen zu sehen ist, sehr dicke Bohlen haben einen hervorragenden Isoliereffekt.
5. Im Endeffekt bleiben immer die Fenster ein Problemfall. So ist es immer zweckmä0ig vor dem Haus viele Bäume anzupflanzen, das wird auf Dauer die billigste Alternative. Mag es im Freien noch so heiß sein. Unter dem Blätterdach der Bäume ist es immer angenehm kühl. Also wieder mit der Natur arbeiten.
6. Letzte Möglichkeit, das UG ringsum mit Erde anfüllen, hierbei muss ich natürlich die Außenmauern zweischalig mauern und den Zwischenraum mit wasserdichtem Beton ausfüllen. In die oberste Decke baue ich Ventilatoren ein, die die warme Luft absaugen, so wird die kühle Luft aus dem UG auch nach oben transportiert.

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#129 von Manfred , 08.01.2010 08:31

Guten Morgen Thai fun,
ich bin nun mal auf dein Fotoalbum gelandet, ich muss sagen, du hast ein kleines Schmuckstueck. Hast du den Plan selbst entworfen? Wie sind die Aussenwaende erstellt, mit Hohlblock oder Ytong? Was hat das Haeuschen gekostet=?
Du schreibst es steht im Sueden, doch nicht bei den Moslems !!!

Einen schoenen Tag wuenscht dir Manfred

 
Manfred
Beiträge: 241
Registriert am: 02.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#130 von thai.fun ( Gast ) , 08.01.2010 17:35

Hallo Manfred, nett das Du Dich für mein Häuschen im Süden Nakhon Sri Thammarat bei nicht Moslems interessierst.

Gib mal unter Google Earth unter suchen, dass Wort (Ort in Thailand) Ban Lamnao ein.
Dann siehst du ziemlich genau wo ich gebaut habe.

Dann hau mal auf den Link nachstehend und Du findest vieles was Dich interessiert über mich und mein Hausbau!
Wundere mich immer wieder das dies noch nicht von allen gelesen wurde nach so langer Zeit.
http://thailand.talk4um.de/f73t8....html#p7652
Vielleicht siehst (bemerkst) Du ja dann noch viel mehr Geschichten von mir hier im talk4um?

Liebe Grüsse der thai.fun Max

thai.fun

RE: Hausbau in Thailand

#131 von Allgeier , 20.01.2010 21:09

Irgendwo habe ich mal gelesen das man mit Baukosten zwischen 4000 und 7000 Bath pro ueberdachter Flaeche beim Hausbau rechnen kann. Abhaengig von der Ausstattung.
Wie schaut's da bei euch aus? Kommt das bei euren Palaesten hin? Kann man die Zahlen als Richtwert nehmen?

Andere Frage:

Glaubt ihr man bekommt ein Grundstueck mit ein paar Rai und einem kleinen Haus fuer 500000 Bath? Oder das ist utopisch?

Allgeier

 
Allgeier
Besucher
Beiträge: 2.388
Registriert am: 03.10.2009


RE: Hausbau in Thailand

#132 von Rong Kwang ( gelöscht ) , 20.01.2010 21:23

Zitat von Allgeier
Irgendwo habe ich mal gelesen das man mit Baukosten zwischen 4000 und 7000 Bath pro ueberdachter Flaeche beim Hausbau rechnen kann. Abhaengig von der Ausstattung.
Wie schaut's da bei euch aus? Kommt das bei euren Palaesten hin? Kann man die Zahlen als Richtwert nehmen?

Andere Frage:

Glaubt ihr man bekommt ein Grundstueck mit ein paar Rai und einem kleinen Haus fuer 500000 Bath? Oder das ist utopisch?

Allgeier


Reisacker kostet hier von 20000 bis 30000 pro Rai ( Bauland ) ? So ein paar rai ( 2 ) sind mindestens 60.000
bleiben 440.000 für ein kleines Haus , möglich ist es theoretisch damit zu bauen
deine 4000 - 7000 kannst du schon als Richtwert nehmen aber nach oben offen kommt halt an was man will
sparen würde ich aller dings nicht an der DachIsolierung und beim Schlafzimmer evtl Doppelwandig mauern
was du da sparst brauchst du später mehr energie für Kühlung
wens Richtig Isoliert is kommst du fast das ganze jahr ohne Air con aus Padlom reicht dann


für ein vernünftiges Haus gehe ich allerdings von mind. 1 Lan Bath aus ohne grundstück
wobei ein Grundstück bei uns an der Hauptstrasse auch 1 Lan Bath pro Rai kostet

Rong Kwang

RE: Hausbau in Thailand

#133 von Somprit , 20.01.2010 22:06

... nun hier bei uns, in unserer Ecke, Stadtrand Chiang-Mai, sehr zentral zum Airport, Bahnhof, Zentral-Bus-Station = jeweils 5 Minuten, kostete der Tarang-Wah, diese gerade mal 4 qm 17.500 Baht
Natürlich kannst Du auch außerhalb solch eines geschlossenen Video-überwachten Moo-Ban Land, den Rai für 500.000 Baht oder weniger kaufen... alles auf "Stadt-Rand-Gebiete" bezogen.
Ein Haus mit ca. 60 Tarang-Wa unter 1, 5 Million Baht kann man(n) vergessen, ich (meine Frau )hatte solche Häuser einige Zeit zur Vermietung an Farang angemietet.
Hier in unserem Moo-Ban bekommt man(n) nichts unter 3,5 Mill. Baht, Haus incl. ca. 80 Tarang-Wa, d.h., des Nachbars Haus ist fast auf Griffweite entfernt ...
Ich denke, dass deine Frage @Allgeier, kaum aus dem Stegreif beantwortet werden kann und sehr spezifisch ist .... Reisland... tja, und die Vorbereitung zum Bau, das Auffüllen, damit die Fundamente nicht wegrutschen.... ich denke, man(n) kann deine Frage nicht zufriedenstellend beantworten... zudem die Landpreise dort im Isaan kann man(n) die mit dem Norden hier vergleichen... wohl kaum!
Entscheidend sind wohl auch die "Ansprüche".
Einst hatte ich 1 Rai incl. schönem Bungalow nach deutschen Maßstäben... kostete mich 20.000 EURO ... in der Pampa

Somprit  
Somprit
Beiträge: 5.350
Registriert am: 23.09.2009


RE: Hausbau in Thailand

#134 von Binturong , 20.01.2010 23:02

Allgeier,

wieso möchtest du dein Miethaus gegen ein Eigentumshaus eigentlich tauschen? (Jeder Deutsche und dann auch noch fast Schwabe kennt die Antwort eigentlich.) Aber wie du sicher weißt, ist mieten die billigste Form des Wohnens.
Da du dich ja mit dem Gedanken herumschlägst selber ein Eigenheim zu erstellen, bist du dir auch wirklich sicher, dass du es da willst, wo du es willst? Oder ist es vielleicht nicht ratsamer für dich, dich noch ein bisschen im schönen Thailand um zu schauen? - Ich denke, ich habe da mal was von dir vernommen. Denn da wo das Haus dann steht, da bleibt man auch meistens.

Die 500.000, nur das Haus, habe ich Anfangs, auch angenommen. Wurde und wird beim bauen aber deutlich überschritten. Vorsicht!

Meine Hütte ist weiß Gott nichts Besonderes. Keine Isolierung, keine Glasfenster, keine Moskitonetze, nur die überm Bett. Das einzigste sind Betonziegelsteine mit 12 cm dicke. Die nur wegen der Optik.
Ich würde und habe auf eine Dachisolierung verzichtet. Das Dach ist steil und sehr gut belüftet. Wenn du dann den Dachgiebel auch noch „offen“ lässt, damit die heiße Luft rausgehen kann, so hast du (ich wenigstens) mit der Hitze wenig Probleme.
Der Van reicht völlig aus bei mir.
Schau auch darauf, dass das Dach ums ganze Haus – überall – genug (genug gibt es fast gar nicht) Schatten wirft.

Zitat
Reisacker kostet hier von 20000 bis 30000 pro Rai ( Bauland ) ?



Das ist dann aber das „rohe“ Land. Da ist weder das Auffüllen mit Erde, noch elektro. Anschluss, Telefon, noch Wasseranschluss dabei und die Steuer fürs Kaufen muss auch noch bezahlt werden.
(Sorry Rong Kwang, ich will Allgeier nur damit sagen, dass er sich ja nicht einbildet mit 30.000 wäre der Käse gegessen.)

Zitat
für ein vernünftiges Haus gehe ich allerdings von mind. 1 Lan Bath aus ohne grundstück



Danke Rong Kwang,
du hast ja meines schon gesehen. Ich liege fast genau zw. Allgeier und dem vernünftigen Haus. Alte Bretterbude eben… .
– Könnt ich jetzt aber sauer sein. Bin ich aber nicht.


Was nützt das schönste Haus, wenn keine Liebe drin ist?
Siggi Neidhart

Binturong  
Binturong
Beiträge: 2.837
Registriert am: 29.09.2009


RE: Hausbau in Thailand

#135 von gixxer72 , 21.01.2010 09:32

Hallo an alle

denke auch diese Frage laesst sich fast nicht beantworten, das faengt bei deer Lage und der groesse des Grundstuecks an und hoert bei der Groesse und Ausstattung des Hauses auf.
Habe fuer unsere 13 Rai Ackerland in der voelligen Abgeschiedenheit auch 400.000 hingeblaettert......und fuer unser Haus (sehr klein ...60 qm....aber 150qm ueberdacht, nur 1 stoeckig) komme ich Momentan, nach 6 monatiger ausfuehrlicher Planung (nur Eigenleistung keine Arbeiter) auf Materialkosten von Rund 750.000 ....muss mal schauen ob ich meine Planungsbilder hochladen kann????

Also 500.000 halte ich fuer sehr wenig !!!

Viele Gruesse zurzeit gerade aus BKK

Thorsten

 
gixxer72
Beiträge: 17
Registriert am: 19.01.2010


   

Was braucht es um gluecklich zu sein?
Thai- Toilette oder Farang- Toilette ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de